Sicherheit

Beiträge zum Thema Sicherheit

Ratgeber

Kurioser Sicherheits-Hinweis
Keine Waffen ins Konzert

Die Vorschriften für einen Konzert-Besuch haben sich in den letzten Jahren drastisch verschärft. Leider. Muss aber wohl sein, um bedrohliche Vorfälle schon weitgehend im Vorfeld zu verhindern. Früher wurde schon mal gerne ein Blick in die Taschen geworfen, um den Besuchern mitgebrachte Getränke weg zu nehmen. Schließlich sollen die meist nicht gerade sonderlich günstigen Speisen und Getränke vor Ort verkauft werden. Ein durchaus lukratives Zusatz-Geschäft. Inzwischen sind Taschen und...

  • Essen-West
  • 18.03.19
  •  1
Ratgeber

Fototipps für Fans
Der sichere Weg zu guten Eisenbahnfotos

Es mag viele Menschen geben, die sich fragen, warum die Eisenbahn eine so große Faszination auf ihre Fans ausübt. Die Frage lässt sich problemlos auf viele andere Themen ausweiten, aber bleiben wir bei der Eisenbahn. Leider kommt es unter den „Trainspottern“, wie sich der harte Kern der Bahnfotografen nennt, immer wieder zu schlimmen, ja teils tödlichen Unfällen. Dieser Beitrag soll als Leitfaden für die richtige und sichere Vorgehensweise dienen, erhebt aber nicht den Anspruch der...

  • Essen-Ruhr
  • 07.02.19
  •  13
  •  6
Ratgeber
Ein Spezialeinsatzkommando der Polizei bei der Arbeit. Ein beruhigender Anblick? Oder die Frage"Wie viel Sicherheit fühlt sich noch gut an?" Foto: Jochen Tack
2 Bilder

Wie viel Sicherheit fühlt sich gut an?

Wie viel Durchgriffsrecht und Ausrüstung braucht die Polizei zur Gefahrenabwehr? Ab wann fühlen sich die Menschen zwar noch sicher, aber in ihren Bürgerrechten bedroht? Wie nimmt die Öffentlichkeit Stärken und Schwächen polizeilicher Arbeit wahr? Wie viel Sicherheit fühlt sich gut an? In der Mülheimer Akademie Die Wolfsburg, Falkenweg 6, nehmen sich Brost-Stiftung und der "Gesprächskreis Innere Sicherheit NRW" dieser Fragen in Form eines Symposiums an. Der Titel der Veranstaltung am...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 20.06.18
  •  1
  •  2
Ratgeber

Bis hier hin und nicht weiter!

Geschäftsleute in diversen Städten setzen sich dafür ein, die Bürgersteige vor Ort mit Pollern gegen mögliche Terroranschläge abzusichern. Die Verbrecher kennen keine Hemmungen mehr. Unter Einsatz von Fahrzeugen werden Juweliergeschäfte attakiert und ausgeraubt. Da helfen keine Scherengitter oder Rolltore, hier müssen High Security Sperrbarrieren zum Einsatz kommen. Menschen wollen in den Innenstädten entspannt ihre Feste feiern, vergnügt die Weihnachtsmärkte besuchen und gesund wieder nach...

  • Essen-Ruhr
  • 12.10.17
  •  4
  •  4
Überregionales
Das von Rechtsanwältin Jennifer Nadolny gegründete Sicherheitssymposium geht bereits in die dritte Runde.

Drittes Sicherheitssymposium

Auf Grund der großen Nachfrage, geht das von der Rechtsanwältin Jennifer Nadolny gegründete Sicherheitssymposium bereits schon in die dritte Runde. Es findet am Mittwoch, 23. August, um 17 Uhr in den Räumlichkeiten des Regionalverbandes Ruhr, Saal 102 an der Kronprinzenstraße 6 statt. Die Teilnahme ist kostenfrei. Parkplätze sind vorhanden, eine Bushaltestelle befindet sich direkt vor dem Haus, zu erreichen mit den Linien 101 und 105. Seit dem 1. Sicherheitssymposium ist das Thema innere...

