SPD

Beiträge zum Thema SPD

Politik

Plakat der SPD Bergerhausen für Kohle-Arbeitsplätze - Vorwürfe gegen Grüne unhaltbar

Für Irritation bei den Essener Grünen sorgt ein Schaukasten-Plakat der SPD Bergerhausen zum Erhalt von Arbeitsplätzen bei Kohleabbau und in Kohlekraftwerken. Die SPD Bergerhausen wendet sich dabei gegen „GRÜNE Willkürprojekte ohne Arbeitsplätze“. Dazu erklärt Gönül Eğlence, Sprecherin der Essener Grünen: „Das SPD-Plakat mit Angriffen auf die Politik der Grünen zeugt von Realitätsferne und Geschichtsvergessenheit. Link und Jepeg Das sozialverträgliche Abschmelzen von Subventionen für...

  • Essen-Nord
  • 23.03.16
  •  1
Politik

Altenessen - Nur Asylstandorte oder Wohnraum für alle?

Gerade las ich in der WAZ, dass viele neue Asylstandorte in Essen durch die Prüfung gefallen sind. In Altenessen-Süd sieht es anders aus. Nahezu problemlos scheinen hier in Kürze die Bagger mit ihrer Arbeit zu beginnen. Hier redete man nicht über Landschaftsschutz und es gab keine lauten Demonstrationen. Eine trügerische Ruhe? Wieviel Bauten werden es denn nun? Es ist zu lesen, dass neben der längst bekannten Planung im Bereich Bäuminghausstraße/Hövelstraße auch der riesige Bereich an der...

  • Essen-Nord
  • 14.03.16
  •  7
  •  15
Politik
Auch für Kanzlerin Angela Merkel könnte der kommende Wahlsonntag von Bedeutung sein.

Frage der Woche: Wo steht Kanzlerin Merkel nach den Landtagswahlen am 13. März?

Zwar sind wir in Nordrhein-Westfalen nicht direkt betroffen, dennoch könnte der kommende Sonntag große Auswirkungen auf die politische Lage in der Republik und somit für uns alle haben. In Rheinland-Pfalz, Sachsen-Anhalt und Baden Württemberg stehen dann Landtagswahlen an. Denkbar ist, dass die kommenden Wahlen besonders für Angela Merkel richtungsweisend sein werden. Nachdem die AfD in Hessen bei den jüngsten Kommunalwahlen ein zweistelliges Ergebnis erzielen konnte, zeigen sich Vertreter...

  • 10.03.16
  •  71
  •  10
Politik
Altenessen- ein schönes Stück Essen mit vielen Problemen & starkem Bürgerengagement

7. Altenessener Stadtteilkonferenz - OB sieht keine No-Go-Area & schiebt Schuld auf die Presse

Die WAZ titelte „Essens OB Kufen kündigt Wirtschaftskonferenz für Essener Norden an“ und manch Leser könnte meinen, es herrsche eine positive Aufbruchsstimmung in Altenessen. Das mehrheitliche Bürgerempfinden sieht anders aus. Laute & stumme Schreie aus Altenessen Unaufgeregt, aber mit klarer und deutlicher Sprache riefen viele Altenessener erneut laut nach Hilfe. Oberbürgermeister Thomas Kufen präsentierte sich äußerst gut gelaunt und baute in seinen Statements immer wieder Witzchen ein....

  • Essen-Nord
  • 08.03.16
  •  4
  •  10
Politik
Zitat von Guido Reil (SPD Essen) im ZDF-Mittagsmagazin

Altenessen-Süd: Asylkompromiss oder Bürgerbeschiss?

Heute findet um 18.00 Uhr eine Bürgerversammlung zum Thema "Flüchtlingsunterbringung im Essener Norden" in der Zeche Carl statt. Bereits im Vorfeld berichteten die örtlichen Medien über einen Asylkompromiss der GroKo in Essen. Ist also alles schon in trockenen Tüchern? Wieviele Kröten bereits geschluckt wurden und wieviele noch zu schlucken sind, steht in den Sternen. Bei den Bürgerinnen und Bürgern herrscht derweil wachsende Unsicherheit. Und während man aktuell nur auf Sicht fährt,...

