Sicherer Hafen

Beiträge zum Thema Sicherer Hafen

Politik
Auch den Menschen, die über das Mittelmeer kommend nach Europa flüchten, will Gladbeck nun ein "sicherer Hafen" sein.

Gladbeck ist dem Bündnis "Seebrücke" beigetreten
"Sicherer Hafen“ für Geflüchtete

Nun ist es offiziell: Der Rat der Stadt Gladbeck hat in seiner jüngsten Ratssitzung mehrheitlich beschlossen, dem Vorschlag der Verwaltung zu folgen, der Initiative „Seebrücke – Schafft sichere Häfen!“ beizutreten und die Stadt Gladbeck damit zu einem „sicheren Hafen“ zu erklären. „Es steht sicherlich außer Frage: Niemand von uns möchte, dass Menschen im Mittelmeer ertrinken und ich gehe davon aus, dass Sie mir zustimmen, wenn ich sage, diese Menschen, die sich aus purer Verzweiflung über ihre...

  • Gladbeck
  • 16.10.21
  • 1
Politik

Jan Specht, Stadtverordneter von AUF Gelsenkirchen positioniert sich:
Afghanistan - Aufnahme von Geflüchteten ist das Gebot der Stunde!

Jan Specht, Stadtverordneter für AUF Gelsenkirchen im Rat der Stadt: Noch zur Ratssitzung am 4.3.2021 erklärte die Stadtverwaltung auf Anfrage von AUF, dass die Wahrung der Grundrechte der Geflüchteten in der Corona-Pandemie grundsätzlich sichergestellt sei – auch bezogen auf Abschiebungen in Länder wie Italien und Afghanistan! „Eine große Fehleinschätzung, wie sich auch jetzt zeigt,“ so Jan Specht, AUF Stadtverordneter. „Die aktuellen Stellungnahmen der Oberbürgermeisterin, der SPD und CDU...

  • Gelsenkirchen
  • 26.08.21
  • 1
LK-Gemeinschaft
Bürgermeisterin Michaela Eislöffel unterzeichnet im Beisein von Natascha Betke, Flüchtlingskoordinatorin der Stadt Dinslaken, die Erklärung. Damit ist nun auch Dinslaken der Internationalen Allianz der Städte Sicherer Häfen beigetreten. Foto: Stadt Dinslaken

Stadt unterzeichnet Erklärung zum Beitritt
Dinslaken ist nun ein Sicherer Hafen

Seit zwei Jahren gibt es das Bündnis „Städte Sicherer Häfen“. Seit Anfang vergangenen Jahres ist auch Dinslaken offiziell Mitglied. Doch bisher wurde kein Flüchtling aufgenommen... Sichere Fluchtwege und ein menschenwürdiges Ankommen in den Kommunen, Gemeinden und Landkreisen sind Anliegen, welche das Bündnis ‚Städte Sicherer Häfen‘ und die Initiative ‚Seebrücke‘ gemeinsam in die Tat umsetzen wollen. Bürgermeisterin Michaela Eislöffel hatte in der Vergangenheit bereits Unterschriften dafür...

  • Dinslaken
  • 16.07.21
Politik
Anstelle des Mülheimer Rates tagte diesmal der Hauptausschuss.
Foto: Henschke Archiv

Breite Zustimmung des Mülheimer Hauptausschusses
Ein sicherer Hafen

Anstelle des Mülheimer Rates tagte der Hauptausschuss. Oberbürgermeister Marc Buchholz erklärte, dass 46 Ratsmitglieder einer Delegation zugestimmt hätten: „Das fiel dem Rat gewiss nicht leicht, denn Demokratie lebt von der Vielfalt politischer Meinungen.“ Doch im Hauptausschuss seien die politischen Verhältnisse in dieser Stadt widergespiegelt. Neben der Abstimmung zum Haushalt 2021 und den Etatreden führten andere Themen eher ein Schattendasein. So wurden etliche Punkte von der Tagesordnung...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 24.02.21
Politik
Das Kunstwerk "Flüchtlingsschiff-Angels-unaware" steht in Rom auf dem Petersplatz und erinnert an die Flüchtlingsströme in aller Welt.

