spionage

Beiträge zum Thema spionage

Politik
Der UN-Sonderberichterstatter hatte den inhaftierten WikiLeaks-Gründer am 9. Mai 2019 mit einem Ärzteteam in Belmarsh besucht und anschließend berichtet, dieser zeige „alle Symptome, welche typisch sind für Opfer langdauernder psychischer Folter“.

Appell: "Julian Assange aus der Haft entlassen"

Am 6. Februar stellten Günter Wallraff (Investigativjournalist), Sigmar Gabriel (Bundesaußenminister a.D.), Gerhart Baum (Bundesinnenminister a.D.) und Sevim Dagdelen (MdB) in der Bundespressekonferenz in Berlin den Appell "Julian Assange aus der Haft entlassen" vor, der von weit mehr als 100 Prominenten aus Politik, Wissenschaft, Kultur und Medien unterzeichnet wurde: "Wir sind in großer Sorge um das Leben des Journalisten und Wikileaks-Gründers Julian Assange, der in kritischem...

  • Dortmund
  • 09.02.20
LK-Gemeinschaft

Gallus, der Schreckhafte

Ich habe viele Dinge, die ich an mir gut finde. Anders wär‘s ja auch blöd. Für Veränderungen bei sich selbst ist nämlich niemand zu alt. Also ran, Leute! Nur eine, nein eigentlich zwei Sachen, die bekomme ich einfach nicht in den Griff. Gut, mein großer, großer Respekt – ich habe auch schon dieses Wort über mich tuscheln hören, das mit „A“ anfängt und mit „ngst“ aufhört – vor Hunden, Schwamm drüber. Schlimmer ist dieses dauernde Erschrecken. Oft bin ich so in mir selbst versunken, streune...

  • Hattingen
  • 04.03.16
Politik
Der Fraktionsvorsitzende der Partei DIE LINKE, Dr. Gregor Gysi, kritisiert im aktuellen Deutschlandfunk-Interview massiv die Kooperation von NSA und BND. Die Hasenfüßigkeit gegenüber den USA müsse endlich aufhören.
2 Bilder

Spionage-Kooperation von BND und NSA: Ein Abgrund von Landesverrat

Der Linken-Faktionschef Gregor Gysi fordert ein sofortiges Einschreiten des Generalbundesanwaltes und eine komplette Aufklärung der Zusammenarbeit des BND mit der NSA beim Abhören europäischer Politiker, Regierungen und Unternehmen. "Das ist Wirtschaftsspionage und eine Straftat," sagte Gysi im Deutschlandfunk-Interview. Es gebe kein Szenario, in dem der BND oder das Kanzleramt sich der Verantwortung entziehen könnten: Entweder habe man von den Vorgängen nichts gewusst, dann habe der BND...

  • Dortmund-Ost
  • 25.04.15
Überregionales
Marita Lorenz

Eine Liebe zwischen Revolution und Verrat

Die ehemalige CIA-Agentin Marita Lorenz eröffnete am heutigen Donnerstag, 30. Oktober, die neue Ausstellung „Intime Blicke- Liebe und Erotik in der Spionage“ im Spionagemuseum an der Marina Oberhausen, Zum Aquarium 2. Sie berichtete hier über ihre Liebesgeschichte mit dem Kubaner Fidel Castro, ihre Kindheit im KZ Bergen-Belsen, ihre Wünsche zurück nach Deutschland zu ziehen und ihre „schreckliche Arbeit“ für die amerikanischen Geheimdienste. Mehr gibt es in der Ausstellung zu den üblichen...

  • Oberhausen
  • 30.10.14
  •  2
Politik

„Vernetzt, Verwanzt, Verloren“

Top-secret-oberhausen Geräuschlos und ohne Aufsehen erfolgt die Spionage in deutschen Firmen jeder Größe und auch im privaten Bereich. „Vernetzt, Verwanzt, Verloren“, zeigt die unglaublichen Methoden der Wirtschaftsspionage auf. Die Grenzen von Recht und Ethik sind fließend. Es herrscht eine große Begriffsverwirrung. Die Kapitel zeigen die neue Entwicklung weg von den klassischen Methoden der Spionage gegen Unternehmen, die durch die umfassende Vernetzung unserer Arbeitswelt möglich...

