Sport- und Bäderbetriebe

Beiträge zum Thema Sport- und Bäderbetriebe

Sport
Vereinsvorsitzender Hans-Jürgen Koch und Bezirksbürgermeister Benjamin Brenk auf der Anlage im Löwental.
Foto: Henschke

Traditionsverein rief Bezirksbürgermeister um Hilfe
Ärger im Werdener Löwental

Im Werdener Löwental ist Betrieb von acht Uhr morgens bis abends 21 Uhr, mit rund 1.000 Vereinssportlern und unzähligen Schülern der Gymnasien. Auch am Wochenende brummt es auf der Anlage. Der SC Werden-Heidhausen ist nach Mannschaftsmeldungen der drittgrößte Essener Fußballclub und auch über die Grenzen der Stadt hinaus erfolgreich. Die 1. Herren spielen bereits in der Bezirksliga, dorthin sind nun auch die Damen höchst souverän aufgestiegen. Die B-Juniorinnen stiegen unlängst auf in eine...

  • Essen-Werden
  • 08.07.20
Politik
Marcus Fischer (FDP)
2 Bilder

Grundstücksdebatte
Sport- und Bäderbetriebe Essen von Altlasten befreien

Die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Essen nimmt die Diskussion über die Zukunft aufgegebener Sportanlagen auf und beantragt in der Februarsitzung des Rates ein Konzept zur Übertragung der Grundstücke auf die Stadt. „Aufgrund einer langwährenden Debatte haben die Sport- und Bäderbetriebe Essen eine Auflistung aufgegebener Sportanlagen, die sich noch im Sondervermögen der SBE befinden, erstellt“, sagt Marcus Fischer, sportpolitischer Sprecher der Essener FDP. „Um eine mögliche Vermarktung...

  • Essen
  • 20.02.19
Sport
Hans-Jürgen Koch und Jürgen Bäcker überreichten Mike Hautz (Mitte) als Dankeschön einen Fresskorb. 
Foto: Henschke
2 Bilder

Das Große und Ganze im Blick

Der Löwentaler Hallenwart Mike Hautz feiert 40-jähriges Dienstjubiläum Hans-Jürgen Koch fragt nach: „Lieber Mike. War 1978 Kinderarbeit in Deutschland nicht schon verboten? Wie ging das dann? Hast Du mit zehn angefangen bei der Stadt?“ Ein Scherz vom SC-Präsidenten. Aber in der Tat muss man festhalten: Jung geblieben ist er. Dennoch feiert Michael Hautz nun sein 40. Dienstjubiläum. Die ganze Zeit über bei nur einem Arbeitgeber. Selten ist sowas heutzutage. Wie war das damals? Mike Hautz...

  • Essen-Werden
  • 10.10.18
Politik
Eine der essener Zukunftsaufgaben: Das abendliche Grugabad während einer Kunstaktion im Grünen Hauptstadtjahr 2017. Diese wunderbare Immobillie angemessen zu sanieren, muß noch als große sportlich-finanzielle Herausforderung für den Stadthaushalt gemeistert werden.

Entwurf des städtischen Haushaltes 2019 - Grüne sehen unzureichende Finanzausstattung von Grün und Gruga sowie der Sport- und Bäderbetriebe

Anlässlich der Einbringung des Haushaltplanentwurfes 2019 in den Rat der Stadt Essen erklärt Hiltrud Schmutzler-Jäger, Fraktionsvorsitzende der Ratsfraktion der Grünen: „Der Haushaltsentwurf mit einem Überschuss von voraussichtlich 33,5 Millionen Euro verschafft uns erstmals seit Jahren wieder ein wenig politischen Gestaltungsspielraum. Wir Grüne werden uns mit eigenen Gestaltungsideen konstruktiv in die Haushaltsdebatte einbringen. Wir begrüßen das vom Oberbürgermeister angekündigte...

  • Essen-Werden
  • 27.09.18
Politik
Eine Lösung, mit der alle leben können: An den Wasserturm kommen anderthalb Kunstrasenfelder und drei Rundlaufbahnen. Foto: Debus-Gohl

Kunstrasen und Rundlauf für Anlage am Wasserturm

Mit oder ohne Rundlaufbahn? Diese Entscheidung musste am Dienstag der Ausschuss für Sport- und Bäderbetriebe für die Bezirkssportanlage (BSA) am Wasserturm treffen. Das Gremium votierte für Variante B: Im September 2018 soll der Bau von anderthalb Kunstrasenplätzen und drei Rundlaufbahnen starten. „Das ist eine Lösung, mit der alle leben können“, ist Klaus Diekmann, Vorsitzender des Ausschusses für Sport- und Bäderbetriebe, überzeugt. Ursprünglich sollte der kleinere Jugendplatz in den...

