Sicherheit

Beiträge zum Thema Sicherheit

Politik
Ab 20. April nehmen die Schulen wieder den Betrieb auf, nach drei Tagen Vorlaufzeit sollen erste Schüler kommen. Das verkündete  NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer am Donnerstag im Schulausschuss des Landtages. Foto: Land NRW

Corona-Krise: NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer hat Plan für Schul-Öffnungen vorgestellt
Ab 23. April sollen erste Schüler wieder in die Klassen gehen

Die Schulen in NRW nehmen am 20. April wieder den Betrieb auf, drei Tage später sollen auch die ersten Schüler wieder in den Klassenräumen sitzen. Am Donnerstag stellte NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP) den Plan zur Wiederaufnahme des Unterrichtes vor. Für Schulleitungen, Lehrer und sonstiges Schulpersonal geht es direkt nach den Osterferien am Montag nächster Woche los. Drei Tage lang haben sie Zeit um die notwendigen Schutzmaßnahmen umzusetzen, unter den Unterricht stattfinden darf....

  • Essen-Süd
  • 16.04.20
  • 11
Politik
120 Dortmunder beteiligten sich am Auftakt zum Masterplan, der Dortmund sicherer machen soll.
6 Bilder

Vorschläge von Dortmundern sind online möglich und erwünscht
Neu: Masterplan "Sicherheit" für Dortmund

Sicherheit ist ein Grundbedürfnis. Besonders das Gefühl und die Gewissheit, sich im unmittelbaren Wohnumfeld frei und sicher bewegen zu können, sind die Grundlage dafür, sich dort auch wohlzufühlen. Grund genug für den Rat, einen „Masterplan Kommunale Sicherheit“ im Dialog mit den Bürgern, Polizei, Wissenschaft, städtischen Organisationen, Vereinen, Verbänden, Institutionen und interessierten Partnern aus der Wirtschaft zu erarbeiten. Die Verwaltung ist dem Auftrag nachgekommen. Dieser...

  • Dortmund-City
  • 05.10.19
  • 1
Reisen + Entdecken
Gelungen und friedlich erlebte Polizeipräsident Gregor Lange nach vielen Rückmeldungen den Kirchentag, hier mit Kirchentagspräsident Leyendecker und Oberbürgermeister Sierau und Sicherheitskräften im Stadion.

Positives Fazit nach friedlichem Kirchentag in Dortmund
Polizeipräsident lobt Einsatzkräfte für ihre Arbeit

"Was für ein Vertrauen" - so lautete das Motto dieses Kirchentages; "Dieses Vertrauen wurde auch den Polizisten entgegengebrach!", ergänzt der Dortmunder Polizeipräsident Gregor Lange im Hinblick auf die Arbeit der Beamten, die dazu beitrugen, den Kirchentag in Dortmund zu einem friedlichen und sicheren Fest zu machen. Der Polizeiführer dieses Einsatzes, der Leitende Polizeidirektor Ralf Ziegler, schloss sich den Worten des Behördenleiters an: "Auch mein Dank gilt vor allem den Kollegen, die...

  • Dortmund-City
  • 24.06.19
Sport
Ob man RB mag oder nicht: "Gegen Gewalt" muss immer die Devise sein.

BVB-Fans planen Protestmarsch: Polizei will flexibel reagieren

Ausrichtung für Leipzig-Spiel: Straftäter mit allen Mitteln und hohem Aufwand verfolgen Dortmund. Spitzenspiel der Bundesliga: Am Samstag gastiert RB Leipzig beim BVB (18.30 Uhr). Nach den Vorfällen am 4. Februar ein brisantes Spiel, damals waren Leipziger Fans von Anhängern des BVB beschimpft und mit Flaschen und Steinen beworfen worden. Rund acht Monate später hat die Polizei deshalb einen besonderen Fokus: "Unser Konzept ist darauf ausgerichtet, Fußballfans aus Leipzig und Dortmund...

