Selbsthilfe-Kontaktstelle

Beiträge zum Thema Selbsthilfe-Kontaktstelle

Ratgeber

Selbsthilfe-Kontaktstelle
Selbsthilfe-Kontaktstelle zu den offeziellen Zeiten erreichbar

Aufgrund der geltenden Kontaktreduzierung ist in der Selbsthilfe-Kontaktstelle für die Städte im Kreis Recklinghausen  eine persönliche Beratung bis auf Weiteres nicht möglich. Jedoch ist das Büro  zu den offiziellen Sprechzeiten besetzt. Hierbei wechseln sich die Kollegen ab und stehen untereinander in Verbindung und informieren sich gegenseitig. Auf Wunsch wird zurückgerufen. Somit können Fragen und Informationen telefonisch oder per Email ausgetauscht werden. Tel:...

  • Recklinghausen
  • 06.04.20
Ratgeber

Gratulation Lokalkompass - zu zehn erfolgreichen Jahren!
Herzlichen Glückwunsch – auch in Zeiten wie diesen…

Als Anfang März die Anfrage kam, ob ich zum zehnjährigen Jubiläum von Lokalkompass bis Ende März ein paar Zeilen schreiben kann, war mein erster Gedanke „ja sicher, aber hat noch Zeit...“ Mir war da noch nicht bewusst, welche Ereignisse bereits ihre Schatten voraus warfen. Und jetzt, da wir zu Recht in unserer Bewegungsfreiheit eingeschränkt sind, sich viele Menschen berechtigt Sorgen um ihre Angehörigen und ihre Existenzen machen und die Folgen der Corona-Virus-Pandemie für uns alle noch gar...

  • Wesel
  • 24.03.20
  •  1
  •  1
Ratgeber

Selbsthilfe-Kontaktstelle und KRAFTWERK MK laden zu Vortrag
Psyche, Psychose, Psychiatrie - Wie Leben gelingt mit psychischen Störungen

Für Dienstag, 10. März 2020, 18:30 Uhr, hatte die Selbsthilfe-Kontaktstelle zusammen mit dem KRAFTWERK MK e.V. zu einer Vortragsveranstaltung in die Friedrichstraße 30 in Lüdenscheid geladen. Psychische Krisen lösen Ängste aus und es wird selten offen darüber geredet. Viele Menschen, die mit einer Psychose zu tun haben, fühlen sich als Außenseiter. In einer Selbsthilfegruppe findest du Menschen, mit denen du über deine Probleme reden kannst. Hier kannst du dich geben wie du bist und wirst...

  • 25.02.20
Vereine + Ehrenamt

Arbeitskreis der Selbsthilfe informiert über finanzielle Förderung
Märkischer Kreis und Gesetzliche Krankenversicherung unterstützen gesundheitsbezogene Selbsthilfe

Zu seinem monatlichen Treffen lädt der Arbeitskreis der Selbsthilfe im Märkischen Kreis alle Selbsthilfegruppen und -Interessierte für Donnerstag, 27. Februar 2020, 10:30 Uhr, in die Selbsthilfe-Kontaktstelle des PARITÄTISCHEN, Friedrichstr. 30 in Lüdenscheid, ein. Hier werden Informationen und Erfahrungen ausgetauscht, Aktionen der Öffentlichkeitsarbeit abgestimmt, Referenten zu selbsthilferelevanten Themen gehört, Selbsthilfegruppen vernetzt.  Schwerpunktthema diesmal ist die...

  • 20.02.20
Ratgeber

Wie das Wir in der Selbsthilfe zu einem gesunden Ich führen kann

Selbsthilfegruppen bieten bei psychischen oder Sucht-Problemen, nach Erkrankungen oder Verlusten wertvolle Unterstützung an, aber wie genau funktioniert eigentlich eine Selbsthilfegruppe, wie fühlt es sich so ein Gruppenabend an? Gemeinsam mit der FOM, der Hochschule für Ökonomie und Management, können Sie am Freitag, dem 6. März 2020 von 10 bis 15 Uhr erleben, wie Selbsthilfe funktioniert. An diesem Tag werden acht Selbsthilfegruppen ihre „Pforten öffnen“ und alle Interessierten, erleben...

  • Duisburg
  • 16.01.20
Ratgeber

Geleichgesinnte zum Thema Schwindel gesucht
Neue Selbsthilfegruppe zum Thema Schwindel

Dauernder Schwindel nach Ausfall des Gleichgewichtsorgans oder Nerv, belastete die Betroffenen sehr. Sie sind auf vielfältige Weise in ihrem Leben beeinträchtigt. Selbsthilfegruppen können dabei helfen, Ängste abzubauen und sich gegenseitig Mut zu machen, den Herausforderungen zu begegnen. Die Initiatorin der Gruppe sucht Geleichgesinnte, die an einem Erfahrungsaustausch interessiert sind. Mit Unterstützung der Selbsthilfe-Kontaktstelle Duisburg, die die Gruppe in der Anfangszeit...

