Sperrstunde

Beiträge zum Thema Sperrstunde

LK-Gemeinschaft
Weitere Einschränkungen in Essen

Essen liegt im Trennt
Nächste Schwelle 150 kurz bevor, weitere zusätzliche Maßnahmen

Essen liegt im Trennt auch hier steigen die Fallzahlen weiter an. In Duisburg wurde schon die Marke von 200 überschritten. In Essen steht die nächste Schwelle von 150 kurz bevor, weitere Maßnahmen kommen ab Montag. Am letzten Freitag standen wir kurz vor dem Erreichen der 100 er Marke. Am Samstag hatten wir diese dann schon deutlich überschritten. Jetzt eine Woche später stehen wir schon vor der nächsten 150 er Marke, die wir sicher auch am Wochenende erreichen werden. Thomas Kufen...

  • Essen-Süd
  • 30.10.20
  • 1
Kultur
Die Zapfhähne muss Abdel Hmadi, Wirt der Rathausschänke, gegen 22.30 Uhr hochklappen. Ab 22.45 Uhr wird kassiert, damit um 23 Uhr alle Gäste raus sind.
2 Bilder

Von der Kontaktliste zur Sperrstunde um 23 Uhr - harte Zeiten für Wirte
George Clooney fliegt raus

Im Frühjahr mussten Kneipen und Schankwirtschaften komplett schließen. Soweit sind wir aktuell noch nicht. Jetzt hat Bottrop eine Sperrstunde von 23 Uhr. Wie es den Wirten damit geht - der Stadtspiegel hörte sich um. "Ich hatte gehofft, dass sie uns erspart bleibt, aber die zweite Corona-Welle hat uns erwischt und Gastronomie und Einzelhandel müssen mit großen Verlusten rechnen", seufzt Abdel Hmadi, Wirt der Rathausschänke. Als am 14. März dieses Jahres der erste Lockdown war, blieb seine...

  • Bottrop
  • 27.10.20
Politik
Wieder eine Warnung

Warnung aus dem Kanzleramt
Nach weiteren Höchstwerten Appell der Bundeskanzlerin

Erneuter Eindringlicher Appell von Angela Merkel mit dem Beginn des Wochenendes Es kann Schlimm werden, bitte bleiben Sie zu Hause Das war ihr Satz vom letzten Wochenende Sie scheint richtig gelegen zu haben. In NRW in allen Städten sind die Fallzahlen erneut gestiegen. Wo es noch nicht passiert ist, bewegt man sich auf die Zahl 100 zu. Jetzt wieder ein Aufruf in ihrem Video Podcast: Sie bekräftigt noch mal ihre Aussagen vom letzten Wochenende. Bitte bleiben Sie, wenn immer möglich,...

  • Essen-Süd
  • 24.10.20
  • 1
Ratgeber
Beim Sporttreiben selbst findet kein größeres Infektionsgeschehen statt. Dennoch gelten ab Montag für den Sport neue Regeln. Die Stadt Essen hat ihre Allgemeinverordnung aktualisiert.

Allgemeinverordnung aktualisiert nach Gesprächen zwischen Stadt und ESPO
Neue Regeln jetzt auch für den Sport in Essen

Die Coronavirus-Infektionszahlen steigen beständig weiter an. Die Stadt Essen reagiert und hat ihre Allgemeinverfügung aktualisiert, was Auswirkungen auf den Sportbetrieb in Essen hat. Dazu gab es heute (23.Oktober) ein Gespräch zwischen der Essener Stadtspitze und dem Essener Sportbund e.V. (ESPO). Man hofft,  dass die nun getroffenen Regelungen dazu beitragen, das Infektionsgeschehen insgesamt zu reduzieren. "Damit wir das aktive Sportleben in Vereinen so weiterhin aufrechterhalten...