  • Dortmund-City
  • 13.10.17
  • 1
Kultur
Am Wochenende wird gefeiert: Rund 50.000 Festivalbesucher werden im Westfalenpark mit 200 Bands und DJseine riesige Openair-Party feiern. Den Startschuss geben am Freitag von 13  bis 22.30 Uhr auf drei Bühnen Cro, Fünf Sterne Deluxe, SSIO, Megaloh und Dat Adam.
2 Bilder

200 Bands und DJs singen, rappen und jammen beim Juicy beats

Nur noch drei Tage: Am Freitag (28.7.) startet im Westfalenpark das Juicy Beats Festival. Rund 200 Bands und DJs aus der ganzen Welt werden von Freitagmittag bis Sonntagfrüh um 4 Uhr auf über 20 Bühnen und Floors auftreten. Top-Acts sind Cro, Trailerpark, Bilderbuch, SDP, Bonez MC & RAF Camora, Alle Farben, Mighty Oaks, Fünf Sterne Deluxe, SSIO, Frittenbude, Moonbootica, OK Kid, Megaloh, Dat Adam und Faber. Als Ersatz für den wegen Krankheit abgesagten Auftritt von Christian Steifen...

  • Dortmund-City
  • 25.07.17
WirtschaftAnzeige
In der Ausstellung von „B & C Sicherheitstechnik“ können Kunden die hochwertigen Systeme bei der Beratung gleich begutachten.

Sichern Sie Ihr Zuhause: "B & C Sicherheitstechnik" bietet gute Beratung und die perfekte Lösung

Ob Rauchmelder, Einbruchsschutz, Video-Überwachung oder Alarmanlagen: „B & C Sicherheitstechnik“ ist der Partner für ein rundum sicheres Zuhause. In Holzwickede ist der Sicherheitsexperte bereits bekannt, jetzt findet man auch ein Ladenlokal in Dortmund am Wambeler Hellweg 103. Und auch hier gilt: Eine gute Beratung ist gerade beim Thema Sicherheit extrem wichtig. B & C Sicherheitstechnik Wambeler Hellweg 103 Tel. 0231 / 56 55 22 20

  • Dortmund-Süd
  • 20.03.17
Ratgeber
Jürgen Berner, Helmut Kuck, Cordula von Koenen, Helmut Adden und Hans-Jürgen Unterkötter (v.l.).

"Tipps gegen Tricks“ – Sicherheit für Senioren

„Tipps gegen Tricks“ - so hieß die Aktion des Seniorenbüro Eving und der Seniorenbeiräte, die gemeinsam mit der Polizei Eving für mehr Sicherheit von Senioren im Stadtbezirk sorgen soll. Gerade ältere Menschen haben die Befürchtung, Opfer von Trickbetrügern oder anderen Straftaten zu werden. Sie wissen oft nicht welche Einrichtungen und Hilfsangebote es in ihrer Nachbarschaft gibt. Zusammen mit der Polizei in Eving gab das Seniorenbüro Auskunft zu Hilfsmöglichkeiten im Stadtbezirk. An...

  • Dortmund-Nord
  • 29.12.16
Politik
Bundesinnenminister Thomas de Maizière spricht im Bundetag.

Frage der Woche: Mehr Abschiebungen, weniger Schweigepflicht - will Thomas de Maizière zu viel?

Thomas de Maizière plant, die ärztliche Schweigepflicht zu lockern und die doppelte Staatsbürgerschaft abzuschaffen. Nach Angaben von BILD und dem Kölner Stadt-Anzeiger wollen sich die Innenminister von CDU und CSU gemeinsam für eine Reihe von Maßnahmen einsetzen, um die öffentliche Sicherheit zu gewährleisten. Als Anlass dieses Treffens dürfen sicherlich das Attentat von Würzburg sowie die Kölner Demonstrationen verstanden werden, bei denen sich mehrere Tausend Erdogan-Anhänger mit...

  • 11.08.16
  • 61
  • 7
Ratgeber
Wirkungsvolle Sicherungen für Fenster zeigt DOGEWO 21-Technikbereichsleiter Gero Scheebaum.

DOGEWO21 hilft für Sicherheit zuhause beim Schutz vor Einbrechern

Die aktuelle Mieterumfrage der DOGEWO21 hat gezeigt, dass das Sicherheitsbedürfnis der Mieter in den letzen Jahren erheblich gestiegen ist. In Dortmund ist – wie fast überall – die Zahl der Wohnungseinbrüche deutlich gestiegen. Dass es sinnvoll und möglich ist, die eigene Wohnung vor Einbrechern zu schützen, belegt eindrucksvoll die gleichzeitig gestiegene Zahl der abgebrochenen Einbruchsversuche in unserer Stadt. Technische Verbesserungen an Wohnungseingangstüren und Fenstern sind dabei der...

