Schwestern

Beiträge zum Thema Schwestern

Ratgeber
Obwohl er zu lange zögerte, überstand Michael Batz (2.v.r.) seinen Herzinfarkt mit der professionellen Hilfe unter anderem von Dr. Birgitta Sadra, Leitende Oberärztin, Dr. Kolja Benedens, Funktionsoberarzt, Prof. Dr. Heinrich Klues, Kommissarischer Chefarzt Kardiologie der Helios St. Anna Klinik Duisburg, (v.r.n.l.) vergleichsweise glimpflich.

Trotz massiver Brustschmerzen aus Angst zu spät ins Krankenhaus gegangen
Patient zögert bei Herzinfarkt

Ein Buchholzer harrte trotz teilweise massiver Brustschmerzen drei Tage aus, bevor er die Helios St. Anna Klinik Duisburg aufsuchte. Kein Einzelfall, denn insbesondere in Corona-Zeiten ist die Angst vor einem Klinikaufenthalt noch einmal deutlich größer geworden. Glücklicherweise ging in diesem Fall alles gut aus. „Würde mir das Gleiche jetzt noch einmal passieren, würde ich sofort einen Arzt aufsuchen“, sagt Michael Batz heute. Doch von vorne: Der 59-Jährige erfreute sich immer bester...

  • Duisburg
  • 25.05.21
Ratgeber
Eine historische Zahl für die Frauenklinik im Moerser Krankenhaus Bethanien: 1.419 Geburten wurden im vergangenen Jahr betreut - so viele wie noch nie.

Im Vorjahr wurden so viele Geburten betreut wie noch nie
Geburtenrekord im Bethanien

Die Geburt von Baby Henrik am 31. Dezember im Krankenhaus Bethanien war die letzte im Jahr 2020 und gleichzeitig eine historische für die Moerser Frauenklinik. Das Team der Geburtshilfe betreute im vergangenen Jahr insgesamt 1.419 Geburten, so viele wie noch nie in der 92-jährigen Geschichte der Abteilung. Der kleine Henrik ist eines von insgesamt 1.461 Babys, die im Jahr 2020 im Bethanien zur Welt kamen, darunter sind 42 Zwillingspaare. „Wir sind gemeinsam mit der Kinderklinik ein personell...

  • Moers
  • 12.01.21
Vereine + Ehrenamt
René Schneider mit Gudrun Becker bei der Gewinnübergabe.

René Schneider dankt Helfern für Feiertagsdienste
Übergabe des Gewinns aus Weihnachtsgewinnspiel

Für die Menschen, die über die vergangenen Feiertage zum Wohle anderer arbeiten mussten, hat der SPD-Landtagsabgeordnete René Schneider auch in diesem Jahr wieder ein Kreuzworträtsel gestartet. Den Preis, eine nagelneue, rote Senseo-Kaffeemaschine, konnte Schneider jetzt Gudrun Becker, stellvertretend für die Mitarbeiter in der Endoskopie des Sankt Josef-Hospitals Xanten, übergeben. „Die Mitarbeiter von Polizei, Feuerwehr, Krankenhäusern und vielen Einrichtungen mehr tun an Weihnachten und...

  • Moers
  • 28.01.20
LK-Gemeinschaft
Christel Schöne (mitte links), seit 31 Jahren Stationsleitung einer Kinderstation am Helios St. Johannes, übergibt mit einem guten Gefühl an die Auszubildende Vanessa Gärtner (mitte rechts), die Leitung der Schülerstation. 
Fotos: Helios
3 Bilder

Pflegeschüler leiten eine Station an der Hamborner Helios St. Johannes Klinik
„Zutrauen veredelt den Menschen“

Praxiseinsätze sind während der Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger etwas ganz Alltägliches. Schließlich müssen die Schüler, genau wie in jedem anderen Lehrberuf auch, das theoretische Wissen in der Praxis umsetzen. Normalerweise geschieht dies durch die Mitarbeit in einem existierenden Team. Eine viel tiefergehende Form der Praxiserfahrung beschreitet das Helios Klinikum Duisburg: Beim Projekt „Schüler leiten eine Station“ übernehmen Pflegeschüler für drei Wochen eigenverantwortlich...

