Schrottplatz

Beiträge zum Thema Schrottplatz

Blaulicht
Mit einer Axt ging ein 22-Jähriger am Samstag auf einen Mitarbeiter eines Schrottplatzes in Altenessen los. Bei seiner Festnahme beschimpfte er die Polizeibeamten als "Nazis".

Mann geht nach Hausverbot auf Schrottplatz mit Axt auf Mitarbeiter los

Axtattacke in Altenessen: Trotz Hausverbot tauchten die beiden Männer am Samstag wieder auf dem Schrottplatz an der Stauderstraße auf. Der 38-jährige Mitarbeiter des Platzes forderte die ungebetenen Besucher auf, das Gelände umgehend zu verlassen. Doch statt der Aufforderung nachzukommen, zog ein 22-Jähriger eine Axt und schlug damit in Richtung des Mitarbeiters. Der 38-jährige Mann wurde hierbei leichtverletzt . Nach einer  ambulanten Behandlung konnte er allerdings vor Ort verbleiben. Der...

  • Essen-Borbeck
  • 12.10.20
Blaulicht
Tatort war ein Schrottplatz an der Frydagstraße in Lünen.

Räuber fesseln Opfer auf Schrottplatz

Beute machen, Opfer fesseln und dann die Flucht - in etwa nach diesem Schema überfielen zwei Unbekannte einen Schrottplatz in Lünen. Die Polizei sucht die Männer.  Tatort war am Dienstag gegen 10.30 Uhr ein Metallhandel an der Frydagstraße in Lünen. Die Täter kamen auf das Gelände, bedrohten im Büro eine Mitarbeiterin und einen Kunden mit einer Schusswaffe und erbeuteten so Geld in unbekannter Höhe. Die Räuber wollten dann wohl auf Nummer sicher gehen und fesselten ihre Opfer, danach flüchteten...

  • Lünen
  • 25.08.20
Politik

CDU-Bezirksfraktion begrüßt den Vorstoß – Frage nach Bodengutachten
Wohnquartier auf ehemaligem Richter-Gelände

Die politische Sommerpause ist vorbei und die Bezirksvertretung für den Stadtbezirk VII tritt am kommenden Dienstag, 8. Oktober zu ihrer nächsten Sitzung zusammen. Auf der Tagesordnung steht auch die Aufstellung eines Bebauungsplanes für das ehemalige Gelände der Recyclingfirma Richter an der Joachimstraße. Laut Verwaltungsvorlage gibt es Bestrebungen eines Investors hier ein Wohnquartier mit Ein- und Mehrfamilienhäusern samt vierzügiger Kita zu bauen. Insgesamt sollen 150 Familien hier ein...

  • Essen-Steele
  • 04.10.19
  • 2
Blaulicht
Ohne Gewerbeanmeldung wurde der "Schrottplatz" im Evinger Süden betrieben - zahlreiche Umweltdelikte inklusive.
2 Bilder

Erhebliche Umweltverstöße auf Schrottplatz ohne Gewerbeanmeldung im Süden Evings
Altöl und andere Betriebsflüssigkeiten sickerten ungefiltert ins Erdreich

Auf einem Betriebsgelände nördlich des Naturkundemuseums sind am gestrigen Donnerstag (9.5.) durch Mitarbeiter der Stadt und der Dortmunder Polizei erhebliche Umweltverstöße festgestellt worden. Auf den ersten Blick sieht das Gelände im Süden Evings aus wie ein handelsüblicher Schrottplatz. Ist es jedoch nicht. Über hundert unsachgemäß gelagerte Autowracks - zum Teil übereinander gestapelt - fanden die Ermittler bei einer richterlich angeordneten Durchsuchung auf dem Gelände eines 71-jährigen...

  • Dortmund-Nord
  • 10.05.19
Vereine + Ehrenamt
Schrottfahrzeuge im öfftl. Straßenraum mit Öl-/Benzinverlust. Für die Wasserbehörde alles nicht signifikant.

Einige Schritte sind gegangen, aber es ist noch ein langer Weg!

Das ist das Resümee der rd. 40 Besucher der BIGWAM Bürgerversammlung am Donnerstag. Zu Gast war der Leiter des Ordnungsamtes Jörg Stratenwerth sowie der Leiter des Amtes für Stadterneuerung Stefan Schwarz und seiner für Jugendhilfeplanung zuständigen Kollegin Dr. Gaby Reinhard (auch Gfn der ISSAB der Uni DUE). Der BIGWAM-Vorsitzende Klaus Barkhofen berichtete zunächst über das Antwortschreiben an den MdL Mostofizadeh, das er vom Ordnungsdezernenten Kromberg auf unsere Begehung im Frühjahr 2018...