  • Essen-Nord
  • 22.02.16
  •  21
  •  7
Politik

Online Einkaufen, Soziale Medien und Ärger? Landespolitik braucht Ihre Erfahrungswerte!

Der digitale Wandel ist in vollem Gange und nicht immer ist das Online-Shopping von Erfolg gekrönt. Waren werden nicht geliefert, digitale Datenträger dürfen nicht weiterverkauft werden oder aktuell werden nach den jecken Tagen Schnappschüsse millionenfach über soziale Medien geteilt. Ein No-Go für den NRW-Justizminister und SPD-Landtagsabgeordneten Thomas Kutschaty, der ein „Update für das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB)“ fordert. Jeder kann mitmachen! Unterstützung erhofft er sich dabei...

  • Düsseldorf
  • 08.02.16
  •  1
Politik

Stellungnahme der GRÜNEN zum Rücktritt von Britta Altenkamp (SPD)

Zum Rücktritt von Britta Altenkamp als SPD-Parteivorsitzende erklärt Kai Gehring, Parteivorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen Essen: Wir bedauern den Rücktritt von Britta Altenkamp als SPD-Parteivorsitzende. Ihr Rücktritt ist Symptom der insgesamt schwierigen Lage der Essener Sozialdemokratie. Wir hoffen, dass die SPD in zentralen Fragen der Essener Stadtpolitik wie der Flüchtlingsintegration von Zerrissenheit zu Geschlossenheit findet. Es ist dringend notwendig, dass die Essener SPD...

  • Essen-Nord
  • 05.02.16
  •  2
  •  2
Politik
Britta Altenkamp Foto: Archiv

SPD Essen: Britta Altenkamp wirft hin...

Freitagvormittag um „11“ (passend zur jecken Jahreszeit) erreichte uns die Mail, dass Britta Altenkamp als Essener SPD-Vorsitzende zurückgetreten ist. Ihre Begründung: Die SPD benötige eine Vorsitzende, die sich zeitlich intensiver um die Partei kümmern kann, als das die Landtagsabgeordnete Altenkamp aus eigener Sicht leisten kann. So, so... „Reif“ war sie für viele schon nach der verlorenen OB-Wahl. Reinhard Paß anschießen, im Gegenzug aber keinen besseren Kandidaten präsentieren zu können,...

  • Essen-Steele
  • 05.02.16
  •  9
  •  2
Politik
SPD-Mitgliedsbuch aus alten Zeiten
  2 Bilder

Kommentar: SPD-Demo eingePACKt & Flöpzelen gebunkt

Hach, wie schön, Deutschland ist wieder das Land der Dichter. Man kümmert sich mit aller Kraft um Worte, die tief ins Gesinnungs-Mark oder den Arsch treffen. Darf man eigentlich noch Arsch sagen? Und wer gibt einem die Antwort? Google, Facebook, Twitter, Sandra Maischberger oder Günter? Darf ich bitten, es ist Wortwahl… Gestern ist da mal wieder richtig was schief gelaufen mit den Worten. Anstatt zu schreiben „Für eine offene Diskussion über eine gerechte Verteilung von Flüchtlingen in...

  • Essen-Nord
  • 24.01.16
  •  4
  •  9
Politik
Der Essener Norden wird laut. Das gefällt nicht jedem.
  2 Bilder

Kommentar: Viele, viele bunte Sozis - Kasalla & großes Trara um (abgesagte) Demo im Essener Norden

Wer Flüchtlinge in Essen MAßVOLL verteilen will, muss auf die Orte schauen, wo das MAß vielleicht längst VOLL erscheint. Als Sozialdemokraten aus dem Essener Norden erfahren, dass in Kürze in ihren Stadtteilen die Migrationsquote auf ein Höchstmaß hochschnellen wird, erheben sie ihre Stimme. Sie verschaffen sich Gehör und rufen zur friedlichen Demonstration auf. Die Reaktion in den Medien überschlägt sich und ist alles andere als nur friedlich. Sozis werden als Nazis beschimpft, Jusos rufen...

