Seniorenzentrum

Beiträge zum Thema Seniorenzentrum

Vereine + Ehrenamt
Die Schlagerpiratin Marina Kirsten singt im Seniorenzentrum Barkenberg.

Musik im Café
Schlagerpiratin Marina Kirsten singt im Seniorenzentrum Barkenberg

Am Sonntag, 18. August, liegt mal wieder Musik in der Luft. Ab 11.00 Uhr lädt das Seniorenzentrum der AWO in Barkenberg alle interessierten Dorstener Bürgerinnen und Bürger ins hauseigene Café ein. Bei freiem Eintritt und leckeren Grillwürstchen wird den Zuhörern an diesem Sonntagvormittag ein buntes Potpourri aus bekannten Schlagermelodien geboten. Diesmal ist es Marina Kirsten, die sich selbst „Schlagerpiratin“ nennt, die im Zeitraum von 11.00 bis 13.00 Uhr die Bühne im AWO Café „entern“...

  • Dorsten
  • 16.08.19
Kultur
2 Bilder

Hildener Seniorenzentrum Erikaweg präsentiert Blauen Rather
Ausstellung Querbeet 2.0

Die Künstergruppe "Der Blaue Rather", stellt im Seniorenzentrum Erikaweg, Erikaweg 9, bis zum 3. November Kunstwerke aus. "Der Blaue Rather" ist eine Künstlervereinigung die sich 2011 im Rather Familienzentrum gegründet hat. Die Idee zur Gründung hatte Heiner Coenen. Ihn reizte die Vorstellung kreative Menschen anzusprechen, kreative Ideen und Kunst im Stadtteil Rath zu fördern, den Ausstellungsort Rather Familienzentrum zu beleben. Gleichzeitig will die Künstlergruppe durch ihre Arbeiten...

  • Hilden
  • 14.08.19
Ratgeber
Peter Kruse hat im Seniorenzentrum "Am alten Rathaus" ein neues Zuhause gefunden. 
Foto: Demtröder
2 Bilder

Pflegeserie
Ein neues Zuhause

Peter Kruse gefällt es im Seniorenzentrum "Am alten Rathaus" in Herbede Im Februar dieses Jahres hat Peter Kruse noch in der eigenen Wohnung gelebt, ist noch Auto gefahren. Dann plagten den 79-Jährigen starke Rückenschmerzen, und er kam ins Krankenhaus. von Walter Demtröder Herbede. Dort wurde eine Entzündung im Rücken festgestellt und eine Zersetzung der Knochen – vermutlich eine Folge der langjährigen Medikamenteneinnahme gegen den Krebs von Peter Kruse. Vor sieben Jahren ist bei ihm...

  • Witten
  • 13.08.19
Vereine + Ehrenamt
Entertainer Marco Zwetzschler unterhält die Gäste mit seinem bunten Musikprogramm.

Beschwingte Musik in gemütlicher Atmosphäre
Sommerfest im „Haus zum Guten Hirten“ mit Entertainer Marco

Schwungvolle Musik, leckeres Essen und schöne Gespräche: Das Seniorenzentrum „Haus zum Guten Hirten“ in Arnsberg hat jetzt sein traditionelles Sommerfest gefeiert. Mit dabei war Alleinunterhalter Marco Zwetzschler. Der Arnsberger Entertainer sorgte mit bekannten Schlagern für beste Stimmung und animierte das Publikum erfolgreich zum Mitsingen, Klatschen und Schunkeln. Ergänzt wurde das Programm mit amüsanten Anekdoten.Viele Bewohnerinnen und Bewohner und weitere Gäste hatten sich zu dem...

  • Arnsberg
  • 12.08.19
Ratgeber

Recklinghausen: Auszeit nehmen vom Pflegealltag - Treffen für pflegende Angehörige

Im AWO-Seniorenzentrum an der Wildermannstraße 79 treffen sich am Donnerstag, 8. August, um 19 Uhr wieder pflegende Angehörige zum Austausch. Diesmal geht es um die Kommunikation mit demenziell erkrankten Angehörigen. Die Pflege eines Angehörigen zu Hause führt oft an die Grenzen körperlicher und psychischer Belastungsfähigkeit. Die eigenen Bedürfnisse kommen dabei häufig zu kurz. Darum ist es unbedingt erforderlich, sich ab und zu eine Auszeit vom Pflegealltag zu nehmen, um neue Kraft zu...