  • Dortmund-City
  • 01.08.16
Politik
Freuen sich, dass der Wulfskamp sicherer wird: (v.l.) stellv. Bezirksbürgermeisterin Petra Frommeyer, Ratsmitglied Anke Kopkow, Stadtbezirksvorsitzender Christian Kellner, Ratsmitglied André Buchloh und CDU-Fraktionssprecherin Michaela Uhlig.

Große und kleine Fußgänger sollen sicher ihr Ziel erreichen

Das Thema Sicherheit liegt der CDU-Fraktion in der Bezirksvertretung Eving sehr am Herzen. Besonders den Bereich Wulfskamp in Brechten hatten die Unionspolitiker unter diesem Gesichtspunkt seit langer Zeit im Blick. Der nicht ausgeleuchtete Bereich zwischen Brechtener Straße und Rauher Kamp ist eine stetige Gefahrenquelle, u.a. für Kinder auf ihrem Weg zur Schule. „Wir freuen uns sehr, dass aufgrund unserer Hartnäckigkeit jetzt Abhilfe geschaffen werden kann,“ berichtet Fraktionssprecherin...

  • Dortmund-Nord
  • 22.07.16
Politik

Polizeibeirat begrüßt die Videoüberwachung auf der Brückstraße

Im Rahmen der letzten Sitzung des Polizeibeirates wurde auch über die geplante Videobeobachtung in der Brückstraße gesprochen. Polizeibeiratsvorsitzender Dirk Goosmann begrüßte die Planungen des Polizeipräsidiums mit den Worten: "Der Polizeibeirat hält die geplante Videobeobachtung in der Brückstraße im Rahmen eines umfassenden Präsenzkonzeptes für äußerst sinnvoll." Polizeipräsident Gregor Lange erläuterte in der Beiratssitzung sein Gesamt-Maßnahmenpaket im Rahmen des 15-Punkte...

  • Dortmund-City
  • 04.05.16
Politik
Ein Streitpunkt unter vielen: Kameras an öffentlichen Orten.

Frage der Woche: Wie viel Sicherheit verträgt unsere Gesellschaft?

Die terroristischen Anschläge in Brüssel liegen jetzt etwas mehr als eine Woche zurück, die schrecklichen Bilder sind aber immer noch Gegenstand nahezu jeder Nachrichtensendung, erst am Dienstag korrigierten die belgischen Behörden die Zahlen der Todesopfer auf 32. Erwartungsgemäß wird in der öffentlichen Debatte nun wieder der Streit um eine umfassendere Überwachung und das Speichern von Daten befeuert. Auf der einen Seite argumentiert man nach der Rechnung: Mehr Daten, mehr Sicherheit....

  • 31.03.16
  • 24
  • 8
Politik
NRW CDU-Chef Armin Laschet (li.) im Gespräch mit Martin Dubois in seinem Büro im Landtag. Fotos: Oleksandr Voskresensky
6 Bilder

CDU-Chef Laschet im LK-Interview: "AfD für uns kein Partner"

Ein klares Nein zur Zusammenarbeit mit der AfD und harsche Kritik am Umgang der rot-grünen Landesregierung mit der Flüchtlingskrise: Im Lokalkompass-Interview bringt sich NRW CDU-Chef Armin Laschet für die Landtagswahl 2017 in Stellung. Wie kann man Wahlerfolge der AfD auch in NRW verhindern? Diese Frage beschäftigt die Volksparteien seit den jüngsten Erfolgen der Rechtspopulisten. Das Thema ist eng an die Flüchtlingsfrage gekoppelt. Martin Dubois, stv. Redaktionsleiter unserer Verlage,...

  • Düsseldorf
  • 23.03.16
  • 33
  • 7
Sport
So ist die Derby-Anreise geplant: Schwarz/ gelbe Parkplätze für die Anreise und das Parken der BVB Fans. Die blauen Parkplätze werden den Schalke Fans zugeteilt. Rote und grüne Markierungen zeigen die Absperr- und Sichtschutzmaßnahmen zur Fantrennung.
2 Bilder

Polizei plant Großeinsatz beim Derby

Mit rund 80.000 Besuchern rechnet Dortmund Sonntag beim Derby gegen Schalke. "Uns steht ein lebhaftes Wochenende bevor", sagt Polizeipräsident Gregor Lange zu den geplanten Veranstaltungen rund um Samstag, 7. und Sonntag, 8. November. Denn Sonntag um 15.30 Uhr wird das Derby Borussia Dortmund gegen Schalke 04 im Signal-Iduna-Park angepfiffen. Die Anzahl der Besucher spielt allerdings für die Dortmunder Polizei keine außergewöhnliche Rolle: Das Derby ist ein ganz besonderes Spiel mit...