  • Oberhausen
  • 11.10.14
  •  1
LK-Gemeinschaft
8 Bilder

Hört das denn nie auf, oder ist es schon vorbei ????

Im Grenzgebiet zwischen den Niederlanden und Deutschland entdeckte ich mal wieder ein Corpus Delicti von NSA und BND, Gegenstände, Werkzeuge, bzw. Hilfsmittel dieser unseeligen Spionagesache, von Mitarbeitern jener Vereine. Hat man auf der Flucht alles stehen und liegen lassen, weil es ja wie immer keiner gewesen ist ???

  • Duisburg
  • 03.09.14
  •  17
  •  12
Politik

Der Spion, der aus der Kälte kam

Ein Roman aus dem Jahr 1963 von John le Carré (Orginaltitel: The Spy who came in from the cold). 1965 wurde der Roman unter der Regie von Martin Ritt mit Richard Burton, Oskar Werner und Clair Bloom verfilmt. Der Roman zeigt auf, wie ein Spion von seinem Chef geopfert wird. Nur das Ergebnis zählt für Geheimdienste. Unterschiede zwischen verschiedenen Regimen sind kaum vorhanden, was Arbeit und Motivation dieser Dienste angeht. John le Carré zeichnet ein dunkles, grausames Bild von...

  • Bochum
  • 10.07.14
Kultur

John le Carré und eine kleine Stadt in Deutschland - eine Buchbesprechung und mehr

John le Carré: Eine kleine Stadt in Deutschland; Klartext Verlag 2010; 309 Seiten; ISBN: 978-3-89861-785-0 Der britischen Botschaft in Bonn kommen im Bonn des Jahres 1968 hochbrisante Dokumente und mit ihnen Leo Harting, ein unbedeutender Angestellter, abhanden. Englands Zugang zum Europäischen Markt steht auf dem Spiel. Die britische Spionage Abwehr hetzt Alan Turner auf die Spur von Harting. Hier liegt Band 30 der Buchreihe „Wir in Nordrhein-Westfalen Unsere gesammelten Werke“, die vom...

  • Duisburg
  • 17.12.13
Politik

NSA, BND und auch die Arbeitsagentur, ein gemeinsamer Haufen?? Die "Soziale Bürgerinitiative e.V." informiert

Erinnern Sie sich? Im Juli hat die Arbeitsagentur Pinneberg ein paar durchaus sinnvolle Vorschläge unterbreitet,wie Man(n) Frau Hartz IV Empfänger seine/ihre Kosten senken könne. So schlug sie vor, den Wasserverbrauch "Toilette" dadurch zu senken, dass in den Wasserkästen ein Backstein gelegt werden könne, was dann beim "kleinen Geschäft" voll ausreiche um zu spülen. Für die Ganzkörperreinigung sei es kostengünstiger, eine Dusche zu nehmen, statt eines Vollbades. In anderen Vorschlägen...

  • Gladbeck
  • 18.11.13
Politik

Agenda News: Lauscht du noch oder spionierst du schon

Hagen, 8.11.2013 Die Staatengemeinschaft wusste schon lange über Lauschangriffe und Spionage der Staaten untereinander. Die riesigen Horchposten rund um die Welt sind ein offenes Geheimnis. Die Geheimdienste haben nach dem Kalten Krieg enorm aufgerüstet. Der Auftrag der Geheimdienste besteht darin zu spionieren. Es kommt einer Arbeitsverweigerung gleich, wenn sie sich gegenseitig in ihrer Arbeit einschränken. Erst ein Landesverräter mit krimineller Ernergie, brachte es an den Tag. Leider...

  • Hagen
  • 08.11.13
Politik

Skandale und Untersuchungsausschüsse – CDU verliert an Zustimmung

Lehrte, 28.10.2013 Die Journalisten suchen sie, das Publikum liebt sie, die Mächtigen fürchten sie: Skandale und Untersuchungsausschüsse. Skandale sind keine vorgegebenen Sachverhalte, die man aufdecken und darüber berichten kann, sondern die Folge der öffentlichen Kommunikation über Missstände. Gründe sind: Korruption, Bestechung, persönliche Vorteilsnahme von Amtsträgern in Politik und Wirtschaft und Missständen in fehlender öffentlicher Aufklärung. Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hatte...

