Schwarze Null

Beiträge zum Thema Schwarze Null

Politik

Kein Märchen
Es war einmal, man glaubt es kaum...

Es war einmal, man glaubt es kaum: Und glaubt es mir, dies ist kein Traum: Ich ging zur Schule, handyfrei, die Bücher, jedoch die waren frei. Milch gab es, oder auch Kakao, und ohne Schimmel war der Bau. Den Klassenraum musst ich nicht streichen und auch Kopiergeld nicht einreichen. Und nach der Schule kurz daheim dann ging's zum Kurs ins Jugendheim. Peddigrohr flechten, und emaillieren, Theater spielen und musizieren. Das alles war im Angebot, und auch bezahlbar, ohne Not. Ins...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 09.12.19
  •  3
  •  6
Wirtschaft
99 Prozent der zur Verfügung stehenden Flächen sind vermietet und so prognostizieren die Verantwortlichen, dass das "Innovationszentrum Wiesenbusch" erstmals in seinem 25-jährigem Bestehen ein Geschäftsjahr mit einer "schwarzen Null" abschließen kann.

Stadt Gladbeck spart ab sofort den "Verlustausgleich" von 220.000 pro Jahr
Innovationszentrum Wiesenbusch erstmals ohne Minus

In Krisenzeiten kommt diese Nachricht für die Verantwortlichen gerade richtig: Erstmals seit seiner Gründung vor 25 Jahren arbeitet das "Innovationszentrum Wiesenbusch" (IWG) kostendeckend, denn für das Jahr 2019 sagt die IWG-Geschäftsführung einen "Jahresabschluss mit einer schwarzen Null" voraus. Und so sparten der IWG-Aufsichtsratsvorsitzende Bürgermeister Ulrich Roland und der IWG-Geschäftsführer bei der Sitzung des Aufsichtsrates nicht mit lobenden Worten. Nach Meinung von Roland und...

  • Gladbeck
  • 12.11.19
  •  1
  •  1
Politik
Von Rechts: Dr. Michael Wefelnberg, Fraktionsvorsitzender der CDU Hünxe mit den Gästen zur Klausur: Klaus Stratenwerth, Achim Giersch, Katharina Bardenheuer, Michael Häsel und Dirk Buschmann

Schwarze Null, Investitionen, Freizeitanlage Bruckhausen, Klimaschutz, Tourismusförderung
Klausurtagung der CDU-Fraktion

Dr. Michael Wefelnberg, teilt in einer Pressemitteilung mit, womit sich die CDU-Fraktion auf der diesjährigen Klausurtagung befasst Sie befasste sich mit dem aktuellen Haushalt, den gemeindlichen Finanzen und wichtigen Zukunftsthemen. Es wurde begrüßt, dass die Verwaltung bei einem Haushaltsvolumen von über 32 Millionen EUR für Ende dieses Jahres eine schwarze Null geschrieben hat. Das geplante Plus von 85.000 EUR ist jedoch mit erheblichen Risiken behaftet: genannt sei vor allem das Risiko...

  • Hünxe
  • 05.02.19
Politik
Im Rahmen der Stadtratssitzung wurde Simone Kaspar (Mitte) offiziell verabschiedet. Die ehemalige Kämmerin und Beigeordnete der Stadt agiert seit dem 1. März als Vizepräsidentin der Gemeindeprüfanstalt (GPA) in Herne. ^Foto: privat

Voerder Stadtrat verabschiedet Haushalt: Ausgleich 2020 anvisiert

Einstimmig und ohne Enthaltungen verabschiedete der Rat der Stadt Voerde in der Vorwoche den Haushalt für das Jahr 2018, dessen Entwurf am 12. Dezember im Rat der Stadt eingebracht wurde. Jürgen Hülser, bisheriger Fachbereichsleiter „Finanzen und Steuern“, der im Rahmen der Sitzung (gegen drei Enthaltungen durch die WGV) zum neuen Kämmerer ernannt wurde, erläuterte den Entwurf, der einen planerischen Fehlbedarf von 1.779.041 Euro und einen möglichen Haushaltsausgleich mit einem Überschuss von...