  • Essen-Kettwig
  • 21.08.17
Kultur

Gilt nun bundesweit, also auch in Essen: Neues Gesetz zum Verhalten beim Autofahren

Sa, 1. April 2017, Essen Ruhr Ab heute sind Autofahrer gesetzlich verpflichtet, das Reden beim Autofahren zu unterlassen, egal ob mit sich selbst oder Mitfahrern. Da schon kleinste Augenblicke der Ablenkung und Unaufmerksamkeit zu Unfällen führen können, hat die Bundesregierung auf Initiative der Grünen nun endlich strengere Regeln erlassen. Der Verband der Versicherungswirtschaft hat diese neuen gesetzlichen Regeln begrüßt. Ab heute sind beim Fahren nicht mehr...

  • Essen-Ruhr
  • 01.04.17
  •  1
  •  1
Ratgeber
2 Bilder

Wo ist unser Geld noch sicher?

Wer kein großes Vertrauen mehr in die Banken hat, den paar Kröten an Jahreszinsen nicht nachweint, der verprasst sein Geld oder hebt es Zuhause auf. Aber Vorsicht, Einbrecher und Diebe sind nicht nur mit einem Bein immer auf dem Sprung, sie sind auch pfiffig und kennen fast jedes Versteck. Was aber ist ein gutes Versteck in den eigenen vier Wänden. Zweifelsohne ist es ein massiver Safe, zeitaufwendig für Einbrecher, diesen zu knacken. Aber wer hat schon einen solchen Tresor im Haus? Wer schöne...

  • Essen-Ruhr
  • 07.03.17
  •  37
  •  9
Ratgeber
Oliver Rinsche präsentiert Rauchwarnmelder. Foto: Gohl

Rauchmelder sind ab sofort Pflicht!

Seit Anfang 2017 ist gesetzlich vorgeschrieben, dass Wohnungseigentümer in "Schlafräumen und Kinderzimmern sowie Fluren, über die Rettungswege von Aufenthaltsräumen führen, jeweils mindestens einen Rauchwarnmelder anbringen müssen". Über dieses Thema sprachen wir mit Oliver Rinsche, stellvertretender Leiter der Bauhaus-Filiale, Langemarckstraße 2: Wer ist verpflichtet Rauchwarnmelder anbringen zu lassen? Oliver Rinsche: Die Rauchwarnmelder-Pflicht gilt für Vermieter, Mieter und...

  • Essen-Nord
  • 11.01.17
  •  3
  •  2
Ratgeber
Der Essener Weihnachtsmarkt auf dem Kennedyplatz - wie sicher kann man sich dort fühlen?

15 Zufahrten zum Internationalen Weihnachtsmarkt in Essen gesperrt

Auch in Essen hat die Nachricht viele Menschen geschockt: Wie aus dem Nichts tauchte auf einem der Berliner Weihnachtsmärkte unmittelbar an der Gedächtniskirche ein Sattelschlepper auf und fuhr mitten durch die Menschenmenge. Zwölf Tote und rund 50 Verletzte waren die schreckliche Bilanz. Noch werden Schwerverletzte in der Berliner Charité behandelt. Die Polizeipräsenz erhöhen, das Sicherheitskonzept überarbeiten - all das ist aktuell im Gespräch. Die Frage ist, inwieweit kann man sich vor...

  • Essen-Süd
  • 20.12.16
  •  1
  •  1
Politik
Bundesinnenminister Thomas de Maizière spricht im Bundetag.

Frage der Woche: Mehr Abschiebungen, weniger Schweigepflicht - will Thomas de Maizière zu viel?

Thomas de Maizière plant, die ärztliche Schweigepflicht zu lockern und die doppelte Staatsbürgerschaft abzuschaffen. Nach Angaben von BILD und dem Kölner Stadt-Anzeiger wollen sich die Innenminister von CDU und CSU gemeinsam für eine Reihe von Maßnahmen einsetzen, um die öffentliche Sicherheit zu gewährleisten. Als Anlass dieses Treffens dürfen sicherlich das Attentat von Würzburg sowie die Kölner Demonstrationen verstanden werden, bei denen sich mehrere Tausend Erdogan-Anhänger mit...

  • 11.08.16
  •  61
  •  7
Politik
Ein Streitpunkt unter vielen: Kameras an öffentlichen Orten.