  • Duisburg
  • 15.09.19
LK-Gemeinschaft
Abschied auf der Wochenstation: Mit ihren Drillingen Till, Johann und Helena verabschiedeten sich Mutter Christina (Mitte) und Vater Tobias Ingenwerth aus Moers jetzt in Bethanien von den beiden Kinderkrankenpflegerinnen Aylin Pirnal (li.) und Janine Tepner.
2 Bilder

Till, Johanna und Helena sind die ersten Bethanien-Drillinge in diesem Jahr
Drillinge gesund und munter entlassen

Ab nach Hause ging es jetzt für Till, Johanna und Helena. Mehrere Wochen lang waren die Drillinge zu Gast auf der Frühgeborenen-Intensivstation in Bethanien, zur Beobachtung und zum Kräftesammeln nach der vorzeitigen Geburt. Die Kinder waren am 2. Juli im Krankenhaus Bethanien zur Welt gekommen - rund neuneinhalb Wochen zu früh. Nun gaben die Kinderärzte in Bethanien grünes Licht für den Umzug der Drillinge nach Hause. Für die sichtlich entspannten Eltern, Mutter Christina und Vater Tobias...

  • Moers
  • 30.08.19
Blaulicht
Die Feuerwehr musste zwei Personen aus einem feststeckenden Aufzug befreien.

"Zwangsaufenthalt" an der Wasserwerkstraße
Fast eine Stunde im Fahrstuhl gefangen

"Plötzlich blieb der Fahrstuhl stecken. Wir haben mehrfach den Notrufknopf gedrückt und dann auch Kontakt mit dem Notdienst gehabt. Doch es tat sich nichts", berichtet Bettina Klasen über ihren "Zwangs-aufenthalt" in einem Aufzug an der Wasserwerkstraße in der vergangenen Woche.  Ihre Schwester und sie hätten 55 Minuten in der nur einen Quadratmeter großen Aufzugskabine ausgeharrt, sagt unsere Leserin. "Weil der Servicemitarbeiter der Aufzugsfirma einfach nicht auftauchte, hat meine Tochter...

  • Castrop-Rauxel
  • 03.03.19
Kultur
...Nebel in der Luft... verschwommen... die Zukunft, ungewiss... (Kalenderblatt...)

... tut es ... W E H ???

... TUT ES WEH?! …ja, ein wenig, hin und wieder… S O M M E R. Sommer. Durch die City-Schluchten, es ist warm. Sehr warm. Stickig. Lange fiel kein wirklicher Regen mehr. Sommerlaune! Sommerlaune ??? Bei dem ein oder dem Anderen ja, vielleicht. Weiter durch den Beton, links, und rechts Wenig Bepflanzung, dafür um so mehr Dreck… Sommer. Zeit der Hochgefühle, der Glücksgefühle, die, die sich schon im Frühjahr ankündigten… nun, nicht bei allen Menschen Hier, in diesem grauen Beton Steht die Luft...

  • Essen-Ruhr
  • 05.08.18
  • 24
  • 19
Sport

Geschwister holen erstmalig gemeinsam international Medaillen

Melissa und Ricarda Räther vom 1. JJJC Dortmund e.V. 1952 haben es am vergangen Wochenende in Hamburg gemeinsam erstmalig geschafft, auf dem Podest zu stehen und Medaillen zu holen. Beide kämpften auf dem großen internationalen Judoturnier dem HT 16 in Hamburg. Ricarda Räther kämpfte in der U 18 in Klasse bis 70 kg. Hier stand sie kurz vor dem Finale, dieses musste sie leider durch eine Verletzung abgeben und holte dadurch "nur" die Bronzemedaille. Ihre Schwester Melissa Räther kämpfte bei den...

  • Dortmund-West
  • 06.06.17
Politik
Jutta Eckenbach informiert über die Ausnahmeregelung für die Gestellung von Rotkreuz-Schwestern

Koalitionsausschuss in Berlin sorgt für Sicherheit bei den Essener Rotkreuz-Schwestern

Planungssicherheit für Essener Rotkreuz-Schwestern Jutta Eckenbach (CDU): „Die Rechtsstellung der Rotkreuz-Schwestern ist nun geklärt. Die Spitzen von CDU, CSU und SPD haben vereinbart, dass es eine Ausnahme von der Höchstüberlassungsdauer nach dem Arbeitgeberüberlassungsgesetz geben wird. Neuen Verhandlungen mit dem Essener Uniklinikum steht nichts im Wege.“ Die politische Verständigung auf höchster Ebene sieht die Anwendung des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes (AÜG) auf die Gestellung von...

