Skulpturen

Beiträge zum Thema Skulpturen

LK-Gemeinschaft
...Hast Du schon gehört ???
10 Bilder

Skulpturen KUNST Natur Wald NRW GRUGA Park Essen
die SCHWATZENDEN... !?!

SCHÖNE HEIMAT, "CORONA"-Oktober 2020 ( Text im Januar2021 vollendet) E S S E N GRUGA Park Skulpturen.... hier eine aus Terrakotta von Herbert LUNGWITZ, 1954 "Schwatzende FRAUEN"oder: "...es werden wieder HELDEN gesucht ..." ?!? ... nach einem älteren Titel von Thomas GODOJ Durchwachsenes Herbstwetter. Auf einem meiner Streifzüge durch Essens´ großen GRUGA-Park gehe ich auch schon einmal ein klein wenig abseits der gängigen großen Wege… über die Wiesen, durchs´ Gestrüpp oder bewege mich auf den...

  • Essen-Ruhr
  • 02.01.21
  • 14
  • 3
Kultur
Die "galerie#23" zeigt Exponate von regionalen Künstlern.

Kultur in Velbert-Langenberg
"galerie#23" weiterhin geöffnet

Aufgrund der Corona-Beschränkungen fallen alle Veranstaltungen in der "galerie#23", Frohnstraße 3 in Langenberg, aus. Der Vortrag der Kunsthistorikern Marie-Christine Schoel über die Künstlerin des abstrakten Expressionismus Lee Krasser wird bis auf Weiteres verschoben. Die Galerie darf ihre Türen für Besucher öffnen, jedoch keine neue Ausstellung präsentieren. Exponate von regionalen Künstlern Zu besichtigen gibt es in den Räumen der Galerie Exponate von regionalen Künstlern wie Nina Koch,...

  • Velbert
  • 10.11.20
Kultur
Ziehend, biegend und reckend agieren Flammers Pinselstriche.
2 Bilder

Johanna Flammer und Paul Schwer
Ausstellung "morphing" in der Neuen Galerie Gladbeck

Mit einer Ausstellung von Johanna Flammer (Kunstakademie Allgäu) und Paul Schwer (Düsseldorf) widmet sich die Neue Galerie Gladbeck vom 13. November bis 8. Januar ungewöhnlichen Gestaltwandlungen. In der Ausstellung "morphing" (englisch für "Verwandlung") treffen Johanna Flammers großformatigeLeinwände auf Paul Schwers thermoplastische Skulpturen. Die fotocollagierte Malerei der Künstlerin trifft dabei auf die verformten Objekten aus Glas, Plexiglas und PET des Künstlers. Ziehend, biegend und...

  • Gladbeck
  • 21.10.20
  • 1
  • 1
Kultur
Nicht nur in Corona-Zeiten - macht einfach einen individuellen Besuchstermin im weitläufigen Kulturort in der Ruhrstraße 3 in der Stadt Mülheim an der Ruhr - Eintritt frei!
3 Bilder

Kunstmuseum Mülheim Ruhr - Straße 3 / Ecke Delle - am Innenstadtpark "Ruhranlage"
HA SCHULT AUSSTELLUNG im Kunstmuseum Mülheim Ruhr - Straße 3 / Ecke Delle - am Innenstadtpark "Ruhranlage"

Die aktuelle Open-Air-Benefit-Kunstausstellung des Aktionskünstlers HA SCHULT ist noch bis 15. November 2020 in der Kunststadt Mülheim an der Ruhr zu sehen. Gleichzeitig sind folgende Ausstellungen in der Villa Schmitz-Scholl geöffnet: -   "beethoven objektiv betrachtet" in der Beletage -   "Colonia Agrippina Inspiration" - vollplastisches Köln-Stadtmodell von Theo Giesen (1922-1990) -   "Vier Jahreszeiten", Malerei von Manfred Dahmen -   "Ferrugorelle" - Malerei und Skulpturen von Klaus Wiesel...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 14.10.20
  • 2
  • 1
Kultur
Dr. Anna Fricke, Kuratorin für Zeitgenössische Kunst am Museum Folkwang, Künstler Christian Odzuck und Dr. Volker Wagenitz, Vorsitzender des Vereins Kunst am Molteplatz, vor dem begehbaren Kunstwerk auf der Skulpturenwiese.