  • Hagen
  • 28.10.13
  •  1
  •  2
Kultur

Buch der Woche: Austern und Chablis

"Nach nur 18 Monaten wurde ich gefeuert, ich hatte mich blamiert und meinen Geliebten ins Unglück gestürzt, auch wenn er selbst daran wohl nicht ganz unschuldig war“, bekennt Serena Frome, die Protagonistin in Ian McEwans neuem Roman „Honig“, gleich auf der ersten Seite. Das alles spielte sich während des Kalten Krieges in den frühen 1970er Jahren ab, die IRA erschütterte mit ihren Bombenattentaten England, die Ölkrise und die Bergarbeiterstreiks verstärkten zudem die Missstimmung im...

  • Wattenscheid
  • 16.10.13
  •  1
Politik

Hilfe, die Amerikaner hören mit...

Wenn die nichts Besseres zu tun haben, sollen sie mich ruhig abhören, ich habe ja nichts verbrochen.“ So oder so ähnlich antworten die meisten Leute, wenn man sie fragt, was sie vom Abhörskandal der amerikanischen NSA halten. NSA, das steht für NationalSecurityAgency. Wie dieser lange Name verrät hat diese seltsame Behörde wohl irgendetwas mit Sicherheit am Hut. Ach ja genau, die Behörde die dafür zuständig ist, Telefone und Mails von Verbrechern zu überwachen, damit den Leuten in den USA...

  • Essen-Kettwig
  • 30.08.13
  •  1
Politik

Demo gegen Überwachung - Aus Obamas „Yes we can“ wurde „Yes we scan“.

“Letztenendes fürchtet sich die Obama-Regierung nicht vor Whistleblowern wie mir, Bradley Manning oder Thomas Drake. Wir sind staatenlos, eingesperrt, oder machtlos. Nein, die Obama-Regierung fürchtet sich vor euch. Sie fürchtet sich vor einer informierten, aufgebrachten Öffentlichkeit, die jene verfassungstreue Regierung einfordert, die ihr versprochen wurde.“( Edward Snowden) Die Soziale Liste unterstützt den dezentralen, bundesweiten Aktionstag gegen Überwachung, der am 27. Juli unter...

  • Bochum
  • 25.07.13
  •  2
LK-Gemeinschaft
Dawyd, Søren und Niels (von links) starten gemeinsam mit Sonja Hentzelt vom Team Mitte das Computerprogramm, mit dem die Plätze im Ferienexpress ausgelost werden.   WB-Foto: Angelika Thiele

Ferienexpress: Ein paar Plätze sind noch frei

21 Fahrten macht der Herner „Ferienexpress“ in den Sommerferien. 350 Kinder haben sich angemeldet, 680 Plätze gibt es. Zahlreiche Jungen und Mädchen trugen sich natürlich für mehrere spannende Ausflüge ein. Also entschied jetzt das Los. Dawyd Geysman (10), Søren Kottbusch (7) und Niels Kottbusch (6) starteten jetzt das Computer-Auswahlverfahren, damit die Kinder Bescheid bekommen können, an welchen Ferienexpress-Angeboten sie teilnehmen dürfen. „Besonders beliebt sind Sinalco, der...

  • Herne
  • 05.07.13
Politik

Der Lauscher an der Wand....god bless Amerika!

Oh..Obama..was nun..Jetzt ist die Bombe geplatzt..Da wird das EU Parlament schon seit geraumer Zeit ausspioniert..Da werden geheime Absprachen und offizielle Beschlüsse schon eher in der USA ausgewertet-als EU Staaten davon Kenntnis haben..Wow die amerikanischen Geheimdienste verwanzen das EU Parlament.Das soll man sich mal wegstecken..Mir fehlen da echt die Worte..Es geht ja nicht darum das die Amis eher als unsereiner weiß wie krumm die europäische Gurke sein darf..hier geht es um...

  • Essen-Steele
  • 30.06.13
  •  2
LK-Gemeinschaft
Achtung, Spion! Foto: Bredehorn.J / pixelio.de

Hallo, Herr Obama!