  • Voerde (Niederrhein)
  • 28.03.18
Politik
Stadtwerke-Geschäftsführer Jens Langensiepen.

„Schwarze Null“ erreicht: Stadtwerke wollen weitere Kunden gewinnen und Windräder bauen

Zwar liegt das endgültige Jahresergebnis für 2016 noch nicht vor, aber bei den Stadtwerken blickt man optimistisch in die Zukunft, denn nach den bisherigen Einschätzungen ist nun das Ziel erreicht, das vor der Gründung ausgegeben geworden war: Nach drei Jahren steht die „schwarze Null“ in der Bilanz. „Damit sind alle zufrieden: wir, die Gesellschafter und, wie ich es wahrnehme, auch die Politik“, sagt Geschäftsführer Jens Langensiepen über diese Entwicklung. Eine Gewinnausschüttung an Stadt...

  • Castrop-Rauxel
  • 04.02.17
Politik
Michael Hübner (SPD-MdL) spricht Tacheles

„Der Bund feiert sich für die schwarze Null – nur die Zeche zahlen andere!“

Zu der Verlautbarung des Bocholter CDU-MdB Sven Volmering zur Änderung des Unterhaltvorschussgesetzes, dass nun das Land in der Pflicht sei, teilt Michael Hübner, SPD-Landtagsabgeordneter für Dorsten folgendes mit: Der Missstand, dass sich bei einer Trennung oft die Väter ihren Unterhaltsverpflichtungen entziehen, kann nicht auf dem Rücken der Kinder ausgetragen werden. Deshalb begrüße ich es persönlich und grundsätzlich sehr, dass der Bund nun das Unterhaltsvorschussgesetz dahingehend ändern...

  • Dorsten
  • 07.12.16
Politik
"Ein Staatshaushalt wie gemalt", findet Bekowerdo

JU-Chef Paul Ziemiak: "Brauchen wir nicht eine schwarze Eins?"

In einem Interview mit Spiegel Online träumt der Vorsitzende der Jungen Union, Paul Ziemiak, schon gar nicht mehr von der schwarzen Null sondern bereits von einer schwarzen Eins. Das zeigt wieder einmal, dass Politiker grundlegende gesamtwirtschaftliche Zusammenhänge einfach ignorieren. Im Interview sagt Ziemiak: "Die erneute Rentendebatte geht in eine völlig falsche Richtung, der geplante, massive Anstieg der Staatsausgaben ist nicht generationengerecht. Stattdessen sollten wir über eine...

  • Dortmund-City
  • 14.07.16
  •  1
Politik
Bekowerdo empfiehlt: "Ein Blick über die Mauer auf die Realität lohnt sich".

Ist die Kritik an der Geldpolitik der EZB gerechtfertigt?

Die Westfälische Rundschau schreibt zu diesem Thema: "Die kritischen Stimmen aus Deutschland zur ultralockeren Geldpolitik werden lauter. Die Bundesbank warnte am Freitag vor gefährlichen Nebenwirkungen einer zu lang anhaltenden Phase niedriger Zinsen." Die Reaktionen der neoliberalen Mainstream-Ökonomen sind ein klarer Beweis dafür, dass der Euro mit Deutschland als Stammland der "schwäbischen Hausfrau" nicht zu retten ist. Eigentlich sollte die deutsche Wirtschaftspolitik kritisiert...

  • Dortmund-City
  • 11.06.16
  •  3
Politik
Arne Hermann Stopsack (FDP), Hans-Peter Klein (SPD) und Martin Gropengießer (CDU) (v.l.) stellten ihr gemeinsames Konzept für einen ausgeglichenen Haushalt 2016 ohne Steuererhöhungen vor.

Neues "Hemer-Bündnis": Schwarze Null ohne Steuererhöhungen möglich!