  • Dortmund-City
  • 05.11.15
  • 1
Überregionales

SPD-Abgeordnete besuchen die Bundespolizei

Bundestagsabgeordnete Sabine Poschmann (3.v.l.) besuchte zusammen mit ihren Kollegen Mahmut Özdemir und Ralf Kapschack jetzt die Bundespolizeiinspektion. Die drei SPD-Abgeordneten nutzten den Termin, um sich über die aktuellen Herausforderungen der Polizei vor Ort und in NRW zu informieren. Die Beamten sind unter anderem für grenzpolizeiliche Sicherheit und damit auch für Aufgaben rund um Bahnhöfe zuständig. „Die steigende Gewaltbereitschaft in Teilen der Bevölkerung und die zunehmende...

  • Dortmund-City
  • 03.11.15
Ratgeber
Das Team der Dortmunder Verbraucherberatung.

Schönes, gefährliches Netz - Internetbetrug ist zum alltäglichen Problem geworden

Internet, Handy und Co. bringen viele Vorteile mit sich: Schnelle Informationsbeschaffung, kurze Wege, Unterhaltung, Vernetzung. Doch die digitale Welt birgt auch Gefahren. Schadprogramme, Phishing, Mobbing, Hackerangriffe - die Möglichkeiten, das Netz zu missbrauchen, sind ebenso grenzenlos, wie es das World Wide Web ist. Erste Adresse für Opfer von Internetbetrug und Abzocke ist - neben der Polizei - natürlich die Verbraucherzentrale. Und sie berichtet aus dem täglichen Geschäft. Bei der...

  • Dortmund-Nord
  • 30.06.15
Politik

Verstärkter Einsatz von Ordnungsamtkräften in Dortmunder Nordstadt

Mit Sondereinsätzen zeigte das Ordnungsamt rund um den Nordmarkt erhöhte Präsenz und nahm ordnungsrechtliche Maßnahmen vor. Ein Bauwagen diente als Anlaufstelle für Fragen der Bürger. In zwei Schichten waren seit dem 1. September insgesamt 14 Mitarbeiter des Ordnungsamtes verstärkt in der Nordstadt unterwegs.

  • Dortmund-Nord
  • 03.12.14
Ratgeber
Einbrecher werden tagsüber von geschlossenen Jalousien angelockt, denn dann vermuten sie, dass neimand zuhause ist.
2 Bilder

Kampf gegen Einbrecher

Mit dem Ende des Sommers und den kürzer werdenden Tagen bekommen Langfinger und Einbrecher Hochkonjunktur, das belegen auch die steigenden Fallzahlen für den Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums. So waren im ersten Halbjahr 2013 im gesamten Dortmunder Zuständigkeitsbereich 1635 Wohnungseinbrüche zu verzeichnen. Im vergleichbaren Zeitraum für 2014 waren es bereits 1727. Hinter jedem dieser Fälle stecken Einbruchsopfer. Daher ist jeder dieser Einbrüche einer zu viel. Diesen...

  • Dortmund-City
  • 21.10.14
Überregionales
Seinen drei neuen Amtsleitern wünscht v.l.: Oberbürgermeister Sierau viel Glück bei den neuen Herausforderungen: Silvia Uehlendahl (Tiefbauamt), Georg Bollmann (Stadtkasse und Steueramt) und beate Siekmann (Ordnungsamt).

Neue Amtsleiter in Dortmund ernannt

Die Spitzen von gleich drei Fachbereichen wechseln in der Verwaltung in Dortmund. Der gebürtige Dortmunder georg Bollmann übernimmt die Spitze des Steueramtes und der Stadtkasse. Im Fokus steht für ihn die Optimierung der Kooperation vom Steueramt , Buchhaltung und Vollstreckung, um städtische Ansprüche durchzusetzen. Ein weiterer Schwerpunkt für den neuen Amtsleiter ist die Umsetzung der neuen Gemeindesteuer. Ebenfalls neu in der Amtsleiterriege ist Betriebswirtin Beate Siekmann, die ab...

