Senioren

Beiträge zum Thema Senioren

Kultur
Evings Büchereileiterin Regina Hildebrandt (im Bild) und ihr Team sowie das benachbarte Seniorenbüro laden zum Senioren-Lesecafé ein (Archivfoto).

Fabian Köser bringt gleich zweimal einen bunten Mix aus Geschichten und Gedichten mit
Senioren-Lesecafé in der Bücherei Eving

"Die Tage werden kürzer, dunkler, verregneter... Der Herbst ist da. Die perfekte Zeit für ein gemütliches Lesecafé", finden Evings Büchereileiterin Regina Hildebrandt, ihr Team und die Mitarbeiter*innen des benachbarten Seniorenbüros. In Kooperation laden so die Stadtteilbibliothek und das Seniorenbüro Eving zum Seniorencafé in die Bücherei in der zweiten Etage im Haus der Bezirksverwaltungsstelle am August-Wagner-Platz 2-4 ein. Gleich zweimal mittwochs: am 27. Oktober, sowie am 3. November...

  • Dortmund-Nord
  • 12.10.21
Ratgeber
Melanie Wenang (l.), Leiterin des Begegnungszentrums Scharnhorst, und Seniorenbüro-Mitarbeiter Sven Knicker werben fürs neue Angebot der Smartphone- und Tablet-Sprechstunde für Senioren.
2 Bilder

Smartphone- und Tablet-Sprechstunde für Senioren im Stadtbezirk Scharnhorst
Hilfe jetzt neu vor Ort

Mit einer Smartphone- und Tablet-Sprechstunde machen das Seniorenbüro und das Begegnungszentrum Scharnhorst den älteren Menschen im Stadtbezirk Scharnhorst jetzt ein neues Hilfsangebot vor Ort. Die Digitalisierung ist immer präsenter in unserem Alltag. In den letzten Monaten sind die Verkaufszahlen von Smartphones und Tablets stark gestiegen. Viele Dienstleistungen können mittlerweile auf dem digitalen Weg in Anspruch genommen werden. Es erspart lange Wege und Zeit. Und: Die neue Technik ist...

  • Dortmund-Nord
  • 27.09.21
Ratgeber
Die erforderlichen Unterlagen für die Teilnahme an der Stadtteilrallye durch Kirchderne werden auf Anfrage vom Seniorenbüro zugeschickt.

Seniorenbüro Scharnhorst bietet ab dem 27. September zweite Schnitzeljagd im Stadtbezirk
Stadtteilrallye durch Kirchderne

Das Seniorenbüro Scharnhorst bietet in diesem und im nächsten Jahr Spaziergänge durch die einzelnen Stadtteile des Stadtbezirkes im Format einer Rallye an, bei der es darum geht, Fragen zu beantworten. Nach dem gelungenen Auftakt der Reihe in Lanstrop führt die zweite Stadtteilrallye ab dem 27. September durch Kirchderne. Quiz-Spaziergang führt zu zwölf Stationen Erneut haben die Büro-Mitarbeiter*innen Sven Knicker, Ulrich Rönsch und Stephanie Werner-Keller eine Route erstellt, bei der es...

  • Dortmund-Nord
  • 22.09.21
Ratgeber
Wie hier in Vor-Corona-Zeiten bietet der ADFC Dortmund in der Jugendverkehrsschule am Rande Lindenhorsts wieder Fahrrad-Aktionstage für Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Senioren an (Archivfoto).

ADFC Dortmund lädt zu zweiwöchigen Fahrrad-Aktionstagen in die Jugendverkehrsschule ein
Für mehr Sicherheit im Sattel

Eine schöne Tradition, die auch im zweiten Corona-Jahr 2021 vom ADFC in der Jugendverkehrsschule am Rande des Fredenbaum-Park, Münsterstr. 271c, fortgesetzt wird. Der Kreisverband Dortmund im Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) lädt zur zweiwöchigen Sommeraktion aufs Areal zwischen Lindenhorst und Nordstadt ein. Bei den Ferien-Fahrradaktionstagen werden beispielsweise das Roller- und Fahrradtraining für Kinder sowie das Radfahren lernen für Erwachsene und Senioren in der...

