Sperrbezirk

Beiträge zum Thema Sperrbezirk

Natur + Garten

Amerikanischen Faulbrut im Bereich „Am Birkenwald“ in Bochum festgestellt worden.
Sperrbezirk zum Schutz gegen Amerikanische Faulbrut der Bienen errichtet

Am 17. Mai ist ein Ausbruch der Amerikanischen Faulbrut im Bereich „Am Birkenwald“ in Bochum festgestellt worden. Daher wird ab Freitag, 21. Mai, ein Sperrbezirk mit einem Radius von mindestens einem Kilometer um den Ausbruchsbetrieb eingerichtet. Alle Bienenvölker und Bienenstände im Sperrbezirk müssen amtstierärztlich untersucht werden. Betroffene Bienenhalter müssen sich bis zum 28. Mai beim Ordnungs- und Veterinäramt unter der Telefonnummer 0234 910-8811 melden. Bis zur Aufhebung des...

  • Wattenscheid
  • 20.05.21
Natur + Garten

Amerikanischen Faulbrut im Bereich „Am Birkenwald“ in Bochum festgestellt worden.
Sperrbezirk zum Schutz gegen Amerikanische Faulbrut der Bienen errichtet

Am 17. Mai ist ein Ausbruch der Amerikanischen Faulbrut im Bereich „Am Birkenwald“ in Bochum festgestellt worden. Daher wird ab Freitag, 21. Mai, ein Sperrbezirk mit einem Radius von mindestens einem Kilometer um den Ausbruchsbetrieb eingerichtet. Alle Bienenvölker und Bienenstände im Sperrbezirk müssen amtstierärztlich untersucht werden. Betroffene Bienenhalter müssen sich bis zum 28. Mai beim Ordnungs- und Veterinäramt unter der Telefonnummer 0234 910-8811 melden. Bis zur Aufhebung des...

  • Bochum
  • 20.05.21
  • 1
Ratgeber
Der Beobachtungsbereich musste leicht angepasst werden.

Weiterer Betrieb in Menden betroffen
Geflügelpest weitet sich aus

Die Geflügelpest breitet sich im Märkischen Kreis aus. Der hochansteckende Influenza A-Virus des Subtyps H5N8 wurde in einem zweiten Geflügelbetrieb in Menden nachgewiesen. In der Folge mussten 202 Hühner, zehn Enten und eine Gans getötet werden, das teilt der Kreis mit. Darüber hinaus musste das Beobachtungsgebiet mit einem Radius von zehn Kilometer um den betroffenen Betrieb geringfügig geändert werden. Eine entsprechend angepasste Allgemeinverfügung über die Festlegung eines Sperrbezirks und...

  • Menden (Sauerland)
  • 07.04.21
Ratgeber
Die Geflügelpest ist im Märkischen Kreis nachgewiesen. Die Karte markiert den Sperrbezirk (rot) und das Beobachtungsgebiet (blau).

Sperrbezirk und Beobachtungsgebiet
Vogelgrippe im Kreis

Die Geflügelpest ist im Märkischen Kreis angekommen. Das Land Nordrhein-Westfalen hat für den gesamten Regierungsbezirk Arnsberg die Aufstallung von Geflügel per Erlass angeordnet. Die Stallpflicht gilt im gesamten Kreisgebiet.  Ein Betrieb in Menden hatte 100 Legehennen aus der Region Paderborn erhalten. In dem Betrieb dort wurde wenige Tage danach die Geflügelpest nachgewiesen und ist inzwischen vom Friedrich-Löffler-Institut bestätigt. Bei der amtstierärztlichen Untersuchung am gleichen Tag...

  • Menden (Sauerland)
  • 31.03.21
Natur + Garten
Foto: privat

Um betroffenen Bienenstand wurde ein Sperrbezirk festgelegt
Amerikanische Faulbrut in Neukirchen-Vluyn ausgebrochen

In einem Bienenstand in Neukirchen-Vluyn wurde der Ausbruch der Amerikanischen Faulbrut (AFB) amtlich festgestellt. Vorrangiges Ziel ist, durch Umgebungsuntersuchungen festzustellen, ob der Erreger bereits andere Völker im Kreis Wesel befallen hat. Ein Zusammenhang zu dem umfangreichen Seuchengeschehen in NRW in 2019 konnte nicht ermittelt werden. Bakterielle Erkrankung von BienenDie AFB ist eine anzeigepflichtige bakterielle Erkrankung der Bienen, die über Sporen übertragen wird, die Brut...