Rat der Stadt greift Initiative der Kreissynode auf
Mülheim wird „Sicherer Hafen“

Der Rat der Stadt Mülheim greift mit seinem Beschluss vom 19. Februar eine Initiative der Kreissynode An der Ruhr unmittelbar auf: Die Stadt Mülheim tritt dem Bündnis „Sichere Häfen“ bei und erklärt sich bereit, 50 zusätzliche Geflüchtete in Mülheim aufzunehmen, sobald der gesetzliche Rahmen für die kommunale Direktaufnahme geschaffen ist. In der Antragsbegründung an den Rat der Stadt hatten sich CDU und Grüne explizit auf die Initiative der Kreissynode An der Ruhr bezogen. „Wir begrüßen es...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 22.02.21
  • 1
  • 1
Politik

Flüchtlingshilfe Sprockhövel enttäuscht über Ablehnung ihrer Petition
"Nun den Rat beim Wort nehmen"

Die Flüchtlingshilfe ist enttäuscht darüber, dass der Stadtrat ihre Petition "Sprockhövel zum Sicheren Hafen" nicht unterstützt. Im beschlossenen Antrag der CDU sieht sie dennoch Möglichkeiten, Verbesserungen für Geflüchtete zu erreichen. Die will sie nutzen und vor allem bei der Wohnsituation und der Schulbildung den Rat beim Wort nehmen. Befremdet sei man bei der Flüchtlingshilfe über die Begleitumstände der Ratssitzung. Eine Zusage für das Aufstellen von 2000 Papierschiffchen im Foyer der...

  • Sprockhövel
  • 27.01.21
Politik

Flüchtlingshilfe Sprockhövel übergibt Petition
"Sprockhövel zum Sicheren Hafen"

Die Flüchtlingshilfe Sprockhövel hat 900 Unterschriften für ihre Petition "Sprockhövel zum Sicheren Hafen" gesammelt. In ihrem Amtszimmer nahm Bürgermeisterin Sabine Noll von Flüchtlingshilfe-Koordinatorin Miriam Venn die Petition entgegen. Sabine Noll will die Petition an den Rat der Stadt weiterleiten. Der wird dann voraussichtlich im Dezember über die Petition beraten. Gemeinsam mit den beiden evangelischen Kirchengemeinden, dem Bildungszentrum der IG Metall und dem Kinderschutzbund hatte...

  • Sprockhövel
  • 20.11.20
LK-Gemeinschaft

Bürgermeister spricht sich für Aufnahme von Flüchtlingen aus
1.000 Geflüchteten helfen

Bürgermeister spricht sich für Aufnahme aus Moers. Die Ereignisse im Flüchtlingslager Moria auf der griechischen Insel Lesbos wirken sich auch auf Moers aus: Bürgermeister Christoph Fleischhauer spricht sich für eine Aufnahme von Menschen aus dem Lager aus. 13.000 Menschen benötigen HilfeEin Brand führte dazu, dass der Bereich unbewohnbar geworden ist. „13.000 Menschen benötigen unmittelbar humanitäre Hilfe. Darüber eine politische Diskussion zu entfachen, ob dies ein europäisches Problem ist,...

  • Moers
  • 19.09.20
Politik

Jan Specht, Stadtverordneter von AUF Gelsenkirchen
"Moria - die Zeit zu handeln ist JETZT!"

15 Menschen im Flüchtlingscamp Moria auf der griechischen Lesbos sind Corona-posititv. Das haben die ersten 1.000 Testungen ergeben, ein Alarmsignal! „Es muss sofort gehandelt werden“, so Jan Specht, Stadtverordneter für AUF Gelsenkirchen. „Das Krankenhaus ist jetzt schon voll!“ Die Infizierten wurden in einer Isolierstation eingesperrt und auch die gesunden Bewohner in Moria durften das Camp nicht verlassen, was die Lage unerträglich gemacht hat. 12.000 Flüchtlinge leben in dem völlig...