Frage der Woche: Wie viel Sicherheit verträgt unsere Gesellschaft?

Die terroristischen Anschläge in Brüssel liegen jetzt etwas mehr als eine Woche zurück, die schrecklichen Bilder sind aber immer noch Gegenstand nahezu jeder Nachrichtensendung, erst am Dienstag korrigierten die belgischen Behörden die Zahlen der Todesopfer auf 32. Erwartungsgemäß wird in der öffentlichen Debatte nun wieder der Streit um eine umfassendere Überwachung und das Speichern von Daten befeuert. Auf der einen Seite argumentiert man nach der Rechnung: Mehr Daten, mehr Sicherheit....

  • 31.03.16
  •  24
  •  8
Politik
NRW CDU-Chef Armin Laschet (li.) im Gespräch mit Martin Dubois in seinem Büro im Landtag. Fotos: Oleksandr Voskresensky
6 Bilder

CDU-Chef Laschet im LK-Interview: "AfD für uns kein Partner"

Ein klares Nein zur Zusammenarbeit mit der AfD und harsche Kritik am Umgang der rot-grünen Landesregierung mit der Flüchtlingskrise: Im Lokalkompass-Interview bringt sich NRW CDU-Chef Armin Laschet für die Landtagswahl 2017 in Stellung. Wie kann man Wahlerfolge der AfD auch in NRW verhindern? Diese Frage beschäftigt die Volksparteien seit den jüngsten Erfolgen der Rechtspopulisten. Das Thema ist eng an die Flüchtlingsfrage gekoppelt. Martin Dubois, stv. Redaktionsleiter unserer Verlage,...

  • Düsseldorf
  • 23.03.16
  •  33
  •  7
Politik
Fast 5.000 Straftaten mehr im Jahr 2014, so sieht Essens Kriminalstatistik aus. Dabei werden von 100 Einbrüchen nur ca. 8 aufgeklärt.  Foto: Polizei Rhein-Erft-Kreis
3 Bilder

Wie sicher fühlen Sie sich in Essen?

In Essen wurde es im vergangenen Jahr wieder „krimineller“. Die Polizei hat über 62.000 Straftaten gezählt, das sind fast 5.000 mehr als im Jahr zuvor. Vor allem die Einbruchszahlen steigen stetig. Das macht der Polizei besonders Sorgen. Sie versucht in Kampagnen immer wieder darüber aufzuklären, wie man sich gegen Einbrüche schützen kann (der STADTSPIEGEL berichtete). Landesweit sieht es seit 2013 so aus, dass sich die Aufklärungsquote nahezu halbiert und bei 13,6 Prozent stagniert. In...

  • Essen-Steele
  • 07.06.15
  •  9
  •  1
Politik
Bürger-Dialog-Gespräch zum Thema Sicherheit:

Bild (v.l.):  Bezirksvertreter Jochen Becker,  
Ratsherr Dirk Kalweit, 
Beigeordneter Christian Kromberg,  
Bezirksvertreter Wilhelm Kohlmann, 
CDU-Pressesprecher Marc Hubbert
2 Bilder

CDU-Bürger-Dialog zum Thema Kriminalität in Essen

Steigende Einbruchszahlen in Essen verunsichern die Bürger CDU fordert Präsenz der neuen Interventionsstreife für die Essener Stadtteile In der vergangenen Woche lud die CDU Kupferdreh/Byfang zum ersten Bürger-Dialog-Gespräch im Jahr 2014 ein, und das höchst aktuelle Thema „Keine Toleranz für Kriminalität, Gewalt und Verwahrlosung – Kommunales Konzept für eine zukunftsfähige Sicherheitsstrategie“ führte zu engagierten Diskussionen zwischen Bürgern, Verwaltung und Politik. Erneut...

  • Essen-Ruhr
  • 04.02.14
Politik
Das Bild zeigt v.l.n.r.: Christian Kromberg (Ordnungsdezernent der Stadt Essen), Wilhelm Steitz (ehemaliger Ordnungsdezernent der Stadt Dortmund), Dirk Kalweit (sozialpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion und Moderator des Stadtgespräches), Fabian Schrumpf (ordnungspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion), Peter Renzel (Sozialdezernent der Stadt Essen) und Marc Heistermann (Geschäftsführer des Einzelhandelsverbandes Ruhr).