  • Neukirchen-Vluyn
  • 20.03.20
Politik

Behörden sind nächtliche "Vorgänge" nicht bekannt
Prostitution auf einem Castroper Friedhof?

Auf einem "Castroper Friedhof" soll seit einigen Wochen eine Frau gewisse "Dienste" anbieten. Das behauptet jedenfalls ein Anwohner in einem mehrseitigen Schreiben an unsere Redaktion. Der Verfasser nennt seinen vollständigen Namen nicht, und es wird auch nicht explizit erwähnt, um welchen Friedhof im Stadtgebiet es sich handeln soll. Er sei derzeit so gut wie jeden Abend auf dem "Castroper Friedhof" unterwegs, um das Grab seiner verstorbenen Frau zu gießen und instand zu halten. Vor Wochen...

  • Castrop-Rauxel
  • 18.08.19
Ratgeber
In einem Umkreis von 250 Meter rund um den Bomben-Fundort wird am Samstag, 9. Februar, ein "Sperrbezirk" eingerichtet.

Teile der nördlichen Innenstadt gehören zum Sperrbezirk und müssen evakuiert werden
Britische Fünf-Zentner-Bombe in Gladbeck-Mitte wird am 9. Februar entschärft

Gladbeck. Wie aus dem Gladbecker Rathaus gemeldet wird sind die Planungen für die Bombenentschärfung am Samstag, 9. Februar, im Bereich des Dietrich-Bonhoeffer-Hauses in Stadtmitte abgeschlossen. Demnach wird das Gebiet ab 12 Uhrin einem Umkreis von 250 Metern um die Bombe voll gesperrt. Auch der Willy-Brandt-Platz und Teile der Innenstadt fallen in den Sperrbereich. An insgesamt 16 Sperrstellen werden Kolleginnen und Kollegen der Stadtverwaltung gemeinsam mit der Polizei vor Ort sein. Darüber...

  • Gladbeck
  • 31.01.19
Überregionales

Charlottenstraße: Freier und Prostituierte kontrolliert

37 Freier suchten unzulässigerweise Kontakt zu Prostituierten, 43 Prostituierte verstießen gegen die Sperrbezirksverordnung und 190 Freier fuhren auf der Suche nach käuflichem Sex unzulässigerweise durch den Sperrbezirk - so lautet die Bilanz einer Schwerpunktkontrolle des städtischen Ordnungs- und Servicedienstes (OSD). Die in zivil durchgeführten Kontrollen vom 9. bis 15. April im Bereich der Charlottenstraße hatten insbesondere die Einhaltung der seit 1974 geltenden Sperrbezirksverordnung im...

  • Düsseldorf
  • 26.04.18
  • 1
Ratgeber

Toter Greifvogel war an Geflügelpest erkrankt

Im Kreis Recklinghausen gibt es nun auch einen nachgewiesenen Fall der Geflügelpest H5N8. Bei dem vor Weihnachten im Hertener Schlosswald gefundenen toten Wildvogel hat das Friedrich-Löffler-Institut H5N8 nachgewiesen. Der vom Veterinäramt des Kreises Recklinghausen am 23.12.2016 festgelegte Sperrbezirk (1-km-Radius im Umfeld des Fundorts) und das Beobachtungsgebiet (3-km-Radius im Umfeld des Fundorts) bleiben deshalb weiterhin bestehen. Auch die Verordnung vom 23.12.2016 hat weiterhin Bestand....