  • Essen-Nord
  • 23.01.16
  •  15
  •  6
Politik
Altenessen- ein bunter Stadtteil mit Feinstaub-Image
  2 Bilder

Altenessen - Über Bürger, Bäume, Bauten & das Nord-Süd-Gefälle

Christian Morgenstern sagte „Zeige mir wie du baust und ich sage dir, wer du bist.“ Diejenigen, die jetzt über die langfristige Unterbringung von Flüchtlingen entscheiden müssen, stehen vor einer Mammutaufgabe. Es gilt, einen kühlen Kopf zu bewahren und sich Zeit für intensive Gespräche zu nehmen. Oberste Priorität: Hört auf die Menschen dieser Stadt, holt sie dort ab, wo sie stehen. Sie haben nicht nur ein großes Wissen über IHREN Stadtteil, sondern oft auch eine beachtliche Gabe der...

  • Essen-Nord
  • 21.01.16
  •  8
  •  9
Politik
Über die 15 vergangene Woche vorgestellten Standorte entscheidet heute der Rat. Illu: Stadt Essen

Bezirksvertretung lehnt Asylstandorte ab: Protest gegen Marina und Handwerkerpark

Anfang vergangener Woche gab die Stadt Essen bekannt, dass auf alle Bezirke verteilt 15 neue Asylstandorte in 2016 entstehen sollen. Hier sind keine Zeltdörfer geplant, stattdessen sollen feste Bauten entstehen, die mittelfristig für Wohnbebauung genutzt werden können - zwei Fliegen mit einer Klappe also. Heute soll der Rat das Papier beschließen. Im Essener Norden gibt‘s drei potenzielle Standort für die Flüchtlingsunterkünfte: Zunächst die eigentlich fest für die Marina Essen eingeplante...

  • Essen-Nord
  • 16.12.15
  •  7
  •  1
Politik
Beweisen die Einigkeit der Ortsvereine: Stefan Duda, Vorsitzender der SPD-Karnap, und Jürgen Garnitz, Vorsitzender SPD-Altenessen, posieren auf der Zweigertbrücke, die beide Stadtteile verbindet. Foto: Debus-Gohl
  2 Bilder

Wiedervereinigung: Langjährigen Streit legen die Ortsvereine SPD-Altenessen und -Karnap bei

Die einen leben am Nordufer des Flusses, die anderen im Süden. Seit vielen Jahren liegen die beiden Familien im Clinch. Hier handelt es sich nicht um Neuinterpretationen von Romeo und Julia oder „Es waren zwei Königskinder“, gemeint sind die Ortsvereine SPD-Altenessen und -Karnap. Letzte Eskalation des Konflikts war die Debatte um das Parken am Markt der Neuen Mitte, jetzt will die Partei durch die jeweiligen Vorsitzenden Einigkeit beweisen. „Wir sind jetzt zwei neue Vorsitzende“, erklärt...

  • Essen-Nord
  • 17.10.15
  •  1
Politik
Dickes Brett wurde gebohrt!

Manchmal müssen dicke Bretter gebohrt werden

In der Woche vom 28.09.15 wird auf der A42 das Tempolimit in den Nachtstunden in Kraft treten. Die Bürgerinitiative "A42 - Essen" hat nicht locker gelassen und gemeinsam mit Vertretern des Landtags immer wieder den "Sachstand" zur Einführung des Tempolimits bei der Bezirksregierung in Düsseldorf erfragt. Nun - vier Monate nach der Installation der Beschilderung - wird in der Woche vom 28.09.15 das Tempolimit in den Nachtstunden endlich in Kraft gesetzt. Die Bürgerinitiative möchte sich...

  • Essen-Nord
  • 27.09.15
  •  3
Politik
SPD-Ratsfrau Julia Kahle-Hausmann appelliert an die Frillendorfer Bevölkerung, sich nicht von Gerüchten leiten zu lassen, sondern Information und Gespräch zu suchen.

Frillendorfer Ratsfrau appelliert: Emotionen nicht hochschaukeln lassen

Wenn in einer Meldung die Worte „Feuer“ und „Flüchtlinge“ auftauchen, befürchtet man schnell rechtsradikale Brandstifter. Ist das auch in Frillendorf der Fall, wo es am letzten Dienstagabend, 22. September, in einer, zum Glück leer stehenden, Unterkunft brannte? Julia Kahle-Hausmann hofft, dass es nicht so ist, kann diese Befürchtung aber auch nicht rundheraus verneinen. Die SPD-Ratsfrau hat zu viele aufgeheizte Emotionen erlebt, um leichten Herzens an einen Dummejungenstreich zu...

