Shakespeare

Beiträge zum Thema Shakespeare

Kultur
Düsseldorf-Wittlaer:

Düsseldorf-Wittlaer: Aufführung vom "Sommernachtstraum"
Shakespeare im Treibhaus

"Oper einmal anders", unter diesem Slogan führt Ulrike Edinger-Donat aus Wittlaer mit ihrem Team seit nunmehr drei Jahren Opern und Komödien in ausgefallenen Location auf. "Wir haben bislang kleine Treppenhäuser, weitläufige Gärten, leerstehende Warenhäuser, alte Pump- und Wasserwerke und nicht zuletzt Museumsfoyers bespielt", so die Wittlaerin im Gespräch mit dem Lokalkurier und weiter: "Auf Basis von Stimme und Klavier als klassischem Fundament, erweitern wir die uns zur Verfügung stehenden...

  • Düsseldorf
  • 25.09.20
  • 1
  • 1
Kultur
Pierre Bokma als Lear und Anna Drexler, die Cordelia und den Narren spielt, offenbaren ein komplexes Beziehungsgeflecht.

Johan Simons bringt Shakespeares "King Lear" im Schauspielhaus auf die Bühne
Unter neuem Blickwinkel

"Wir hatten schon gut vier Wochen geprobt, als der Corona-Lockdown auch das Theater erfasst hat", gibt Intendant Johan Simons Einblick in seine Arbeit an der Inszenierung von Shakespeares "King Lear". Nach der Premiere am Donnerstag, 10. September, stehen weitere Termine im September und Oktober an, die jedoch weitgehend ausverkauft sind. Die auch für Schauspieler geltenden Abstandsregeln haben den Blick des Regisseurs auf den Stoff verändert: "Einige Szenen lassen sich nicht in der...

  • Bochum
  • 10.09.20
  • 2
  • 2
Kultur
Abstand ist in Corona-Zeiten das A und O.

PRT zeigt freie Shakespeare-Adaption
Stürmischer Start in die Spielzeit

Ein Schwerpunkt der Arbeit des Bochumer „kainkollektiv“ ist die Auseinandersetzung mit den Folgen des Kolonialismus und das Hinterfragen eurozentristischer Denkmuster. Nun wird Shakespeares „Der Sturm“ unter diesem Blickwinkel neu beleuchtet. Zu erleben ist die Inszenierung am Prinz Regent Theater – die Premiere am Freitag, 11. September, ist allerdings bereits ausverkauft. Nachdem der Theaterbetrieb an der Prinz-Regent-Straße seit Mitte März geruht hat, zeigt das PRT nun seine erste...

  • Bochum
  • 07.09.20
  • 1
Ratgeber
Die Heart of Gold Band sagt DANKE an alle Fans
9 Bilder

„Heart of Gold Band“
so schön, schön war die Zeit

„Heart of Gold Band“ Unvergessene Auftritte in großen Sälen oder kleinen Gaststätten. Hasselbacher Brauhaus, Paulshof, bei Familie Flügge Haus Waldfrieden, bei Theo AWO Westerbauer, bei Jochen St. Hubertus, bei Hans Winterberg, bei Eleni Tante Alma, Ralf Shakespeare, Nathaniel Peter Sommerkamp - (Gitarre-Keyboard-Harp-Gesang) Alfred „Doc“ Nückel - (Bass-Gesang) Günter „Günni“ Beiersdorfer - (Gitarre-Gesang) Gunnar Roehder - (Sologitarre-Gesang) Walter Kirchner - (Schlagzeug) Peter Kerkenberg -...

  • Hagen
  • 13.07.20
  • 4
  • 2
Ratgeber
"Restkultur inne Schule" wurde wegen des Coronavirus von der Waldorfschule Dinslaken abgesagt.

Coronavirus: an Waldorfschule fallen Veranstaltungen aus
Waldorfschule sagt „Restkultur inne Schule“ und Shakespeare - Aufführung ab

Eigentlich sollte am Freitag, 27. März, um 19.30 Uhr das Projekt „Vom Leben Lernen“ der Freien Waldorfschule Dinslaken fortgeführt werden. Geplant war eine weitere Veranstaltung mit der Kabarettgruppe Restkultur. "Aus aktuellem Anlass behalten wir uns vor, die Veranstaltung kurzfristig abzusagen", heißt es seitens der Schule. Außerdem betroffen ist zweimalige Aufführung von Shakespeares Sommernachtstraum der achten Klasse der Waldorfschule. Diese war für den 20. und 21. März angekündigt. Sechs...