  • Essen-Nord
  • 20.06.18
  • 2
Überregionales
Großeinsatz der Feuerwehr auf dem Hemmerder Landwehr: Schrottautos in Flammen. Foto: Anja Jungvogel

Goßeinsatz der Feuerwehr in Hemmerde: Schrottautos in Flammen

Auf einem Schrottplatz an der Hemmerder Landwehr standen am frühen Nachmittag des gestrigen Mittwochs mehrere Autos in Flammen. Ein Kunde hörte auf dem Gelände einen lauten Knall und bemerkte daraufhin das Feuer. Neben zwei Autos fingen wohl noch ein LKW und diverse Schrottteile Feuer. Fünf Löschfahrzeuge der Unnaer Feuerwehr mussten anrücken, um zu verhindern, dass die Flammen auf das Gebäude überschlugen. Fast zwei Stunden dauerte es, bis das Feuer gelöscht war. Die Hemmerder Landwehr war in...

  • Kamen
  • 31.01.18
  • 1
Überregionales

Schrottdiebe kurz nach der Tat festgenommen in Marl Brassert

Marl: Schrottdiebe kurz nach der Tat festgenommen.- Am Samstagnachmittag wurden zwei Männer auf einem Schrottplatz an der Elbestraße beobachtet, wie sie Metallschrott und einen Bolzenschneider in ihr Auto geladen haben. Anschließend fuhren sie weg. Wenig später konnte die Polizei das Auto auf der Heinrich-Heine-Straße anhalten. Im Kofferraum wurde der gestohlene Schrott gefunden. Bei der Durchsuchung der beiden Insassen konnten außerdem Messer sichergestellt werden. Die beiden Männer (31 und 44...

  • Marl
  • 06.03.17
Kultur
Georg von Glasow mit Werken seiner Ausstellung in kunstwerden.
Foto: Bangert
3 Bilder

Verlorenen Funktionen nachgespürt

Georg von Glasow mit der Ausstellung „EinBildungen“ in den Räumen von kunstwerden Der Kettwiger Fotograf Georg von Glasow eröffnete seine Ausstellung in den Räumen das Vereins „Kunstwerden“ in den Werdener Toren. Dort, wo ausgediente Industriegebäude nicht zerschlagen, sondern neuen kreativen Nutzungen zugeführt wurden, dort ist seine Fotografie bestens aufgehoben. Denn Georg von Glasow spürt verlorenen Funktionen nach. Dafür nutzt er sonntägliche Spaziergänge. Aber nicht im Wald, sein Revier...

  • Essen-Werden
  • 24.11.16
Kultur
13 Bilder

Der verrückteste Autofriedhof der Welt liegt mitten in NRW - Urban Exploration

Tief im Neandertal versteckt hat sich ein Düsseldorfer Oldtimerhändler diesen aussergewöhnlichen Schrottplatz "gegönnt". Zu seinem 50igsten Geburtstag im Jahre 2000 ließ er auf einem Waldgrundstück insgesamt 50 Fahrzeuge aus seinem Geburtsjahr 1950 platzieren. Diese Fahrzeuge verrotten nun seit 14 Jahren im Wald und es ist faszinierend und traurig zugleich zu sehen was aus den ehemaligen Schmuckstücken geworden ist. Mehr Fotos von mir gibt es hier zu sehen:...

  • Kamen
  • 11.11.14
  • 19
  • 9
Überregionales
Schrott wird mit dem Schweißbrenner in kleine Stücke geschnitten - doch ohne Ausweis gibt's keinen Ankauf.
3 Bilder

Schrottplätze schauen Dieben auf die Finger

Regenrohre oder Grabschmuck - Diebe stehen auf Metall, denn das bringt auf dem Schrottplatz pro Kilo satte Preise. Die Polizei ging Mittwoch in die Offensive gegen Kriminelle. In Lünen haben die Täter beim Verkauf von Diebesgut aber schlechte Karten: Ohne Ausweis gibt's kein Geld. Dachrinnen sind der Klassiker. Täter klauen die Rohre bei Nacht und Nebel von Häusern - und wollen die Beute später verkaufen. "Einbrecher haben sogar unsere Dachrinne abmontiert, hier auf dem Schrottplatz." Doris...

  • Lünen
  • 22.05.14
  • 1
  • 1
Kultur

Der Bücherbus: Ein Stück Gladbecker Stadtgeschichte

Da darf sich der neutrale Beobachter zumindest wundern: Die Gladbecker CDU stellt ganz offen die Existenz des städtischen Bücherbusses in Frage. Gerade die CDU, die sich doch sonst ganz besonders stark für das kulturelle Leben in Gladbeck einsetzt. Und der Bücherbus ist zweifelsohne ein Stück lokale Kultur-Geschichte. Zugegeben, das jetzige Gefährt ist schon ein paar Jährchen alt. Und wie es bei solchen „Oldtimern“ nun mal ist, gehören - zum Teil kostspielige - Reparaturen zu den unschönen...

  • Gladbeck
  • 19.04.14
  • 1
Überregionales
3 Bilder

Brand auf Schrottplatz in Hüsten

Hüsten. Am Nachmittag des 19. Juli gegen kurz nach 17:00 Uhr wurden die Hauptwachen Neheim und Arnsberg der Feuerwehr der Stadt Arnsberg, der Löschzug Hüsten, die Löschgruppe Müschede sowie der Rettungsdienst Hagelstein zu einem Feuer in einem Entsorgungsfachbetrieb in Hüsten alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte brannte ein Schrottberg, welcher aus verschiedenen Materialien bestand, in voller Ausdehnung. Sofort wurden mehrere Schlauchleitungen gelegt, und der Brand konnte von...