  • Essen-Borbeck
  • 23.10.20
  • 3
Ratgeber
Vorerst nicht mehr oben ohne

Wo ist denn Wirklich die Gefahr?
Das Corona Problem unklare Infektionslage

Das Corona Problem Wo ist denn Wirklich die Gefahr? Alles nur Fake, oder Hysterie, sicher nicht, aber wo liegt die Gefahr. Der Arbeitsminister sagt, bei der Arbeit ist die Ansteckungsgefahr gering. Laut Statistik ist die Ansteckungsgefahr sehr gering. Was war das noch mal bei der Fleischindustrie? Ein anderer Minister sagt, der ÖPNV ist sicher, auch hier ein sehr geringes Ansteckungsrisiko. Flugzeuge sollen auch kein Problem sein. Kino auch kein Problem, da die Menschen dort ja nicht...

  • Essen-Süd
  • 23.10.20
  • 1
  • 1
Wirtschaft
Gastronom Uwe Suberg beklagt das Regelungschaos bei den Coronaschutzmaßnahmen. Foto: privat

Uwe Suberg: Vom Gastgewerbe geht keine Corona-Gefahr aus
"Kneipen sind keine Seuchenherde"

Nachdem das Land NRW eine Weisung an die Kreise, Städte und Ordnungsbehörden herausgegeben hat in der in einigen Bereichen ziemlich genau, in anderen Bereichen eher locker beschrieben wurde, wie man sich bei Erreichen des 35er-bzw. 50er-Inzidenzwertes zu verhalten habe, wurde eine neue Coronaschutzverordnung NRW nebst Anlage veröffentlicht. "Das Chaos könnte fast nicht größer sein", findet Gastronom Uwe Suberg aus Recklinghausen. "Die Ordnungsamtsleiter der Kommunen im Kreis haben sich nach...

  • Recklinghausen
  • 22.10.20
Ratgeber

Isselburg/Kreis Borken
Ab Donnerstag (22.10.2020) gelten neue Schutzmaßnahmen wegen Corona

Das Corona-Infektionsgeschehen im Kreis Borken entwickelt sich wie in ganz NRW weiterhin hochdynamisch: Heute (21.10.2020) hat die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, laut Landeszentrum Gesundheit NRW den Wert von 50,1 und überschreitet damit die kritische Marke von 50. Damit gilt im Kreis Borken – wie inzwischen in der ganz überwiegenden Mehrzahl der nordrheinwestfälischen Kreise und kreisfreien Städte – die...

  • Isselburg
  • 21.10.20
Politik
Von der frühen Sperrstunde sind Restaurants, Kneipen und Clubs betroffen.

Kritik an früher Sperrstunde und Sorge im Dortmunder Krisenstab, dass Zuhause weiter gefeiert wird
Gastro-Konzepte haben sich in Corona-Krise bewährt

Da Dortmund bereits vor der Videokonferenz mit Ministerpräsident Armin Laschet, an der Krisenstabsleiter Norbert Dahmen für Dortmund teilnahm, mit einer Verfügung viele Regelungen der neuen Coronaschutzverordnung des Landes auf den Weg gebracht hatte, hat sich für Dortmunder kaum etwas geändert. Krisenstabsleiter Norbert Dahmen wäre es lieber gewesen, wenn die Sperrstunde, die jetzt landesweit gilt, nicht auf den Beginn 23 Uhr, sondern auf 1 Uhr festgesetzt worden wäre: „Um 23 Uhr besteht eine...

  • Dortmund-City
  • 21.10.20
  • 1
Politik
In weiten Teilen der Bochumer Innenstadt muss ab Dienstag, 20. Oktober, eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden.

Ab Dienstag neue Corona-Schutzverordnung
Maske auf in der Bochumer Innenstadt

Nachdem Bochum seit letztem Donnerstag, 15. Oktober, als Corona-Hotspot gilt und seit Freitag strengere Corona-Regelungen greifen, wurden diese am heutigen Montagabend, 19. Oktober, aufgrund weiter steigenden Corona-Zahlen noch einmal verschärft. Die Stadt Bochum hat nach der nachmittäglichen Krisenstabssitzung eine neue Allgemeinverfügung nach Vorgabe der neuen Corona-Schutzverordnung des Landes NRW erlassen. Sie gilt ab Dienstag, 20. Oktober, und beinhaltet unter anderem eine Maskenpflicht in...