  • Dinslaken
  • 11.03.20
LK-Gemeinschaft
Mehr als 100 Menschen mit und ohne Behinderung standen auf, vor oder hinter der Bühne.

Wo die Klever Stadthalle auf die Ardennen traf
Standing Ovations - TheaterWerkstatt Haus Freudenberg mit grandiosem Auftritt

Kleve. Die TheaterWerkstatt 2019/20 von Haus Freudenberg hat nach ihrer Premiere von Shakespeares „Wie es euch gefällt“ in Kevelaer nun auch die Klever Stadthalle gefüllt. Hochwertiges Schauspiel in Kombination mit besonderem Bühnenbild, ausgezeichneten Kostümen und starker Live-Musik begeisterten das Publikum. Vier Hochzeiten und ein aufgehobener Verbannungsfall – so oder ähnlich hätte der Titel des Stückes ebenso gut lauten können. Tatsächlich gehörte das, was sich zwischen den vier...

  • Kleve
  • 10.03.20
Kultur
Am Montag lädt das Theater zur Werkstattprobe ein.

Shakespeare in Hagen
„Ein Sommernachtstraum“: Werkstattprobe vor Premiere im Theater Hagen

Die nächste Premiere im Theater Hagen präsentiert eine Neuinszenierung der Schauspielkomödie „Ein Sommernachtstraum“ von William Shakespeare (Premiere: 11. Januar, 19.30 Uhr, Großes Haus). Im Vorfeld dazu findet eine Einführungsveranstaltung unter dem Titel „Werkstatt-Probe" am Montag, 6. Januar, im Theater Hagen statt. Diese beginnt um 18.15 Uhr im Theatercafé mit einer Einführung in dieses Werk und die Neuinszenierung. Auskünfte gibt das Produktionsteam mit Intendant und Regisseur Francis...

  • Hagen
  • 03.01.20
Kultur
Curtain Call - Intrigen am Broadway feiert am 28. März 2020 Premiere.
4 Bilder

Frauenbewegung, Shakespeare und Broadway: narrenschiff präsentiert neuen Spielplan

Ab sofort gibt es den neuen Spielplan des theater narrenschiff sowie Karten für alle Stücke im i-Punkt im ZIB und unter mail@theater-narrenschiff.de.  "Sister Suffragette" ist ein Stück über den Kampf der Gleichberechtigung von Judith Binias. Premiere ist am Sonntag, 19. Januar um 18 Uhr. England der 1910er Jahre: Seit Jahren kämpfen Frauen für ihre Rechte der Wahl und freierer Bestimmung über ihren Körper. Allen voran Emmeline Pankhurst. Als Kopf und Herz der Bewegung motiviert sie hunderte...

  • Unna
  • 20.12.19
  • 1
  • 1
Kultur
Sommernachtstraum in der Gesamtschule Hünxe
3 Bilder

Wenn die Aula zur Waldwiese wird ...
Sommernachtstraum in der Gesamtschule Hünxe

Ende Juni wurde in der Gesamtschule Hünxe die Aula zur Waldwiese. Umgeben von Elfen und Waldgeistern, sorgte ein frecher Kobold namens Puck für viel Verwirrung im Zauberwald. Sein Auftrag: Räche den König an der Königin und mache die unglücklich verliebten Prinzessinnen Hermia und Helena wieder froh. Denn diese sollen einen Prinzen heiraten, den die jeweils andere liebt. Happy End im Zauberwald Doch es läuft einiges schief bei der Auftragsabwicklung, zumindest was die Prinzessinnen und Prinzen...

  • Hünxe
  • 15.07.19
Kultur
Das "Nest", wie es Bühnenbildner Jürgen Kirner nennt, zeigt dem Zuschauer, dass er sich gerade im Wald befindet. Dort tanzen auf dem Foto Francesca Berruto und Carlos Contreras sowie Sara Zinna und Louiz Rodrigues.^ Foto: Gerd Kaemper
4 Bilder

"Ein Sommernachtstraum" à la Bridget Breiner feiert Premiere im Musiktheater im Revier
Ballett im Revier tanzt in den Sommer

Es ist ihre letzte Produktion als Ballettdirektorin im Musiktheater im Revier: Bridget Breiner erweckt ein letztes Mal in Gelsenkirchen einen Shakespeare-Stoff zum Leben. "Ein Sommernachtstraum" feiert am Samstag, 31. März, 18 Uhr Premiere. Die relativ komplizierte Geschichte des Elfen-Königs Oberon, der wegen eines Streits mit seiner Königin Titania dieser von seinem Diener Puck einen Zaubertrank verabreichen lässt, der sie zwingt, sich in das erste Wesen, das sie nach dem Erwachen sieht, zu...

