soziales-zentrum

Beiträge zum Thema soziales-zentrum

Ratgeber

Soziales Zentrum Dortmund berät in Krisenzeiten
Stress daheim?

Wenn es zuhause zu "eng" wird Viele Dortmunder erleben jetzt zuhause eine angespannte Zeit. Alle stehen neuen Fragen gegenüber. Diese Situation kann sowohl für auch für Paare als auch alleinlebende Menschen eine große Belastung sein. Das Soziale Zentrum Dortmund e. V., mit seiner Partnerschafts- und Lebensberatung hat ein paar Tipps zusammengestellt: Wie können wir hilfreich füreinander da sein? Da wir alle immer unterschiedlich mit dem Leben umgehen, ist das auch in dieser Zeit nicht...

  • Dortmund-City
  • 29.04.20
Politik
Mit einem Quiz informierten die Beratungsstellen über Verhütung auf dem Christopher Street Day.

Fonds für Bedürftige soll aufgestockt werden
Stadt will bei Verhütung helfen

Awo, donum vitae und das Soziale Zentrum klären auf und helfen bei der Familienplanung. Zusammen haben die Beratungsstellen zusätzliches Geld für den Verhütungsmittelfond beantragt. 50.000 Euro gibt die Stadt jährlich für den Verhütungsmittelfonds aus, aus dem Frauen in psychosozialen Notlagen Geld für Verhütungsmittel erhalten können. Doch das Geld reicht nicht aus, die Nachfrage ist groß. Deshalb stellten die Fachfrauen der drei Beratungsstellen den Antrag an die Stadtverwaltung, die Summe...

  • Dortmund-City
  • 08.11.19
Ratgeber
Zwar schon genutzt, aber noch kein richtiger Garten ist die Fläche am Sozialen Zentrum.
2 Bilder

Ein Garten für alle

Aus der Grünfläche am Sozialen Zentrum in der Westhoffstraße soll ein Garten für alle werden - das ist der Wunsch der Bewohner, Nachbarn und Nutzer der Einrichtung. Zwar wird die Grünfläche auch jetzt schon als Aufenthaltsort im Freien und von den Kindern zum Spielen genutzt, doch ein richtiger Garten sieht doch anders aus.Wie das Projekt werden soll und zu welchen Zwecken der zukünftige Bürgergarten genutzt werden soll, das haben jetzt die Beteiligten in einem ersten Treffen besprochen....

  • Dortmund-City
  • 06.09.18
Politik
Unweit des Nordmarktes wurde an der Braunschweiger Straße das Haus der Neuapostolischen Kirche besetzt - und wieder von der Polizei geräumt.

Zweite Hausbesetzung in der Nordstadt

„Die Häuser denen, die sie nutzen!“ fordert die Initiative Avanti und setzte dies am Wochenende in der Nordstadt zum zweiten Mal in die Tat um. Diesmal besetzten die Aktivisten, die ein sozio-kulturelles Zentrum in der Nordstadt aufbauen wollen, am späten Freitagabend den Raum der Neuapostolischen Gemeinde. Die rief die Polizei und erstattete Anzeige gegen die Besetzer wegen Hausfriedensbruch. Gegen 1 Uhr am Samstagmorgen räumte die Polizei den entweihten Kirchenraum, nachdem es zuvor eine...

  • Dortmund-City
  • 21.10.14
Politik
Der Namenspatron der besetzten Dortmunder Kirche, Albertus Magnus, war ein deutscher Gelehrter und Bischof. Dieser spielte in seiner Kölner Zeit auch eine herausragende Rolle in den Auseinandersetzungen zwischen Stadt und Erzbischof. Im Kleinen Schied am 17. April 1252 und im Großen Schied am 28. Juni 1258 gutachtete er zu Gunsten der Bürgerschaft, deren Rechte Erzbischof Konrad von Hochstaden auf sein Anraten hin anerkannte. (Quelle: wikipedia)

DIE LINKE & PIRATEN fordern Kirche zu Fristverlängerung auf - Besetzung bis jetzt nur bis Samstag geduldet - Soziales Zentrum Avanti bereits mit Programm

Die Fraktion DIE LINKE & PIRATEN hat die Kirche zur Verlängerung der gesetzten Frist für die Hausbesetzer der Albertus-Magnus-Kirche aufgefordert. "Die Forderung nach einem autonomen sozialen Zentrum in der Dortmunder Innenstadt ist schon viele Jahre alt. Nun erhält diese Forderung eine neue Aktualität. Dem berechtigtem Ansinnen sollte Raum gegeben werden und eine für alle Beteiligten zufriedenstellende Lösung gefunden werden.", so Fraktionssprecher Utz Kowalewski. Die Ratsmitglieder im...

  • Dortmund-City
  • 27.08.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.