  • Dortmund-Nord
  • 13.07.21
Ratgeber
Bezirksmarketings-Geschäftsführerin Marion Hardt (M.) sowie die beiden Seniorenbüro-Mitarbeiter*innen Stephanie Werner-Keller (l.) und Sven Knicker (r.) stellten die erste "Scharnhorst Post" jetzt in Scharnhorst vor.
2 Bilder

Seniorenbüro, Stadtbezirksmarketing und Begegnung VorOrt stellen Flyer-Erstausgabe vor
"Scharnhorst Post" wartet auf Leser

Im Stadtbezirk Scharnhorst gibt es ab sofort den ersten Seniorenbrief. Das Seniorenbüro Scharnhorst, der Verein Stadtbezirksmarketing Scharnhorst und das vom Seniorenbeirat initiierte, von der Verwaltung finanzierte und personell von den Wohlfahrtsverbänden getragene Seniorenprojekt "Begegnung VorOrt" haben ihn gemeinsam unter dem Motto „Wissens- und Lesenswertes für Senior*innen“ gemeinsam auf den Weg gebracht. Bezirksverwaltungsstellenleiterin Marion Hardt als Geschäftsführerin des...

  • Dortmund-Nord
  • 30.03.21
Ratgeber
Am Montag werden erstmals über 80-Jährigem die daheim leben, im Dortmunder Impfzentrum am Phoenix-Platz geimpft. Direkt davor gibt es einen großen Parkplatz und für weniger Mobile einen Shuttle mit Golfmobilen und Helfern. Zum Impfzentrum können Berechtigte den Behindertenfahrdienst nutzten. Es fährt ein Bus als Impf-Shuttle vom Hörder Bahnhof aus.  Ärzte können älteren Patienten, wenn nötig auch einen Taxi-Schein zum Impfzentrum ausstellen.

382 Impfdosen werden am Montag im Dortmunder Zentrum auf Phoenix-West an über 80-Jährige verimpftt
Impf-Zentrum startet Betrieb

Mit 382 Impfdosen pro Tag, die zugesagt wurden, wird das Dortmunder Impfzentrum auf Phoenix-West am Montag, 8. Februar, mit dem Impfen über 80-Jähriger starten. Parallel werden mit einem weiteren Impfkontingent Rettungsdienstmitarbeiter und ambulante Pflegekräfte geimpft. Mit 77,3 lag die Inzidenz in Dortmund unter dem NRW-Durchschnittswert von 83 Neuinfektionen in einer Woche pro 100.000 Einwohner.      Krisenstabsleiterin Birgit Zoerner nennt weitere Zahlen: Am vorletzten Wochenende lag der...

  • Dortmund-City
  • 02.02.21
Vereine + Ehrenamt
3 Bilder

Gemeinsam in Bewegung
FS 98 schickt bewegten Adventskalender per Post!

Eine ganz besondere Aktion gab es für die Aktiven der Rollator-Sportgruppe und der Frauengruppe 60+ des Freien Sportvereins von 1898 Dortmund e.V. Per Post oder per Abholung erhielten die Teilnehmer einen von den Übungsleiterinnen Andrea Riesenberg und Anja Schulze selbstgebastelten Adventskalender. Das Besondere an diesem Kalender: In jedem Türchen befindet sich eine kleine Bewegungsaufgabe. So bleiben die Teilnehmer der Rollator-Sportgruppe und der Frauengruppe auch bei geschlossenen...

  • Dortmund-City
  • 06.12.20
Vereine + Ehrenamt
4 Bilder

Gemeinsam in Bewegung
Freier Sportverein plant Projekt zur Abnahme des Rollator-Abzeichens

Sportliche Aktivitäten, persönliche Kontakte und das soziale Miteinander sind während der Corona-Pandemie komplett zum Stillstand gekommen - insbesondere für ältere Menschen und Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen. Deshalb möchte die Turnabteilung des Freien Sportvereins von 1898 Dortmund e.V. - sobald es wieder möglich ist - im Rahmen der stattfindenden Rollator-Sportstunden Menschen mit Rollator und/oder körperlichen Einschränkungen auffordern, das Rollator-Abzeichen zu absolvieren....

  • Dortmund-City
  • 06.12.20
Ratgeber
Ein Adventsgesteck, das angeboten worden war 2018 beim  Adventsbasar der AWO-Seniorenwohnstätte Eving (Symbolbild).

Aufruf zur Spendenaktion von Seniorenbüro Eving und "Begegnung VorOrt"
"Licht der Hoffnung" als Zeichen der Solidarität und Verbundenheit

Unterm Motto "Licht der Hoffnung“ rufen das Seniorenbüro Eving und das Projekt "Begegnung VorOrt" der Wohlfahrtsverbände zur Spendenaktion auf. In Zeiten von Corona sei der gesellschaftliche Zusammenhalt nötiger denn je. Menschen im Stadtbezirk Eving können ein Zeichen der Solidarität und Verbundenheit zu senden. Die Idee ist sehr einfach: Jeder, der Spaß am Basteln hat, spendet ein selbstgemachtes Windlicht oder ein kleines Adventsgesteck. Die Lichter der Hoffnung werden nach telefonischer...

