Schwarzwild

Beiträge zum Thema Schwarzwild

Natur + Garten
"Viel Schwein" im Wildwald Vosswinkel
8 Bilder

„Viel Schwein“ heißt „Viel Glück“ im neuen Jahr!

Das neue Jahr ist noch jung. „Viel Glück“ im neuen Jahr heißt es jetzt noch oft. Gerne werden auch Glücksbringer in Form von Marzipanschweinchen verschenkt, das Schwein also als Symbol des Glücks. Die Redewendung „Schwein gehabt“ ist sicher jedem bekannt. Sie ist gleichbedeutend mit der Feststellung, dass man „Glück gehabt“ hat. Woher stammt die Redensart? Da gibt es unterschiedliche Erklärungen und Theorien. Einmal könnte die Redensart auf eine Sitte aus dem Mittelalter zurückgehen. Wer...

  • Arnsberg-Neheim
  • 19.01.16
  •  5
  •  10
Natur + Garten
13.04.2015
12 Bilder

Wildgatter - Essen Heissiwald: Erlebnis bei den Frischlingen

Vorbei an dem traurigen Anblick der Sturmschäden Elas, kommt man nach kurzem Spaziergang an das Wildgatter. Schon werden Geräusche wie Grunzen, Quieken, Schnüffeln und Schubbern wahrgenommen. In ihrem perfekten Tarnkleid wuseln viele kleine Frischlinge der Wildschweine durchs Gehege. Spaziergänger bleiben stehen und erfreuen sich daran. Mit der Zeit arbeiten sich die Bachen den Boden durchwühlend nach rechts des langen rechteckigen Geheges. Die Kleinen bleiben im linken Teil. Als mit einem Mal...

  • Essen-Süd
  • 08.05.15
  •  20
  •  23
Natur + Garten
17 Frischlinge tummeln sich im Gevelsberger Schwarzwildgatter. Und möglicherweise werden es bald noch mehr. .. Foto: Stadt Gevelsberg

Sind die süß: Wildschwein-Babies in Gevelsberg

Nach mehreren „kinderlosen“ Jahren ist es nun wieder soweit: Die Wildschweine im Gevelsberger Schwarzwildgatter haben Nachwuchs bekommen! Drei der vier Bachen haben insgesamt schon 17 Frischlinge zur Welt gebracht. Eine andere Bache ist eventuell noch tragend, sodass in der nächsten Zeit weiterer Wildschweinzuwachs das Licht der Welt erblicken könnte. Die Muttertiere kamen erst Anfang des Jahres aus einem Gatter im Westerwald nach Gevelsberg, um etwas frischen Wind in die Rotte zu bringen....

  • Schwelm
  • 02.07.13
  •  2
Natur + Garten
Rotwild, Schwarzwild, Rotfuchs und Wildkaninchen konnten auf der Grünbrücke beobachtet werden.
3 Bilder

Vier Tierarten nutzen die Grünbrücke

Der Landesbetrieb Straßenbau Nordrhein-Westfalen, Regionalniederlassung Niederrhein hat mit der Übergabe der Grünbrücke an den Regionalverband Ruhr am 12. September den Tierkorridor über die A31 bei Schermbeck wieder eröffnet. Die nicht unumstrittene, 40 Meter lange und 50 Meter breite, erste Grünbrücke ermöglicht es den Tieren in andere Reviere zwischen den Niederlanden und Deutschland zu wandern. Jetzt sind laut Mitteilung von Straßen.N.R.W. die ersten Tierwanderungen zu beobachten....

  • Dorsten
  • 06.12.12
  •  2
Ratgeber

Drückjagd zur Reduzierung des Schwarzwildes

(Artikel verfasst von der Kreisjägerschaft, Ansprechpartner: Hermann Gottschalk, Telefon: 0281/21537 ) Das Schwarzwild hat sich in den letzen Jahren im rechtsrheinischen Kreisgebiet erheblich vermehrt. Waren vor 10 Jahren noch Jagdstrecken von jährlich ca. 350 Stück Schwarzwild im Kreis Wesel die Regel, wurden vor einem Jahr bereits 1054 Wildschweine erlegt. Durch diesen zum Teil dramatischen Zuwachs der Schwarzwildbestände drohten schwerwiegende Schäden an landwirtschaftlich genutzten...

  • Wesel
  • 26.03.10
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.