"In dieser Konstellation sind wir auch noch nicht so häufig aufgetreten", begann Martin Gropengießer das Pressegespräch. Damit hatte der CDU-Vorsitzende durchaus recht, denn ihm zur Seite saß nicht nur Arne Hermann Stopsack (FDP), sondern auch Hans-Peter Klein (SPD). Mit Blick auf die Parteifarben Schwarz, Rot und Gelb machte dann auch schnell das Wort der "Deutschland-Koalition" oder des "Hemer-Bündnisses" die Runde. "Hier haben sich die drei Fraktionen zusammengefunden, die jede für sich...

  • Iserlohn
  • 13.05.16
Politik

Die Welt ist ein Dorf

Als ich am 3. April 2016 um 20°° Uhr die Tagesschau gesehen habe und dort die üblichen „schlechten“ Nachrichten über Steueroasen hörte, da merkte ich plötzlich auf bei dem Satz: „Diese Neuigkeiten werden heute zeitgleich in 78 Ländern weltweit bekannt gegeben“ Das klingt wie ein Satz aus einem Stig Larrsson Roman! Und der kleine Verschwörungstheoretiker in meinem Ohr flüstert mir zu: „Hey, das ist das Startsignal, auf das du all die Jahre gewartet hast, jetzt werden endlich die Reichen...

  • Wesel
  • 04.04.16
  •  7
  •  8
Politik
Bild: Agenda 2011-2012

Schwarze Null ja – aber nicht diesen Unsinn

(Hagen) Kein Geringerer als Jean Claude Junker, dienst ältester Regierungschef eines EU-Landes und Präsident der Europakommission, sagt: „Wir befinden uns mitten in der Krise, weitere werden folgen.“ Es müsste heißen, wir befinden uns in der Schuldenkrise und weitere Krisen werden daraus entstehen. Die Staatsausgaben der USA, der EU-Staaten und Japans sind in den letzten 45 Jahren um 32.000 Milliarden Euro höher als die Staatseinnahmen. In dieser Zeit wurde kein Dollar, Euro/DM oder Yen...

  • Hagen
  • 29.03.16
Politik
Der LINKE-Bundesvorsitzende und Spitzenkandidat seiner Partei bei der Landtagswahl in Baden-Württemberg: Bernd Riexinger

Schwarze Null und Schuldenbremsen gefährden innere Ordnung

Massiver Personalabbau im Öffentlichen Dienst unter dem Druck von Schuldenbremse und Fixierung auf die "Schwarze Null" im Haushalt destabilisieren das Land. Sparen auf Kosten der Funktionsfähigkeit des Staates geht nicht, so der Vorsitzende der Partei DIE LINKE, Bernd Riexinger: "Der Druck auf die öffentlichen Kassen ist so groß, dass in den vergangenen Jahren 16.000 Polizei-Stellen entfallen sind oder abgebaut wurden, allein in NRW waren es 1.500. Nicht zuletzt die Ereignisse von Köln...

  • Dortmund-Ost
  • 09.01.16
Politik
Agenda 2011-2012

Senkung der Lohn- und Einkommensteuer auf 10, 20, 30 Prozent

(Agenda News) Hagen. Ein Aufschrei, ein riesiger Wirbel, Medienspektakel, Aufsehen und viel Tamtam löste die Bierdeckel-Steuerpolitik von Friedrich März 2003 aus. Nach einem ausgearbeiteten Steuerkonzept sollten 3 Steuerstufen von 12, 24 und 36 Prozent mehr Netto vom Brutto bringen. Jeder Bürger sollte seine Einkommensteuer auf einem Bierdeckel ausrechnen können. Es mehren sich Anzeichen, dass März seine Präsenz im Bundestag erhöht, er könnte durchaus Merkel beerben. Man kann nur hoffen, dass...

  • Hagen
  • 07.01.16
Politik

Pegida … ist das wirklich so verwunderlich?

Seit einem Jahr gibt es diese (für mich persönlich eher verstörende) Bewegung jetzt schon. Ja was sollte / soll man davon halten? Sind es die viel zitierten „besorgten Bürger“ oder sind diese Demonstranten einfach nur „Pack“, wie Sigmar Gabriel sie nannte? Zunächst mal glaube ich dass Diffamierungen uns in der aufgeheizten Diskussion mal so überhaupt nicht weiter helfen (!) wenn auch die widerlich menschenverachtende Rede eines offenbar verwirrten Akif Pirinçci mich eines besseren...