  • Gelsenkirchen
  • 11.09.20
Politik

36. Ratssitzung der Stadt Voerde
Sitzung in der Aula des Voerder Gymnasiums

Teilweise turbulentVom Kommunalwahlkampf geprägt war die 36. Sitzung des Voerder Stadtrates. Diesen Eindruck konnte man am Dienstag als Zuschauer in der Aula des Gymnasiums Voerde zumindest zeitweise gewinnen. Die Hauptakteure des Schlagabtausches waren einmal mehr Ingo Hülser (CDU) und Uwe Goermann (SPD). Gewürzt wurde das Ganze hin und wieder durch die Grünen und die Wählergemeinschaft Voerde. Von Populismus war die Rede, einer warf dem anderen Wahlkampf Motive für dessen Antrag vor und der...

  • Voerde (Niederrhein)
  • 25.06.20
LK-Gemeinschaft

Ibrahim Yetim freut sich über Mitgliedschaft
Moers ist ein sicherer Hafen

Der Landtagsabgeordnete Ibrahim Yetim freut sich, dass Moers nun Mitglied des Bündnis „Städte Sicherer Hafen“ ist. Ziel der Initiative ist es, einen Beitrag zu leisten, um die humanitäre Katastrophe im Mittelmeer gemeinsam zu beenden. Der Integrationspolitiker betont, dass auch in Corona-Zeiten nicht aus dem Blick gehen darf, welches Leid viele Menschen im Mittelmeer erleiden: „Es ist gut, dass Moers nun endlich ein sicherer Hafen ist. Jede Stadt kann einen Beitrag leisten!“

  • Moers
  • 16.04.20
Politik

Wesel bekennt Farbe!
Sicherer Hafen

Am 09.03.2020 wendet sich M. Hillefeld, Mitglied im Rat der Stadt Wesel, an die Bürgermeisterin der Stadt Wesel mit nachfolgendem Antrag: Städte Sicherer Häfen: Beitritt der Stadt Wesel zum Bündnis „Städte Sicherer Häfen“ Aufnahme von 5 unbegleiteten Jugendlichen aus Flüchtlingshotspots Sehr geehrte Frau Bürgermeisterin Westkamp, Bündnis 90/Die Grünen beantragen, dass der Rat der Stadt Wesel beschließt: Die Stadt Wesel tritt dem Bündnis „Städte Sicherer Häfen“ bei. Die Stadt Wesel schließt sich...

  • Wesel
  • 09.03.20
  • 1
Politik

Stadt Dortmund nimmt 30 Menschen aus Camps auf
"Sicherer Hafen"

Die Stadt Dortmund ist ein „Sicherer Hafen“: Im Mai 2019 hatte der Rat beschlossen, sich solidarisch mit der Initiative „Seebrücke“ zu erklären und die Stadt zum „Sicheren Hafen“ – seinerzeit für Flüchtlinge in Seenot – zu deklarieren. Auf der Basis des zugrundeliegenden Gedankens, besonders hilfsbedürftige Flüchtlinge innerhalb der EU zu unterstützen, schlägt der Verwaltungsvorstand dem Rat vor, einmalig 20 bis 30 Flüchtlinge zusätzlich aus griechischen Flüchtlingscamps aufzunehmen. Der Rat...

  • Dortmund-City
  • 30.01.20
Politik

Bochum soll Bootsflüchtlinge aufnehmen
Der "sichere Hafen" Bochum

Der Stadtrat hat Bochum zum sicheren Hafen erklärt. Die Stadt soll Bootsmigranten, die an der libyschen Küste von selbsternannten Seenotrettern abgeholt und mit zum Teil illegalen Methoden auf europäischem Festland abgesetzt werden, aufnehmen. Medien wie PANORAMA verschweigen die oft hinterhältigen Methoden der Schlepper und ihrer Helfer. https://www.youtube.com/watch?v=h6obiy2-QKo&feature=youtu.be&fbclid=IwAR1Pm_km2Vc0Jx_55O8PNuwcz8s7lLyS09MacT87HcwBL6Y2WzUHISglxJ8 Bochum als sicherer Hafen

  • Bochum
  • 27.08.19
  • 92
  • 3
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.