Schulcontainer

Beiträge zum Thema Schulcontainer

Politik
Matthias Knospe, Diana Nelson und Uwe Alex schauen auf die Pläne für die neuen Räume.

OGS zieht wieder zur Trooststraße

Nach der Heinrichstraße sind auch auf dem Gelände der Grundschule an der Trooststraße Container zur Unterbringung der offenen Ganztagsschule (OGS) errichtet worden. Dies war insofern dringend, als dass die OGS seit zehn Jahren in Räumlichkeiten der Gemeinde St. Mariae Geburt auf dem Kirchenhügel untergebracht waren. Die Gemeinde wird das Gebäude allerdings aufgrund erheblicher Mängel im Baubestand aufgeben und hat der Stadt daher zum Ende des Schuljahres gekündigt. „Ich hätte mir zwar...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 03.09.18
Politik
Martin Bürger-Neumann (re., KIM), Wolfgang Kolbe (li.), Leiter des Schulverwaltungsamtes, und Alexandra Stepputat als zuständige Projektleiterin überzeugten sich vor Ort vom Fortschritt des Aufbaus. Foto: Schulte

Klassenräume schweben ein am Schulzentrum Hemberg

Stadt errichtet am Hemberg vorübergehend acht Unterrichtseinheiten in Modulbauweise Am Schulzentrum Hemberg werden in diesem Jahr umfangreiche Sanierungsarbeiten - insbesondere der Austausch der Jahrzehnte alten, energetisch längst nicht mehr dem Stand der Technik entsprechenden Fenster - durchgeführt. Hinzu kommt, dass nach Auflösung der Realschule am Bömberg zum Ende dieses Schuljahres der beiden verbleibenden Jahrgangsstufen 9 und 10 ab dem neuen Schuljahr 2018/19 an der Realschule am...

  • Iserlohn
  • 26.05.18
Politik

Schulhäusr statt weiterer Flüchtlingshäuser

„ Es war der SPD Vorsitzende Gabriel, der erklärt hatte, es dürfe nicht der Eindruck entstehen, die deutsche Bevölkerung werde benachteiligt. In diesem Sinne ist mein Antrag zu verstehen,“ meinte der fraktionslose Stadtverordnete Jochen Hartmann, der in einem Antrag forderte, Flüchtlingscontainer an der Oberheidstraße wieder abzubauen, um sie der Realschule Broich als Ersatz für die maroden Schulcontainer zur Verfügung zu stellen. „Endlich scheint auch die Stadt erkannt zu haben, daß es...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 12.04.16
Politik

Schulräume statt weitere Flüchtlingshäuser für Mülheim

Aus der Arbeit eines Stadtverordneten: „ Es war der SPD Vorsitzende Gabriel, der erklärt hatte, es dürfe nicht der Eindruck entstehen, die deutsche Bevölkerung werde benachteiligt. In diesem Sinne ist mein Antrag zu verstehen,“ meinte der fraktionslose Stadtverordnete Jochen Hartmann, der in einem Antrag forderte, Flüchtlingscontainer an der Oberheidstraße wieder abzubauen, um sie dem Gymnasium Broich als Ersatz für die maroden Schulcontainer zur Verfügung zu stellen. „Endlich scheint auch...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 12.04.16
  •  1
Politik
In die nicht mehr benötigten Schulcontainer an der Geschwister-Scholl-Gesamtschule in Brackel sollen "so schnell wie möglich" die ersten Asylbewerber aufgenommen werden.
4 Bilder

Bis Ende 2015 entsteht in Wohncontainern an der GSG in Brackel Raum für 270 Flüchtlinge

Um die Sperrung weiterer Sporthallen zu verhindern, soll der Betrieb der geplanten mobilen Flüchtlingsunterkunft auf dem Areal der Geschwister-Scholl-Gesamtschule (GSG) in Brackel so schnell wie möglich aufgenommen werden. Etwa 50 bis 70 Menschen könnten in einem ersten Schritt dort ein Dach über dem Kopf finden. Bis Ende 2015 soll hier Raum für insgesamt 270 Flüchtlinge geschaffen werden. Ein Betreiber steht noch nicht fest. Sozialdezernentin Birgit Zoerner hat Stadtbezirks-Politiker...

  • Dortmund-Ost
  • 14.08.15
Politik
Ruhe vor dem Umbau. So sah heute Mittag das verlassene Schulcontainer-Dorf östlich der Geschwister-Scholl-Gesamtschule – neben dem Sportplatz – aus. Der bereits begonnene Abbau der für den Schulbetrieb nicht mehr benötigten Container wurde gestoppt. Auf dem eingezäunten Gelände sollen nun Flüchtlinge untergebracht werden.

Schulcontainer an der Brackeler Geschwister-Scholl-Gesamtschule werden zu Wohncontainern für Flüchtlinge

Der Abbau nicht mehr benötigter Schulcontainer an der Haferfeldstraße wurde bereits gestoppt: Sie werden zu Wohncontainern für Flüchtlinge umgebaut. Dies bestätigte heute (11.8.) Brackels Bezirksbürgermeister Karl-Heinz Czierpka. Hintergrund dafür ist, dass die Zuweisung von Flüchtlingen an die Stadt Dortmund in den letzten Wochen sprunghaft gestiegen ist. Wurde auf Grundlage der tatsächlichen Zuweisungszahlen bis zum 1. Juli noch mit 50 Flüchtlingen pro Woche geplant, musste der Krisenstab...

  • Dortmund-Ost
  • 11.08.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.