  • Recklinghausen
  • 07.08.19
Ratgeber
Aus dem ehemaligen St. Barbara-Altenheim an der Dörnbergstraße in Neumühl wird jetzt das DRK-St. Vincenz-Seniorenzentrum.      Foto: Helios

DRK übernimmt Seniorenzentrum St. Vincenz von Helios
Einrichtung wird im Sinne der Bewohner und Mitarbeiter weitergeführt

Die Helios Residenzen Duisburg GmbH übergibt das Altenpflegeheim St. Vincenz in Duisburg-Neumühl. Neuer Träger der stationären Pflegeeinrichtung in der Dörnbergstraße wird das Deutsche Rote Kreuz mit seinen beiden Kreisverbänden in Düsseldorf und Duisburg. Zum Jahresende erfolgt zudem der Spatenstich für einen Ersatzneubau der Einrichtung an der Grunewaldstraße.   Seit mehr als 50 Jahren besteht die Kernkompetenz des Deutschen Roten Kreuz in der Pflege und der Betreuung alter Menschen. Das...

  • Duisburg
  • 14.07.19
LK-Gemeinschaft
Eine Juniwoche ganz im Zeichen des Nachbarlandes.

Heiter und lehrreich - Holländische Woche im Seniorenzentrum Franziskus-Haus

Kleve. Mit einer holländischen Woche bereiteten sich die Gäste der Tagespflege auf das alljährliche Sommerfest des Seniorenzentrums Franziskus-Haus vor: Ausflüge, Bastelangebote und Speiseplan standen in der letzten Juniwoche ganz im Zeichen des Nachbarlandes. „Heiter und lehrreich“, fasst Elisabeth Voßmöller das Programm zusammen. „Auch das abschließende Sommerfest hat Gästen, Angehörigen und Mitarbeitern großen Spaß gemacht.“ Vor allem für pflegende Angehörige ist die Tagespflege eine große...

  • Kleve
  • 03.07.19
Wirtschaft
Zufrieden mit der Neugestaltung des Innenhofes zeigten sich (v.l.) Klaus Lettmann (Sparkasse HRV), Horst Thiele (Vorstand Heinz und Wilma Mudersbach-Stiftung), Rolf Meuser, Vorsitzender des Fördervereins der Seniorendienste Stadt Hilden, sowie Barbara Clouet (3.v.r.), Prokuristin des Seniorenzentrum am Erikaweg.

Neu gestalteter Innenhof im Hildener Seniorenzentrum eingeweiht
Vom Kaninchenstall zur Wohlfühloase

Mit dem 2011 im Innenhof des Seniorenzentrums am Erikaweg eröffneten und vom Förderverein der städtischen Seniorendienste ermöglichten Bauern- und Sinnengarten wurde ein erster Schritt zur Verschönerung der großen Fläche getan. Der weit über 100 Quadratmeter große Stall mit Kaninchen und Meerschweinchen blieb damals nach dem Willen aller Beteiligten und zur Erbauung der Bewohner in diese Anlage integriert. In den letzten Jahren war das große Gehege jedoch immer mehr zum Problemfall...

  • Hilden
  • 20.06.19
Vereine + Ehrenamt
Das AWO-Seniorenzentrum "Auf dem Kolven" lädt zum Frühstück ein.

Oer-Erkenschwick: Senioren frühstücken

Das AWO-Seniorenzentrum "Auf dem Kolven" lädt am Ostersonntag, 21. April, zum Frühstück ein. Kaffee und Tee, Brötchen und Aufschnitt gibt's von 9 bis 11 Uhr. Hier trifft man sich in gemütlicher Runde zum Frühstücken und Plaudern. Das Frühstück kostet 5,99 Euro. Bei der Teilnahme einer Gruppe von mehr als vier Personen wird um Anmeldung unter Tel. 0171/1881245 gebeten.

  • Oer-Erkenschwick
  • 18.04.19
Vereine + Ehrenamt
Der Osterbasar im Seniorenzentrum St. Marien sorgte bei Bewohnern und Gästen für einen wunderbaren Tag.

Aus Liebe zur Handarbeit
Osterbasar im Seniorenzentrum St. Marien

Am Samstag fand im Seniorenzentrum St. Marien der Osterbasar für die Bewohner und viele andere Gäste statt. Es gab mehre Stände mit liebevoll selbstgestalteten Gestecken, Tischdecken, Holzarbeiten und einiges mehr. Auch für das leibliche Wohl wurde gesorgt mit Kaffee, Kuchen und frischen Waffeln. Für die Bewohner war das wieder ein rundum gelungener und abwechslungsreicher Tag.