CDU-Fraktion diskutiert Trinker- und Drogenszene / Interventionsstreife ausweiten

Die CDU-Fraktion meint es ernst mit dem Thema Sicherheit, Ordnung und Sauberkeit und will den Druck auf die Trinker- und Drogenszene in der Innenstadt erhöhen. Diese klare Botschaft wurde im zweiten Stadtgespräch der CDU-Fraktion im Januar mit dem Titel „Null-Toleranz-Strategie & Hilfsangebote – was tun gegen Trinker- und Drogenszene?“ deutlich. Mit einem Mix aus Null-Toleranz-Strategie, dem Ausbau des Umfeldmanagements unter Beteiligung der Suchthilfe direkt und der Prüfung eines Projekts...

  • Essen-Ruhr
  • 31.01.14
  •  5
Politik
Der Essener Verwaltungsvorstand Christian Kromberg, als Beigeordneter u.a. für das Essener Ordnungsamt zuständig, wird beim ersten CDU-Bürger-Dialog-Gespräch im Jahr 2014 sich dem sensiblen Themenkomplex  „Kriminalität, Gewalt und Verwahrlosung in Essen“ stellen, und seine Sichtweise für ein kommunales Konzept für eine zukunftsfähige Sicherheitsstrategie erörtern.
3 Bilder

Erstes CDU-Bürger-Dialog-Gespräch in Kupferdreh im Jahr 2014

Thema: Keine Toleranz für Kriminalität, Gewalt und Verwahrlosung Kupferdreh. Am kommenden Mittwoch, dem 29. Januar 2014, 20.00 Uhr, in der Gaststätte „Zum Fass des Diogenes“, Colsmannstraße 10, veranstaltet die CDU Kupferdreh/Byfang ihr erstes monatliches Bürger-Dialog-Gespräch im Jahr 2014, traditionell auch in diesem Jahr unter dem Motto „Aktuelles aus der Kommunalpolitik - Bürger fragen – Politik antwortet“. Neben dem traditionellen Sachstandsbericht zu aktuellen kommunalpolitischen...

  • Essen-Ruhr
  • 22.01.14
Politik

Die Auswirkungen der NSA-Affäre - oder, wie sicher ist unsere "Post"

Dieses Video habe ich gerade im Netz entdeckt. Auch wenn es am Ende ein wenig werblichen Charakter hat, finde ich dennoch so gut, dass man es hier einstellen kann. Witzig gemacht! Aktueller Bezug zur NSA-Affäre und die Wahl eines alternativlos sicheren Kommunikationskanals. Aber, schaut selbst, was die Essener Agentur TAS aus dem Thema macht.

  • Velbert-Langenberg
  • 31.07.13
  •  16
  •  1
Kultur
Pfarrer Gereon Alter   Foto: Marcus Simaitis

Pfarrer Alter spricht das Wort zum Sonntag

Am Samstagabend, 13. Juli, spricht Pfarrer Gereon Alter wieder das „Wort zum Sonntag“ in der ARD. In seinem Beitrag nimmt der Pfarrer der kath. Pfarrei St. Josef (Ruhrhalbinsel) und Pastor der Gemeinde St. Suitbert den US-Abhörskandal zum Anlass, über unser Bedürfnis nach Sicherheit und Vertrauen nachzudenken - und darüber, was passiert, wenn Missbrauch damit getrieben wird. Beginn der Sendung ist um 22.15 Uhr.

  • Essen-Ruhr
  • 11.07.13
Vereine + Ehrenamt
Auch der Kriminalbeamte im Ruhestand, Willi Pulm, ist wieder mit an Bord, wenn in Steele die neuen ASB--Kurse starten.

