Sleep-in

Beiträge zum Thema Sleep-in

Vereine + Ehrenamt
Jubiläum feierten Sleep In Stellwerk und das Clearing Team Parkour, als neuestes Angebot des VSE mit Jugendlichen am U.

3400 Jugendliche fing die Notschlafstelle Sleep In" in 18 Jahren auf

Das Sleep In" wird volljährig: Vor 18 Jahren wurde, damals nur als zweijähriges Modellprojekt, das "Sleep In Stellwerk" aus der Taufe gehoben, um Dortmunder Jugendliche von der Straße zu holen. Heute ist die Notschlafstelle aus der Dortmunder Jugendhilfe nicht mehr wegzudenken. Über 3400 junge obdachlose Dortmunder haben die Notschlafstelle genutzt und das Team dort, half ihnen, gemeinsam nach Wegen aus der Straßenszene zu suchen. Doch nicht nur das Sleep Inn ist 18 geworden und feierte...

  • Dortmund-City
  • 18.07.18
  •  1
Überregionales

IKG-Schüler übergeben Spende an "Sleep In"

Schüler sammeln fleißig Hygieneartikel Zwei Wochen lang haben die Schülerinnen und Schüler des Immanuel-Kant-Gymnasiums Hygieneartikel für Sleep In gesammelt. Die Jugendlichen, die die Notschlafstelle für 14- bis 17-Jährige am Körner Hellweg aufsuchen, können die gesammelten Hygieneartikel aller Art (z.B. Seife, Duschgel, Haarwaschmittel, Bürsten, Haarspray, Zahnpasta usw.) immer sehr gut gebrauchen. Die Spendenaktion wird von der Elternschaft des IKG organisiert und findet in diesem Jahr...

  • Dortmund-Ost
  • 19.12.16
Überregionales
Die "Ausbeute"
3 Bilder

IKG Schüler sammeln zum 3.Mal für "Sleep In"

Sammelzeitraum: 2 Wochen Zwei Wochen lang haben die Schülerinnen und Schüler des Immanuel-Kant-Gymnasiums für Sleep In, die Notschlafstelle für Jugendliche am Körner Hellweg, gesammelt. Die Spendenaktion findet in diesem Jahr bereits zum dritten Mal statt; sie ist, wie auch in den Vorjahren, eine Initiative der Elternpflegschaft des IKG (Organisatoren: Anja Potthast, Conny Seiffert, Richard Dahlheim, Thomas Kisters). Die Kinder haben alle Formen von Kosmetik- und Hygieneartikeln...

  • Dortmund-Ost
  • 15.12.15
  •  1
Politik

Unzureichende Planungssicherhiet für Sleep In und Jugendschutzstelle

Barrenbrügge: „Keine Planungssicherheit für Einrichtungen Enttäuscht zeigt sich die CDU-Fraktion im Ausschuss für Kinder, Jugend und Familie über die Antworten einer Anfrage über die Zukunft der Einrichtungen der Jugendschutzstelle und des Sleep In. Beiden Einrichtungen war der Vertrag gekündigt worden – dem Sleep In zum 30.06.2015 und der Jugendschutzstelle zum 31.12.2015. In der Beantwortung der Verwaltung wird nun ausgeführt, dass der Vertrag mit dem Sleep In um ein halbes...

  • Dortmund-City
  • 31.05.15
Politik

CDU möchte Zukunft der Dortmunder Jugendschutzstelle geklärt wissen

CDU besuchte Jugendschutzstelle an der Münsterstraße Um sich einen persönlichen Eindruck zu verschaffen besuchten die Mitglieder der CDU-Fraktion im Ausschuss für Kinder, Jugend und Familie die Jugendschutzstelle des SkF (Sozialdienst katholischer Frauen) an der Münsterstraße. In einem Gespräch mit der Leiterin der Jugendschutzstelle, Frau Erlbruch, wurde schnell deutlich, wie enorm wichtig die Anlaufstelle für Kinder und Jugendliche im Alter von 12 – 18 Jahren ist. Die Einrichtung, die an...