  • Gelsenkirchen
  • 29.03.19
  • 1
Kultur
Thorsten Haag vom Haus der Begegnung, Gerd und Brigitte Lichtenberger, Jens Niemeier, Sarah Lichtenberger, Gitta Inholte-Gahlmann und Frederik Gahlmann (von links) freuen sich auf die Premiere am 4. Mai.

Inklusives Claudius-Theater präsentiert sechste Inszenierung
Shakespeares „Was Ihr wollt“ als Spiel im Spiel

„Meine Lieblingsschauspielerin ist ja auch wieder dabei“, stellt Gerd Lichtenberger, gemeinsam mit seiner Ehefrau Brigitte und seiner Tochter Sarah als Vertreter der Life Jugendhilfe wichtiger institutioneller Förderer des inklusiven Claudius-Theaters, zufrieden fest. Wer den Claudius-Klassiker „Work-Life-Balla-Balla“ oder die sehr eigenwillige „Faust“-Adaption, die im letzten Jahr auf die Bühne kam, kennt, wird in der Tat viele bekannte Gesichter entdecken. Im Mai kommt das Stück auf die Bühne...

  • Bochum
  • 19.03.19
Kultur
Mit frischem Wind bringt das Ensemble den Shakespeare-Klassiker auf die Bühne.

Junges Theater Menden inszeniert Klassiker von Shakespeare
Romeo und Julia im neuen Gewand

„Es war die Nachtigall und nicht die Lerche.“ Würde man die Menschen auf der Straße nach einem Theaterstück von Shakespeare fragen, die überwiegende Antwort wäre vermutlich Romeo & Julia. Die tragische Liebesgeschichte hat auch heute noch ihren Reiz. Im Theater aus der Fabrik wird diese Geschichte vom jungen M.A.T. neu erzählt, nach einer modernen Bearbeitung von Anke Ruge. Menden. „Diese Liebesgeschichte hat immer ihren Reiz und bietet eine Vielzahl interessanter Rollen“, erklärt Katja...

  • Menden (Sauerland)
  • 22.02.19
Kultur

Shakespeare im Baumhaus
Die Schwarzen Prinzen spielen "Macbeth"

Altstadt. Die Erwachsenen-Theatergruppe des Cornelia-Funke-Baumhauses schreitet unbeirrt auf Shakespeares Pfaden voran: Nach der erfolgreichen Aufführung ihres ersten Stückes "Der Sturm" bringen "Die Schwarzen Prinzen" jetzt "Macbeth" auf die Baumhaus-Bühne. Eine packende Geschichte von Macht, Zwietracht und Intrigen, die auf geschichtlichen Fakten basiert und viele Opfer fordert. Die Proben unter Leitung des Regisseurs Peter Adrian Krahl laufen auf Hochtouren, denn am Freitag, 15. Februar...

  • Dorsten
  • 04.02.19
Kultur
Die Amateur-Theatergruppe "ebendie" aus Köln gastiert mit dieser Aufführung schon zum 8. Mal in der Kapelle.
2 Bilder

Theaterstück zum Antoniusfest
Shakespeares Komödie "Was ihr wollt" kommt wieder in die Kapelle

Ein Jahr war Pause, jetzt holt der Kapellenkreis die Amateurtheatergruppe „ebendie“ erneut auf die Bühne der Antoniuskapelle in Unna-Lünern. Besucher dürfen sich am Samstag, 19. Januar, um 17 Uhr auf die Aufführung von Shakespeares Komödie "Was ihr wollt" freuen. Im Anschluss führen die Veranstalter ein Interview mit den Schauspielern und laden ein zum Gespräch mit dem Thema: Rollenspiel –Rolle spielen – auf der Bühne/im Leben?! Karten im Vorverkauf gibt es im Pfarrbüro, beim Gemeindeausschuss...