  • Dorsten
  • 08.04.19
Vereine + Ehrenamt
Die Vorfreude ist den Beteiligten deutlich anzusehen: Ab sofort wollen sie die Besucher in der Cafeteria des "Johannes-van-Acken-Hauses" in Stadtmitte jeweils mittwochs ab 14.30 Uhr mit frisch gebackenen Waffeln verwöhnen.

Neues Angebot im "Johannes-van-Acken-Haus" in Gladbeck-Mitte
Der Mittwoch ist ab sofort "Waffeltag"

Gladbeck. Mit einem neuen Angebot wartet ab sofort die Cafeteria in der Caritas-Senioreneinrichtung "Johanes-van-Acken-Haus" in Stadtmitte, Rentforter Straße 30, auf: Jeweils mittwochs können sich die Gäste - die Cafeteria ist öffentlich zugänglich - zwischen 14.30 und 16.30 Uhr mit frisch gebackenen Waffeln verwöhnen lassen. "Diese Idee haben unsere Freiwilligendienstler gemeinsam mit den Ehrenamtlichen des betreuten Mittagstischs entwickelt, um darüber hinaus auch Nachmittags ein Angebot...

  • Gladbeck
  • 22.03.19
Politik
Gute Laune beim offiziellen Abrissstart der Zweckeler Siedlung "Schlägel & Eisen". Obiges Foto zeigt von links nach rechts Jörg Hetkamp (Architekt) und die drei Investoren Clemens Klöpper, Sebastian Zielinski sowie Rolf Klinkhammer gemeinsam mit Bürgermeister Ulrich Roland, Stadtbaurat Dr. Volker Kreutzer und den städtischen Wirtschaftsförderer Peter Breßer-Barnebeck.

Schrottsiedlung "Schlägel & Eisen" macht Platz für Neues
Der Abriss der Ruinen im Gladbecker Norden läuft auf Hochtouren

Zweckel. Schon seit Wochen sind die Abrissbagger im Einsatz, doch erst seit wenigen Tagen laufen die Arbeit so richtig auf Hochtouren: Die Ruinen der ehemaligen Siedlung "Schlägel & Eisen" am Nordrand von Zweckel müssen weichen, machen Platz für neuen Wohnraum und ein Seniorenzentrum. Die Pläne der Investorengemeinschaft, die "Schlägel & Eisen Projekt GmbH, Borken", klingen ehrgeizig, doch Rolf Klinkhammer, Sebastian Zielinski und Clemens Köpper zeigen sich äußerst zuversichtlich....

  • Gladbeck
  • 19.03.19
Politik
Schadstoffentsorgung mit Maske und Schutzkleidung. Was ist da los?
9 Bilder

Gerüchteküche brodelt - Klartext von Adolphi-Stiftung
Vermummte Männer beunruhigen Anwohner

Leser rufen an, berichten Abenteuerliches. Von Männern in Raumanzügen mit Gesichtsmasken. Von schadstoffhaltigen Häuserverkleidungen, die ruckzuck in Säcken verschwinden. Asbest! Glaswolle...! Häuser vergiftet?! Und was ist mit den vielen Menschen? Deshalb jetzt der schnelle Auszug...  Für absolute Klarheit sorgt Dirk Gersie, Geschäftsfürer der Ev. Seniorenzentrum Essen-Frohnhausen gGmbH, Möserstraße 38 - und somit Bauherr. "Zunächst zu den Männern in „Raumanzügen mit Gesichtsmasken“ die...

  • Essen-West
  • 22.02.19
  •  1
Politik
Die alten Zechenhäuser stehen zwar noch, aber die Pläne für die Neubebauung des Geländes der Siedlung "Schlägel & Eisen" in Zweckel (siehe Zeichnung) liegen auch schon vor. Dort sollen, so der Investor, insgesamt 120 Miet- und Eigentumswohnungen und ein Seniorenzentrum mit 80 Plätzen entstehen. Foto: Dyhringer

120 Wohneinheiten sollen am Rande von Zweckel entstehen
Ist der Schandfleck "Schlägel & Eisen" schon bald nur noch Geschichte?