Angeblich soll der amerikanische Geheimdienst unsere privaten E-Mails lesen und somit über jeden unserer Schritte informiert sein. Bei mir können sie sich das sparen. Ich packe freiwillig aus: Sehr geehrter Geheimdienst! Hallo, Herr Obama! Heute habe ich bis 17 Uhr gearbeitet. In der Mittagspause habe ich auf einer Parkbank in der Sonne gesessen, die Enten gefüttert und zwei Butterbrote gegessen. Eins mit Käse und eins mit Leberwurst. Nach der Arbeit habe ich - wie jede Woche um diese Zeit -...

  • Datteln
  • 11.06.13
Überregionales

Top Secret

Die Ausstellung in Oberhausen über die Welt der Spionage war das Ziel des CDU-Stammtisches im Hans-Katzer-Haus. Es war eine Reise durch die Geschichte der Spionage mit ihren Erfindungen und Errungenschaften. Über 2000 Exponate gaben einen Einblick in diese sagenumwobene Schattenwelt. Die meisten Gegenstände, von der kleinsten Kamera bis zum Stasi-Überwachungswagen, waren von der DDR-Staatssicherheit, aber auch einiges vom deutschen BND, amerikanischen CIA, sowjetischen KGB und britischen und...

  • Marl
  • 11.04.13
Kultur
Agentenkoffer - der Mossad stellte keine Exponate zur Verfügung und will auch nicht erwähnt werden
10 Bilder

Ein Abend im Dienst Ihrer Majestät

Das Rätsel um die ziemlich geheime Spionage-Ausstellung konnten wir in der letzten Woche ein wenig lüften. Nachdem ich einige lästige Verfolger abgeschüttelt und die Sicherheitsschleusen überwunden habe ist hier nun mein Bericht. Zu observieren gab es einiges: vom Agentenkoffer über Schuhabsätze mit unterschiedlichsten Verwendungszwecken bis zu tödlichen Bohrmaschinen reicht die Palette. Auch die Minox-Minikamera samt Zubehör gehört zur Ausstellung und mutierte vom Fotoapparat zum Fotomotiv,...

  • Oberhausen
  • 14.12.12
  •  9
Kultur
Ein BMW 750i ist Anlehnung an den James Bond-Film"Der Morgen stribt nie" umgebaut worden.
8 Bilder

Auf den Spuren von James Bond-die Spionageaustellung Top Serect in Oberhausen

In Oberhausen nahe dem Centro gibt es ein ungewöhnliches Museum, den es setzt sich mit der Welt der Agenten auseinander. So spannt es einen Bogen vom 1.Weltkrieg bis heute ins Inernetzeitalter mit neuen Gefahren und Möglichkeiten für die Geheimdienste auch vermischen Fiktion eines James Bond und der Realität vielfach bei den rund 2000 Ausstellungstücke. Einer ältesten Geheimdienste ist der britische MI 6 er besteht seit 1909.Nur die meisten Agenten pflegen nicht den Luxus-Lebenstill eines...

  • Oberhausen
  • 11.11.12
  •  2
Ratgeber
Hubschrauberlandeplatz
5 Bilder

Top Secret - streng geheim?

Es verfügt über einen Hubschrauberlandeplatz. Agenten parken ihre Autos direkt darunter. Es hat Hafenanbindung und einen 'normalen' Parkplatz. Es liegt zwischen Sealife und Aquapark. Das Foyer wirkt erstaunlich einladend und gar nicht geheimnisvoll. Aber: was kommt dann? Wer von Euch kennt das Spionage-Museum Top Secret in Oberhausen? Ich war am Samstag in streng geheimer Mission vor Ort um es auszukundschaften, hatte aber keine Zeit um es zu besichtigen. Psst: wir planen einen...

  • Oberhausen
  • 04.11.12
  •  6
Überregionales
Auch das grüne Google-Mobil muss bei Rot halten. Foto: Thorsten Seiffert

Google-Mobil braust durch Herten

Immer wieder sieht man das Kameramobil von Google durch Herten brausen. Neue Bilder würden jedoch nicht produziert, heißt es von Google. Im Google Blogpost wurde bereits mitgeteilt, dass "die Fahrten wieder aufgenommen wurden, um Google Maps zu verbessern". Derzeit bestünden jedoch keine Pläne, das Bildmaterial zu veröffentlichen. Lena Wagner, Pressesprecherin Google Deutschland: "Wie im Januar schon verkündet, haben wir derzeit keine Pläne, neues Bildmaterial von deutschen Straßen in Street...

  • Herten
  • 01.09.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.