schwimmen

Beiträge zum Thema schwimmen

Sport
Johannes Gehenio hat nun die Leitung im Friedrichsbad übernommen.

Wiederaufnahme des Kursbetriebs
Neustart im Friedrichsbad

In den vorangegangenen Wochen ist viel passiert im Friedrichsbad. Nachdem das Bad am 13. März erstmalig die Türen für einen unbestimmten Zeitraum schließen musste, waren die Verantwortlichen im Hintergrund nicht untätig. Es wurden nötige Reparaturen ausgeführt und das Konzept des Hauses wurde an die neuen Bedingungen angepasst. Darüber hinaus ist das SGZ Friedrichsbad nun auch personell in einigen Bereichen neu aufgestellt. Jetzt hat das Haus seine Türen endlich wieder geöffnet. Hierfür...

  • Essen-West
  • 13.07.20
Reisen + Entdecken
Wandern, Radfahren, Bootstouren oder ein erfrischendes Bad in der Ruhr: Für einen Urlaub vor der eigenen Haustür bietet Essen zu einiges. Elke Brochhagen/Stadt Essen

Essen bietet vom Gipfelsturm bis zum Badespaß eine Menge Abwechslung für spannende Ferientage
Urlaub vor der eigenen Haustür

Dieser Sommer wird anders. Nach Wochen der Kurzarbeit ist die Urlaubskasse bei vielen leer. Wen die Krise finanziell nicht so arg gebeutelt hat, der verspürt angesichts der Einschränkungen und weiterhin drohenden Gefahren der Pandemie vielleicht wenig Lust, in die (mögliche) Ferne zu schweifen. Ist ja auch nicht unbedingt notwendig. Denn direkt vor der Haustür gibt es eine Menge zu erleben und erkunden. von Christa Herlinger Lust auf einen Gipfelsturm? "Berge" gibt's nämlich auch hier....

  • Essen-Borbeck
  • 29.06.20
  •  3
  •  1
Sport
Mit Hochdruckreinigern werden die Überlaufrillen der Becken gereinigt.
  3 Bilder

Nach Bekanntgabe der neuen Regeln für Freibäder in NRW wird weiter am Konzept gefeilt
Hesse macht sich startklar für die Saison: Ab 30. Mai soll das Dellwiger Freibad öffnen

Sven Conrads ist froh über die vielen Helfer. Um das Freibad Hesse in Dellwig für den anstehenden Saisonstart fit zu machen, packen derzeit alle mit an: SGZ- und Freibadteam, die Sportler von RuWa Dellwig und der SG Wasserball. In Handarbeit werden die Fugen der Gehwege gesäubert, mit dem Hochdruckreiniger die Überlaufrinnen der Becken vom Dreck befreit. von Christa Herlinger Seit Montag bekommen die Helfer zusätzliche Verstärkung: Fachfirmen fahren mit ihren Fahrzeugen auf dem Gelände...

  • Essen-Borbeck
  • 20.05.20
Ratgeber

So viel zu den guten Vorsätzen...
Ab ins Wasser

Und: Haben Sie die guten Vorsätze für das Jahr 2019 schon umgesetzt oder sich schon wieder davon verabschiedet? Ich finde es ja irgendwie lustig, warum gerade der Jahreswechsel so viel Veränderung bei den Menschen bringen soll: Die angestrebte Palette reicht ja vielfach von Zigaretten-Verzicht bis hin zu weniger Kaffee und mehr Sport. Nun trinke ich keinen Kaffee und am Rauchen mag ich auch keinen Gefallen finden. Also Sport? Ach, muss das wirklich sein? Doch beim Sauna-Besuch kurz nach...

  • Essen-West
  • 11.01.19
  •  1
  •  1
LK-Gemeinschaft
Ab in die Badeklamotten und hinein in den Baldeneysee - so wie hier Marcel und Annika. Archiv-Foto: Gohl

Badesaison am Baldeneysee startet morgen

Das Warten hat ein Ende: Nach über vierzig Jahren Schwimmverbot wird die erste Badestelle an der Ruhr eröffnet und den Essener Bürgern ihr Fluss zurückgegeben. Der Startschuss für dieses einzigartige Projekt fällt am Dienstag, den 23. Mai um 15 Uhr am Seaside Beach Baldeney. Nach der offiziellen Eröffnung der Badestelle können die Gäste erstmalig den Sprung in das kühle Nass wagen und erhalten im Gegenzug eine limitierte Teilnahmeurkunde überreicht. Am Eröffnungstag ist der Eintritt in das...