  • Marl
  • 30.12.16
Ratgeber
Die Kreisgrenze zu den Kreisen Borken und Kleve ist hellblau eingezeichnet, die Sperrbezirksgrenze (Sperrbezirk betrifft nur den Kreis Kleve) rot und die Beobachtungsgebietsgrenze dunkelblau.
2 Bilder

Ein weiterer Fall von Geflügelpest festgestellt

Wie der Kreis Wesel mitteilt, gibt es im Kreis Kleve den ersten bestätigten Ausbruch von Geflügelpest bei Hausgeflügel. Das Influenzavirus vom Typ H5N8 wurde in einem Putenmastbestand in Rees festgestellt. Am Niederrhein. Um den Betrieb sind ein Sperrbezirk und ein Beobachtungsgebiet eingerichtet worden. Das Beobachtungsgebiet betrifft auch die Kreise Borken und Wesel. Im Kreis Wesel zählen die westlichen Stadtgebiete von Hamminkeln und Wesel sowie Teile der Stadt Xanten zum Beobachtungsgebiet....

  • Xanten
  • 28.12.16
  • 9
Überregionales

Verendeter Vogel im Hertener Schlosswald - Sperrbezirk wegen Verdachts auf Vogelgrippe

Wegen eines Vogelgrippe-Verdachtsfalls hat das Veterinäramt des Kreises Recklinghausen einen Sperrbezirk und ein Beobachtungsgebiet festgelegt. Grund dafür ist der Verdacht, dass ein verendeter, wildlebender Vogel, der im Hertener Schlosswald aufgefunden wurde, an H5N8 erkrankt ist. Die Tierseuchenverordnung / Sperrbezirksverordnung des Kreises Recklinghausen zum Schutz gegen die Geflügelpest vom 23.12.2016 sieht vor, dass ein Sperrbezirk um den Fundort des Vogels festgelegt worden ist. Darüber...

  • Herten
  • 26.12.16
Natur + Garten
Auch in Gladbeck gilt seit einigen Tagen für Geflügel eine generelle "Stallpflicht".

Auch in Gladbeck: Für Geflügel besteht nun eine generelle "Stallpflicht"

Gladbeck/Kreis Recklinghausen. Nach dem Ausbruch der Geflügelpest in einer Putenhaltung im Kreis Soest hat das NRW-Verbraucherschutzministerium „aufgrund der anhaltenden Dynamik der Seuchenentwicklung in der Wildpopulation“ die Aufstallpflicht flächendeckend für ganz Nordrhein-Westfalen ausgeweitet. Landesweit wurden die Kreise und kreisfreien Städte aufgefordert, eine generelle Aufstallpflicht anzuordnen. Dem ist das Veterinäramt des Kreises Recklinghausen nachgekommen. Die Stallpflicht für...

  • Gladbeck
  • 23.12.16
Ratgeber

Bekämpfung der Vogelgrippe bei Wildvögeln in Hagen

Bei einem Wildvogel, der am 16. November am Ufer des Hengsteysees im Bereich der Seestraße 4, Hagen Hengstey (hinter dem Freibad Hengsteysee) aufgefunden wurde, wurde ein Geflügel- Influenza-Virus vom Typ N5 nachgewiesen. Ob es sich bei dem Erreger um ein hochpathogenes Geflügelpestvirus handelt, muss jetzt in einem Speziallabor des Friedrich-Loeffler-Instituts geklärt werden. Es besteht somit zunächst der Verdacht einer Tierseuche. Um die mögliche Ausbreitung eines Tierseuchenerregers zu...

  • Hagen
  • 21.11.16
Ratgeber

Prostitution - Duisburg bekommt weiteren Sperrbezirk

In Teilen des Duisburger Südens sowie des linksrheinischen Friemersheim gilt künftig ein Sperrbezirk. In diesen Bereichen der Stadt ist dann die Straßenprostitution verboten. Weiterhin verboten bleibt die Prostitution in einem Teilbereich der Innenstadt. Um die Straßenprostitution und die davon ausgehenden Belästigungen im Duisburger Süden zu unterbinden, hatte die Stadt Duisburg bei der Bezirksregierung Düsseldorf die Einrichtung eines Sperrbezirks beantragt. Entgegen ersten Planungen, die den...

