Senioren im Straßenverkehr

Beiträge zum Thema Senioren im Straßenverkehr

Vereine + Ehrenamt

SoVD Eving lädt ins Vereinshaus St. Barbara ein
Senioren im Straßenverkehr

Für Montag, 3. Juni, um 17 Uhr lädt der Sozialverband SoVD Eving seine Mitglieder und interessierte Gäste in den Saal des Vereinshaus St. Barbara, Kappenberger Str. 2-4, ein. Hauptkommissar Jürgen Wurzel, bei der Polizei Dortmund zuständig für Unfallprävention, wird über das Thema "Senioren im Straßenverkehr" informieren. Vorab ab 16 Uhr, beim gemütlichen Beisammensein, steht der 1. Ortsverbandsvorsitzende Wolfgang Mertens den SoVD-Mitgliedern zu sozialen Fragen mit Tipps zu Verfügung....

  • Dortmund-Nord
  • 20.05.19
  •  1
  •  1
Ratgeber
Im Rahmen des Projektes "Mobilität im Alter" bietet der Gladbecker Seniorenbeirat nun auch einen "Freiwilligen Sicherheitscheck" an: An der Seite eines erfahrenen Fahrlehrers absolviert der Senior eine 45-minütige Fahrstunde.

Neues Angebot des städtischen Seniorenbeirates
Gladbecker Senioren-Fahrer nehmen im Fahrschul-Auto Platz

Gladbeck. Wenn es um außergewöhnliche Angebote geht mangelt es dem Gladbecker Seniorenbeirat bekanntlich nicht an Ideen. Und so bietet man nun im Rahmen des Projektes "Mobilität im Alter" einen "Freiwilligen Fahrsicherheitscheck" an. Damit reagiert der Seniorenbeirat auch auf die Diskussionen betreffs der Dauerthemen "Verbindlicher Fahrtest für Senioren" als auch "Abgabe des Führerscheines ab einem gewissen Alter". Im Gegenzug, so der Seniorenbeiratsvorsitzende Friedhelm Horbach, bedeute...

  • Gladbeck
  • 02.04.19
  •  1
Ratgeber
Das AWO-Logo.

Anmeldung erforderlich für das Frühstücksbüfett in der AWO-Begegnungsstätte Brackel
Klaus Synow informiert über Schwierigkeiten älterer Verkehrsteilnehmer im Straßenverkehr

Der AWO-Ortsverein Brackel/Neuasseln lädt Mitglieder und interessierte Gäste für Samstag, 2. März, um 9.30 Uhr wieder einmal an sein monatliches Frühstücksbüfett in der AWO-Begegnungsstätte Brackel,  Haferfeldstr. 3 (im Untergeschoss; Zugang über den Schulhof der Geschwister-Scholl-Gesamtschule) ein. Kostenbeitrag: 5 Euro. Im Anschluss informiert Klaus Synow über Schwierigkeiten älterer Verkehrsteilnehmer im Straßenverkehr. Eine Anmeldung zum Frühstück ist erforderlich bis Mittwoch, 27....

  • Dortmund-Ost
  • 22.02.19
Ratgeber
Einen neuen Anstoß bekam das Thema „Fahrtraining für Senioren“ im Januar 2017 auf dem Verkehrsgerichtstag in Goslar.

Fahrtraining für Senioren: SBR und Fahrlehrer informieren

Haltern. Im August des letzten Jahres organisierte der Halterner Seniorenbeirat (SBR) mit dem ADAC als Partner ein auf Senioren zugeschnittenes Gruppentraining auf dem Gelände des heimischen Fahrsicherheitszentrums Westfalen, das bei den Beteiligten sehr gut ankam. Einen neuen Anstoß bekam das Thema „Fahrtraining für Senioren“ im Januar 2017 auf dem Verkehrsgerichtstag in Goslar. Dort forderte der Deutsche Anwaltsverein einen verbindlichen Test für Autofahrer über 75 Jahren. Diese...

  • Haltern
  • 03.04.17
  •  1
Ratgeber
Dieses Hinweisschild sieht mal überall auf den Straßen. Doch was besagt die Straßenverkehrsordnung (StVO) eigentlich? Die Polizei stellt in einem Vortrag für Senioren die wichtigsten Änderungen vor. Foto: lichtkunst.73/pixelio.de

Polizei lädt am 5. Dezember Senioren zu einem Vortrag über neue Verkehrsregeln ein

Verkehrssicherheitsberater der Polizei laden am morgigen Donnerstag, 5. Dezember, ab 15 Uhr ältere Autofahrer und Fahrradfahrer ein. Durch Teilnahme an einem Vortrag über neuere Verkehrsvorschriften können die Routiniers ihr großes Erfahrungswissen mit aufgefrischter Verkehrsrechtstheorie komplettieren. Die Straßenverkehrs-Ordnung (StVO) beinhaltet die wichtigsten Vorschriften über das Verhalten im Straßenverkehr. Am 1. April dieses Jahres trat die neue StVO in Kraft. Sie löste die aus dem...

  • Recklinghausen
  • 03.12.13
Politik
Martin Groß im Selbstversuch- er trägt den Alters-Simulationsanzug GERT und testet, wie sich das Alter anfühlt.
42 Bilder

"Heißes Pflaster" Mobil und sicher unterwegs sein!

Senioren als Fußgänger und Radfahrer im Straßenverkehr. Arnsberg macht Senioren fit für sichere Spaziergänge und Radtouren. Mobil und dabei sicher sein – klingt selbstverständlich, ist es für viele Senioren aber nicht. Denn die Gefahren, die älteren Menschen im Straßenverkehr drohen, sind nicht zu unterschätzen. Schließlich gilt es, Verkehrsregeln zu kennen, Verkehrzeichen zu beachten und ständig aufmerksam zu sein. Insbesondere, wer zu Fuß oder per Fahrrad unterwegs ist, sollte deshalb...

  • Arnsberg
  • 27.08.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.