  • Essen-Süd
  • 22.05.17
  •  3
  •  3
LK-Gemeinschaft
Christian Nieberle mit seinen Gold- und Silberabzeichen-Anwärtern Maurice (11) (rote Matte), Viggo (11) (blaue Matte), Nina (14), Torben (11) (vo. Mitte) und Adam (11) (vo. re.).
  8 Bilder

Schwimmen für Gold

Friedrichsbad in Frohnhausen organisiert Ferienschwimmkurse Was macht man an so heißen Tagen, dass schon jeder Schritt Schweißperlen auf die Stirn treibt? Ganz genau: Ab ins kühle Nass. Rundum gekühlt geht es dann abends wieder nach Hause und der nächste heiße Tag kann kommen. Dass aber auch die Kleinsten diesen Spass genießen können, ist es von Vorteil schwimmen zu können. Und weil jetzt sowieso Ferien sind und der Sommer noch andauert, bietet das Sport- und Gesundheitszentrum SGZ...

  • Essen-West
  • 02.08.16
  •  1
Politik
Oberbürgermeister Thomas Kufen (2.v.l) und Beigeordneter Andreas Bomheuer bei der offiziellen Übergabe des neuen Sportbades am Thurmfeld.

Kommentar: Thurmfeld verrottet

Die Planer der Essener Bäderlandschaft haben offensichtlich pünktlich zum Beginn der Sommerferien reichlich Wasser geschluckt: Das neue Sportbad am Thurmfeld, an dem rund 18 Monaten gebaut wurde und das auch großspurig als Schwimmbad-Ersatz für die geschlossenen Bäder im Essener Westen angekündigt wurde, hat die dämlichsten Öffnungszeiten, die sich Otto-Normal-Schwimmer nur denken kann: montags bis freitags von 6.30 bis 10 Uhr, samstags, sonntags, feiertags geschlossen. Doch jetzt kommt's...

  • Essen-West
  • 08.07.16
  •  6
  •  2
LK-Gemeinschaft
Oberbürgermeister Thomas Kufen (2.v.l) und Beigeordneter Andreas Bomheuer bei der offiziellen Übergabe des neuen Sportbades am Thurmfeld.

Ene Besuch im... Bad

Was machen die Menschen in ihrer Freizeit? Sie gehen in den Zoo und gucken sich wilde Tiere an. Oder drücken ihrer Fußballmannschaft ganz doll die Daumen. Wer's etwas sportlicher mag und nebenbei noch etwas für seine Gesundheit tun möchte, geht zum Schwimmen. Das nagelneue Sportbad Thurmfeld ist da genau richtig, wären da nicht die Öffnungzeiten: montags bis freitags von 6.30 bis 10 Uhr. Ansonsten dürfen sich nur Schulen und Vereine im feuchten Nass austoben. Probeweise ist das Bad noch am...

  • Essen-West
  • 18.04.16
  •  1
  •  4
Politik
Essens beliebtestes Freibad: Sind die Tage des Grugabades gezählt?

Essen. Stinkende Wege zum Wasser

Heute schon in den Tisch gebissen? - Einmal mehr treiben hochdotierte Berater in der Stadt ihr Unwesen und hauen eine echte Schnaps-Idee heraus: die Schließung des Grugabades. Das Bad sei mit 1,3 Millionen Euro jährlich zu teuer und die Sanierungskosten von geschätzt 13,7 Millionen Euro könne man sich auch sparen. Mal ganz grob zusammengefasst. Hieß es einst „Jedes Jahr ein neues Bad“ ist der Slogan inzwischen etwas abgewandelt: Jedes Jahr ein geschlossenes Bad. Klar, mit Bädern lässt sich...

  • Essen-West
  • 05.05.15
  •  3
  •  3
Sport
Bernhard Gemlau ist Vorsitzender der SG Essen.
  2 Bilder

Sportstadt Essen: SG Essen-Vorsitzender Bernhard Gemlau plaudert über Schwimmen und mehr

Erfolgreicher Schwimmsport gehört zu Essen wie das Weltkulturerbe Zollverein und die Sorge um Rot-Weiss Essen. Angesichts der Bedeutung der SG Essen für die Stadt und die Sportszene plauderten wir am Rande der Schwimm-Europameisterschaft in Berlin mit dem Vereinsvorsitzenden Bernhard Gemlau. Wie sehr ist die SG in Essen verankert? „Essen ist eine Hochburg des Wassersports. Wenn Essener Sportler bei Internationalen Meisterschaften Medaillen gewannen, waren fast immer die Kanuten, die Ruderer...

