schreiben

Beiträge zum Thema schreiben

LK-Gemeinschaft
Mehrere verunsicherte Bürger meldeten der GSW ein gefälschtes Anschreiben eines Inkassobüros. Archiv-Foto: privat

Gefälschte Inkassoschreiben
GSW-Kunden wurden unter Druck gesetzt

Verunsicherte Bürger haben sich vergangenen Donnerstag in den Kundencentern der GSW gemeldet und von einem Anschreiben eines Inkassobüros berichtet, welches Forderungen aus einer angeblich nicht bezahlten „Strumrechnung“ (Originaltext) eintreiben möchte. Kamen. Die Mitarbeiter*Innen in den Kundencentern konnten jedoch direkt entwarnen und die Kunden beruhigen, dass eine derartige Forderung nicht besteht und es sich um eine Fälschung beziehungsweise reine Abzocke handelt. Allem Anschein...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 17.11.19
  •  1
Politik
Im ehemaligen JKG-Gebäude soll es einen Teilstandort der Gesamtschule Waltrop geben. Foto: Archiv

Schulausschuss steht vor Grundsatzbeschluss
Gesamtschule Waltrop: Teilstandort in Ickern

Im Gebäude der ehemaligen Janusz-Korczak-Gesamtschule an der Waldenburger Straße, soll es zum Schuljahr 2020/21 einen Teilstandort der Gesamtschule Waltrop, in Trägerschaft der Stadt Waltrop, geben. Dies geht nun auch offiziell aus der entsprechenden Sitzungsvorlage des Schulausschusses hervor. Dieser tagt am Donnerstag (21. November), um 17 Uhr. Dann wird ein Grundsatzbeschluss gefasst. Daraus wiederum ergeben sich finanzielle Auswirkungen. Genauere Angaben sollen in einer späteren...

  • Castrop-Rauxel
  • 16.11.19
LK-Gemeinschaft
Es ist wieder soweit: Hobbypoeten aus Hagen, Herdecke, Wetter und Breckerfeld spitzt die Federn: Der Stadtanzeiger startet heute seine beliebte Aktion "Ein Tannenbaum für ein Gedicht". Dirk Heimhard, Chef auf Gut Kuhweide, stellt erneut zehn Bäume für die Dichter zur Verfügung, die uns die schönsten Weihnachtsgedichte zuschicken.
2 Bilder

A Tännschen please!
Gedichte für 'ne Fichte: Zehn Hobby-Poeten können sich einen "Wunschbaum" auf Gut Kuhweide aussuchen

Zehn Hobby-Poeten können sich einen "Wunschbaum" auf Gut Kuhweide aussuchen Was für ein edles Gewächs wird denn in diesem Jahr zur Weihnachtszeit bei Ihnen im Wohnzimmer stehen? Nordmann-, Nobilis- oder doch Edeltanne? Eine große Auswahl der prächtigsten Weihnachtsbäume findet man im idyllisch gelegenen Gut Kuhweide in Delstern. Genau hier findet am Samstag, 14. Dezember, die Siegerehrung für die zehn besten Hobby-Poeten statt, die sich an unserer traditionellen Aktion "Ein Tannenbaum für ein...

  • Hagen
  • 16.11.19
  •  1
Kultur

Tages-Workshop Kreatives Schreiben
Vom Strömen und Ruhen - Kreatives Schreiben im Angertal

Durch Herbst, Winter, Frühling, Sommer, Herbst ~ wiederholt sich die Natur in fortlaufender Bewegung und Veränderung, strömend und ruhend in jeder Jahreszeit. Ein Novembertag: Inspiriert, unterstützt und begleitet von geeigneten Impulsen können Sie ... -  dem Strömen und Ruhen um und in sich nachspüren -  Erlebtes in Worten, Gesten, Zeilen und Texten in  stimmigem Ausdruck erfassen  und in Form bringen, ohne Druck Literarisches hervorbringen zu müssen -   im...

  • 26.09.19
Kultur
Bürgermeister Christoph Gerwers im Interview mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern des vergangenen Jahres. Foto: Stadt Rees

Angebot findet in den Herbstferien statt
Schreiben wie ein Profi – Schreibwerkstatt in der Stadtbücherei Rees

REES. In den Herbstferien findet vom 15. bis zum 24. Oktober wieder eine Schreibwerkstatt für Jugendliche in der Stadtbücherei Rees statt. Das Angebot richtet sich an Jugendliche im Alter zwischen 12 und 18 Jahren. Der Journalist und Autor Erwin Kohl versorgt die Teilnehmer mit Tipps und Tricks und begleitet durch den Workshop. Ein fesselnder Anfang, ein spannendes Ende, geheimnisvolle Personen und interessante Dialoge sind einige Themen, die an den sechs Terminen behandelt werden. „Die...