  • Dortmund-City
  • 18.04.15
Überregionales

IKG-Schüler spenden für Sleep-In

Zwei Wochen lang haben die Schüler des Asselner Immanuel-Kant-Gymnasiums für das Sleep-In, die Dortmunder Notschlafstelle für Jugendliche unter 18 Jahren am Körner Hellweg, gesammelt. Nun wurden die zahlreichen Spenden in Form von Seife, Kosmetikartikeln, Duschgel, Haarwaschmittel, Haarspray etc. an die Leiterin der Einrichtung, Katja Barthel, überreicht. Diese nahm die Spenden dankbar entgegen: „In unserer Notschlafstelle können wir Drogerieartikel dieser Art sehr gut gebrauchen. Wir...

  • Dortmund-Ost
  • 22.12.14
Überregionales
Regelmäßig treffen sich (v.l.) Christel Rudolph, Daniela Seitz, Ellen Ograbek, Beate Kimm, Tanja Bärwolf, Vera Kaleschewsky, Angelika Lücke, Gudrun Massmann, Brigitte Cordes und die weiteren Mitglieder der Wollgemeinschaft zum Stricken.
3 Bilder

Wollgemeinschaft "Maschen für Menschen" trifft sich regelmäßig in Brackel

„Eins links, eins rechts, ...“: Die Wollgemeinschaft „Maschen für Menschen“ in Brackel strickt und häkelt seit bald vier Monaten fleißig für Bedürftige in Dortmund. Ob Mützen, Schals oder Socken, alles was Obdachlosen ein wenig mehr Wärme spendet. „Unser Ziel ist es, dass auf jeden Fall jeder Obdachlose ein Teil von uns hat“, beschreibt Beate Kimm von der Wollgemeinschaft, die ursprünglich „Wollgemeinschaft Flinke Masche“ hieß. Mittlerweile häkeln und stricken 53 Mitglieder jeden Montag....

  • Dortmund-Ost
  • 08.11.13
  •  1
Überregionales
Besser als draußen in der Kälte frieren oder im Kaufhaus herumgammeln. In der Kinder- und Jugendnotschlafstelle in Körne ist‘s gemütlicher, so ein Ausreißer.
2 Bilder

Bei eisigen Temperaturen lieber ein Dach überm Kopf // Jugendliche Ausreißer steuern derzeit lieber frühzeitig das Körner Sleep-In an

Bei klirrender Kälte draußen zu übernachten, ist wenig empfehlenswert. Erst recht nicht für jugendliche Ausreißer. Doch sie können in der Notschlafstelle Sleep-In am Körner Hellweg unterkommen. „Bei den derzeitigen Temperaturen sind alle sehr durchgefroren“, sagt Henning Bruns, Praktikant im Sleep-In. „Im Gegensatz zum Dezember, in dem es ja noch sehr mild war, sind die meisten jetzt schon vor den Öffnungszeiten da und drängen dann sofort zur Heizung.“ Und Diplom-Pädagogin Katja Barthel...

  • Dortmund-Ost
  • 03.02.12
Überregionales
Antonia (9), Maya (10), Lilly (10), Celine (9), Jaqueline (10), Lennart (9) und Christian (11) von der Eichwaldschule freuen sich über die über die reichhaltigen Spenden für Sleep-In.

Shampoo und Kekse für jugendliche Ausreißer

Zahnpasta, Cornflakes oder auch eine Dose Ravioli - alles Dinge, die die Dortmunder Jugend-Notschlafstelle Sleep-in in Körne dringend braucht. Ausgerissene Jugendliche können in der Einrichtung übernachten. Für diese haben 48 Schüler der Eichwald-Grundschule jetzt Spenden mit ihrem Bollerwagen gesammelt. „Wir sind behütet, wir sind beschützt“ lautet das Motto der Aktion. „Nicht alle Kinder haben das Glück“, sagt Lehrerin Brigitte Lucan-Stemann-Droste. „Es gibt einige, die reißen von zu Hause...

  • Dortmund-Ost
  • 27.07.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.