Selbstversorgung

Beiträge zum Thema Selbstversorgung

Natur + Garten
2 Bilder

Gemüse aus der Region: saisonal, bio, solidarisch und transparent
Wissen, woher die Wurzel kommt

„Solidarische Landwirtschaft Niederrhein“ (Solawi) Der gemeinnützige Verein „Solidarische Landwirtschaft Niederrhein“ (Solawi) startet bereits ins vierte Wirtschaftsjahr und versorgt Menschen zwischen Duisburg und Xanten rechts und links des Rheins mit regionalem Biogemüse. Die etwas andere Gemüse-Gärtnerei pachtet einen Hektar Ackerland beim Tinthof in Voerde-Spellen, auf dem momentan zwei hauptamtliche Gärtner im Folientunnnel und im Freiland Gemüse ziehen. Die Vereinsmitglieder tragen...

  • Moers
  • 27.03.20
  •  1
Natur + Garten
3 Bilder

Die Solawi Niederrhein startet ins 4. Wirtschaftsjahr
Gemüse aus der Region: saisonal, bio, solidarisch & transparent

Der gemeinnützige Verein „Solidarische Landwirtschaft Niederrhein“ versorgt seit 2017 Menschen zwischen Duisburg und Xanten rechts und links des Rheins mit regionalem Biogemüse. Die etwas andere Gemüse-Gärtnerei pachtet einen Hektar Ackerland beim Tinthof in Voerde-Spellen, auf dem momentan zwei hauptamtliche Gärtner im Folientunnnel und im Freiland Gemüse ziehen. Die Vereinsmitglieder tragen über eine monatliche Pauschale die Kosten für die Gärtnerei und erhalten im Gegenzug zwischen April und...

  • 19.03.20
Natur + Garten

Aus eigenem Anbau
Vortrag zum Thema "Gemüse im eigenen Garten ziehen" im LüttringHaus

Das LüttringHaus lädt auch in diesem Jahr wieder ins Garten-Café ein. Bei der ersten Veranstaltung am Sonntag, 15. März, dreht sich - neben Kaffee und Kuchen - alles um den Gemüseanbau. Barbara Heiermann-Becker wird zeigen wie „Selbstversorgung“ auf kleinstem Raum möglich wird und verrät Tipps und Tricks. Eigenes Gemüse im Garten ziehen – das ist für viele Hobbyköche und Fans bewusster Lebensstile ein Ziel, auf das sie gerne hinarbeiten. In frischer Erde zu wühlen, den Pflanzen beim Wachsen...

  • Essen-West
  • 09.03.20
Wirtschaft

Hausschlachtung
Als Fleisch noch seinen Wert hatte!

Selbstversorgung Ja, da war der Schweinestall noch das Vorzeigezimmer des Bauern. Stolz präsentierte er seine Werte zur Selbstversorgung! Fließbandarbeit war ein absolutes Tabu. Da wurde noch mit Liebe gefüttert, gestreichelt und nach Erreichen von ca. 100 kg Schlachtgewicht kam der große Tag der Schlachtung und alle waren  eingebunden für die Weiterverarbeitung. Und wenn die Sau im Troge ruht tut schon das erste Schnitzel gut!! Respektvoll wurde fast jedes Körperteil verarbeitet...

  • Herne
  • 25.02.20
  •  9
  •  2
Natur + Garten
6 Bilder

Bei den „Feldfreunden“ vom Oberschuirshof können sich Städter eigene Felder anmieten und ernten
Ärmel hoch: Ab auf's Feld!

Viele Menschen kennen die Sehnsucht nach einem eigenen Stückchen Land. Gemüse, Obst und Pflanzen selbst einbuddeln, Keimlinge setzen oder säen, pflegen, hegen und zuschauen, wie alles gedeiht. Im Spätsommer und Herbst dann ernten und ab mit dem selbstgezogenen Obst und Gemüse in die Küche und auf den Herd. Der Traum von einem Stückchen Selbstversorgung vom eigenen Acker bleibt für die meisten Städter genau das: Ein schöner Traum! Doch wer nicht länger warten will auf Gemüse aus eigener...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 11.12.19
Natur + Garten
Opa und Enkel sind stolz auf ihre Traktoren, die auf der Straße zugelassen sind.                             Foto: Lammert
3 Bilder

"Unser schönster Garten": Weit mehr als ein Garten - Traktoren, Kaninchen, Karneval, alles ist dabei

„Unser schönster Garten“ heißt die gemeinsame Aktion von OBI Rath und dem Rhein-Boten. Heute sind wir bei Familie Nik in Unterbach und eins gilt es zu versprechen: der Garten hat Geschichte und ist weit mehr als ein Ort für schöne Pflanzen. Hier wird gelebt. Das merkt man deutlich, wenn man die 700 Quadratmeter Garten auf der Gerresheimer Landstraße besichtigt. Schon über 100 Jahre lebt die Familie in unterschiedlichen Generationen hier und betreibt den Garten. In erster Linie ist es ein...

  • Düsseldorf
  • 05.08.15
  •  1
Natur + Garten
2 Bilder

Strahlendes Weiß ist Pflicht

Die Überraschung im Rathaus war groß, als ein Kamerateam vom WDR sich für das „Dîner en blanc“ am Dienstag, 16. August, angemeldet hat. Das TV-Team plant in der Aktuellen Stunde eine Live-Übertragung von diesem Event in Wickede. Erkennungsfarbe ist die Farbe Weiß beim „Dîner en blanc“ im Bernhard-Bauer-Park an der Christian-Liebrecht-Straße. Die Gäste sind bei diesem Picknick in weiß gekleidet. Auch die selbst mitgebrachte Dekoration soll in weiß gehalten werden. Anders als bei anderen...

  • Fröndenberg/Ruhr
  • 12.08.11
  •  4
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.