  • Bochum
  • 19.10.20
Ratgeber
In Essen gelten aktuell alle verschärften Maßnahmen der Coronaschutzverordnung NRW, die die Landesregierung für sogenannte "Corona-Hotspots" festgelegt hat.

Stadt stellt "Gefährdungsstufe 2" fest
Neue Coronaschutzverordnung NRW für Essen

Nach Veröffentlichung der neuen Coronaschutzverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen stellt die Stadt Essen die "Gefährdungsstufe 2" für das Stadtgebiet fest. Die dazu entsprechende Allgemeinverfügung trat am Samstag, 17.Oktober, um 0 Uhr in Kraft. Das Land NRW hat den Begriff der "Gefährdungsstufe" eingeführt, um eine Überschreitung der 7-Tage-Inzidenz anzuzeigen - also die Anzahl der Neuinfektionen innerhalb der letzten sieben Tage pro 100.000 Einwohner. Anzahl der NeuinfektionenLiegt...

  • Essen
  • 19.10.20
Wirtschaft
Dennis Lauenroth ist froh, dass er im Zucca auch in der Pandemie wieder Gäste bedienen kann.
3 Bilder

Schärfere Regelungen beeinträchtigen erneut das Gastro-Geschäft
Optimismus, Durchhalteparolen, Verzweiflung: Rü-Gastronomen in der Pandemie

Der Himmel ist bedeckt an diesem Wochenende, es regnet jedoch nur selten. Dieses Wetter scheint sinnbildlich für die Stimmung der Rüttenscheider Gastronomen zu stehen: “Was sollen wir machen - wir müssen irgendwie durchhalten!” Die zweite Corona-Welle hat Essen fest im Griff und täglich gibt es neue Regelungen und Einschränkungen im täglichen Leben. Fast immer haben diese direkten Einfluss auf die Gastronomie-Szene in der Stadt. Auf einer Sorgen-Skala von 1 bis 10 reihen sich die Befragten...

  • Essen
  • 18.10.20
  • 1
  • 2
LK-Gemeinschaft
wieder Lücken in den Regalen

Es geht schon wieder los
Hamsterkäufe beginnen wirklich schon wieder

Hamsterkäufe beginnen wirklich Die Nachrichtensendungen berichteten schon über mögliche Hamsterkäufe. Es gibt keinen Lockdown, die Firmen produzieren, Lieferketten stehen und doch die Hamsterkäufe beginnen wieder. Heute Mittag in Essen. Hygiene Artikel sind schon Rationiert pro Haushalt, Nudel und Mehl sind noch vorhanden, aber die Regale haben Löcher. Komisch, Alkohol darf ab 23 Uhr nicht mehr Verkauft werden aber hier Hamstert niemand, ist Deutschland doch kein Partyvolk? Alle sind...

  • Essen-Süd
  • 17.10.20
  • 9
Ratgeber
110 Schilder zur neuen Maskenpflicht auf den Einkaufstraßen bringen Mitarbeiter des Dortmunder  Tiefbauamtes am Westen- und Ostenhellweg an.
3 Bilder

Dortmund: Corona-Inzidenzwert klettert auf 61: Bundeswehr hilft im Gesundheitsamt
60 neue positive Testergebnisse

Um die Nachverfolgung der neu gemeldeten Corona-Virus-Fälle schnell zu schaffen, kommt dem Team im Dortmunder Gesundheitsamt die Bundeswehr zur Hilfe. Gestern sind 60 positive Testergebnisse hinzugekommen. Von den neuen Fällen wurden 13 aus 4 Familien gemeldet, 4 weitere Fälle sind Reiserückkehrende aus Risikogebieten. Die anderen 43 Fälle sind voneinander unabhängig. Zurzeit sind in Dortmund 545 Infizierte gemeldet. Seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in liegen insgesamt 2.679 positive...