Zweckel. Ein seit Jahren existierender Schandfleck im Gladbecker Stadtnorden könnte schon in Kürze tasächlich verschwunden sein: In der jüngsten Sitzung des Gladbecker Stadtplanungs- und Bauausschusses stand die Zukunft der Siedlung "Schlägel & Eisen" in Zweckel auf der Tagesordnung. „Nach jahrelangen Hin- und Her-Verkäufen findet die Geistersiedlung endlich ihren Frieden und die strapazierten Anwohner ihre langersehnte Ruhe und eine tolle Aufwertung im Gladbecker Norden“ freut sich...

  • Gladbeck
  • 15.11.18
  •  3
Ratgeber
Ratsuchende erhalten Informationen und Beratung zu Hilfs- und Unterstützungsangeboten vor Eintritt des Pflegefalls, aber auch zu allen Leistungen bei Pflegebedürftigkeit.

Pflege und Älter werden: Beratung im Seniorenbegegnungszentrum Kettwig

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt Essen und der Kranken- und Pflegekassen beraten auch im November wieder gemeinsam wohnortnah und trägerneutral rund um die Themen Pflege und Älter werden in Essen. Ratsuchende erhalten Informationen und Beratung zu Hilfs- und Unterstützungsangeboten vor Eintritt des Pflegefalls, aber auch zu allen Leistungen bei Pflegebedürftigkeit. Zu Themen wie altersgerechtes Wohnen, Entlastungsangebote für pflegende Angehörige und Unterstützung im Alltag,...

  • Essen-Kettwig
  • 26.10.18
Überregionales
44 Bilder

Grundsteinlegung Seniorenzentrum an der Lippe

Mit dem Wissen außergewöhnliches zu schaffen, war nicht nur das Wetter mit strahlend blauem Himmel an der Merschstraße, zur Grundsteinlegung für das "Seniorenzentrum an der Lippe", bester Laune. Hans-Peter Benstein, Vorstand Caritas Lünen-Selm-Werne, betonte in seinen Begrüßungsworten „Das Seniorenzentrum wird eine moderne offene Wohn- und Begegnungstätte“. Es wird 80 vollstationärer Pflegeplätze, 11 Appartements für Service-Wohnen im Dachgeschoss mit Wohnfläche von 50 bis 70 qm und großer...

  • Lünen
  • 05.07.18
Kultur
Farbenfrohe Bilder der Künstlergruppe zieren derzeit die Wände des Seniorenzentrums "Stadt Hilden".

Ausstellung: Das Leben auf Leinwände gebannt

Im Foyer des Seniorenzentrums "Stadt Hilden, Erikaweg 9, gibt es seit wenigen Tagen eine neue Ausstellung. Unter dem Titel "Leinwände voller Leben" präsentieren Roswitha Schwarz (vorne links) und ihre Schülerinnen ihre Werke. Die Ausstellung ist bis zum 2. September zu sehen.

  • Hilden
  • 04.07.18
Kultur
Fröhliche Stimmung beim Sommerfest. Fotos: Kariger
5 Bilder

Gladbeck: Fröhliches Sommerfest im Brunezentrum

Eien positives Resümee zum AWO-Stadtteilfest Rentfort rund um das Elisabeth-Brune-Seniorenzentrum zog Quartiersmanager Norbert Dyhringer: „Viele hunderte Besucher, trockenes Wetter, tolle Stimmung, nette Gespräche sowie ein abwechslungsreiches Programm sorgten für einen unterhaltsamen Nachmittag im Quartier. Dies war nur möglich, da Elisabeth-Brune-Seniorenzentrum, AWO-Kindergarten, AWO-Seniorenberatung, AWO-Wohnstätte Rentfort, AWO-Ortsverein und Quartiersmanagement Rentfort diesen Tag...

  • Gladbeck
  • 26.06.18
  •  2
LK-Gemeinschaft
Frühstück im AWO-Seniorenzentrum.

Oer-Erkenschwick: Frühstück und Gespräche

Am Sonntag, 17. Juni, lädt das AWO-Seniorenzentrum "Auf dem Kolven“, Auf dem Kolven 9, zum Frühstück ein. Bei Kaffee oder Tee und leckeren Brötchen treffen sich hier alle Interessierten in gemütlicher Runde. "Eingeladen zu diesem Frühstückstreff sind alle Bürgerinnen und Bürger, nicht nur AWO-Mitglieder", sagt der AWO-Vorsitzende Wolfgang Rosner. Beginn ist um 9 Uhr. Das Frühstück kostet 5,99 Euro.