  • Rees
  • 20.09.19
Kultur
Im Rahmen des Kunstprojekts „Engel der Kulturen“, das dieses Jahr in Voerde mit Leben gefüllt wird, findet am Montag, 7. Oktober, ab 18 Uhr in der Stadtbücherei Voerde, Im Osterfeld 22, ein gemütlicher Leseabend statt, an dem das interkulturelle Zusammenleben im Mittelpunkt steht.

Aus dem Leben gegriffen
Schreibaufruf an Bürger aus Voerde zu Geschichten von Vielfalt und dem Zusammenleben mit verschiedenen Kulturen, Nationen und Religionen

Im Rahmen des Kunstprojekts „Engel der Kulturen“, das dieses Jahr in Voerde mit Leben gefüllt wird, findet am Montag, 7. Oktober, ab 18 Uhr in der Stadtbücherei Voerde, Im Osterfeld 22, ein gemütlicher Leseabend statt, an dem das interkulturelle Zusammenleben im Mittelpunkt steht. Dabei sollen Geschichten von Voerder Bürgern vorgelesen beziehungsweise vorgetragen werden, in denen es um persönliche Erfahrungen mit Personen anderer Herkunft, anderer Kulturen und Religionen geht. Hierunter...

  • Voerde (Niederrhein)
  • 12.09.19
LK-Gemeinschaft
Anni im Schulbüro

Berufsleben
Wie ich zu einem neuen Job kam

Der Name Ilse wird Euch ja schon bekannt vorkommen, von ihr habe ich ja bereits geschrieben. Ilse und ich waren befreundet und sie wollte mich unbedingt in die Firma holen, in der sie das Schreibbüro leitete. Ich hatte ja eine feste Arbeitsstelle und wollte auch von meinem Anwaltsbüro nicht weg, hier hatte ich schon meine Lehre als ReNo-Gehilfin absolviert und hatte die Aussicht auf den Job als Bürovorsteherin. Aber Ilse gab nicht auf und spannte sogar meine Familie in ihre Bemühungen mit...

  • Bochum
  • 05.09.19
  •  5
  •  4
LK-Gemeinschaft
Foto:
Gudrun Wirbitzky

Ich schreib für euch
Demnächst in Fortsetzung

Hier bin ich, noch ein paar Worte über mich Ich bin ein Bochumer Mädchen, 1947 geboren, habe die Weilenbrinkschule in der Stadt besucht und nach Beendigung der Schulzeit eine Lehre als Rechtsanwalts- und Notargehilfin absolviert. Das war eine gute Entscheidung, denn die deutsche Sprache lag mir. Ich hatte schon immer Bücher verschlungen. Ich war 39 Jahre verheiratet, mein Mann ist verstorben, lebe aber wieder in einer Partnerschaft. Habe 1 Tochter und 3 Enkelkinder und hoffe darauf, noch...

  • Bochum
  • 01.09.19
  •  10
  •  5
Kultur

Autobiografisches Schreiben ~ Das Leben als Text
Schreiben und ...

- sich durch geeignete Anregungen und Impulse begleiten lassen, um im Innehalten in die eigene Vergangenheit zu reisen - Erinnerungen im persönlichen Ausdruck fließen lassen   - Erlebtes in Worten, Sätzen, Zeilen und Texten für sich erfassen , ggf. neu bewerten und in der eigenen Lebensgeschichte verorten - sich in vertrauensvoller Atmosphäre mit anderen austauschen - im Miteinander anregende Vielfalt erleben ... und Räume öffnen sich - auch für heute und morgen. Herzlich...

  • Essen-Kettwig
  • 21.08.19
Kultur

Kreatives Schreiben
Schreiben und ...

- sich durch geeignete Schreibimpulse, Techniken und Übungen begleiten lassen, um Erlebtes, Bilder, Gedanken, Stimmungen stimmig in Worten, Sätzen, Zeilen, Texten zu fassen - zu persönlichem Ausdruck finden, dabei persönlich Wertvolles entstehen lassen, ohne Druck Literarisches hervorbringen zu müssen - in vertrauensvoller Atmosphäre und im Austausch sich und anderen begegnen - Vielfalt erleben Herzlich willkommen! Wann? 1. Kurs: Montags, 14­-tägig, 10 Termine Beginn: 2. Sept....