  • Essen-Nord
  • 31.03.17
  • 1
Kultur
Zum internationalen Frauentag laden (hinten v.l.) Angela Rzoska, Hrund Eysteinsdottir, Regina Potarczyk, Annette Jellinghaus, Joanna Lange, Heike Phillipps, Petra Bedow und Rita Miegel sowie (vorn v.l.) Sabine Hofmann, Christel Hofschröer, Annika Appelkamp-Decker und Sabine Schlemmer ein.

"Schwestern" feiern den internationalen Frauentag

Gevelsberg wird 2017 erneut zur Plattform für vielfältiges Frauenleben im Südkreis. Zum fünften Mal laden die Gleichstellungsbeauftragten und die VHS im Südkreis am Sonntag, 5. März, von 11 bis 15 Uhr zum Empfang und Feiern ins Bürgerhaus Alte Johanneskirche, Uferstr. 3, ein. Der Eintritt ist frei. Dabei ist der Titel "Schwestern" Programm. „Einer Welt voller Ressentiments und Ausgrenzung möchten wir schwesterliche Solidarität und Perspektiven entgegensetzen“ so die Veranstalterinnen. „Wir...

  • Schwelm
  • 25.02.17
Überregionales
( Emas Schwester )
3 Bilder

Titel von "Ema" seit heute: "Schwester von Michaela" !!!

An meine Schwester Michaela Nun bist du da!Hurra! Ich bin schon die Große und Du bist die Kleine! Ich kann schon viel (fast) ganz alleine. Du wirst erst einmal essen/trinken an Muttis Brust, Ich dagegen kenne schon die Küche Und dort die vielen tollen Gerüche! Im Sandkasten backe ich die schönsten Kuchen. Wenn Du etwas fix machst, können wir schon bald Miteinander spielen oder mit Mutti/Vati gehen in den Wald. Omi hat mich schon vorbereitet. Wir waren alle gespannt auf Dich bis gestern. Und...

  • Sprockhövel-Haßlinghausen
  • 14.04.15
Überregionales
So soll der Neubau nach den Entwürfen des Architekten aussehen.
4 Bilder

Neubau am Kloster Emmaus: Ordensschwestern kehren nach Schönebeck zurück

Für viele wird es eine Rückkehr an die ehemalige Wirkungsstätte sein und dennoch ein absoluter Neubeginn. Direkt am Seniorenstift Kloster Emmaus entsteht ein Haus für 24 Schwestern des Ordens der Barmherzigen Schwestern von der heiligen Elisabeth. Der bisherige Ordenssitz, das Kloster in Schuir, wird aufgegeben. Dreigeschossig ist das neue Wohnhaus geplant, quer in den bisherigen Klostergarten hinein. „Dafür werden Teile des Gartens“, so räumte Contilia-Geschäftsführer Thomas Behler bei...

  • Essen-Borbeck
  • 05.12.14
Überregionales

Die Ausbildungszeit hat begonnen: 26 Nachwuchskräfte wollen Pflegeexamen schaffen

Die Zeit des Lernens liegt noch vor ihnen, auch wenn sie die ersten theoretischen und praktischen Unterrichtsstunden bereits absolviert haben: die 13 neuen Schülerinnen und 13 Schüler der Gesundheits- und Krankenpflegeschule der LVR-Klinik Bedburg-Hau sind davon überzeugt, für sich die richtige Berufsausbildung getroffen zu haben. Bis zum Staatsexamen liegen allerdings noch mehr als 2100 Stunden theoreti-scher und fachpraktischer Unterricht vor ihnen und über 2500 Stunden in der Praxis. Die...

  • Bedburg-Hau
  • 08.10.14
Überregionales
4 Bilder

ein Gruß an meine ( KLEINE ) Schwester....

Geschwisterliebe Dies Jahr fing ja nicht so besonders gut an , erst unser Auto kaputt , dann mußte unser Bruder ins Krankenhaus , zur Zeit ist er ja in REHA , und dann mußt jetzt DU auch noch ins Krankenhaus. Dienstag steht Dein OP Termin an . Ich bete zu unserem Herrgott das alles bestens verläuft und wünsche Dir alles , alles Gute. Hier ein paar schöne Sprüche • Ein Bruder und eine Schwester, nichts Schöneres kennt die Welt. Kein Band im Leben hält fester, wenn einer zum anderen hält....