  • Datteln
  • 14.06.18
Kultur

Kunstausstellung eröffnet mit Vernissage

Künstlerin Angelika Ebbinghaus stellt ihre Werke aus Am Freitag, 15.06.2018 wird im Café des Friedrich-Krahn-Seniorenzentrums, Westhellweg 220, um 10.30 Uhr die Ausstellung "Emotionen" mit einer Vernissage eröffnet. Die Künstlerin Angelika Ebbinghaus führt persönlich in ihre Werke ein. Die Ausstellung, eine Kooperaton mit der AWO-Familienbildungsstätte, ist noch bis 15. August 2018 jeweils dienstags bis sonntags von 10 bis 17.30 Uhr im Seniorenzentrum zu sehen, der Eintritt ist frei.

  • Schwerte
  • 11.06.18
Überregionales
Vivien Grzebyta und Nadine Münzdorf wissen jetzt, welchen Beruf sie anstreben

Durch Bundesfreiwilligendienst den eigenen Weg finden

Wie viele andere Schüler fragten sich auch die beiden Bottroperinnen Vivien Grzebyta und Nadine Münzdorf nach dem Abitur, was sie zukünftig beruflich machen möchten. Einfach erst mal eine Ausbildung oder irgendein Studium zu beginnen, erschien ihnen nicht sinnvoll. Daher entschieden sie sich für einen Bundesfreiwilligendienst (BFD), um zunächst herauszufinden, ob ihre berufliche Zukunft im sozialen Bereich liegen könnte. Vivien Grzebyta begann ihren BFD im Hans-Reitze-Haus einem Wohnangebot...

  • Bottrop
  • 24.04.18
Überregionales
Alle ziehen an einem Strang und freuen sich, die andere Generation kennenlernen zu dürfen.
2 Bilder

ToT St. Johannes im Seniorenzentrum Pflege plus: Volkslied trifft Rap

Mit "Horch was kommt von draußen rein" antworten die Herrschaften im Seniorenzentrum Pflege Plus auf den Rap von Cro, der ihnen von ihren jungen Besuchern vorgetragen wird. Und alle strahlen. Die ToT St. Johannes hat zu einem besonderen Projekt eingeladen. "Ist der Kreis hier in der Mitte?", fragt Maria Pietrucha. "Perfekt!", lobt ihr junges Gegenüber und nickt aufmunternd. Jung und Alt basteln heute eine Schmetterlings- und Blumendeko für die Senioren. "Ich habe mich den jungen Leuten...

  • Bottrop
  • 10.04.18
Überregionales
Marianna Munteanu feierte mit ihrer Familie ihren 100. Geburtstag.

Marianna Munteanu feiert 100. Geburtstag

Viele Besucher kamen im Seniorenzentrum "Am Volksgarten" in Lütgendortmund vorbei und gratulierten Marianna Munteanu zu ihrem 100. Geburtstag. Am Wichtigsten in ihrem Leben war ihr immer die Familie: Frau Munteanu hat eine Tochter, zwei Enkel, sechs Urenkel und einen Ururenkel. Die Glückwünsche und einen Blumengruß der Stadt Dortmund überbrachte Bürgermeisterin Birgit Jörder (nicht auf dem Bild).

  • Dortmund-West
  • 06.03.18
LK-Gemeinschaft
Tolle Stimmung: Die Kniebachschiffer sorgten für Unterhaltung im Seniorenzentrum "Stadt Hilden".

Seniorenzentrum "Stadt Hilden": Kniebachschiffer sorgten für ausgelassene Stimmung

Traditionsgemäß wurde auch in diesem Jahr im Seniorenzentrum „Stadt Hilden“ wieder Karneval gefeiert – und wie! Die Mitglieder der Kniebachschiffer marschierten in das voll mit bunt kostümierten Bewohnern, haupt- und ehrenamtlich Mitarbeitenden und Gästen besetzte Foyer ein.Singen, Klatschen, Freude Der Elferrat nahm an seiner langen Tafel Platz und dann ging es Schlag auf Schlag: Karl Rubröder moderierte erneut souverän und sympathisch das abwechslungsreiche Programm. Das kleine und das große...

  • Hilden
  • 07.02.18
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.