  • Unna
  • 03.01.19
Kultur
Othello (Jubril Sulaimon) und Jago (Steffen Reuber) bei einer der letzten Proben vor der Premiere. Die Tragödie nimmt ihren Lauf. Eine gezielte Intrige führt zur Katastrophe.
Foto: R. Grittner

Von Fake News und Rassismus - Roberto Ciulli inszeniert Othello im Theater an der Ruhr

„Othello liegt in der Luft“, sagt Intendant Roberto Ciulli und weist auf die erste Premiere der neuen Spielzeit im Theater an der Ruhr hin. Dramaturg Helmut Schäfer stimmt sofort ein: „Und die Luft wird immer dünner.“ Damit spielt er auf einen zeitlosen Inhalt an, der manche Menschen heute atemlos macht.Shakespeares Anfang des 17. Jahrhunderts entstandener Text zu Othello mit dem Untertitel „Der Mohr von Venedig“ hat gezielt in die Welt und die Gesellschaft gesetzte Falschnachrichten auf dem...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 17.09.18
Kultur
"The Tempest" ist eine Geschichte um Liebe und Familiensinn.
3 Bilder

Die Launen des Wassers - LEAF-Festival dreht sich um das nasse Element

Lernen, Bildung, Kunst und Freundschaft - darum geht es bei der internationalen Kulturwoche vom 18. bis 23. September im Kloster Saarn. Das allumfassende Thema in der Stadt am Fluss ist diesmal passenderweise das Wasser. Als Höhepunkt präsentieren die Lord Chamberlain's Men Shakespeares Werk „The Tempest“ (Der Sturm).  Von Andrea Rosenthal Mit dem LEAF-Festival (Languages Education Arts Friendship) hat sich die britische Wahl-Mülheimerin Bronwen Gray-Specht vom Verein Interkultur einen Traum...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 04.09.18
Kultur

Romeo und Julia: TheaterTotal führt Shakespeare-Reihe fort

Wenn Menschen keine Kraft mehr haben, sich zu lieben, wenn sie, von Lust und Egoismus verführt, Mordgedanken hegen, wenn dann endlich auch unschuldige Menschen sterben, dann beginnt die Zeit der Umkehr – und, wenn man Glück hat, der Versöhnung. Romeo und Julia fliehen vor dem Hass ihrer Familien in ihre Liebe. Erfüllung aber finden beide erst im Tod. TheaterTotal widmet sich im 22. Jahrgang des Projektes mit ROMEO UND JULIA im dritten Jahr in Folge und zum sechsten Mal insgesamt (u.a. VIEL LÄRM...

  • Bochum
  • 16.03.18
Kultur
Antigonus setzt Perdita aus.
5 Bilder

Auch nach Karneval haben wir einen Prinzen und verkleiden uns. Die Companeras spielen Shakespeare

Unser Prinz ist schwanger und der alte Schäfer liegt noch mit Grippe im Bett. Das Ensemble Companeras hat sich seit 11 Jahren den großen Theaterstücken bedeutender Autoren der Vergangenheit verschrieben. Stücke aus dem  17. bis zum 20. Jahrhundert gingen schon über die Bühne der Notkirche in Duisburg-Duissern. Diesmal also Shakespeare, der ungekrönte König des Theaters! Im Stück ist die Königin schwanger, bei uns der Prinz. Im Stück gibt´s drei Hochzeiten, im Ensemble dieses Jahr auch. Schöne...

  • Duisburg
  • 14.02.18
  • 1
Kultur
Die Königin von Frankreich (Günter Alt, im Vordergrund, links) gibt selbst Männern wie Paris (Raphaela Möst) eine Chance. Brigitte (Daniel Stock, links) und die Parolles (Ronny Miersch) sind da weniger aufgeschlossen.

„Das Gelächter der Geschlechter“: Robert Schuster bringt am Schauspielhaus Shakespeares „Ende gut, alles gut“ auf die Bühne

Am Schauspielhaus bringt Regisseur Robert Schuster Shakespeares „Ende gut, alles gut“ auf die Bühne und regt Zuschauer jeden Geschlechts zur Reflexion über die Rollen, die Männern und Frauen immer noch zugeschrieben werden, an – und das ganz ohne erhobenen Zeigefinger. Und das Beste: Höchst vergnüglich ist das Ganze auch noch. Shakespeares Drama wird vom Elan der patenten Helena angetrieben, die Bertram, der sich tapfer sträubt, am Ende dann doch für sich gewinnt. Die unkonventionelle...

  • Bochum
  • 04.02.18
Kultur
Robert Schuster möchte das Potential der düsteren Komödie "Ende gut, alles gut" ausloten.