Skulpturenwiese am Moltkeplatz ist um ein Kunstwerk reicher
Kunst unter freiem Himmel

"Wir können froh sein, dass es Initiativen gibt, die Kunst im öffentlichen Raum machen", betont Gerd Mahler, SPD, und wenn es nach ihm ginge, könnte Essen gleich noch viel mehr davon haben. Die Skulpturenwiese am Moltkeplatz ist seit dem Wochenende um ein Kunstobjekt reicher: die dreiteilige Skulptur "Atlanten" von Christian Odzuck ist sogar begehbar. Christian Odzuck hat an der Kunstakademie in Düsseldorf studiert und nutzt die Stadt als Erfahrungs- und Wahrnehmungsraum für seine Kunst. Die...

  • Essen-Süd
  • 13.10.20
  • 1
  • 1
Natur + Garten
Dr. Elisabeth May, Leiterin der Abteilung Bildung und Vermittlung im Kunstquartier Hagen, weiß viel über die Geschichten der Ehrengräber auf dem Friedhof Delstern.
3 Bilder

Entwicklung der Grabmalkultur
Kulturhistorische Schätze: Grabstätten bekannter Persönlichkeiten auf den Hagener Friedhöfen

Christian Rohlfs, Ernst Meister oder Willi Cuno - wer den Friedhof in Delstern besucht, trifft auf auffallend viele Gräber und Ehrengräber bekannter Hagener Persönlichkeiten. Wenige Kilometer weiter taucht der Besucher auf dem Buschey-Friedhof in die Lebensgeschichten namhafter Hagener Familien und die Entwicklung der Grabmalkultur ein. Der 1883 als Gemeindefriedhof angelegte Delsterner Friedhof ist einer der ältesten kommunalen Friedhöfe in Hagen. Auf dem weitläufigen, rund zehn Hektar großen...

  • Hagen
  • 02.10.20
Natur + Garten
...er spielt Flöte, sie hört innig hin und...beginnt zart zu tanzen ...
12 Bilder

städte Ruhrgebiet ESSEN Strukturwandel City Spaziergänge Parkanlagen
... was mir so alles durch den Kopf...

FIGUREN in der Essener´ GRUGA...Früh-Herbst Ruhrgebiet, ESSEN, HEIMAT "FLÖTENSPIEL" von Heinrich Adolfs "... was mir so alles durch den Kopf..." ... da spaziere ich zur Entspannung nach der täglichen Arbeit durch die heimischen Anlagen des GRUGA-Parks und versuche, meinen Feierabend zu genießen. Immer wieder gerne bin ich hier, in meiner Heimat Essen, in der GRUGA! Manches Mal spaziere ich nur so, schaue, fotografiere´ auch, und manches Mal mache ich auch Pause, irgendwo sitzenderweise, lese...

  • Essen
  • 27.09.20
  • 5
  • 3
Kultur
Der Brunnen von Robert Schad vor der Stadthalle.

StadtKunstTour
Kunst, Architektur, Natur - ein perfektes Zusammenspiel

Das Erleben von Kunst findet nicht nur im Museum statt. An vielen Stellen im Stadtraum trifft man auf Reliefs, Brunnen, Skulpturen und künstlerische Platzgestaltungen, die aus verschiedenen Phasen der Stadtentwicklung stammen. Diese Gestaltungen als Kunst erkennen und verstehen lernen, ist der Sinn der StadtKunstTouren. Am Sonntag, 30. August, führt Georg Reinders um 14 Uhr zum Thema „Kunst im Zusammenspiel mit Architektur und Natur“. Die Tour führt über die Schlossbrücke zur Stadthalle mit der...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 24.08.20
Reisen + Entdecken
9 Bilder

Reise-Urlaub
Der" Andre Heller Garten" in Gardone Riviera

Traumhafter Garten mit über 2000 Pflanzenarten, ergänzt durch Skulpturen mit Werken zB.von Roy Lichtenstein, Keith Hering, Edgar Tezak, Erwin Nowak, Rudolf Hirt und natürlich von Andre Heller selbst. Hier ein kleiner Auszug zum anfüttern für euren nächsten Besuch. Der Ausflug dorthin ist ein Tag für die Seele. Gruß EF