  • Dortmund-Nord
  • 16.11.20
Politik
Zu den acht SHDO-Heimen in Dortmund  zählt auch der Seniorenwohnsitz Nord an der Schützenstraße. Hier leben rund 6.000 Senioren. Um sie durch Corona-Schnelltests auch für Besucher besser zu schützen, müssten rund 24.000 Tests pro Woche durchgeführt werden.

Jede Woche 24.000 Schnelltests allein in den Städtischen Senioren-Heimen Dortmund
Antikörpertests sollen Sicherheit bringen

Mit den angekündigten Möglichkeiten, Coronavorus-Schnelltests in Seniorenheimen durchzuführen, befasste sich am Montag die Trägergemeinschaft der Dortmunder Seniorenheime. "Ich befürworte Testungen, nur so hat man Ergebnisse", sagt Martin Kaiser. Doch der Geschäftsführer der Städtischen Seniorenheime Dortmund weiß auch, dass das Testen, welches die ersehnte größere Sicherheit für die älteren Bewohner mit sich bringen soll, Probleme mit sich bringt. Er rechnet vor: "Es leben rund 6.000 Bewohner...

  • Dortmund-City
  • 27.10.20
Kultur
Im Innenhof der AWO-SWS Eving gab die fünfköpfige Gospel-Band um Sängerin Ini (2.v.l.) - trotz des Regenwetters und trotz Corona - ein Konzert für die Bewohner*innen der Einrichtung am Süggelweg.
3 Bilder

Gospelkonzert mit Abstand in der AWO-Seniornwohnstätte Eving am Süggelweg
Experiment geglückt

Ungewohnte Klänge, wie man sie sonst nur aus Kirchen schwarzer Gemeinden oder Filmen wie "Sister Act" kennt, schallten durch die Flure und in die Zimmer der AWO-Seniorenwohnstätte (SWS) Eving: Über ein Gospel-Konzert konnten sich die Senior*innen am Süggelweg freuen. So ein Konzert gab es in der AWO-SWS Eving noch nie. "Von daher war es auch irgendwie als ein Experiment zu sehen", so Marius Westhues vom Sozialen Dienst in der Einrichtung. Umso schöner war es, dass die Reaktionen der...

  • Dortmund-Nord
  • 21.10.20
Ratgeber
Das Vereinslogo.

Kursangebot für Senioren im Bürgertreff
Kurs "Fit im Alter" in Derne

Der Sportverein DJK Eintracht Scharnhorst macht Älteren ein neues Kursangebot: im Bürgertreff "Gerne in Derne", Altenderner Str. 19, in Derne. "Fit im Alter – Gesundheit braucht Bewegung" ist der Kurs betitelt, der unter Leitung von Ute Tonkes dort ab dem 27. Oktober an zehn Terminen jeweils dienstags von 11 bis 12 Uhr läuft. Ausgenommen sind Ferienzeiten. Kursgebühr: 36 Euro. Eine Anmeldung ist erforderlich bei Monika Weber, Tel. 0231/5304706 bzw. Tel. 0163 8181802, die auch weitere Infos...

  • Dortmund-Nord
  • 15.10.20
Ratgeber
Die Beratungstermine der Seniorenbeiratsmitglieder im Stadtbezirk Scharnhorst werden jeweils am ersten Donnerstag eines Monats im Städtischen Begegnungszentrum Scharnhorst angeboten. Ab dem 1. Oktober geht's wieder los, aber nur nach Vorab-Terminvergabe

Seniorenbeiratsmitglieder beraten, Seniorenbüro Scharnhorst übernimmt die Organisation
Senioren-Sprechstunde ab dem 1. Oktober nur nach Terminvergabe

In Vor-Corona-Zeiten hatten die Mitglieder des städtischen Seniorenbeirats im Stadtbezirk Scharnhorst - in der Regel - an jedem ersten Donnerstag im Monat von 10 bis 12 Uhr im Begegnungszentrum Scharnhorst eine offene Sprechstunde angeboten. Dieses kann - coronabedingt - so nicht mehr stattfinden. Unter Einhaltung strenger Hygienevorgaben kann die Sprechstunde aktuell nur nach vorheriger telefonischer Terminvergabe durch das Seniorenbüro Scharnhorst angeboten werden. Für die Zeit von 10 bis 12...