  • Duisburg
  • 22.08.15
Politik

Straßenstrich Herten: Sperrgebiets-Verordnung gilt ab 5. Januar 2015

Die Bezirksregierung Münster hat über den Antrag der Städte Gelsenkirchen und Herten auf Errichtung einer Sperrgebiets-Verordnung positiv entschieden. Das teilt die Pressestelle der Stadt Herten mit. Dies war zum Schutz der Jugend und des Öffentlichen Anstands erforderlich, weil sich auf dem Straßenzug der Münster- und der Gelsenkirchener Straße ein „Straßenstrich“ etabliert hat, auf dem zeitweise bis zu 30 Prostituierte ihre Dienste angeboten haben. Die damit einhergehenden Umstände machten...

  • Herten
  • 17.12.14
Politik
Freiherr-vom-Stein-Haus der Bezirksregierung
Münster
Domplatz 1 - 3
Münster
Domplatz 1 - 3
3 Bilder

Sperrbezirk gegen Straßenprostitution an der B225 in Marl bleibt bestehen

Die Straßenprostitution an der B225 bleibt weiterhin untersagt. Wie die Stadt Marl jetzt mitteilt, hat die Bezirksregierung Münster dem gemeinsamen Antrag zur Verlängerung der Sperrbezirksverordnung mit den Städten Herten und Recklinghausen entsprochen. Die neue Verfügung gilt bis zum 31.12.2019. Bekanntmachung Am Freitag (19.12.) wird die Verlängerung der Sperrbezirksverordnung im Amtsblatt bei der Bezirksregierung Münster bekannt gemacht. Zum Hintergrund: Die Bezirksregierung Münster hatte...

  • Marl
  • 16.12.14
Überregionales
Im Mai habe es Hinweise von Bürgern auf den Einsatzort Hohe Kampstraße in Henrichenburg gegeben. Daraufhin seien Ordnungsamt und Polizeidirektion ausgerückt, sagt Dezernent Michael Eckhardt. Man habe jedoch keine Belästigungen durch Prostituierte oder "größere Verunreinigungen" (durch Präservative) feststellen können.

Prostitution in Henrichenburg

Kinder kommen auf ihrem Schulweg in Henrichenburg an Kondomen, Feuchttüchern und Co. vorbei. Es sind die „Hinterlassenschaften“ von Prostituierten, die seit einiger Zeit an der B235, in Autobahnnähe, unweit von Hof Sanders ihre Dienste anbieten – und sich dann nach geglückter Kontaktaufnahme mit ihren Freiern des Öfteren zum Wendehammer an der Borghagener Straße aufmachen. Im Ausschuss für Kultur, Ordnung, Ausländerwesen und Feuerwehr (B1) kam das Thema am Mittwoch (10. September) auf den...

  • Castrop-Rauxel
  • 12.09.14
  • 3
Politik

„Sex sells“ besonders auch im Kommunalwahlkampf

Ich beginne mit einem Zitat : Es wird niemals so viel gelogen wie vor der Wahl, während des Krieges und nach der Jagd. (Otto von Bismarck) Nun in Gelsenkirchen sind wir mittendrin im Wahlkampf … für die Europawahl …und vor allem im Wahlkampf für das Rathaus …das gerade mit vielen „zig“ Millionen Steuergeldern neu eröffnete Hans-Sachs-Haus. Und wie schon so oft geht es um das älteste Gewerbe der Welt, die Prostitution und um den Irrglauben mit Unterdrückung und Verboten könnte man etwas...

  • Gelsenkirchen
  • 06.04.14
  • 3
  • 2
Überregionales
Erwachsene Bienen verbreiten die Sporen der Faulbrut.

Bienen-Faulbrut: Teile von Lünen werden zum Sperrgebiet

Schlechte Nachricht für Imker: In einem Bienenstand in Selm ist die bösartige Faulbrut festgestellt worden. Teile von Selm, Lünen und Werne wurden deshalb zum Sperrbezirk erklärt. "Für den Menschen ist der Erreger ungefährlich, so dass mit Sporen belasteter Honig unbedenklich verzehrt werden kann", betont Dr. Anja Dirksen von der Veterinärbehörde des Kreises Unna. Die Amerikanische oder auch bösartige Faulbrut ist eine gefährliche Erkrankung bei Bienenvölkern, deren Behandlung der...

  • Lünen
  • 17.07.13
Ratgeber
Alles gesund und munter? Imker Hans-Jürgen Thiele wirft einen prüfenden Blick auf einen Bienstock.