  • Dortmund-City
  • 17.10.20
Politik
PK NRW Corona Maßnahmen

Schärferer Corona Regeln als im Rest von Deutschland
NRW und Essen ziehen die Zügel an

Schärferer Regeln als im Rest von Deutschland NRW und Essen ziehen die Zügel an In der heutigen Pressekonferenz verkündete Armin Laschet die Corona Regeln für NRW Dabei verschärfte er diese in einigen Punkten, zu den erst in dieser Woche festgelegten Regeln für Deutschland. Das gilt für Hotspots in NRW  Ab 17.10. gilt eine aktualisierte Corona - Schutzverordnung. Für Essen gilt ab Morgen: Im öffentlichen Raum dürfen sich höchstens fünf Personen treffen. Feste außerhalb...

  • Essen-Süd
  • 16.10.20
  • 3
  • 1
Politik
Hans-Peter Schöneweiß, Fraktionschef der Essener FDP, findet eine Sperrstunde in der Gastronomie im Kampf gegen Corona nicht zielführend.

Forderung der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Essen
"Keine Sperrstunde in der Gastronomie!"

Die FDP-Fraktion im Rat der Stadt sieht die in Diskussion stehende Sperrstunde für Gastronomien kritisch und befürchtet eine Verlagerung der Infektionsgefahren auf den Privatbereich. „Hotellerie und Gastronomie gehen überwiegend vorbildlich mit der Flut von Schutzmaßnahmen um und sind bereits jetzt wirtschaftlich stark angeschlagen“, erklärt Hans-Peter Schöneweiß, Fraktionschef der Essener FDP.Immense Auswirkungen auf die Betriebe„Dies hat immense Auswirkungen auf die Betriebe und die...

  • Essen-Ruhr
  • 16.10.20
  • 1
  • 1
Politik
82 positive Coronatests meldete heute das Dortmunder Gesundheitsamt. Im Rathaus wurden vom Krisenstab neue Maßnahmen genannt, um die 2. Corona-Welle einzudämmen.

2. Corona-Welle in Dortmund: Gastronomie-Sperrstunde ab 23 Uhr und mehr Regeln zum Schutz
Steiler Anstieg der Fallzahlen

Mit einer Sperrstunde ab 23 Uhr, einer in die Einkaufszonen ausgeweiteten Maskenpflicht und einer Begrenzung von Feiern auf 25 Personen will der Dortmunder Krisenstab die steile 2. Welle des Coronavirus abflachen. Gesundheitsamtsleiter Dr. Renken spricht von einem exponentiellen Anstieg, der immer mehr SARS-Cov-19 Erkrankte ins Krankenhaus bringt. Krisenstabsleiter Norbert Dahmen war froh, dass er saß, als er die neuen Zahlen sah: "Es hätte mich sonst aus dem Stuhl gehauen", sagt der...

  • Dortmund-City
  • 15.10.20
Politik
Bochum ist Corona-Hotspot - ab Freitag, 16. Oktober, gelten neue Regeln.

Sperrstunde für das Bermudadreieck
Bochum wird Hotspot: Neue Corona-Regelungen ab Freitag

Nachdem in Bochum der Inzidenz-Schwellenwert von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner im Schnitt der vergangenen sieben Tage überschritten worden ist, treten in der Stadt ab Freitag, 16. Oktober, neue, zusätzliche Regeln zur Bekämpfung der Pandemie in Kraft. Maximal 5 Personen in der Öffentlichkeit So dürfen in der Öffentlichkeit nur noch höchstens fünf Personen zusammenkommen – nur, wenn sie aus maximal zwei Haushalten kommen oder in gerader Linie verwandt sind,...

  • Bochum
  • 15.10.20
  • 1
Politik
NRW Regeln

Verschärfte Maskenpflicht und Sperrstunden um 23 Uhr in Hotspots
Einheitliche Maßnahmen bei Corona, Schlag für die Gastronomie

Historische Gipfel mit Angela Merkel angekündigt, es wird ein Schlag für die Gastronomie  Pressekonferenz der Länder über einheitliche Maßnahmen Eine ergänzende Maskenpflicht und eine Sperrstunde in  der Gastronomie ist im Gespräch. Neue Maßnahmen sollen schon dann doch erst greifen, wenn die Zahl der Neuinfektionen 50 pro 100.000 Einwohner in einer Region innerhalb einer Woche überschreitet. In NRW ist jeder dritte mit Corona infiziert Die erweiterte Maskenpflicht soll dort eingeführt...