  • Essen-Nord
  • 23.08.14
LK-Gemeinschaft
Prallvoll war es am Wochenende im Grugabad.
  16 Bilder

Sommer, Sonne, satt - Essener genießen Ferien vor der Haustür

Schwimmeister Thomas Schulte hatte viel zu tun am vergangenen Wochenende, denn die Becken des Grugabades waren schon früh prallvoll. Große und kleine Essener freuten sich über Sonne satt - und das direkt vor der Haustür. Wer in den Ferien zuhaus geblieben ist, der konnte sich wahrlich nicht beschweren. Am Samstag kletterte die Quecksilbersäule auf über 40 Grad und bereits ab 8 Uhr in der Früh, als das Bad seine Pforten öffnete, standen die ersten Schwimmer Schlange und begehrten...

  • Essen-Süd
  • 22.07.14
  •  2
Ratgeber
Dient als Sprungturm: die Brücke über den Niederfeldsee.
  2 Bilder

Niederfeldsee: die feuchte Spaßbremse

Früher hieß es immer „Baden auf eigene Gefahr“. Inzwischen holt die Stadt jedoch bei jedem Gewässer den Holzhammer raus: „Baden verboten!“. Das gilt nicht nur für den Baldeneysee und die Ruhr, sondern auch für die neuen Attraktionen in Altendorf: den See im Krupp-Park und den Niederfeldsee. Daran hält sich zwar niemand. Besonders nicht, wenn das Thermometer deutlich die 30-Grad-Marke überschritten hat. Aber die Schilder sind nicht zu übersehen. Irgendwie schon lustig: Die Brücken-Einbauen...

  • Essen-West
  • 21.07.14
  •  26
  •  7
Überregionales
Berit Brauksiepe erhält die Begrüßungs-Geschenke von Redaktionsleiter Thomas Knackert.

Die 50.000ste Bürger-Reporterin: Berit Brauksiepe aus Essen-Ruhr

Berit Brauksiepe staunte nicht schlecht, als kurz nach ihrer Registrierung bei lokalkompass.de das Telefon klingelte: Als exakt 50.000ste Bürger-Reporterin hatte sie ein Überraschungs-Paket gewonnen und wurde ins Essener Verlagshaus der WVW/ORA eingeladen - in die Zentrale des Verlags, der den Lokalkompass betreibt! Eigentlich wollte die 17jährige aus Essen nur einen Beitrag über ihren Schwimmverein SV Horst 1919 einstellen, weil ihr Trainer ihr die Öffentlichkeitsarbeit anvertraut hat und...

  • Essen-Süd
  • 07.01.14
  •  11
  •  10
Sport
Auch früher in den 60ern hat man sich schon gerne auf dem Baldeneysee erholt. Wie das Foto von Bürger-Reporterin Andrea Kammann beweist.

Und jährlich schwimmt das Murmeltier...

Kennen Sie die Filmkomödie „Und täglich grüßt das Murmeltier“ mit Bill Murray und Andie MacDowell? Echt sehenswert. Essen hat sein ganz spezielles komödiantisches Murmeltier, das sogar schwimmen kann. Oder es zumindest gerne möchte. Seit vielen Jahren gibt‘s immer zu dieser Jahreszeit eine muntere Diskussion um das Badeverbot für den Baldeneysee. Die darf natürlich 2012 nicht fehlen. Und so meint CDU-Fraktionsvorsitzender Thomas Kufen ganz aktuell: „Unser Ziel bleibt der Badesee...

  • Essen-West
  • 16.07.12
  •  5
Politik

... und ab in den See!

Der Essener Rechtsanwalt und Lokalpolitiker Dr. Frank Roeser hatte gewissermaßen den Stein in den See geworfen und damit mächtig Wellen gemacht. Er und seine Mitstreiter möchten, dass man bald wieder im Baldeneysee schwimmen kann. Wie‘s einst so üblich war. Jetzt eilt ihm sogar ein Fachmann des Regionalverbandes Ruhr zur Hilfe und macht eine muntere Rechnung auf: Mit Kläranlagen für rund fünf bis sieben Millionen Euro könnte der See halbwegs keimarm gemacht werden. Das kleinste Schwimmbad -...

  • Essen-Werden
  • 14.09.10
  •  4
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.