Schweigepflicht

Beiträge zum Thema Schweigepflicht

Kultur
Johannes Schoenen (4.v.l) wurde herzlich von Geschäftsführer Michael Boos (5.v.l) dem Diözesanbeauftragter Christian Böckmann, den Vertretern der Pfarreien und den Team der Seelsorge willkommen geheißen. Foto: KKO

Nicht konfessionsgebunden
Neuer Seelsorger am Katholischen Klinikum Oberhausen

Bereits im Oktober hat Johannes Schoenen seinen Dienst als neuer Krankenhausseelsorger im Katholischen Klinikum Oberhausen am Standort St. Clemens aufgenommen. Er übernimmt die Aufgaben von Angela Koopmann, die im September nach 23 Jahren in den verdienten Ruhestand gegangen ist. Im Rahmen eines Wortgottesdienstes zu Ehren langjähriger Mitarbeiter und Ruheständler wurde der Religionspädagoge nun auch offiziell eingeführt. Der gebürtige Sauerländer und Vater dreier erwachsener Söhne wohnt seit 9...

  • Oberhausen
  • 16.01.19
Kultur
Symbolfoto: Pixabay

Gottesdienste am Ostermontag – Kollekte für Seelsorger

Dorsten. Die Kollekte des Evangelischen Kirchenkreises Gladbeck-Bottrop-Dorsten in den Gottesdiensten am Ostermontag, 17. April, ist für das Projekt ROSE bestimmt. ROSE – Regional Organisierte Seelsorge Ehrenamtlicher – ist eine Initiative des Kirchenkreises. Seit 2016 werden Ehrenamtliche in Seelsorge ausgebildet. Ihre Einsatzorte sind Kirchengemeinden, Krankenhäuser, Altenheime aber auch Privathaushalte. In einer Zeit, in der viele Kontakte schnell und verkürzt über digitale Medien laufen,...

  • Dorsten
  • 11.04.17
Überregionales
Amtsgericht Hattingen

Therapeut sah zweimal "Striemen am Hals"

Hat der 55jährige Angeklagte seine 49jährige Ehefrau jahrelang gequält, geschlagen und vergewaltigt? Während sich der Angeklagte vor dem Hattinger Schöffengericht als treusorgender Familienvater darstellt, beschreibt die Ehefrau als Nebenklägerin und Zeugin ein Martyrium, aus dem sie sich im Juni 2015 endlich befreien konnte. Sie erstattete Anzeige gegen ihren Noch-Ehemann. Das Schöffengericht versucht in mehreren Verhandlungsterminen Licht ins Dunkel zu bringen und das Geschehen aufzuklären....

  • Hattingen
  • 22.09.16
Ratgeber
2 Bilder

Immer wieder ein Ärgernis: Der Umgang mit Datenschutz und Schweigepflicht in Arztpraxen

Neulich war es wieder mal soweit. Ich saß im Wartezimmer meines Hausarztes, den ich wegen seiner geduldig freundlichen Zuwendung und seiner ruhigen Art seit Jahren schätze, und musste wie schon etliche Male zuvor mit anhören, was ich nicht hören mochte, weil es mich nichts angeht. Für den Arzt war und ist es ohne Zweifel eine Form des zugewandten Umgangs, wenn er seine Patienten mit Namen anspricht und ihnen mitteilt, welche Überweisungen zu welchem Facharzt er ihnen persönlich übergibt; nur...

  • Bochum
  • 06.01.12
  • 7
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.