  • Oer-Erkenschwick
  • 10.08.20
  • 6
  • 3
Kultur
TONY CRAGG... im Sommer 2020 im Wuppertaler SkulpturenPARK! :-)
20 Bilder

KUNST Natur Wald NRW Freundschaft Skulpturen
... interessant, schön + "anders"! SkulpturenPark Wuppertal

NRW SCHÖNE HEIMATüberall...! ... Wuppertal, SkulpturenPARK Waldfrieden ... auch in Wuppertal und Umgebung bin ich ab und zu mal´, gerne sogar, weil ich dort zum Einen liebe Menschen kenne, und weil es auch dort so Einiges zu entdecken gibt und gilt! Den SKULPTUREN -PARK Waldfrieden, zum Beispiel... ein wenig abseits vom städtischen Trubel, weiter höher gelegen, inmitten von GRÜN... Hier, zwischen Elberfeld und Barmen,  hatte sich einst ein in Wuppertal lebender Künstler einen TRAUM erfüllt:...

  • Essen
  • 05.08.20
  • 13
  • 6
LK-Gemeinschaft
40 Bilder

Öffentliche Stadtführung: 'Reeser Stadtbefestigung und Unterwelt'
Ein ~ trotz Corona~ sehr interessanter Stadtrundgang.

Man denkt,man kennt schon viel zu REES: aber Details sind immer willkommen.   Nahe gebracht bei der informativen Stadtführung in REES, die älteste Stadt am Unteren Niederrhein: *durch ~unsere~ Stadtführerin, Frau Groot-Severt* Von hier aus noch einmal einen herzlichen Dank an Sie, Frau Groot-Severt ! Der Wettergott meinte es mit der Interessierten-Gruppe eigentlich ganz gut ! Der leichte Wind erfrischte in der doch etwas schwülen Luft. ( nach Ende des Rundgangs, kam doch ein Regenschauer...

  • Rees
  • 02.08.20
  • 2
  • 2
Kultur
Gästeführerin Eva-Maria Eifert (links) und Anne-Rose Fusenig machen gemeinsam mit Teilnehmern einen Rundgang zu den Alltagsmenschen durch die Innenstadt.

Moers - Ausstellung von Christel Lechner im öffentlichen Raum
Mehr erfahren über die Alltagsmenschen, die zu Gast in Moers sind

Wer sind diese Zugezogenen? Wer sind diese Personen in der Stadt, die sich auf dem Sofa am Altmarkt niedergelassen haben? Die Alltagsmenschen sind noch recht neu in Moers. Gästeführerin Eva-Maria Eifert und Anne-Rose Fusenig machen sich am Freitag, 31. Juli, um 17 Uhr gemeinsam mit Teilnehmern zu einem Rundgang auf durch die Innenstadt. Treffpunkt ist am „ENNI-Mann“ am Königlichen Hof. Stadtgeschichte wird aufgegriffen Auf dem Weg treffen sie verschiedene Alltagsmenschen, die besondere Orte in...

  • Moers
  • 24.07.20
  • 1
  • 1
Natur + Garten
Die Mitarbeiter der Firma Garten- und Landschaftsbaubetrieb Meyer baute die Beete auf Zeit und pflanzten auch gleich die Blumen mit ein.
2 Bilder

Hilden präsentiert sich seinen Besuchern in farbenfroher Pracht
Bunte Blumen in der Stadt

Unter dem Motto „Hilden blüht auf“ hat das Stadtmarketing Hilden die beiden Innenstadtskulpturen „Eilige Einkäuferin“ und „Pandora“ mit Blumen bepflanzen lassen. Die Firma Garten- und Landschaftsbaubetrieb Meyer hat dafür extra eine Balkenkonstruktion gebaut und die Blumen eingepflanzt. „Die Stadt Hilden zeigt sich jetzt mit den neu eingerichteten Blumenbeeten von der farbenfrohen Seite. Die Besucher sollen sich in Hilden wohl fühlen und Hilden weiter als Einkaufsstadt schätzen“, erklärt Anton...