  • Essen-Kettwig
  • 21.08.19
LK-Gemeinschaft
Saure Gurkenzeit....
Ach watt....

Nix los ?
Sommerloch und saure Gurkenzeit👀

Sommerloch und Gurkenzeit : Das Sommerloch ist eine Bezeichnung die jeder von uns kennt,ein Bezug auf nix los in Massenmedien, besonders Tagespresse. Die nachrichtenarme Zeit,immer weniger relevante Ereignisse, kaum ereignissreiche Termine, der Sport ist wettkampfslos. Die Politik macht schon wieder Siesta. Das Sommerloch ist... saure Gurkenzeit - vor allem der Juli. Warum nicht das Sommerloch stopfen und ein paar spannende Beiträge liefern? Hey, sicher hat der eine oder andere von euch...

  • Bochum
  • 13.07.19
  •  35
  •  5
LK-Gemeinschaft
...da kommt man heim, und liebe POST ist da!
4 Bilder

SCHREIBEN BRIEFE POSTKARTEN egal was, SCHREIBEN und LESEN
ES IST SOOOO SCHÖÖÖÖNNN...

... es ist so schön, P O S T zu bekommen! DA kommt man schweißnass und angestrengt nach HAUSE, derzeit, bei diesem HITZE-Sommer-Wetter, hat die Hände voller Einkaufstaschen, ZEWA und oder Klopapier, bekommt mit MÜHE den Schlüssel in das Türschloss, muss einige Stufen noch hinauf und ist dann bald endlich da, ... daheim! HALT, noch schnell einen Blick in den Briefkasten werfen, und dann endlich hinein, in die GUTE Stube... PIPI muss ich auch schon wieder! DOCH, was ist DAS??? Das...

  • Essen-Ruhr
  • 26.06.19
  •  12
  •  5
Kultur
... soso, John Strelecky erzählt uns was´...
13 Bilder

BÜCHER LESEN BÜCHER LESEN BÜCHER LESEN
LEBENS-SINN und UNSINN...!?!

LESEFREUDEN im  FRÜHLING und SOMMER ... eine alte Leidenschaft NEU entdeckt, ENDLICH! ... ein schon vor vielen, vielen JAHREN geschriebenes BUCH... was sicher SEHR VIELE Menschen bereits kennen... ... eine Erzählung... über den SINN des Lebens DAS CAFÉ am Rande der WELT (John Strelecky) Endlich habe ich sie wieder, wieder zurück. So voll und ganz, glaube ich. Endlich. Hat ja auch nun einige Jahre gedauert, bis es wieder so richtig funzte´, wenngleich sie ja eigentlich immer,...

  • Essen-Ruhr
  • 16.06.19
  •  9
  •  4
Kultur
Bernhard Büscher hat seine Gedichte veröffentlicht.

Kamener Ex-Polizist veröffentlicht Gedichte
Bernhard Büscher schreibt über Dinge, die ihn bewegen

Eigentlich ist er Polizist im Ruhestand, aber jetzt ist er unter die Lyriker gegangen: Bernhard Büscher hat seinen ersten Gedichtband veröffentlicht. 35 Jahre lang war Bernhard Büscher Polizeibeamter, davon 15 Jahre in der Kamener Innenstadt. „Ich war Bezirksbeamter. Oder auch Dorfsheriff“, erzählt er schmunzelnd. Aber er ist auch Lyriker. Seine ersten Veröffentlichungen sind im Sammelband „Schlafende Hunde VI“ von Herausgeber Thomas Bachmann zu finden. Mittlerweile hat er aber auch seinen...

  • Kamen
  • 20.05.19
  •  1
Kultur
Das Foto stammt aus der Anthologie „Sei still und sitz gerade“ der Gruppe Schreibzeiten.     Foto: privat

Erzählcafé im Kultur- und Stadthistorischen Museum
Hautnah und mitten aus dem Leben

Das Kultur- und Stadthistorische Museum lädt am Sonntag, 19. Mai, um 15 Uhr im Stadtmuseum am Johannes-Corputius-Platz 1 am Innenhafen zum "Erzählcafé“ ein. Das klassische „Erzählen“ von früher gerät auch in der digitalisierten Welt, in der Kommunikation immer mehr in Soziale Medien verlagert wird, nicht aus der Mode. Großeltern erzählen ihren Enkeln wie es war, als sie in ihrem Alter waren, Zeitzeugen berichten von Ereignissen, die die jüngste Geschichte geprägt haben und immer mehr...