  • Dortmund-Nord
  • 18.09.20
Vereine + Ehrenamt
Rollatorsport mit der Frisbeescheibe
3 Bilder

Outdoor-Sport
Rollatorsport mit dem FS 98 im Fredenbaumpark

Aus der Not eine Tugend machen! Die Sportstätten sind noch nicht verfügbar, also mussten andere Orte zum Sporttreiben gefunden werden. Die Übungsleiter des Rollatorsports des Freien Sportvereins haben deshalb ein Outdoor-Programm unter Berücksichtigung der Cororna-Auflagen erstellt. Jeden Freitag treffen sich Aktiven des Rollatorsports nun im Fredenbaumpark. Dort werden Übungen und Spiele mit, am und um den Rollator verbunden mit viel Spass am Gruppensport gemacht. Sport ist gesund, denn durch...

  • Dortmund-City
  • 20.06.20
  • 1
  • 4
Ratgeber
Das Seniorenbüro in Brackel.

Nach Terminvereinbarung beraten Mitarbeiter in Dortmund wieder persönlich
Seniorenbüros öffnen wieder

Seit dem 17. Juni sind die Seniorenbüros wieder geöffnet:  Nach Terminvereinbarung beraten die Mitarbeiter wieder persönlich zu allen Anliegen rund ums Älterwerden. Besucher benötigen einen Mund-Nasen-Schutz, müssen Abstand halten und dürfen nur einzeln zur Beratung kommen, es sei denn, sie werden von Betreuern, Rechtsbeiständen oder Dolmetschern begleitet. Eine Plexiglaswand zwischen Besucher und Mitarbeiter sorgt dafür, dass der Mundschutz beim Gespräch abgenommen werden kann. Hausbesuche...

  • Dortmund-City
  • 18.06.20
Ratgeber
Vom Balkon oder vom geöffneten Fenster aus verfolgten diese Seniorinnen das Schlagerkonzert unten im Garten.
4 Bilder

Sänger Lukas Blume heizt Bewohnern der AWO-Seniorenwohnstätte Eving vom Garten aus ein
Schlager im Süggelweg

Schlagersänger Lukas Blume - im Dortmunder Norden bestens bekannt - heizte jetzt den Bewohner*innen der AWO-Seniorenwohnstätte Eving auch in Corona-Zeiten ein. Vom Garten aus. Auch während der Pandemie, die Einschnitte in allen Lebenslagen für die Menschen bedeutet, ist was los im Seniorenwohnheim der Arbeiterwohlfahrt am Süggelweg. Bereits Anfang April spielte eine originale Kirmes-Orgel für die Bewohnerinnen und Bewohner (der Nord-Anzeiger berichtete). Nun war Lukas Blume, aufstrebender Stern...

  • Dortmund-Nord
  • 28.04.20
  • 1
Ratgeber
Das Team des Seniorenbüros Eving mit (v.l.n.r.) Peter Fischer, Charlotte Wittek und Isabell Strunk präsentiert die "Notfallpakete für Senioren" vor dem Eingang zum Seniorenbüro an der Ostseite der Bezirksverwaltungsstelle Eving am August-Wagner-Platz.

Behelfsmasken und Einmal-Handschuhe abgegeben und ausgeliefert
Seniorenbüro Eving packt "Notfallpakete" für Senioren

Auch in Nordrhein-Westfalen gilt seit Montag (27.4.) eine Pflicht für den Mund-und Nasenschutz im öffentlichen Nahverkehr und in den Geschäften. Diese Regelung macht auch nicht vor den Senioren im Stadtbezirk Eving halt. Das Seniorenbüro Eving hat durch Unterstützung des Unterbezirks Dortmund der Arbeiterwohlfahrt (AWO) und der AWO-Seniorenwohnstätte Eving die Möglichkeit erhalten, selbstgenähte Masken in geringer Stückzahl für besonders gefährdete Senioren zu erwerben. Also packten Peter...

  • Dortmund-Nord
  • 28.04.20
  • 1
  • 1
Vereine + Ehrenamt
2 Bilder

#WirbleibenzuHause – in Bewegung!
FS 98 schickt sportliche Post zu Ostern!

Über eine ganz besondere Post zu Ostern freuten sich die älteren Turnerinnen und Rollatorsport-Aktiven des FS 98. Da zur Zeit kein Sport in den Turnhallen möglich ist, kam die Übungsleiterin Anja Schulze auf die Idee, den Senioren den Sport nach Hause zu schicken. Per Post erhielten die Senioren  Übungen für eine Gymnastik mit Wasserflasche und eine Gymnastik mit Handtuch - beides Geräte, die in jedem Haushalt vorhanden sind. Die Übungen sind so ausgelegt, dass sie jeder machen und die...