„Doing gender“ - Regisseur Robert Schuster erforscht in seiner Inszenierung von Shakespeares „Ende gut, alles gut“ am Schauspielhaus die Macht der Geschlechterrollen

„In Shakespeares 'Ende gut, alles gut' tut eine junge Frau Dinge, die man ihr so nicht zutraut“, umreißt Regisseur Robert Schuster die Faszination, die das wohl zu Beginn des 17. Jahrhunderts entstandene Stück auf ihn ausübt. Zugleich dürften die unkonventionellen Geschlechterrollen dazu beigetragen haben, dass das Stück zu den selten gespielten Dramen des Meisters aus Stratford-upon-Avon gehört. - Am Samstag, 3. Februar, feiert das Stück am Schauspielhaus Premiere. Im Mittelpunkt steht die...

  • Bochum
  • 31.01.18
Politik
Karsten Riedel (am Klavier) und Johanna Eiworth (zweite von rechts) bereiten dem Publikum einen ebenso vergnüglichen wie nachdenklichen Abend.

Karsten Riedel unternimmt unter dem Motto „Der Liebe Lust, der Liebe Schmerz“ in den Kammerspielen des Schauspielhauses eine literarisch-musikalische Reise

„Paff, passiert irgendwas“, beschreibt Karsten Riedel, der dem Bochumer Theaterpublikum unter anderem durch seine Bühnenmusik zu „Kleiner Mann – was nun?“ bekannt ist, den Ansatz seiner neuen Reihe mit Liederabenden unter dem Motto „Der Liebe Lust, der Liebe Schmerz“, die von jetzt an in den Kammerspielen zu sehen und zu hören sind. Was da genau passiert, beschreibt der Wattenscheider Musiker genauer: „Wir wollen die Bühne bedienen. So tritt unser erster Gast, die Schauspielerin Johanna...

  • Bochum
  • 01.11.17
  • 1
Kultur
Armin Mueller-Stahl, Nachricht Shakespeare, Öl auf Leinwand.

Werke von Armin Mueller-Stahl nur noch bis Sonntag im Osthaus Museum

Noch bis zum kommenden Sonntag, 3. September, kann die großartige Ausstellung "Armin Mueller-Stahl - Menschenbilder" im Osthaus Museum Hagen besichtigt werden. All denjenigen, die die Werke des weltbekannten Künstlers bislang noch nicht gesehen haben, bleibt also nur noch wenig Zeit, sich davon zu überzeugen, dass Armin Mueller-Stahl nicht nur ein herausragender Schauspieler von internationalem Ruf, sondern auch ein brillanter Maler ist. Die Themen, denen sich Armin Mueller-Stahl zuwendet,...

  • Hagen
  • 31.08.17
Kultur
Perikles (Jorn Stocker) wird vom Leben oft auf die Probe gestellt.

Theater Total kehrt mit "Perikles - König von Tyrus" in sein Domizil an der Königsallee zurück

Theater Total bringt mit „Perikles – König von Tyrus“ eines der am seltensten gespielten Shakespeare-Dramen auf die Bühne. Nach einer ausgedehnten Tournee durch den deutschsprachigen Raum kehrt das Ensemble, in dem junge Erwachsene das Theatermachen in seiner ganzen Komplexität und mit seinen teilweise extremen Anforderungen kennenlernen können, zurück in sein Domizil an der Königsallee, wo „Perikles“ im März dieses Jahres seine Premiere erlebt hat. Dass das Stück gemeinhin zu den Komödien des...

  • Bochum
  • 09.07.17
Kultur
Starker Ausdruck auf der Bühne: Regisseurin Sabine Breitgraf ist stolz auf ihre Truppe.
3 Bilder

Viel Lärm um alles am Mädchengymnasium

Seit August heißt es in der Theater-AG des Mädchengymnasiums Borbeck "Viel Lärm um alles". Ausganpsunkt ist die von Shakespeare 1598 geschriebene Komödie "Viel Lärm um nichts", in der es um Liebe und Verrat, Wahrheit und Täuschung geht. Die Schülerinnen der Theater-AG haben zusammen mit Sabine Breitgrad, Tanja Schenk und Dennis Jochum ein Theaterstück entwickelt, dessen Themen heute genauso aktuell sind wie vor über 400 Jahren. Die AG-Mitglieder haben sich intensiv mit der Thematik beschäftigt....

  • Essen-Borbeck
  • 16.06.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.