  • Duisburg
  • 12.05.19
Ratgeber
Der eintägige Workshop "Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für Vereine" der Volkshochschule Dinslaken deckt die ganze Bandbreite von moderner Öffentlichkeitsarbeit ab.

Workshop an der VHS in Dinslaken
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für Vereine

Der eintägige Workshop "Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für Vereine" der Volkshochschule Dinslaken, Friedrich-Ebert-Straße 84, am Samstag, 18. Mai, von 10 bis 14 Uhr deckt die ganze Bandbreite von moderner Öffentlichkeitsarbeit ab. Wie schreibe ich eine Nachricht? Wie meistere ich die Kunst des ersten Satzes? Wie schreibe ich so, dass der Leser nicht sofort wieder aussteigt? Carmen Friemond führt leicht verständlich und praxisnah ein in den Umgang mit Journalismus und auch mit...

  • Dinslaken
  • 08.05.19
Kultur
6 Bilder

Neuerscheinung im Moko-Verlag: Vor meiner Tür
Vater und Tochter nach über einem Vierteljahrhundert wieder vereint

... in einem Buch! Anthologie-Ausschreibung  Als ich von der 5. Ausschreibung von Markus' Autorenstammtisch las, nämlich für eine Anthologie mit dem Titel "Vor meiner Tür", war mir sofort klar, dass ich mich bewerben würde. Nach den "Alltagsgeschichten" und "Lachen hilft" sagte mir auch dieses Thema sehr zu und über meine Heimat, den Niederrhein, gibt's immer viel zu erzählen.  So kramte ich in meinem Geschichten, zu niederrheinisch auch "Döntjes" genannt, und fand so manches...

  • Kleve
  • 09.03.19
  •  13
  •  7
Kultur
Autor Sascha Pranschke leitet ab 23. Januar wieder die Schreibwerkstatt im Kulturzentrum balou e.V. in Dortmund-Brackel.

Kursbeginn am 23. Januar – Anmeldungen ab sofort möglich
Autor Sascha Pranschke leitet die Schreibwerkstatt im „balou“

„Story – die Schreibwerkstatt“ heißt der Kurs, der am 23. Januar im Kulturzentrum balou e.V. startet. Mit der Unterstützung des professionellen Autoren Sascha Pranschke („Am Ende der Welt liegt Duisburg am Meer“) tasten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer dieses Kurses schrittweise an das Verfassen einer eigenen Geschichte heran – von der Ideenfindung über die Erschaffung origineller Figuren und die Konstruktion eines spannenden Plots bis zur Wahl der richtigen Perspektive und der...

  • Dortmund-Ost
  • 11.01.19
  •  1
Kultur
Über Bretter, die die Welt bedeuten, aber auch ganz normales Alltags-Theater schrieben Dortmunder Schüler, die besten wurden ausgezeichnet.

650 Schüler schrieben zu „So ein Theater“
Strahlenden Gewinner des Literatur-Wettbewerbs

Mit der feierlichen Preisverleihung im Opernhaus fand der Dortmunder Literaturwettbewerb seinen Höhepunkt. Insgesamt rund 650 von knapp 40 Dortmunder Schulen haben sich in den vergangenen Monaten mit dem Thema „so ein Theater“ auseinandergesetzt und es in Form von Gedichten, Aufsätzen, Kurzgeschichten, Parabeln oder Szenen eines tatsächlichen Theaterstücks verarbeitet. "Wir waren begeistert, wie kreativ und vielfältig die Schüler das Thema umgesetzt haben", sagte Thomas Kirmse vom Sponsor...

  • Dortmund-City
  • 26.11.18
  •  1
  •  1
Überregionales
Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind von Joanne K Rowling. Foto: der Hörverlag/Randomhouse
3 Bilder

Hörbuchkompass: Fragen über Fragen und eine Menge Geheimnisse

Heute kämpfen wir aktiv gegen die Montagsstimmung: einfach mitmachen und gewinnen! Ihr könnt wieder drei "Bücher" gewinnen. Das beste daran, sie werden euch sogar vorgelesen. Perfekt, um sich eine Auszeit zu nehmen. Vielleicht auf dem Balkon, in der warmen Herbstsonne, mit einem Kaffee und ein paar Keksen? Einfach nur zuhören, die Augen schließen und der Fantasie freien Lauf lassen. Heute stellen wir euch also drei Hörbücher vor und mit ein bisschen Glück geht eines davon bald in euren Besitz...