  • Arnsberg-Neheim
  • 20.07.13
Überregionales
6 Bilder

Schwarze Rauchsäule über Hüsten ruft Feuerwehr auf den Plan

Hüsten. Eine weithin sichtbare tiefschwarze Rauchsäule stand am Nachmittag des 18. September über Hüsten und kündete von einem Brand auf dem Gelände eines Entsorgungs- und Recyclingbetriebes im Drostenfeld. Dort war aus bislang ungeklärter Ursache Recyclingmaterial, das in offenen Containern und zum Teil auch lose auf dem Boden gelagert war, in Flammen aufgegangen. Zahlreiche Notrufe erreichten die Feuerwehr-Leitstelle in Meschede, woraufhin diese um 14:16 Uhr die Hauptwache und die Tageswache...

  • Arnsberg-Neheim
  • 18.09.12
Kultur
Der Metallkünstler studiert das Festival-Programm
13 Bilder

Der Schrottplatz. Schlaraffenland für den Künstler

Altes Eisen. Neu entdeckt. Künstlerisch in Szene gesetzt... Die Metamorphose von Schrott zur Kunst. Metall-Workshop „Bewegte Skulpturen“ im Kunstsommer Arnsberg. Der Schweißhelm auf dem Kopf, das Visier geöffnet. Seine fröhlichen Augen lugen hervor. In den schmutzigen Händen brummt die Bohrmaschine. Total fokussiert auf sein Werkstück steht Norbert Baumeister an der Werkbank. Seinen Arzt-Beruf hat er vor einigen Jahren an den Nagel gehängt. Seine freie Zeit nutzt er nun, um kreativ zu sein. Wir...

  • Arnsberg
  • 30.08.12
  • 10
Überregionales
Laut Untersuchungsergebnis war der Schrottbrand bei Richter ungefährlich. Foto: Lew

Kray: Schrottbrand war ungefährlich!

Das „Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz“ hat Entwarnung nach dem Schrottplatz-Großbrand bei Richter gegeben. Auf Anfrage der Medien hieß es, dass (u.a. auch bei den PCB-Werten) nur eine sehr geringe Schadstoffbelastung vorgelegen habe, weit unterhalb geltender Schwellenwerte. Ob sich die Anwohner nun wieder sicherer fühlen? Ein Krayer Dauer-Thema...

  • Essen-Steele
  • 27.09.11
  • 5
Überregionales
Die Feuerwehr ist bis auf die Brandwache abgezogen. Foto: Lew

Großbrand bei Schrott Richter - Kray eine einzige Rauchwolke - Feuerwehr gibt Entwarnung

Wieder einmal Schrott Richter, wieder einmal wird Brandstiftung vermutet, nur diesmal musste die Feuerwehr in den frühen Morgenstunden des Sonntags einen Großbrand bekämpfen. Drei Löschzüge mit 80 Beamten waren im Einsatz um einen zehn Meter hohen Schrotthaufen mit tausenden Litern Wasser und Löschschaum zu bekämpfen. Bedrohliche Rauchwolke Eine Rauchwolke verdunkelte ganz Kray und zog übers nördliche "Revier" in Richtung Recklinghausen. Per Lautsprecherdurchsagen wurden die Bürger angewiesen,...

  • Essen-Steele
  • 18.09.11
  • 1
Ratgeber

Keine Gefahr nach Schrottplatzbrand

Der Brand auf dem Gelände der Firma Georg Prison Motorzerlegung GmbH an der Stauder Straße hat keine negativen Folgen für Bevölkerung und Umwelt. Das hat eine umwelttechnische Prüfung des Landesamtes für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen ergeben. In dem Bericht, der dem Ausschuss für Umwelt, Verbraucherschutz und Grün und Gruga sowie den Betroffenen Bezirksvertretungen V und VI vorliegt, heißt es, dass durch das Feuer am Morgen des 20. Januars zwar „brandtypische...

  • Essen-Nord
  • 08.03.11
Politik
7 Bilder

Altenessen: Schrottautos in Flammen

Ein Großbrand auf dem Gelände eines Autoverwerters an der Stauderstraße in Altenessen schreckte am Donnerstagmorgen Anwohner und Mitarbeiter auf. Rund 100 Fahrzeuge gingen in Flammen auf, die Bevölkerung wurde aufgefordert, Türen und Fenster zu schließen. Messungen ergaben aber keine gefährlichen Schadstoffbelastungen. Noch Stunden später war die Feuerwehr mit dem Löschen von Glutnestern befasst. Die verbrannten Wracks, die dicht aufeinander gestapelt waren, mussten mit einem Bagger auseinander...

  • Essen-Nord
  • 21.01.11
  • 3
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.