Schrottsammler

Beiträge zum Thema Schrottsammler

Überregionales

Von wegen Schrottsammler - Dreister Diebstahl in Hünxe - Polizei sucht Zeugen

Im Fall eines dreisten Diebstahls in Hünxe appelliert die Polizei an mögliche Zeugen, sich zu melden. Darum geht's:  Am Donnerstagnachmittag gegen 13.45 Uhr hielten Schrottsammler vor einem Haus am Spickerweg. Ein zirka 40-jähriger Südländer und ein etwa 8-jähriger Junge stiegen aus dem Fahrzeug aus und betraten das Grundstück einer 43-Jährigen. Der Mann nahm eine Kupferdachrinne, mehrere Aufhängung und ein Blech, die wegen Arbeiten an dem Haus dort lagen, an sich und verstaute die...

  • Hünxe
  • 14.09.18
Überregionales
Nicht auszudenken, was im Falle eines Unfalls passiert wäre.

Polizei entdeckt Kinder und Erwachsene im Laderaum eines Schrottsammlers

Am Sonntagvormittag bemerkten Polizeibeamte im Begegnungsverkehr einen Lieferwagen, in dem augenscheinlich ein kleines Kind ungesichert auf dem Schoß einer Frau saß. Die Beamten wendeten und stoppten den Wagen auf der Wehringhauser Straße. Bei dem Fahrzeug handelte es sich um ein älteres Modell, dass zum Altmetallsammeln eingesetzt wurde. Am Steuer befand sich der 20 Jahre alte Fahrer, auf der Sitzbank neben ihm saßen ein 45-Jähriger und eine 21-Jährige, die ein zwei Jahre altes Mädchen auf dem...

  • Hagen
  • 07.08.17
Überregionales

Steele: Polizei erwischt viele dubiose Transporte

Am vergangenen Freitag (28. Juli) führte der Bezirksdienst der Polizeiinspektion Mitte, unterstützt von Beamten der Polizeiwachen Mitte und Steele, eine Kontrollaktion im Zusammenhang mit dem Transport von gesammeltem Altmetall, insbesondere durch südosteuropäische "Schrottsammler" im Umfeld der Straße Bonifaciusring, durch. Über 40 Fahrzeuge und Insassen nahmen die Beamten ins Visier. Bei den angehaltenen und kontrollierten Transportern ergab sich eine hohe Beanstandungsquote....

  • Essen-Steele
  • 01.08.17
  •  1
Überregionales

Ärgernis „Klüngelskerle“: Viele Altmetallsammler fahren mit Erlaubnis umher

Über den Jahreswechsel und an den kalten Januartagen war es ruhiger, aber kaum ist das Wetter offener, sind sie wieder unterwegs – die Altmetallsammler. Zum Missfallen des Stadtanzeiger-Lesers Heinz-Peter Böddeker aus Becklem. „Jetzt waren es drei an einem Tag“, erzählt er und befürchtet, dass die Anzahl der „Klüngelskerle“ wieder zunimmt. Es gebe doch eine Anordnung vom Kreis, meint er, dass die Sammler, darunter auch immer wieder welche aus Bulgarien und Rumänien, gar nicht auf...

  • Castrop-Rauxel
  • 15.02.17
Überregionales
„Klüngelskerle“ bekommen vom Kreis Recklinghausen zum Teil weiterhin eine Erlaubnis, sind aber nicht bei allen Bürgern gern gesehen. Foto: Michael Vollmer

„Klüngelskerle“ verärgern Becklemer

Nachdem Stadtanzeiger-Leser Heinz-Peter Böddeker im Januar keine Altmetallsammler mehr in Becklem gesehen hatte, dachte er, „es wäre endlich vorbei mit der lästigen ,Flötendudelei‘“. Doch im Februar erblickte er wieder Autos, die die Straßen auf der Suche nach Schrott abfuhren – ein Umstand, der ihn erbost, „denn so viel Altmetall wie die ,Klüngelskerle‘ in Becklem sammeln wollen, gibt es in ganz Castrop-Rauxel nicht“. Unter Umständen seien die Altmetallsammler jedoch mit Erlaubnis dort...

  • Castrop-Rauxel
  • 01.03.14
Überregionales
Feuerwehrleute unter Atemschutz packten die stinkenden Stoffe in einen dichten Behälter.

Schrottsammler sorgt für Gefahrgut-Einsatz

Dicke Luft an der Ludgeristraße in Selm! Was Schrottsammler auf der Ladefläche eines Kleintransporters hatten, löste am Mittwoch einen größeren Einsatz der Feuerwehr aus. Ein Bürger hatte am frühen Nachmittag die Polizei gerufen, weil ihm ein Schrottsammler im Seiland aufgefallen war. Polizisten stoppten den weißen Kleintransporter an der Ludgeristraße und bemerkten bei der Überprüfung einen beißenden Geruch im Laderaum. Schnell kam die Feuerwehr ins Spiel, um die möglicherweise...

  • Lünen
  • 30.10.13
  •  1
Natur + Garten

Laubsauger & Motorsägen gegen die Herbstruhe

Wenn ich an meine Kindheit in Velbert denke, kommt mir schnell die Schönheit des Herbstes in den Sinn. Birth war Anfang der 70er Jahre ein komplett grüner Stadtteil, was für uns Kinder ein reines Paradies war. Besonders gerne marschierten wir durch die herbstlichen Blätter, die überall am Boden lagen und geradezu dazu einluden, dass wir uns gegenseitig damit bewarfen. Wir waren glücklich und hatten unseren Spaß. Heute wäre das nicht mehr möglich, denn aus irgendwelchen unerfindlichen...

  • Velbert
  • 13.11.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.