Sozialpädagoge

Beiträge zum Thema Sozialpädagoge

Natur + Garten
Ein Ferienprojekt mit dem Düsseldorfer Falkner Frithjof Schnurbusch findet in den Oster- und Sommerferien statt; hier mit dem Steindadlerwebchen Patja.
3 Bilder

Ferienprojekt mit dem Düsseldorfer Falkner Frithjof Schnurbusch in den Oster- und Sommerferien / Jetzt anmelden!
Der kleine Greifvogelschein für Kinder in Ratingen - Auf du und du mit Habicht, Uhu und Falke

In einem Ferienprojekt  in den Oster- und Sommerferien möchte Frithjof Schnurbusch, erfahrener Falkner und Sozial- und Waldpädagoge aus Düsseldorf, Kindern die Arbeit eines Falkners näher bringen. Die Teilnehmer lernen den besonderen Charakter der Vögel und den sachgerechten Umgang mit den Tieren kennen. In den Oster- und Sommerferien bietet die Falknerei Rheinische Waldpädagogium Greifvogelcamps für Kinder an. Die Ferienprojekte finden vom 29. März bis 1. April, vom 6. bis 9. April sowie vom...

  • Ratingen
  • 01.03.21
Überregionales
Oliver Rädig (links), Diplom-Sozialpädagoge sowie Teamleiter der Außenwohngruppe für männliche Jugendliche, und Diplom-Pädagoge Peter Huyeng, Einrichtungsleiter des Kinder- und Jugendhilfezentrums Haus Maria Frieden.

Ein Sozialpädagoge berichtet: Beruf, in dem das Zwischenmenschliche zählt

Immer häufiger hört man vom Fachkräftemangel und längst sind davon nicht mehr nur die Berufe rund ums Handwerk betroffen. Auch im Bereich Gesundheit und Soziales wird händeringend nach geeignetem Personal gesucht. In Velbert und Heiligenhaus ist das ebenso der Fall: Ob Arbeit mit Senioren, mit Kindern und Jugendlichen oder mit kranken Menschen - sowohl in stationären als auch in ambulanten Einrichtungen sind Stellen unbesetzt. Doch warum ist das so? Schließlich klagen auf der anderen Seite...

  • Velbert-Langenberg
  • 18.01.17
  • 1
Ratgeber
Julia Heinrich lässt sich beim Zubereiten des Teigs für die Plätzchen von David (links) und Dominik helfen.
4 Bilder

Persönlichen Freiraum für Eltern und Angehörige schaffen.

Der Familienunterstützende Dienst der Lebenshilfe (FuD) entlastet Eltern von Kindern mit Behinderung aus der Virneburgschule. Langenfeld. 14:00 Uhr in der Teestube der Lebenshilfe. Das Team des Familienunterstützenden Dienstes der Lebenshilfe ist bereits anwesend, als Eltern ihre Kinder für vier Stunden zum Kindernachmittag bringen. „Das Ankommen ist wichtig, die Kinder müssen sich von den Eltern lösen und die Eltern sollen sich für vier Stunden einen Freiraum schaffen können in der Gewissheit,...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 07.12.15
  • 4
  • 3
Ratgeber
3 Bilder

Professionelle Pflegefamilie als Alternative zu Job und Heimunterbringung

Die Nachfrage für Erziehungsstellen (professionelle Pflegefamilien) wächst. Und der Bedarf der Kinder und Jugendlichen mit besonderem Förderbedarf die aus den unterschiedlichsten Gründen nicht mehr in ihrem Elternhaus leben können steigt. Im Heim werden sie in Gruppen, zusammen mit weiteren Kindern untergebracht. Die Stellen der Erzieher und somit Bezugspersonen dort werden nach und nach gekürzt. Eine Erziehungsstelle in einem familiären Rahmen unter pädagogischer Begleitung ist demnach eine...

  • Kleve
  • 22.06.15
Überregionales
Rachid Garnaoui
2 Bilder

Rachid Garnaoui startet ein Einmalliges Projekt in MH: ISF Interkulturelle Sozialpädagogische Familienhilfe

Mein Name ist Rachid Garnaoui. Ich bin Dipl.-Sozialarbeiter / Dipl.Sozialpädagoge (FH), bin 40 Jahre alt, verheiratet und habe 3 Kinder. Im Herzen unserer Stadt am Fluss gründete ich am 01.10.2012 die Interkulturelle Sozialpädagogische Familienhilfe, kurz I S F . Es ist bisher ein einmaliges Projekt in Mülheim an der Ruhr und Umgebung und alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Alle wichtigen Infos finden Sie unter: www.isf-mh.de Adresse: Leineweberstr.19 Büroeingang Schloßstr. 47 45468...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 31.01.13
Kultur
Sichtlich wohl fühlen sich die jungen Menschen im Berufsbildungsbereich der WFB Lise-Meitner-Straße 13 (hier eine Aufnahme vom Mai 2011).

In den Werkstattalltag reinschnuppern.

Virneburgschüler/innen machten Praktikum in der WFB Kronprinzstraße Langenfeld. Zwei Wochen erleben, wie sich der Arbeitsalltag in einer Werkstatt für Menschen mit Behinderung anfühlt – diese Erfahrung machten jetzt sieben Schüler und zwei Schülerinnen der Berufspraxisstufe 1 der Förderschule für geistige Entwicklung in Langenfeld. Sie ist den Langenfeldern und vielen anderen unter dem Namen „Virneburgschule“ bekannt. „Die ersten Rückmeldungen lauteten, dass der Arbeitsalltag ungewohnt und doch...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 08.03.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.