Seniorenwohnungen

Beiträge zum Thema Seniorenwohnungen

Wirtschaft
Barrierefreier Neubau Heringstraße Ecke Brauckstraße
2 Bilder

Was lange währt…
42 neue seniorengerechte Wohnungen in Brauck

Endlich ist es geschafft. Der vierte und letzte Bauabschnitt des Bebauungsplanes für die Brauckstraße ist fertiggestellt und steht ab sofort Mietinteressenten zur Verfügung. Die ersten Wohnungen werden bezogen. Und von so manchen neuen Mietern wurde die Fertigstellung der barrierefreien Wohnungen ungeduldig erwartet. Das Baugebiet ist schon seit weit über 10 Jahren beplant und nun erst mit dem letzten Bauabschnitt fertig. Im ersten Schritt entstand das Seniorenzentrum Haus 1, danach das Haus 2...

  • Gladbeck
  • 29.09.19
  • 1
Politik
Seit 25 Jahren besteht die Anlage "Service Wohnen August-Wessendorf-Weg". Zu den Gratulanten bei der Jubiläumsfeier gehörte jetzt auch Bürgermeister Ulrich Roland (rechts). Foto: Kariger

"Service Wohnen" am August-Wessendorf-Weg in Gladbeck-Ost: In Sachen "Wohnen für Senioren"vor 25 Jahren neue Wege beschritten

Gladbeck-Ost. Gefeiert werden konnte jetzt in der Service-Wohnanlage "August-Wessendorf-Weg", denn die Anlage besteht nunmehr schon seit 25 Jahren. Die Eröffnung der Einrichtung im Jahr 1992 war nicht nur für Gladbecker ein "Meilenstein" in Sachen "Wohnen für Senioren". Als Bauträger bewies die "Gladbecker Wohnungsgesellschaft" (GWG) gemeinsam mit der Stadt Gladbeck Mut, denn die Wohnform gab es bis zu diesem Tag weder in Gladbeck noch anderswo in Nordrhein-Westfalen. Vor zweieinhalb...

  • Gladbeck
  • 13.06.17
Politik
Übt heftige Kritik an der Entscheidung des Gelsenkirchener Verwaltungsgerichtes betreffs des Fortbestandes des Denkmalschutzes für die ehemalige "St. Elisabeth-Kirche" in Ellinghorst: SPD-Politiker Wolfgang Wedekind.

SPD-Wedekind kritisiert Verwaltungsgericht: "Fehlgeleiteter Denkmalschutz!"

Ellinghorst. Auf wenig Verständnis trifft die Entscheidung des Verwaltungsgerichts Gelsenkirchen zum Fortbestand des Denkmalschutzes für die ehemalige Kirche "St. Elisabeth" in Ellinghorst bei Wolfgang Wedekind, SPD-Ratsherr und Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Ellinghorst. "Diese Entscheidung verleiht einem fehlgeleiteten Denkmalschutz Wirkung und blockiert eine positive Stadtentwicklung," beklagt sich Wedekind. Darüber hinaus stelle die Entscheidung einen Eingriff in die Eigentumsrechte der...

  • Gladbeck
  • 03.11.16
  • 1
Politik

St. Elisabeth: Da ist das letzte Wort bestimmt noch nicht gesprochen!

Neuer Etappensieg für die Gladbecker, die sich für den Erhalt der ehemaligen Kirche "St. Elisabeth" in Ellinghorst engagieren: Auf dem Klageweg wollte die Propsteigemeinde St. Lamberti die Aufhebung des Denkmalschutzes für das leer stehende Gotteshaus erreichen, scheiterte mit diesem Ansinnen aber vor dem Gelsenkirchener Verwaltungsgericht. Also können die Pläne für den Abriss des Gebäudes und auch für die Errichtung von seniorengerechten Wohnungen erst einmal in die Schublade zurückgelegt...

  • Gladbeck
  • 25.10.16
  • 1
  • 1
Politik
Überraschende Wende im Tauziehen um das ehemalige LUEG-Gelände an der Wilhelmstraße: Der aktuelle Eigentümer hat der Stadt Gladbeck das Areal nun doch zum Kauf angeboten, geht so einem eventuellen Rechtsstreit aus dem Wege.