  • Hilden
  • 10.07.20
Fotografie
42 Bilder

Volkspark und angrenzendes Heimatmuseum in Marl
Ein Ort zum Erholen, Entspannen und bestaunen

Der Volkspark in Marl ist ein ruhiger und sauberer Ort. Genau richtig um nach einem anstrengenden Tag seine innere Ruhe zu finden. Zu Beginn zeigen sich erstaunliche technische Skulturen.  In dem großen Parksee tummeln sich allerhand Tiere, wie Enten, Karpfen und Libellen. Die Karpfen sind sogar in Gruppen unterwegs und schwimmen ihre Bahnen, dabei immer in der Nähe des Wasserspiels, welches ansehnlich ist und eine richtig schöne Form hat. Über mehrere kleine Holzbrücken, unter denen...

  • Marl
  • 23.06.20
Kultur
In der Werkschau des Hildener Bildhauers, Christian Lüttgen, sind Bronzen, Metallarbeiten und grafische Blätter aus den vergangenen zwei Jahrzehnten zu sehen.

Ausstellung in Hilden endet
Letzte Gelegenheit

Dieses Wochenende ist die letzte Gelegenheit die Ausstellung „Eine wankende Welt“ von Christian Lüttgen im Kunstraum Gewerbepark-Süd, Hofstraße 64, zu besuchen. In der umfangreichen Werkschau des Hildener Bildhauers sind Bronzen, Metallarbeiten und grafische Blätter aus den vergangenen zwei Jahrzehnten zu sehen. Christian Lüttgen machte eine Ausbildung als Steinmetz, studierte Objektdesign an der FH Aachen und Bildhauerei an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste in Karlsruhe. Er war...

  • Hilden
  • 20.06.20
Kultur
10 Bilder

Patenschaften für Skulpturen im Außenraum der Stadt Marl

Es ist  positiv  wenn sich MarlerBürger*innen ehrenamtlich bereit erklären, bei der Pflege von Skulpturen im Stadtgebiet zu helfen und auf diese Weise zum guten Erscheinungsbild in der Stadt beitragen. Damit befasst sich der Kulturausschuss bei seiner nächsten Sitzung. Nun sind Skulpturen im öffentlichen Raum, auch wenn sie immer „draußen“ stehen, sensible Kunstwerke, die nicht so einfach angefasst und gereinigt werden dürfen. Alle Objekte in der Stadt werden regelmäßig vom Museumspersonal...

  • Marl
  • 15.06.20
Kultur
Die Stadt Wesel möchte einen Raum für „Natur und Kunst“ auf der Halbinsel am Auesee schaffen. "Dies ist eine schöne Möglichkeit, Kunst erlebbar zu machen.", freut sich der Niederrheinische Kunstverein.

"Natur und Kunst" im Bereich der Halbinsel Auesee: Antrag der SPD und erste Projekt-Ideen des Niederrheinischen Kunstvereins
"Erlebnispark Aue" in Wesel

"Wir als Niederrheinischer Kunstverein freuen uns über jede Initiative, mehr Kunst in den öffentlichen Bereich zu integrieren. Dafür bieten sich in Wesel einige Möglichkeiten, sei es auf der großen Wiese vor dem Niederrhein-Museum oder als eine Kunstachse, die sich vom Bahnhof bis zum Rhein erstrecken könnte, oder auch, wie jetzt von der Stadt vorgesehen, als Raum für „Natur und Kunst“ auf der Halbinsel am Auesee. Dies ist eine schöne Möglichkeit, Kunst erlebbar zu machen.", heißt es seitens...

  • Wesel
  • 12.06.20
Kultur
Solche Werke sind von Klaus-Peter Giersch, Bildhauer, zu sehen.

Skulpturen und Bilder im Olfonium
Steine besitzen Lebenskraft

Steine enthalten eine bestimmte Form. Manchmal rau, manchmal glatt oder durch die Natur beschliffen und „Steine geben dem Leben Gesicht" heißt die die Ausstellung des Bildhauers Klaus-Peter Giersch. Außerdem präsentiert der Kultur- und Kunstverein (KuK) Olfen Arbeiten von Willie Wessely unter dem Titel „Ölspuren“: Ölgemälde, Collagen sowie Mixed-Media Arbeiten.  Die Ausstellung im Olfonium, Neustraße 17, ist vom 7. Juni bis 9. August sonntags von 11 bis 13 Uhr geöffnet. Auch dies ist wieder der...