  • Essen-Borbeck
  • 23.06.18
Überregionales

Wassersport, Yoga, Tauchtraining und "kunstbaden" im Grugabad

Sommerprogramm wurde vorgestellt  Kürzlich wurden die Termine für die Aktionen "kunstbaden" und das Sommersportprogramm im Grugabad vorgestellt. Die nächsten Termine des Sommerprogramms "kunstbaden" finden am Sonntag, 10. Juni, Montag, 2. Juli, und Sonntag, 22. Juli, mit verschiedenen Künstlerinnen und Künstlern statt. Weiterhin wird es in diesem Sommer ein Sport- und Bewegungsprogramm geben. Im hinteren Teil des Nichtschwimmerbeckens können Besucherinnen und Besucher jederzeit...

  • Essen-Süd
  • 05.06.18
Politik
Bis zu den Sommerferien kann der Spielbetrieb fortgesetzt werden: die Sporthalle Am Hallo. Foto: Gohl

Entwarnung für Sporthalle Am Hallo

Gestern wurde bekannt, dass die Nutzung der Sporthalle Am Hallo wegen eines Wasserschadens in Gefahr war. Betroffen wären nicht nur die Essener Hallenmeisterschaften, sondern auch Trainings- und Spielbetrieb von ETB Wohnbau Baskets sowie TUSEM. Der Schaden war bereits seit Dezember 2017 bekannt, erst jetzt konnte der Gutachter ran. "Der Spielbetrieb kann bis zu den Sommerferien erhalten bleiben", bestätigt Klaus Diekmann, Vorsitzender des Ausschusses für Sport- und Bäderbetriebe. Der...

  • Essen-Borbeck
  • 16.01.18
LK-Gemeinschaft
"Es gibt ja auch so berühmte Montagsautos", seufzt Sven Prochnow, Leiter des Freibads Hesse. Wie schon im letzten Sommer war im Dellwiger Familienbad die Wärmepumpe ausgefallen, aber Dank eines "Hotmobils" ist nun wieder alles im Lot. Foto: Prochnow/RuWa Dellwig
2 Bilder

Freibad Hesse ist wieder auf Betriebstemperatur

Glühende Hitze und im Freibad Dellwig gibt’s noch freie Liegeplätze? Schuld war die erneut defekte Heizanlage: Schon im letzten Jahre machte der Wärmetauscher des Geräts Ärger. Inzwischen garantiert ein sogenanntes „Hotmobil“ wieder wohlige 26 Grad. „Klar, wir hatten volles Haus“, beruhigt Sven Prochnow, Leiter Freibad Hesse. Doch im Vergleich zu den anderen Bädern gab's einen kleinen Einbruch. Grund dafür war die defekte Heizanlage. Gerade Frühschwimmer sind auf das Heizgerät angewiesen, 80...

  • Essen-Borbeck
  • 24.06.17
  • 2
Politik
Wollen, dass auf Kunstrasen gekickt wird: Klaus Diekmann, Vorsitzender des Ausschusses für Sport- und Bäderbetriebe, Pascal Doll, 1. Vorsitzender RuWa Dellwig, und Lothar Krause, 1. Vorsitzender DJK Dellwig, setzen auf die Aufwertung der Bezirkssportanlage Scheppmannskamp. Archivfoto: Debus-Gohl

Kunstrasen Scheppmannskamp ist noch im Soll

Im Rahmen der „2-zu-1“-Lösung der Stadt Essen soll noch in diesem Jahr an der Sportanlage Scheppmannskamp ein Kunstrasenplatz entstehen, der Spielbetrieb der Vereine DJK und RuWa Dellwig wird als Folge der Maßnahme zusammengelegt. War zunächst nur eine Sanierung der dortigen Unkleidekabinen geplant, könnte jetzt doch ein Neubau anstehen. „Die Sport- und Bäderbetriebe Essen haben daher nach Rücksprache mit dem Rechnungsprüfungsamt unter dem Aspekt der Wirtschaftlichkeit festgelegt, dass ein...

  • Essen-Borbeck
  • 21.05.17
Sport
In Schieflage: Nach vier Gewalteskalationen an nur zwei Spieltagen plant der Fußballkreis Essen härtere Sanktionen. Archivfoto: Gohl

Nach Gewalteskalation drohen Vereinen härtere Sanktionen

Am Dienstagabend riefen Fußballkreis Essen, Essener Sportbund (ESPO) und Sport- und Bäderbetriebe (SBE) zur Krisensitzung: An nur zwei Spieltagen wurden gleich mehrere Partien wegen eskalierender Gewalt abgebrochen. Die Verantwortlichen wollen zwar die Urteile der Kreisspruchkammer abwarten, planen aber bereits härtere Sanktionen gegen die betroffenen Vereine. Während einer Kreisligapartie auf der Sportanlage Seumannstraße gingen Spieler des Vereins Fatihspor auf Kicker von Gastgeber Atletico...