  • Essen-Nord
  • 25.09.15
  •  2
  •  1
Politik
Nichtwählen? Pfui Spinne!

Stichwahl – Jetzt erst Recht, lieber Bürger, Arsch hoch und vorwärts zur Wahlkabine…

„Nur die Sache ist verloren, die man aufgibt“, sagte Lessing. Man möchte in diesen Tagen oftmals aufgeben und angesichts vieler Negativnachrichten steigt auch in mir Wut, Aggression, Enttäuschung und Frust auf. Aber aufgeben? Nein, nein und nochmals NEIN! Solange ich noch einen anderen Weg träumen kann, werde ich nicht in der nebelverhangenen Sackgasse der Resignation verharren. Auch ich habe schon oft gedacht „Partei XXX, Du Arschloch, was machst Du mit mir und was ist aus Dir geworden?“,...

  • Essen-Nord
  • 18.09.15
  •  3
  •  5
Politik
Hannelore Kraft (3.v.l.) nahm sich Zeit, um sich im Essener Norden das Eltingviertel anzuschauen.
  2 Bilder

Mit Kraft durchs Eltingviertel

Das Eltingviertel in der nördlichen Innenstadt ist zentral gelegen, grenzt an das Universitätsviertel und die „Grüne Mitte“. Es wird nun umfangreich saniert und ansprechender gestaltet. Die Deutsche Annington, die Stadt und die Planer von „Innovation City“ stellten das Projekt bereits im Frühjahr vor. Die ersten Gebäude an der Zwingliststraße sind nun eingerüstet. 2017 sollen die Bauarbeiten beendet sein. Besuch von Hannelore Kraft Nun schaute sich selbst NRW-Ministerpräsidentin...

  • Essen-Nord
  • 26.08.15
Politik
  2 Bilder

Thomas Kufen (CDU) hilft FDP-Kandidaten Stratmann beim "politischen" Aufstieg

Es ist Wahlkampf in Essen, die Zeit der "Extrem-Plakatomie" ist angebrochen und die Essenerinnen und Essener jauchzen vor Freude. "Yeah, yeah, yeah", frohlocken die Bürger, erfreuen sich an schönen Bildchen und ergötzen sich an wunderschönen Aussagen über eine märchenhafte Zukunft. Das Pink im strahlenden Gladbecker-Grau Hoch erfreut erblickte ich gestern das fröhlich schrille Plakat des FDP-Oberbürgermeisterkandidaten Christian Stratmann auf der Lärm-Chaussee "Gladbecker Straße". Ich...

  • Essen-Nord
  • 07.08.15
  •  11
  •  9
Politik
„Dreigestirn“ im Hintergrund der offenen Mitgliederversammlung der SPD Kray: Orstvereinsvorsitzender und Ratsherr Manfred Tepperis, OB Reinhard Paß und Bezirksbürgermeister Gerd Hampel (v.l.).   Foto: Lew

Reinhard Paß oder: Vom Analytiker zum „Macher“?

Hat sichReinhard Paß u.a. durch das interne Kandidatenfindungsverfahren zur Oberbürgermeisterwahl von seiner Partei entfernt? Diese Frage wird nach wie vor medial diskutiert. Kürzlich war Paß als amtierender OB und OB-Wahl-Kandidat zu Gast bei einer offenen Mitgliederversammlung des SPD-Ortsvereins Kray. Eine Analyse... Die „Budike“ in Kray ist eine Traditionsgaststätte. Der SPD-Ortsverein Kray um den Vorsitzenden Manfred Tepperis ist eine „rote“ Macht in der Stadt - auch schon...

  • Essen-Steele
  • 07.07.15
Politik
Staus, Unfälle wegen schlechter Beschilderung, schlechte Fahrbahndecke, rasende Schwerlasttransporter- eine Belastung für alle Anwohner.
  2 Bilder

Die B 224 in Altenessen – Unsere „Gladbecker“ soll schöner werden (Teil 1)

Die Gladbecker Straße in Altenessen- Rennstrecke für Schwerlasttransporter, bekannt durch Staus und krankmachenden Feinstaub, laut, dreckig und total „unsexy“ – so jedenfalls präsentiert sich den passierenden Menschen der lärmende innerörtliche Verkehrsweg, der auch als B 224 bekannt ist. Allein die Kunden des Freiluft-Bordells empfinden beim Besuch dieser Straße noch ein gewisses Maß an „Sexyness“. Der anwohnende Bürger dagegen hat die "Feinstaubnase" gestrichen voll. Es ist höchste Zeit,...