  • Duisburg
  • 11.03.19
Ratgeber

Sucht-Selbsthilfegruppe Hoffnung e.V. Xanten
15 Jahre Selbsthilfe-Kontaktstelle Kreis Wesel

Am Samstag, 27. Oktober 2018 reisten 3 Mitglieder der Sucht-Selbsthilfegruppe Hoffnung e.V. Xanten nach Moers. Anlass war das 15-jährige Bestehen der Selbsthilfe-Kontaktstelle des Kreises Wesel. Dort nahmen sie in den Räumen des Paritätischen Wohlfahrtverbandes an einer Tagesveranstaltung teil. Neben anderen interessanten Vorträgen, z.B. der Selbsthilfe-Kontaktstelle, fand besonders die Rede von Norbert Kalisch, Mitglied des Kreisgruppenvorstands des Paritätischen und der...

  • Xanten
  • 04.11.18
Ratgeber

Sucht-Selbsthilfegruppe Hoffnung e.V. Xanten
15 Jahre Selbsthilfe-Kontaktstelle Kreis Wesel

Am Samstag, 27. Oktober 2018 reisten 3 Mitglieder der Sucht-Selbsthilfegruppe Hoffnung e.V. Xanten nach Moers. Anlass war das 15-jährige Bestehen der Selbsthilfe-Kontaktstelle des Kreises Wesel. Dort nahmen sie in den Räumen des Paritätischen Wohlfahrtverbandes an einer Tagesveranstaltung teil. Neben anderen interessanten Vorträgen, z.B. der Selbsthilfe-Kontaktstelle, fand besonders die Rede von Norbert Kalisch, Mitglied des Kreisgruppenvorstands des Paritätischen und der...

  • Xanten
  • 04.11.18
Ratgeber
2 Bilder

Sucht-Selbsthilfegruppe Hoffnung e.V. Xanten
15 Jahre Selbsthilfe-Kontaktstelle Kreis Wesel

Am Samstag, 27. Oktober 2018 reisten 3 Mitglieder der Sucht-Selbsthilfegruppe Hoffnung e.V. Xanten nach Moers. Anlass war das 15-jährige Bestehen der Selbsthilfe-Kontaktstelle des Kreises Wesel. Dort nahmen sie in den Räumen des Paritätischen Wohlfahrtverbandes an einer Tagesveranstaltung teil. Neben anderen interessanten Vorträgen, z.B. der Selbsthilfe-Kontaktstelle, fand besonders die Rede von Norbert Kalisch, Mitglied des Kreisgruppenvorstands des Paritätischen und der...

  • Xanten
  • 04.11.18
Ratgeber

Selbsthilfe-Truck macht Halt in Witten

Unter dem Motto „Selbsthilfe bewegt in NRW“ findet von April bis Oktober 2018 die NRW Selbsthilfe-Tour 2018 statt. In vielen Städten Nordrhein-Westfalens gehen in diesem Zeitraum Selbsthilfekontaktstellen und Landesorganisationen der Selbsthilfe mit einem Truck, inklusive mobiler Bühne, in die Städte. Am 20.09.2018 macht der Truck auch in Witten Station. In der Zeit von 11 - 13 Uhr steht die mobile Bühne auf dem Platz vor der SatdtGalerie. Zusammen mit den Selbsthilfegruppen hat die...

  • Witten
  • 12.09.18
Ratgeber

Jahresbericht 2017 auf der Homepage der Kontaktstelle

Die Selbsthilfe-Kontaktstelle(SHK) informiert, berät und unterstützt seit 2003 die Selbsthilfe im Kreis Wesel. Träger ist der Paritätische Wohlfahrtsverband NRW e.v. Kreisgruppe Wesel. Im Berichtsraum 2017 wurden insgesamt 1.823 Anfragen bearbeitet. Davon fragten 795 Interessenten, 199 Angehörige von Betroffenen, 367 Selbsthilfegruppen und 430 professionelle Kräfte telefonisch (998), schriftlich (631) oder aber auch durch den persönlichen Besuch (194) in der Kontaktstelle an. Allein 934...

  • Wesel
  • 09.04.18
Ratgeber

Gesamttreffen aller Selbsthilfegruppen im Märkischen Kreis

Paritätische Selbsthilfe-Kontaktstelle lädt zur Info-Veranstaltung in das Kreishaus Lüdenscheid Miteinander reden kostet erst mal nicht so viel. Selbsthilfegruppen haben aber oft laufende oder besondere Kosten für Raumnutzung, Materialien, Flyer, die Website, Fahrtkosten zu Gremiensitzungen, Referentinnen, Seminare, Projekte … Finanzielle Förderung bieten hier der Märkische Kreis und die Gesetzlichen Krankenkassen, wenn die Selbsthilfegruppe bestimmte Kriterien erfüllt. Daher lädt die...