  • Wesel
  • 01.11.15
  •  68
  •  9
Politik
2 Bilder

Europa zwischen Anspruch und Wirklichkeit

Die Veranstaltung des Bürgerforums „mitreden über Europa“ am 23.10.15 im Großen Saal der VHS Essen war sehr gut besucht. Thilo Kößler vom Deutschlandradio moderierte die Diskussion. Podiumsgäste waren die Mitglieder des Europäischen Parlamentes, Elmar Brok CDU; Fabio de Masi Die Linken, Prof. Dr. Dietmar Köster SPD und Alexander Graf Lambsdorff F.D.P. Die Statements und Antworten auf die Fragen im Plenum zeigten die Standpunkte auf. Elmar Brok glänzte mit seinen ausschweifenden langatmigen...

  • Essen-Nord
  • 24.10.15
  •  1
Politik

Flüchtlinge unsere Chance

60 Millionen Flüchtlinge sind derzeit weltweit unterwegs. Der Nahe Osten und (Nord)afrika sind auf der Flucht. Allein 12 Millionen sind in Syrien, dem Irak entwurzelt. 2 Millionen Flüchtlinge hat die Türkei bereits aufgenommen. Der türkische Ministerpräsident Davutoglu sieht eine christliche Festung Europa (FAZ 7.9.15 Seite 8). Für Europa sei es an der Zeit, beim Thema Einwanderung gemeinsam zu handeln. Großbritannien lässt derzeit 300.000 Personen einwandern, will dies jedoch reduzieren auf...

  • Oberhausen
  • 07.09.15
  •  3
  •  1
Politik

Die Maut kommt

Liebe Leser. Ich fühle mich irgendwie mies. Oder sagen wir besser, mal wieder von unserer Regierung hintergangen oder gar für blöd gehalten. "Mit mir gibt's keine Maut" tönte Frau Merkel vor der Wahl. Dann der Koalitionsvertrag, eigentlich von vorne bis hinten ein Witz, Seehofer hat sich durchgesetzt, die Maut verankert. Dann wenigstens für die deutschen Autofahrer neutral? Wo fängt Maut an und wo fängt das Abkassieren der Autofahrer an? Sinkende Spritpreise bedeuten weniger Einnahmen des...

  • Duisburg
  • 03.12.14
Politik
Bild: Agenda 2011-2012

Bundesregierung, Landtagswahlen, Haushaltsdebatte - keine Veranstaltungen von Managern

Hagen, 15.9.2014 Wer in Brandenburg und Thüringen die Haushaltsdebatte verfolgt hat, hatte 3 Möglichkeiten: Bei den Landtagswahlen zu Hause bleiben (Nichtwähler 50 Prozent!), aus Protest und Enttäuschung die AfD wählen oder dorthin überzulaufen, oder sich wie bei den letzten Landtagswahlen zu entscheiden. Die Parteien haben, wie die Haushaltsdebatte zeigt, den Menschen wenig zu bieten. Bürger resignieren weil sich sowieso nichts ändert und Politiker ihre Meinungen ignorieren. Welcher...

  • Hagen
  • 15.09.14
Politik
Bild: Agenda 2011-2012

Merkel fordert mehr Polizei im Grenzgebiet zu Polen

(Agenda 2011-2012) Hagen, 10.8.2014 Die Kanzlerin äußert sich erstmals deutlich zur AfD und scheint besorgt, dass 23 Prozent der AfD-Wähler bei der Landtagswahl in Sachsen von der CDU gekommen sind. Die AfD besetzt die Themen Kriminalität und steigende Asylbewerberzahlen. Nach Sachsen /Tschechien (Drogen, Prostitution) verlangt die Kanzlerin nun auch eine stärkere Polizeipräsenz in der Grenzregion Brandenburg/Polen. Die Lage ist zweifelsfrei, die Kanzlerin kann eine sofortige Aufstockung...

  • Hagen
  • 10.09.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.