  • Essen-Nord
  • 10.09.18
  •  10
  •  7
Überregionales
Eine fiktive autobiografie von Margaret Tudor. Foto: rohwolt Verlag
3 Bilder

Bücherkompass: Konkurrenz, ein Attentat und die Suche nach einem Manuskript

Wir haben wieder drei neue Bücher für euch am Start. Es geht um Neid, Drama, Konkurrenz, Leid und Enttäuschung. Ihr könnt entscheiden zwischen einer Reise ins alte England, in dem Konkurrenz und Neid das Leben von Margaret Tudor, Schwester von König Heinrich VIII., bestimmen, und einem Einblick in die Geschichte von Anders Breivik. Oder ihr begebt euch zusammen mit Ariane in Schweden auf die Suche nach einem Manuskript ihres verstorbenen Vaters.  Philippa Gregory: WolfsschwesternDieser Roman...

  • Essen-Nord
  • 04.09.18
  •  16
  •  11
Kultur
Ein Roman von Wendy Wax. Über Liebe, Freundschaft und Häuser am Meer. Foto: Rohwolt Verlag
3 Bilder

Bücherkompass: Realsatire, Freundschaft und eine Vermisste

Der Bücherkompass ist wieder da. Nach einer kleinen Auszeit habt ihr jetzt wieder jede Woche die Chance ein Buch zu gewinnen. Euch erwarten unglaubliche aber wahre Schlagzeilen aus aller Welt, ein Roman über Freundschaft, Liebe und Häuser am Meer sowie ein spannender Inspector-Lynley-Roman über ein kleines vermisstes Mädchen. Von Freundschaft und schrecklichen SchicksalsschlägenIn "Die alte Villa am Strand" geht es um drei Freundinnen: Madeleine, Avery und Nicole. Nicole hat hohe Schulden,...

  • Essen-Nord
  • 16.08.18
  •  20
  •  10
LK-Gemeinschaft
Hannah durfte als erste aus ihrem Buch vorlesen. Darin erzählt sie von einer quitschgelben Maus, die sich etwas vom Regenbogen wünscht.
2 Bilder

Kinderbücher mal anders

Bücher für Kinder gibt es wie Sand am Meer, doch was ist mit Werken von Kindern? Im Rahmen eines Ferienprojektes der ev. Jugend Rotthausen und der OGS Mechtenberg haben es 16 Kinder auf sich genommen, ihre eigenen Geschichten zu schreiben. Die Resultate sind an Kreativität kaum zu überbieten. GE. Während viele Erwachsene nur davon träumen können, irgendwann ihr eigenes Buch in den Händen zu halten, sind die Kinder der OGS Mechtenberg schon längst zu kleinen Schriftstellern geworden. In...

  • Gelsenkirchen
  • 08.08.18
Überregionales
Neun Schüler - acht Mädchen und ein Junge - zwischen sieben und elf Jahre haben unter der Leitung von Angelika Tenbergen an dem Projekt "Mein Buch" der Bürgerstiftung Rhein-Lippe "Kreativ" an der GGS Friedrichsfeld teilgenommen. Stolz präsentierten sie in der vergangenen Woche das Ergebnis ihrer zehnwöchigen Arbeit.

Literarische Reise durch die Gefühlswelt: Kinder der GGS Friedrichsfeld in Voerde schreiben ihr eigenes Buch

Mitten auf einer Tischtennisplatte auf dem Schulhof der Gemeinschaftsgrundschule Friedrichsfeld sitzt eine Gruppe Kinder. Und liest - voller Stolz - aus einem Buch. Denn: Dieses Buch ist nicht irgendein Buch. Dieses Buch haben die Dritt- und Viertklässler ganz allein geschrieben. "Das ist die verrückte Barbara", erzählt Seyda und hält ein selbst gemaltes Bild einer blauen Figur mit großen Kringelohren und schwarzem Bart in die Kamera. "Die sieht halt anders aus und ist ein bisschen verrückt....

  • Voerde (Niederrhein)
  • 08.06.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.