Schwing

Beiträge zum Thema Schwing

WirtschaftAnzeige
2 Bilder

Hoher Anspruch an technischer Ausstattung
Hütter setzt seit mehr als 50 Jahren auf Autobetonpumpen von SCHWING

Jahrzehntelange Geschäftsbeziehungen sind in der heutigen, schnelllebigen Zeit etwas Besonderes. Auf eine besonders lange Partnerschaft können die H. Hütter Bauunternehmung GmbH & Co. KG und die SCHWING GmbH zurückblicken. Im Jahr 1966 und damit vor mehr als 50 Jahren wurde die erste SCHWING-Autobetonpumpe an das Bauunternehmen aus Dorsten übergeben. Seitdem ist der Familienbetrieb dem Pumpenhersteller aus Herne treu geblieben. Jetzt ist eine neue Autobetonpumpe hinzugekommen. Zu einem...

  • Dorsten
  • 27.06.19
Überregionales

Hochwertige Lkw-Betonpumpe von Firmengelände entwendet

Herne: Das an der Heerstraße 9 bis 27 im Herner Stadtteil Crange gelegene Firmengelände. Von dort entwendeten noch unbekannte Täter eine hochwertige fahrbare Betonpumpe. Bei dem Lkw handelt es sich um einen weißen Mercedes Actros. Der Tatzeitraum lag zwischen dem 15.11. (Freitag), 17.00 Uhr, und dem gestrigen 18.11., 06.00 Uhr. Nach bisherigem Ermittlungsstand haben die Kriminellen zunächst das am Cranger Kirmesgelände gelegene Zufahrtstor manipuliert. Anschließend entwendeten sie das noch...

  • Herne
  • 19.11.13
  •  1
  •  1
Sport
Islak Birol (rechts) bei der Vorentscheidung zum StaplerCup in Essen. Mit ihm fahren auch Jens-Michael Dürks (Mitte) und Meik Hammacher nach Aschaffenburg.

Herner Staplerfahrer gehört zu den 63 Besten Deutschlands

Islak Birol aus Herne von der Firma Schwing und Dalibor Jankovic aus Hagen von der Firma Corning Cable Systems haben es geschafft: Sie sind zwei der 63 besten Staplerfahrer ganz Deutschlands. Nun reisen sie vom 19. bis 21. September nach Aschaffenburg, und kämpfen dort um den Titel „Deutscher Meister im Staplerfahren“. Qualifiziert haben sich Birol und Jankovic dafür bei den im Vorfeld ausgetragenen Regionalmeisterschaften in Essen und Haan. 150 Profis aus der ganzen Welt Bereits zum...

  • Herne
  • 13.09.13
Kultur
Freuen sich auf die 21.  „Interkulturelle Woche“ (von links): Michael Barszap und Muzaffer Oruc vom Kooordinierungsbüro für Integration und Migration sowie Oberbürgermeister Horst Schiereck. WB-Foto: Detlef Erler

Zeitreise zu den "Gastarbeitern"

Da fällt die Wahl schwer: Mit 62 Veranstaltungen lockt die 21. „Interkulturelle Woche“, die mit „Zusammenhalten – Zukunft gewinnen“ das gleiche Motto hat wie im Vorjahr. Schwerpunkt ist der 50. Jahrestag des Anwerbeabkommens zwischen Deutschland und der Türkei. Während einer Stadtrundfahrt am Freitag, 30. 9., kann man sich auf die Spuren der Arbeitsmigration in Herne begeben. Stadtarchivar Manfred Hildebrandt zeigt und erläutert, wo die Angeworbenen, „Gastarbeiter“ genannt, da-mals gelebt und...

  • Herne
  • 20.09.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.