  • Iserlohn
  • 17.01.18
Ratgeber
2 Bilder

Was eine Selbsthilfe-Kontaktstelle im Kreis Wesel alles leisten kann (Ausblick 2018)

Die Selbsthilfe-Kontaktstelle im Kreis Wesel blickt in 2018 auf 15 Jahre intensive Selbsthilfearbeit zurück. In dieser Zeit hat sich viel zum Positiven verändert, gerade auch durch das Engagement der vielen Ehrenamtlichen in den 355 Selbsthilfegruppen im Kreisgebiet. Auch die Zusammenarbeit mit den Krankenkassen, die ja die gesundheitsbezogene Selbsthilfe fördern, verläuft gut und konstruktiv. Selbsthilfegruppen als Austauschmöglichkeit von Betroffenen ohne eine fachliche Anleitung...

  • Wesel
  • 29.12.17
  •  1
Ratgeber

Depressionen: Betroffene und Angehörige für neue Selbsthilfegruppen gesucht!

Die Selbsthilfe-Kontaktstelle in Witten möchte zwei neue Selbsthilfegruppen gründen: einmal für Menschen mit Depressionen und einmal für Angehörige von Menschen mit Depressionen. Menschen, die unter Depressionen leiden, sind nicht einfach nur traurig oder „schlecht drauf“. Ihr Alltag wird meist von einem Gefühl der inneren Leere, von Antriebs- und Konzentrationsschwäche, Rückzug und Ängsten bestimmt. Auch die Beziehungen zu anderen Menschen leiden darunter. Meist ist dann die ganze Familie...

  • Witten
  • 06.07.17
Ratgeber

Soziale Phobie: Betroffene für eine neue Selbsthilfegruppe gesucht!

Die Selbsthilfe-Kontaktstelle Witten|Wetter|Herdecke und der Selbsthilfeverband für Soziale Phobie (VSSP) NRW wollen in Witten eine Selbsthilfegruppe zum Thema soziale Phobie gründen. „Da ist die Angst mit fremden Menschen reden zu müssen oder zu einer Gruppe von Menschen dazu zu stoßen. Die Angst mit dem Vorgesetzten zu sprechen. Angst im Beisein anderer zu telefonieren, zu schreiben oder zu essen. Eine eigene Feier zu geben – unvorstellbar. Eine Liebesbeziehung einzugehen – kaum denkbar......

  • Witten
  • 31.05.17
Ratgeber

Selbsthilfe in Deutscher Gebärdensprache erklärt

Der Paritätische NRW informiert über Selbsthilfegruppen und Selbsthilfe-Kontaktstellen Witten, 24. April 2017. Was passiert in einer Selbsthilfegruppe? Und was für Informationen bekomme ich in der Selbsthilfe-Kontaktstelle? Darüber klären zwei neue Video-Clips des Paritätischen NRW auf – und zwar in Deutscher Gebärdensprache (DGS). Denn das Thema Selbsthilfe ist für Menschen mit Handicap hochinteressant. Aber bislang gibt es nicht genug barrierearme Informationen. Selbsthilfe bedeutet,...

  • Witten
  • 24.04.17
Ratgeber
© Paritätischer NRW

Selbsthilfe in Deutscher Gebärdensprache erklärt

Der Paritätische NRW informiert über Selbsthilfegruppen und Selbsthilfe-Kontaktstellen Lüdenscheid, 11.04.2017. Was passiert in einer Selbsthilfegruppe? Und was für Informationen bekomme ich in der Selbsthilfe-Kontaktstelle? Darüber klären zwei neue Video-Clips des Paritätischen NRW auf – und zwar in Deutscher Gebärdensprache (DGS). Denn das Thema Selbsthilfe ist für Menschen mit Handicap hochinteressant. Aber bislang gibt es nicht genug barriere-arme Informationen. Selbsthilfe bedeutet,...

  • Iserlohn
  • 12.04.17
  •  1
Ratgeber

Netzwerk 55plus - die neue Gruppe ist gegründet und es geht weiter!

Zahlreiche Interessierte Menschen haben sich für die Gründung des neuen Netzwerkes für Alleinstehende ab 55 Jahre Anfang März interessiert. Nach einem ersten Kennenlernen haben sie bereits an dem neuen Netzwerk geknüpft und viele Pläne geschmiedet. Zukünftig wird es alle 14 Tage freitags um 17 Uhr in der Selbsthilfe-Kontaktstelle in Witten ein Netzwerktreffen geben. Das nächste Treffen findet am Freitag den 7. April statt. Weitere Interessierte sind herzlich eingeladen. Sie können bei den...