Neuer Eigentümer scheut Rechtsstreit: Kauft nun doch die Stadt das Ex-Lueg-Gelände?

Gladbeck. Die "Seniorenpark GmbH", seit kurzer Zeit Eigentümerin des ehemaligen Lueg-Geländes an der Wilhelmstraße, hat nun der Stadt Gladbeck - oder einem von der Stadt benannten Investor - das Grundstück zum Kauf angeboten. Über die Entwicklung hat Bürgermeister Ulrich Roland jetzt im Haupt- und Finanzausschuss berichtet. Das ehemalige Lueg-Gelände an der Wilhelmstraße war in den letzten Monaten mehrfach Gegenstand der Beratungen in den politischen Gremien der Stadt. Die Verwaltung verfolgt...

  • Gladbeck
  • 28.06.16
  • 1
Politik
Warnt vor einem „Wahlkampfgetöse“ in der Diskussion um die Ellinghorster Kirche „St. Elisabeth“: SPD-Ratsherr Wolfgang Wedekind.

St. Elisabeth-Kirche: "Bitte jetzt kein Wahlkampfgetöse!"

Ellinghorst. Der Tagesordnungspunkt „Denkmallist der Stadt Gladbeck hier: Eintragung der Katholischen Pfarrkirche St. Elisabeth“ ist Bestandteil der Tagesordnung der Sitzung des Kulturausschusses der Stadt Gladbeck am heutigen Montag, 20. Januar. Unmittelbar vor der Sitzung meldete sich der Ellinghorster SPD-Ratsherr Wolfang Wedekind zu Wort, da er persönlich offensichtlich fürchtet, der seit Monaten anhaltende Streit um die Denkmalwürdigkeit des ehemaligen Gotteshauses könne nun in ein...

  • Gladbeck
  • 20.01.14
  • 1
Überregionales
Der ID55-Bus rollt an mit den Kongress-Organisatoren (von links) Susanne Schübel (ID55), Elisabeth Schlüter und Sybille Rößler-Lelickens (VHS Herne) sowie Schirmherr und Herner Oberbürgermeister Horst Schiereck. Foto: Stadt Herne
2 Bilder

Verlosung zum Kongress: Senioren zieht es zurück in die Stadt

Im Rahmen der "ID55" Kongress- und Eventwoche unter dem Motto „Alter findet Stadt?!“, die am Samstag, 1. Juni, in der VHS Herne startet, werden die Themen "Wohnen 50plus" und die "Entwicklung der Zentren in einem älter werdenden Ruhrgebiet". Hintergrund: Immer mehr Bürger der Generation 50plus zieht es zurück in die Stadt. "Man will nicht ins Auto steigen, um ins Kino zu gehen, den Arzt aufzusuchen oder Brötchen zu holen", begründet ein Senior seine Entscheidung. Hoch im Kurs stehen...

  • Herne
  • 26.05.13
Ratgeber
1a-Altersvorsorge: Handgriffe im Bad, eine ebenerdige Dusche mit Sitz, breite Türen für den Rollator, Räume ohne Schwellen ... – so sieht die perfekte Senioren-Wohnung aus. Wer dafür noch eine staatliche Förderung mitnehmen möchte, muss sich allerdings beeilen: Zum Jahresende dreht die Bundesregierung den Geldhahn für das altersgerechte Umbauen zu, so die IG BAU.

Kreis RE: Jetzt Fördergelder für Senioren-Wohnungen beantragen

Letzter Aufruf fürs seniorengerechte Sanieren: Wer als Eigenheimbesitzer im Kreis Recklinghausen sein Haus oder seine Wohnung fit machen will fürs Alter, der sollte sich beeilen. Denn das Programm „Altersgerechtes Umbauen“ der KfW-Förderbank läuft zum Ende des Jahres aus. Darauf hat die IG BAU im Kreis Recklinghausen hingewiesen. „Eine Wohnung ohne Schwellen, mit breiten Türen, durch die später auch Rollator oder Rollstuhl passen, Haltegriffe im Bad, eine ebenerdige Dusche – das sind wichtige...

  • Gladbeck
  • 03.11.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.