Solidarität

Beiträge zum Thema Solidarität

Kultur

Montags-Aktion !!!
Zeichen setzen !!!

Heute ist Nikolaus! Ein Tag, an dem Menschen "sich etwas in die Schuhe schieben"! Leider ist diese Tradition in den letzten Monaten mehr und mehr zu einer negativen Form ausgeartet. Vielleicht schaffen wir es also an diesem heutigen Tag, den Prozess umzukehren, diesen Trend wieder in positive Bahnen zu lenken, Zusammenhalt zu stärken, Verständnis füreinander aufzubringen. Daher findet am Rathaus heute um 18 Uhr diese Aktion für Zusammenhalt und Freiheit statt! Ein Ruf nach Frieden, der...

  • Recklinghausen
  • 06.12.21
  • 1
  • 4
Blaulicht
Foto: Symbolbild

Verkehrsregeln gelten auch in der Corona-Krise
90 km/h zu schnell

Einen Motorradfahrer in Haltern am See hat es erwischt. Mit 140 km/h auf dem Tacho wurde der rücksichtslose Verkehrsteilnehmer am Montag um 18.40 Uhr innerorts geblitzt. Leider kein Einzelfall, wie die Polizei Recklinghausen zu berichten weiß. Auch wenn, die Verkehrsdichte in Zeiten der Corona-Krise spürbar abgenommen hat, gibt es noch lange keinen Freifahrtsschein für Verkehrsteilnehmer. Der Motorradfahrer hatte nicht nur 90 km/h zu viel drauf, er hatte zudem den Schalldämpfer der...

  • Recklinghausen
  • 08.04.20
Politik
Am Place de la République endete der Trauermarsch für die ermordeten der Terroranschläge in Paris. Ein Dorstener war vor Ort und berichtet exklusiv für den Stadtspiegel. Fotos: Privat
13 Bilder

Charlie Hebdo: Ein Dorstener beim Marsch der Solidarität

Die Angriffe auf das Satiremagazin Charlie Hebdo und die Geiselnahme in einem jüdischen Supermarkt haben in der vergangenen Woche Geschichte geschrieben. Es sind Ereignisse voller Hass und Gewalt, Stunden der Ungewissheit, aber auch des Zusammenhalts und des Mutes, die schließlich in einer der größten Demonstrationen der Solidarität in der europäischen Geschichte mündeten. Ein Student aus Dorsten erlebte die Stimmung in Paris während der dramatischen Ereignisse hautnah mit. Seit einigen Monaten...

  • Haltern
  • 15.01.15
  • 2
  • 4
Politik
Bürgermeister Wolfgang Pantförder (2.v.r.), der Erste Beigeordnete und Stadtkämmerer Christoph Tesche (r.), Personalratsvorsitzender Michael Kurpisz (v.l.n.r.), der Vertrauensmann der schwerbehinderten Menschen Herbert Herzmann und die Arbeitgeberbeauftragte für die Belange schwerbehinderter Menschen der Stadt, Birgit Becker, unterzeichneten die 3. Integrationsvereinbarung für behinderte Menschen bei der Stadt Recklinghausen. Foto: Stadt Recklinghausen

3. Integrationsvereinbarung für schwerbehinderte Mitarbeiter wird unterzeichnet

Schwerbehinderte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt Recklinghausen können sich ab sofort auf eine neue Integrationsvereinbarung berufen. Diese räumt den Betroffenen besondere Rechte ein, um ihnen die Eingliederung ins Arbeitsleben zu erleichtern. Die Verwaltung schließt die Vereinbarung mit dem Personalrat und der Schwerbehindertenvertretung. Vereinbarung unterzeichnet Bürgermeister Wolfgang Pantförder, der Erste Beigeordnete und Stadtkämmerer Christoph Tesche, Personalratsvorsitzender...

  • Recklinghausen
  • 19.02.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.