Amerikanische Faulbrut: Aufhebung der Sperrbezirke

Im vergangenen Sommer wurde in zwei Bienenständen im Kreis Wesel der Ausbruch der Amerikanischen Faulbrut (AFB) amtlich festgestellt. Neben den Bekämpfungsmaßnahmen in den infizierten Bienenständen war in Neukirchen-Vluyn (Vluynbusch) und in Alpen (Bönninghardt) die Festlegung jeweils eines Sperrbezirkes mit Einschränkungen für die betroffenen Imker erforderlich. Diese können nun wieder aufgehoben werden. Die erforderlichen Nachuntersuchungen in den Sperrbezirken wurden ohne weitere Hinweise...

  • Xanten
  • 03.07.13
Politik

“Amerikanische Faulbrut” bei Bienen in Bochum festgestellt

Der Ausbruch der Bienenseuche “Amerikanischen Faulbrut“ wurde am 11. September in einem Bochumer Bienenstand amtlich festgestellt. Zum Schutz gegen diese Tierseuche wurde eine Allgemeinverfügung erlassen und ein Sperrbezirk im Stadtteil Stiepel gebildet. In diesen dürfen Bienenvölker weder hineingebracht, noch hieraus entfernt werden. Die Allgemeinverfügung sowie der darin beschriebene Sperrbezirk ist auf der Homepage der Stadt Bochum unter www.bochum.de > Rathaus und Bürgerservice >...

  • Bochum
  • 18.09.12
Natur + Garten
Auch die heimischen Bienen leider immer mehr unter schädlichen Umwelteinflüssen.

Bienenseuche: Auch die Bönninghardt von der Faulbrut betroffen

Nachdem im Juni des Jahres die Amerikanische Faulbrut (AFB) in einem Bienenstand in Neukirchen-Vluyn im Bereich Vluynbusch festgestellt wurde, ist das Seuchengeschehen noch nicht zur Ruhe gekommen. Der Sperrbezirk in Neukirchen-Vluyn bleibt unverändert bestehen. In dem im Juni bereits verdächtigen Bienenstand in Alpen-Bönninghardt wurde nun ebenfalls der Ausbruch der Amerikanischen Faulbrut (AFB) amtlich festgestellt. Um den betroffenen Bienenstand in Alpen-Bönninghardt wurde ein zweiter...

  • Xanten
  • 30.08.12
  • 2
Politik
Foto: Viktor Mildenberger/pixelio.de

Prostitution: Sperrbezirk eingerichtet

Die Bezirksregierung Münster hat für Teilgebiete der Städte Marl, Herten und Recklinghausen eine Sperrbezirksverordnung erlassen. Die Ausübung der Straßenprostitution ist demnach in den wie folgt umgrenzten Bezirken verboten. Bezirk I: Stadtgebiet Marl: Hülsstraße, Ovelheider Weg, Breddenkampstraße, Langehegge, Freebruchstraße, Herzlia Allee in nördlicher Richtung bis Willy-Brandt-Allee, Herzlia-Allee in südlicher Richtung, Hertener Straße Bezirk II: Stadtgebiet Herten: Feldstraße, Polsumer...

  • Recklinghausen
  • 28.09.11
Politik
Die Lack- und Leder-Meile lockt weiter an der Bundestraße 225. Denn der Sperrbezirk für Freier und Freudenmädchen lässt auf sich warten. Foto: Rike/Pixelio

Straßenstrich floriert weiter - Sperrbezirk für Prostituierte unklar

Fast unverhüllt geht es weiter an der Bundesstraße 225, die sich vor rund eineinhalb Jahren zur kostenpflichtigen Begegnungsstätte entwickelte. Verhüllt bleibt allerdings die Entscheidung der Bezirksregierung in Münster. Will heißen: Sperrbezirk oder nicht, das ist hier die Frage... Und so stöckeln die Damen des ältesten Gewerbes noch immer lockend die Recklinghäuser Straße entlang. Wenngleich sich die Frauen seit einiger Zeit etwas zurückgenommen haben. Nicht mehr so viele und nicht mehr so...

  • Marl
  • 02.09.11
  • 1
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.