  • Witten
  • 28.03.17
Ratgeber

Stammtisch für ehrenamtliche rechtliche Betreuerinnen und Betreuer

Die Selbsthilfe-Kontaktstelle in Witten unterstützt ehrenamtliche Betreuerinnen und Betreuer bei der Gründung eines neuen Gesprächskreises. Den Anstoß für den neuen Stammtisch hat Herr L. gegeben. Er ist seit 10 Jahren als ehrenamtlicher Betreuer tätig. Zurzeit betreut er zwei hilfebedürftige Personen und ist zum Beispiel zuständig für die Gesundheitsfürsorge, Vermögensangelegenheiten und Vertretung gegenüber Behörden. „Ich möchte gerne einen Treffpunkt schaffen, bei dem wir uns gegenseitig...

  • Witten
  • 28.02.17
Ratgeber

Vortrag und Diskussion: Patientenrechte im psychiatrischen System

Menschen die unter einer psychischen Erkrankung leiden, können auch in ihrer Alltagskompetenz eingeschränkt sein. Wünsche und Vorstellungen darüber, wie sie mit der Erkrankung leben möchten, werden dann vom Hilfesystem nicht immer wahrgenommen oder die Patientinnen und Patienten selbst kennen Ihre Rechte und Möglichkeiten nicht. Matthias Seibt, selbst psychiatrieerfahren und aktiv im Vorstand des Landesverbandes der Psychiatrie-Erfahrenen NRW, klärt in seinem Vortrag über die Rechte...

  • Witten
  • 21.10.16
Ratgeber

Gründung einer Selbsthilfegruppe zum Thema Fibromyalgie in Witten

Fibromyalgie (Faser-Muskel-Schmerz) ist eine chronische, nicht entzündliche Erkrankung. Betroffene leiden häufig unter Schmerzen in verschiedenen Körperregionen, außerdem können Müdigkeit, Erschöpfung, Depressionen, Schlafprobleme und weitere Symptome auftreten. Die einzelnen Krankheitszeichen können sich bei den Erkrankten allerdings ganz unterschiedlich zeigen. Betroffene sind in ihrem Alltag meist stark eingeschränkt und stoßen aufgrund der Verschiedenartigkeit der Symptome in Ihrem Umfeld...

  • Witten
  • 16.09.16
Ratgeber

Neue Gruppe für Ehepaare bei der Alzheimer Gesellschaft

Die Alzheimer Gesellschaft Witten-Wetter-Herdecke möchte eine neue Gruppe aufbauen, in der sich Paare, bei denen ein Ehe- oder Lebenspartner an einer Demenz erkrankt ist, treffen können. „Einfach mal raus kommen oder etwas Schönes unternehmen, das kommt bei vielen Betroffenen zu kurz“, weiß Petra Möller von der Alzheimer Gesellschaft. „Häufig ziehen sich betroffene Paare ganz aus der Öffentlichkeit zurück - aus einer Unsicherheit heraus oder weil sie selbst erst einmal mit der neuen Situation...

  • Witten
  • 23.06.16
Ratgeber

Neu: Austauschtreffen für Menschen mit Depressionen und Ängsten

In Witten gründet sich eine weitere Selbsthilfegruppe für Menschen mit Depressionen und Ängsten. Ab dem 15.06.2016, immer mittwochs von 18:00 bis 19:45 Uhr, treffen sich Betroffene in der Selbsthilfe-Kontaktstelle in der Dortmunder Straße 13 und tauschen sich aus. Zu sehen, dass man mit seinem Problem nicht allein ist und die Möglichkeit offen und ohne Scheu über seine Krankheit, Sorgen und Nöte zu sprechen, tut vielen Menschen, die unter Depressionen leiden, gut. Zusammen in der Gruppe...

  • Witten
  • 08.06.16
Ratgeber

Die Selbsthilfe-Kontaktstelle in Witten warnt vor Betrügern an der Haustür

18.04.2016. Zurzeit seien angebliche Spendensammler unterwegs, die „Karten“ für die „Selbsthilfe“ verkaufen würden. Sie gäben vor, dies für die Selbsthilfe-Kontaktstelle in der Dortmunder Straße zu machen. Die Selbsthilfe-Kontaktstelle weist darauf hin, dass sie und auch die Selbsthilfegruppen keine Spenden an Haustüren sammeln oder zu diesem Zweck „Karten“ verkaufen. Sollten die vermeintlichen Spendensammler auftauchen, emp-fehlen die Mitarbeiterinnen der Selbsthilfe-Kontaktstelle, sich direkt...

  • Witten
  • 18.04.16
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.