  • Fröndenberg/Ruhr
  • 23.01.14
  • 25
  • 15
Überregionales
Christine de Moll (vorne links), Emmerich, Karin Hesseling (vorne rechts), Emmerich, Pflege-gruppenleiterin Christine Hommel (hinten rechts), Kleve, und Pflegedienstleiterin Tatjana Barbeln (hinten links), Rees.
2 Bilder

DRK-Schwestern bereiteten Senioren ein schönes Oktoberfest

In die herbstlich geschmückten, hellen Räume der Begegnungsstätte im Kreisverbands-zentrum des Deutschen Roten Kreuz (DRK) in Kleve, Lindenallee 73, kamen 27 gehfähige Patienten aufgrund einer Einladung ihrer Schwestern, die ihnen einen schönen, erlebnisreichen gemeinsamen Nachmittag schenkten. Aus allen acht Städten und Gemeinden des Nordkreises hatten DRK-Fahrer mit vier Spezial-fahrzeugen mit Hebebühne des DRK-Behinderten-fahrdienstes für Rollstuhlfahrer insgesamt sechs Rollstuhlfahrer/innen...

  • Kleve
  • 17.10.13
Kultur
Mikro richten - auf dem Tisch liegt der Ordner!
6 Bilder

Bekannte Verwandte

Anne Gesthuysen ist Frühaufstehern bekannt vom ARD-Morgenmagazin und neuerdings auch populäre Buchautorin. Dass ich mit ihr entfernt verwandt (genauer: verschwägert) bin weiß ich schon länger aber getroffen habe ich sie am Freitagabend erstmals. Wo? In der Kamp-Lintforter Bücherei, dort las sie nämlich aus ihrem Roman "Wir sind doch Schwestern". Der steht ein halbes Jahr nach seinem Erscheinen immer noch in der Top10 der Bestsellerliste. Morgens hatte sie noch das MoMa moderiert, dafür muss man...

  • Kamp-Lintfort
  • 14.04.13
  • 19
Kultur
Die Journalistin und Autorin Anne Gesthuysen.

Anne Gesthuysen liest über das Leben in Wardt

Die Journalistin und Autorin Anne Gesthuysen liest aus ihrem Erstlingsroman: „Wir sind doch Schwestern“. Anne Gesthuysen erzählt von ihren drei Großtanten, die zusammen 298 Jahre alt geworden sind. Große Lebensgeschichten verbinden sich nicht nur mit herrlichen Anekdoten vom Niederrhein, sondern auch das Weltgeschehen mit dem Leben in Wardt bei Xanten. Die Veranstaltung findet am Donnerstag, 13. Dezember, in der Mensa des Stiftsgymnasiums, Xanten statt. Der Eintritt ist frei, Einlass wird ab...

  • Xanten
  • 05.12.12
  • 7
  • 1
Überregionales

"Löwes Lunch": Mobbing im Netz

Bisher kannte ich so etwas nur aus dem Fernsehen: Jugendliche, die sich in sozialen Netzwerken beschimpfen. Getarnt durch Phantasie-Namen wie „Vollrocker 007“ oder „Sleepy Sister“ machen die übelsten Beleidigungen die Runde. Auch der Sohn eines Freundes (6. Klasse, Gymnasium) war jetzt betroffen. Vor allem Mädchen, die sich selbst „Schwestern“ oder gar „Bitches“ nennen, behaupteten, er sei homosexuell und solle sich gefälligst endlich outen. Da nutzt es natürlich wenig, wenn man dem Jungen...

  • Essen-Steele
  • 30.03.11
  • 23
Überregionales

"Löwes Lunch": Wer kennt "Gretchen Haase"?

Also, jetzt reicht es! Der Westen schmiedet Pläne gegen Wüstenwicht Gaddafi, der Spritpreis nähert sich der 2 Euro-Marke und Bayern will heute gegen Dortmund gewinnen. Bis hierhin die vielleicht ganz normalen Schlagzeilen des Wochenendes, doch dann taucht sie wieder auf: Gretchen Haase, genauer gesagt (so viel Zeit muss nach zu Guttenberg sein): Dr. Gretchen Haase. Kennen Sie nicht? Ich eigentlich auch nicht, aber ich komme nicht mehr um diese eher üppige Blondine herum. Die heißt in echt Diana...

  • Essen-Steele
  • 26.02.11
  • 5
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.