  • Olfen
  • 05.06.20
Kultur

Düsseldorf:
Das Pilotprojekt der Kunstkommission ist im Sommer geplant

Zwischen Flughafen und Autobahn A 44 im Norden Düsseldorfs befindet sich die denkmalgeschützte Grünanlage Lantz'scher Park.[/text_ohne] Im historischen Park, 1858 nach den Plänen von Joseph Clemens Weye im Stil des englischen Landschaftsgartens errichtet, soll im Sommer dieses Jahres im Rahmen eines Pilotprojekts die Tradition eines offenen, internationalen Skulpturenparks wieder aufgegriffen werden. Von A. Wotschke Eine entsprechende Beschlussvorlage wird nun den politischen Gremien vorgelegt....

  • Düsseldorf
  • 04.06.20
  • 1
  • 1
Kultur
25 Bilder

Aus Schrott wird Kunst
Ideenreichtum und Kreativität erschaffen Kunstwerke

Der Rietberger Künstler Angelo Monitillo greift zum "alten Eisen". Schrottplätze sind der Ausgangspunkt seines künstlerischen Schaffens. Was wir leichtfertig als Schrott bezeichnen, sieht Monitillo als verworfenes Material, als Erinnerungsspuren einer zunehmend geschichtslosen Wegferfgesellschaft. Durch Schweißen montiert und umgedeutet, erschließen sich im Kunstwerk neue Bedeutungsreichtümer von Dauerhaftigkeit.                                                                                  ...

  • Unna
  • 22.04.20
Kultur
Blick in die Ausstellung "Lynn Chadwick. Biester der Zeit"

In Zeiten von Corona - Museumsbesuche und Kunstgenuß online
Lehmbruck Museum liefert frei Haus

Das Lehmbruck Museum hat geschlossen, dennoch brauchen Besucher/innen nicht auf Museumsbesuche und Kunstgenuß verzichten. Das Lehmbruck Museum liefert aktuelle Einblicke in das Museumsgeschehen frei Haus! Auf seiner Webseite stell das Museum Online-Angebote rund um die aktuelle Sonderausstellung "Lynn Chadwick. Biester der Zeit" zusammen. Jede Woche wird eine neue "Lieferung" erstellt. Reinklicken lohnt sich! Wer mehr über Leben und Arbeiten des Künstlers Chadwick erfahren möchte, kann sich...

  • Duisburg
  • 30.03.20
  • 4
  • 1
Kultur
Das Spätwerk zuerst. In der Glashalle begrüßen die "Biester" aus Edelstahl die Besucher. Blick in die Ausstellung "Lynn Chadwick. Biester der Zeit" im Lehmbruck Museum
15 Bilder

Retrospektive des britischen Bildhauers Lynn Chadwick im Lehmbruck Museum Duisburg
"Lynn Chadwick. Biester der Zeit" im Lehmbruck Museum

Lynn Chadwick (1914-2003) gilt heute als einer der einflussreichsten Künstler Großbritanniens. Mit dieser ersten umfassenden Retrospektive würdigt das Lehmbruck Museum den britischen Bildhauer als einen der innovativsten Künstler der Nachkriegszeit. Seine Skulpturen sind wie aus einer anderen Welt. Mischwesen aus Mensch, Tier und Technik, fantasievoll, skurril, aber auch poetisch und auf besondere Art humorvoll. Auf jeden Fall lassen sie Raum für viele Assoziationen. Seinen künstlerischen...

  • Duisburg
  • 04.03.20
  • 10
  • 5
Kultur
46 Bilder

Ausstellungseröffnung: Heribert Prause "Metall der anderen Art" am Sonntag, dem 01.03.2020, im Neuen Rathaus Menden

Foyer des Neuen Rathauses, Neumarkt 5, 58706 Menden "Metall der anderen Art" - 01.03.2020 - 01.04.2020 Bevor die offizielle Eröffnung der Ausstellung stattfand, spielten Theresa Hill (16 J.) und Michelle Blankennagel (13 J.), beide Harfenschülerinnen der Musikschule Menden, ein wunderschönes Musikstück mit ihren Harfen. Bei einem Stück ist es an diesem Vormittag aber nicht geblieben. Durch einführende Worte fand um kurz nach 11.00 Uhr durch Herrn Matthias Eggers (Mitglied des Kulturausschusses...

  • Menden (Sauerland)
  • 01.03.20
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.