  • Essen-Nord
  • 15.06.15
  •  7
  •  3
Politik
SPD Ratsfrau Julia Kahle-Hausmann Umweltpolitsche Sprecherin

Die SPD ist und bleibt gegen Fracking auf Essener Stadtgebiet

Die SPD-Ratsfraktion bleibt bei ihrer ablehnenden Haltung zum Fracking auf Essener Stadtgebiet. Dafür ist aus ihrer Sicht auch keine weitere Resolution im Essener Stadtrat notwendig. „Scheingefechte der Essener Grünen machen wir nicht mit. Die SPD hat sich in dieser Frage bereits mehrfach eindeutig erklärt. Der von den Grünen nun vorgelegte Resolutionstext zielte auf ein Fracking-Verbot für ganz Deutschland ab – so wünschenswert dies wäre, geht es weit über die Kompetenzen des Stadtrates...

  • Essen-Werden
  • 29.05.15
  •  1
  •  1
Politik

Kitabeiträge nach Streik zurückzahlen

Essen.SPD und CDU sprechen sich dafür aus, den vom Streik betroffenen Eltern die Beiträge zu erstatten. Satzungsänderung soll für zukünftige Streiks geprüft werden. Das fordern Mitglieder der SPD- und CDU-Ratsfraktionen. Im gerade begonnenen Kita-Streik betonen die Ratsfraktionen von SPD und CDU den Anspruch der Erzieherinnen und Erzieher auf gerechten Lohn für ihre wichtige und zunehmend beanspruchende Arbeit. Diese dürfe seitens der kommunalen Vertreter in der Tarifauseinandersetzung...

  • Essen-Kettwig
  • 13.05.15
  •  1
Politik
SPD Ratsfrau Julia Kahle-Hausmann, umweltpolitischen Sprecherin der SPD Ratsfraktion

Grüne Hauptstadt 2017 - erneut Finalist

In Brüssel wurden am gestrigen Mittwoch (08.04.) die Finalisten für die Wahl zur „Grünen Hauptstadt 2017“ bekannt gegeben. Essen hat es erneut in die Runde der vier Finalisten geschafft und kann sich weiterhin Hoffnungen auf den Titel 2017 machen. Dazu erklärt SPD-Ratsfrau Julia Kahle-Hausmann, umweltpolitische Sprecherin der Ratsfraktion: „Wir sind erfreut über den erneuten Finaleinzug und sind optimistisch, dass unsere Stadt im Juni zur Grünen Hauptstadt Europas 2017 gekürt wird. Bis zur...

  • Essen-Nord
  • 09.04.15
  •  1
LK-Gemeinschaft
Das ist der OB-Wahl-Hammer: Durch Auszüge aus seinem kommenden Enthüllungsbuch kippt der frühere starke Mann der Essener SPD, Willi Nowack (2.v.r.) die Kandidatur von Amtsinhaber Reinhard Paß (2.v.l.). Der CDU-Kandidat Thomas Kufen (links) bekommt nun eine neue Herausforderin: Die junge SPD-Frau Achnes Tepperis aus Kray tritt an. Fotomontage: Sikora
  3 Bilder

„April, April“ - Reinhard Paß tritt natürlich zur OB-Wahl an!

Liebe Leser, wahrscheinlich haben Sie es schnell gemerkt, dass wir Sie am heutigen Mittwoch (1. April!!!) in den selbigen schicken wollten. Richtig ist zwar, dass Willi Nowack an einem Buch über seine aktive Politikzeit schreibt. Falsch ist aber, dass darin behauptet wird, Reinhard Paß sei in irgendeiner Form für die Farbgebung der blauen Altpapiertonne verantwortlich. Natürlich bleibt es also dabei, dass der amtierende OB Paß im September für die SPD bei der Oberbürgermeisterwahl...

  • Essen-Nord
  • 01.04.15
  •  17
  •  4
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.