Kursstart im ASB-Begegnungszentrum

Viel Programm für die Generation 50plus, Demenzbetreuer und pflegende Angehörige bietet das ASB-Begegnungszentrum am Dreiringplatz 1 in Steele wieder an: Los geht‘s schon am kommenden Freitag, 24. August. Am Freitag bietet Joukje Scheffler von 10 bis 12 Uhr erstmals einen Mandala-Kurs an. Das vielfältige Kreativangebot findet dann 14-tägig statt. Am Montag und Dienstag, 27. und 28. August, starten die Erweiterungsmodule für Demenzbetreuer und pflegende Angehörige. Sie umfassen immer zehn...

  • Essen-Steele
  • 21.08.12
Politik
Eine Bombenentschärfung muss gut geplant werden. Foto: Pfeffer

Bombenalarm - Wer informiert wen?

Die Entschärfung einer Bombe erfordert ein Höchstmaß an Sicherheitsvorkehrungen, eine perfekte Logistik, ein scharfes Auge der Experten des Kampfmittelräumdienstes und eine 1a Planung seitens der Stadtverwaltung. Nicht nur im Falle des Bombenfundes an der Hafenstraße schien es jedoch eine Lücke im System zu geben, wie der vergangene Dienstag zeigte. Erst unmittelbar vor Beginn der Bombenentschärfung und nur durch Zufall erfuhren Mitarbeiter des Unternehmens Open Grid Europe von der Maßnahme...

  • Essen-Nord
  • 24.05.11
  •  1
Überregionales

„Löwes Lunch“: Verstrahlte Strahlemänner

Nach der Katastrophe in Japan kann man in Sachen Atomenergie nicht einfach zur Tagesordnung übergehen. Das hat unsere Bundeskanzlerin richtig erkannt. Und in den Sondersendungen tauchen jetzt immer wieder Experten auf, die den Weg, den die deutsche Atompolitik aktuell beschreitet, so verständlich erklären können, als ginge es um Beiträge der „Sendung mit der Maus“: Auf Atomstrom kann bei uns nicht Knall auf Fall verzichtet werden. Es wäre aber möglich und rein sicherheitstechnisch genau...

  • Essen-Steele
  • 14.03.11
Überregionales

"Löwes Lunch": Sicherheit um jeden Preis, oder Vorverurteilung am Flughafen?

„Profiler“ – die kennen wir vor allem aus den einschlägigen Fahndungsserien der Privatsender, die Einschaltquote ist hoch. Nervige Kontrollen am Flughafen, durch die die echten Bösewichte dann auch noch durchflutschen, das kennen viele von ihrem Urlaub und aus den Nachrichten. Jetzt hat einer, der es wissen muss, einen Vorschlag zu einem neuen Sicherheitskonzept am Airport gemacht: Christoph Blume. Der Mann ist der Chef des Düsseldorfer Flughafens und ab Januar Präsident der...

  • Essen-Steele
  • 29.12.10
  •  6
Überregionales

"Löwes Lunch": „Ich sehe was, was Du nicht siehst“ – die amerikanische Variante

Die Amis sind momentan sauer. Ihnen gehen die Kontrollen auf dem Flughafen zu weit. Frauen und Männer werden dort nämlich ab sofort auch mit beherzten Griffen in die Intimzonen überprüft. Allerdings nur, wenn sie sich vorher dem Nackt-Scanner verweigert haben. Doch ein röntgenartiges PC-Bild, auf dem sogar die Unterwäsche durchsichtig erscheint, das ist den prüden US-Bürgern natürlich auch wieder nicht recht. Typisch: Wir sollen für den Flug in die Staaten löhnen, völlig auf den Kopf gestellt,...

  • Essen-Steele
  • 26.11.10
  •  2
Überregionales

„Löwes Lunch“: Mutti Merkels Miet-Machtwort...

Dass die Bundeskanzlerin in der Überschrift „Mutti“ genannt wird, kommt nicht von ungefähr. Irgendwie hat man momentan das Gefühl, dass Merkel glaubt, sie mache Politik für mehr oder weniger folgsame Kinderchen. Weil sie auf einigen Umweltgipfeln den Mund ganz schön voll genommen hat, sollen die deutschen Häuser jetzt renoviert und zu Energiesparwundern umgerüstet werden. Und damit sich die Hausbesitzer, die vielleicht eher zur Wählerschaft der CDU zählen, nicht kollektiv von der...

  • Essen-Steele
  • 30.09.10
  •  2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.