  • Essen-Süd
  • 14.10.20
Ratgeber
Auch bei Veranstaltungen und Versammlungen in geschlossenen Räumlichkeiten gilt ab morgen Maskenpflicht.

Corona – neuer Landeserlass
Ab morgen Maskenpflicht auch bei Veranstaltungen in geschlossenen Räumen

Wie die Stadt Duisburg gerade mitteilt, hat das Land Nordrhein-Westfalen aktuell einen neuen verpflichtenden Erlass an die Ordnungsbehörden versandt. Danach müssen alle Duisburgerinnen und Duisburger ab morgen, 14. Oktober, bei Veranstaltungen und Versammlungen in geschlossenen Räumlichkeiten auch am Platz eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Gleiches gilt für Zuschauer von Sportveranstaltungen an Sitz- oder Stehplätzen. Solange der Inzidenzwert von 50 überschritten ist, wird bei...

  • Duisburg
  • 13.10.20
LK-Gemeinschaft
Alarm in Köln
2 Bilder

Köln ist jetzt auch Hotspot
Essen Corona Rückgang hoffentlich keine Momentaufnahme

Köln ist jetzt auch Hotspot Essen konnte sich bis jetzt noch Retten Köln hat in der Nacht die wichtige Warnstufe von 50 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner in sieben Tagen überschritten. Das nordrhein-westfälische Landeszentrum Gesundheit gab den Wert für die Millionenstadt am Samstag mit 54,8 an. In Köln hatte man das Überschreiten der Schwelle bereits erwartet und deshalb schon für Samstag zahlreiche Einschränkungen für das öffentliche Leben angeordnet. Auf Straßen und Plätzen darf...

  • Essen-Süd
  • 10.10.20
  • 3
LK-Gemeinschaft
FOTO: RAINER BRESSLEIN

Saisonende.........

Alles muss raus!!! Heute schauen wir nicht auf die Uhr, da kann so ein Tag auch schon einmal zwei Stunden länger dauern! Oder gehen im Osten die Uhren vielleicht doch anders?

  • Wattenscheid
  • 06.10.15
  • 19
  • 12
LK-Gemeinschaft

Getränke

Hier mal ein Bild eines Getränkeautomaten in einer Reha-Klinik. Hier wird für den Patienten was getan. Man braucht sich also nicht unbedingt eine Gaststätte suchen und das man als Patient gegen 22°° Uhr im Hause sein muss, erledigt sich auch damit. Aber das Wichtigste ist, das Preis ist super.

  • Kamp-Lintfort
  • 05.07.15
  • 10
  • 1
Überregionales
Betrunkene Studenten wollten weiterfeiern: Bierfass entwendet.

Betrunkene Studenten rollen Bierfass durch die Stadt

Ein rollendes Bierfass machte in der Nacht zu Mittwoch, 1. August, auf einer gepflasterten Straße so laute Geräusche, dass ein Zeuge gegen 3.30 Uhr aus dem Fenster schaute. Der 53-Jährige konnte noch sehen, wie ein junger Mann aus dem Ladeschacht einer Gaststätte an der Wallstraße kroch. Einen Bierkrug hielt er noch in der Hand. Sein Komplize rollte gerade ein Fass über die Straße. Der 53-Jährige informierte sofort die Polizei. Diese konnten das Duo (20 und 23 Jahre) nicht weit vom...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 02.08.12
Politik

Werden wir zum Spießerland?

Die Sommerferien haben begonnen und die Jugendlichen können nach dem Schulstress wieder aufatmen. Dumm nur, dass Familienministerin Kristina Schröder (CDU) gerade jetzt eine neue Sperrstunde einführen will. Demnach sollen öffentliche Veranstaltungen mit Alkoholausschank für alle unter 16 Jahren nach 20 Uhr nicht mehr zugänglich sein. Natürlich ist es richtig auch von staatlicher Seite gewisse Grenzen zu setzen, aber gleich so? Im Klartext würde diese Neuerung doch viel Ärger bringen. Die...

  • Wattenscheid
  • 13.07.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.