  • Dortmund-City
  • 10.10.14
  • 1
Politik

Sicherheitspaket für Ratssitzungen

Zum zweiten Mal nach der Kommunalwahl hat sich der Sonderältestenrat getroffen, um über Konsequenzen aus dem Wahlergebnis und den gewalttätigen Vorfällen am Wahlabend vor dem Rathaus zu beraten. Erneut war der Polizeipräsident in der Sitzung anwesend, erstmals nahmen zwei Mitglieder der AfD teil. Übereinstimmend stellte man zunächst fest, dass sich die Diskussion um die Vorfälle des Wahlabends in den vergangenen 14 Tagen versachlicht habe. Zudem sei eine Reihe von rechtlichen und...

  • Dortmund-City
  • 17.06.14
Natur + Garten
Diese Straße ist nach dem Sturm bereits geräumt, doch einige sind noch gesperrt. Bis alles wieder auf Vordermann gebracht ist, wird es Tage dauern.

Sturmschäden werden Hand in Hand abgearbeitet

Unter Hochdruck arbeitet die Stadt daran, die Schäden nach dem Sturm zu beseitigen. Dabei gehen Gefahrenquellen vor. So schnitt die Feuerwehr heute Morgen einen schweren Ast ab, der über dem Bürgersteig an der schützenstraße noch an einem Baum nahe der Kirche baumelte. Mit Blick auf die zum Teil gewaltigen Schäden nach dem Sturm von Montagabend dauert die Bestandsaufnahme durch die städtischen Dienststellen an. So wurden im Tiefbauamt, im Umweltamt und bei den Friedhöfen Arbeitskolonnen...

  • Dortmund-City
  • 12.06.14
  • 1
Natur + Garten
Entwurzelte Bäume wie dieser werden nach und nach geräumt, doch in Parks und Wäldern gehen auch nach dem Sturm noch Gefahren von Bäumen aus.

Stadt schließt Dortmunder Parks nach Sturm

Die Aufräumarbeiten nach den heftigen Sturmschäden von Montagabend laufen auf vollen Touren. Heute bis 10.45 Uhr haben Feuerwehr und Technisches Hilfswerk 650 Einsätze absolviert. Offen sind derzeit noch 238 Einsatzstellen. Nach wie vor ist in der Leitstelle der Feuerwehr noch reger Betrieb, immer noch werden Sturmschäden gemeldet. Jede dieser Meldungen wird nun sukzessive abgearbeitet. Herunter gefalllene Äste und umgeknickte Bäume werden durch Feuerwehr, Technisches Hilfswerk und die...

  • Dortmund-City
  • 10.06.14
Ratgeber

Sicherheit für Senioren am 24. 02. 2014 um 15.00 Uhr.

Sicherheit für Senioren Teil 1 Der Fremde vor der Tür , mit dem Klemmbrett unterwegs oder der vermeintliche Enkel am Telefon. Trickdiebe wollen nur Ihr Bestes - Ihr Hab und Gut. Lernen die Tricks kennen und wie Sie sich dagegen schützen können. Referenten: Gaby und Wolfgang Diedrichs ,Senioren - Sicherheitsberater. Veranstaltungsort: BGGZ - Berghofen 44269 Dortmund Am Oldendieck 6 Info 0231- 486778

  • Dortmund-Süd
  • 16.02.14
  • 6
  • 6
Politik
Immer mehr Radfahrer sind an Unfällen beteiligt

Sicherer durch Dortmund radeln

Den tendenziell steigenden Unfallzahlen mit Beteiligung von Radfahrern wird der Kampf angesagt. Die Mitglieder des Verwaltungsvorstandes haben heute einem Konzept zugestimmt, das von April bis Oktober des kommenden Jahres, also in den warmen Monaten, umgesetzt werden soll. Der Titel: „Fahrradfahren in Dortmund, aber sicher!“ Die Ziele: die Unfallzahlen senken, die Sicherheit für alle beteiligten Verkehrsteilnehmer stärken und die Attraktivität des Radfahrens in Dortmund erhöhen. Mit dem...

  • Dortmund-City
  • 21.11.12
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.