  • Dortmund-City
  • 13.04.20
Kultur
Von den Balkonen und ihren Fenstern aus verfolgten die Bewohner der AWO-Seniorenwohnstätte Eving das Konzert.
7 Bilder

Schausteller Dölfi Hirsch, Patrick und Peter Arens bieten Bewohnern der AWO-Seniorenwohnstätte Eving Konzert mit der Kirmesorgel
"Berliner Luft" am Süggelweg geschnuppert

Die „Berliner Luft“ schnuppern die Frauen und Männer in der AWO-Seniorenwohnstätte Eving aus sicherer Entfernung. Während sie am Süggelweg auf den Balkonen, Terrassen und an den Fenstern sitzen, bringt Dölfi Hirsch seine mehr als 100 Jahre alte Kirmesorgel in Schwung. „Wir fangen mit einem flotten Stück an, zu dem man auch tanzen kann“, sagt der Schausteller, während er einen Blick ins Innere des schönen Stück ermöglicht. „Früher war das eine Dampforgel“, erklärt er. Bis in die 1960er-Jahre...

  • Dortmund-Nord
  • 06.04.20
Vereine + Ehrenamt
Das Kontaktverbot trifft die Senior*innen in der AWO-Seniorenwohnstätte Eving am Süggelweg hart.

Sozialdienst ruft auf zur österlichen Aktion "Kindergrüße"
AWO-Seniorenwohnstätte Eving: Bewohner freuen sich über Briefe

Momentan ist alles anders: Geschäfte sind geschlossen, die Straßen sind leer und die Menschen bleiben zu Hause. In Zeiten des Coronavirus müssen sich alle einschränken und uns an das bundesweite Kontaktverbot halten. Das gilt insbesondere für die Risikogruppe und damit auch für die Bewohner*innen der Senioreneinrichtungen. Auch in der AWO-Seniorenwohnstätte Eving am Süggelweg ist es nicht anders: Lang geplante Veranstaltungen fallen aus, Künstler und Musiker dürfen nicht in das Haus und es...

  • Dortmund-Nord
  • 31.03.20
Ratgeber
Mach mit bei der Flaschengymnastik!
9 Bilder

#WirbleibenzuHause – in Bewegung!
Übungen für Ältere zeigt der FS 98

Der Freie Sportverein von 1898 Dortmund e.V. zeigt auf seiner Interseite eine Gymnastik, die von jedem zu Hause durchgeführt werden. Dafür wird lediglich eine Wasserflasche benötigt. Die Intensität der Übungen kann gesteigert werden, indem man eine passende Flaschengröße wählt und mehr oder weniger Wasser in die Flasche füllt. Ausserdem können die Übungen, sofern möglich, auch ohne Festhalten durchführt werden. Wer es noch anstrengender haben möchte, kann die Übungen auch mit zwei...

  • Dortmund-City
  • 29.03.20
  • 1
  • 2
Ratgeber
Das Poster zur Aktion.

FreiwilligenAgentur, lokal willkommen und Seniorenbüros wollen Ältere unterstützen
Aufruf zur aktiven Nachbarschaftshilfe

Die FreiwilligenAgentur, das Integrationsnetzwerk lokal willkommen und die zwölf Seniorenbüros möchten ältere Menschen unterstützen helfen und rufen zu aktiver Nachbarschaftshilfe auf. Senior*innen und Menschen mit Vorerkrankungen gehören zur besonders gefährdeten Gruppe, bei der im Falle einer Infektion mit dem Coronavirus mit einem schwerwiegenden Krankheitsverlauf zu rechnen ist. Sie sollten das Infektionsrisiko daher so gering wie möglich halten und soziale Kontakte auf ein absolutes...

  • Dortmund-Ost
  • 24.03.20
  • 1
Ratgeber
Die Stadttetilbibliothek Eving ist mit ansässig im Haus der Bezirksverwaltungsstelle Eving am August-Wagner-Platz.

Angebot der youngcaritas für Ältere in der Stadtteilbücherei Eving // Anmeldung erforderlich
Smartphone-Sprechstunde in Eving

Eine Smartphone-Sprechstunde bieten junge Ehrenamtliche von youngcaritas am Donnerstag, 20. Februar, von 16.30 bis 18 Uhr in der Stadtteilbibliothek Eving, August-Wagner-Platz 2-4, an. Wer kennt das nicht? Man besitzt ein Smartphone und wünschte sich manchmal jemanden, der Zeit hat und einem hilft, wenn man mit dem Handy nicht mehr weiter weiß? Wer Google, WhatsApp und vieles andere besser verstehen möchte, für den ist die Smartphone-Sprechstunde vermutlich genau das Richtige. Die jungen...

  • Dortmund-Nord
  • 10.02.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.