  • Essen-Borbeck
  • 25.11.16
  • 3
Politik
Bezirkssportanlage und Stadion am Hallo in Stoppenberg - eine der vielen Anlagen, um die sich bisher die Sport und Bäderbetriebe Essen gekümmert haben - künftig alles ESPO?
2 Bilder

Neuausrichtung im Sportbereich - Schmutzler-Jäger: Veränderungen müssen wohl überlegt sein

Angesichts der Überlegungen der Ratsfraktionen von SPD und CDU zur Neuausrichtung der städtischen Sportverwaltung erklärt Hiltrud Schmutzler-Jäger, Vorsitzende der Ratsfraktion der Grünen: „Eine Neustrukturierung von Sportverwaltung und Sportbetrieben muss gut überlegt sein. Wir Grüne sehen neben einer unzureichenden finanziellen Ausstattung der Sport- und Bäderbetriebe insbesondere Defizite im Bereich der Bauunterhaltung von Sportstätten. Daher sollte überprüft werden, ob der städtischen...

  • Essen-Nord
  • 08.11.16
Politik
Bald an der Germaniastraße? Der Sportausschuss prüft am Dienstag die Ergebnisse der Machbarkeitsstudie aus dem Dezember 2015. Foto: Debus-Gohl

Sportausschuss entscheidet Dienstag Zukunft des Stadtbads Borbeck

Das Stadtbad Borbeck ist eine echte Institution, doch inzwischen merkt man dem Gebäude aus den 1960ern die Jahre an. Ergebnisse einer im Dezember 2015 in Auftrag gegebenen Machbarkeitsstudie prüft der Ausschuss für Sport- und Bäderbetriebe Essen (SBE) jetzt in seiner nächsten Sitzung am Dienstag. Geht alles glatt, könnte das Bad schon bald auf die Sportanlage des TuS 84/10 Bergeborbeck an die Germaniastraße wandern. „Da sind die technischen Voraussetzungen einfach nicht mehr gegeben, es ist...

  • Essen-Borbeck
  • 27.08.16
Politik
Hat bald Gesellschaft: Der Wasserspielplatz im Bürgerpark wird durch vier weitere Geräte ergänzt. Archivfoto: Müller
2 Bilder

Neustart für den Bürgerpark: Festlichkeiten und moderne Geräte versprechen Belebung der Anlage

Lange Jahre stand die Zukunft des Bürgerparks allein in den Sternen, die zuständigen Sport- und Bäderbetriebe hatten weder Plan noch Finanzen für das Gelände an der Kuhlhoffstraße. Erst im März berichtete der Nord Anzeiger vom desolaten Zustand der angeschlagenen Altenessener Anlage, jetzt sorgen die Verantwortlichen für Leben auf dem Areal: Vier neue Spielgeräte werden in Kürze für Abwechslung sorgen, zwei große Familienfeste im August sollen den Park ins Bewusstsein der Bürger rücken. „Wir...

  • Essen-Nord
  • 15.08.15
  • 1
Sport
Die Baumstümpfe und die leere Fläche im Löwental weisen darauf hin - hier wird bald gebaut!
2 Bilder

Nicht mehr lange… Der Sportpark Löwental wird noch in diesem Jahr „fettich“

Was ist eigentlich mit dem Löwental? Müsste es da nicht endlich gebaut werden? Keine Angst, der Anbau eines Umkleidegebäudes steht unmittelbar vor der Tür. Ohne Frage brauchen die Werdener Sportler, gerade der SC Werden-Heidhausen, endlich wieder eine zentrale Anlaufstelle, um weiterhin Kontakte pflegen und ein intaktes Vereinsleben erhalten zu können. Ideal dazu war das Josef-Bäcker-Vereinsheim des SC im Heidhauser Volkswald - doch diese einst so lebendige Sportanlage wurde aufgegeben und...

  • Essen-Werden
  • 15.04.15
Politik
Marode Spielgeräte: Kommt bald Ersatz? Archivfoto: Gohl

Bürgerpark: Mehrgenerationtreff? Verantwortliche sind in Planungsphase für neues Konzept

Der Bürgerpark ist ein Thema für sich: Seit Jahren fühlt sich keiner für die Altenessener Freizeitanlage verantwortlich, die Spielgeräte sind marode und müssten ersetzt werden - der Nord Anzeiger berichtete. Bezirksvertretung, Sport- und Bäderbetriebe sowie Grün und Gruga haben sich deshalb in der vergangenen Woche getroffen, um das weitere Vorgehen zu besprechen. Das Ziel: Ein Mehrgenerationentreff. „Das ist die Chance, etwas Neues anzufangen“, findet Bezirksvertreter Walter Wandtke von den...

  • Essen-Nord
  • 11.04.15
Politik
Elf Jahre nach der Erweiterung: Der Leuchtturm steht schon lange nicht mehr, kürzlich gab ein weiteres Gerät den Geist auf. Foto: Müller
10 Bilder

Baustelle Bürgerpark: Fehlendes Konzept verhindert Renovierung und Neubau von Spielgeräten der Anlage

Schon über Jahre Sorgenkind der Stadt Essen ist der Bürgerpark an der Altenessener Kuhlhoffstraße. Den zuständigen Sport- und Bäderbetrieben (SBE) fehlen Konzept und Finanzen. Die Bezirksvertretung V konnte 23.600 Euro an Restmitteln des vergangenen Jahres für die Renovierung der dortigen Spielgeräte zurücklegen, doch ob diese tatsächlich zum Einsatz kommen, steht in den Sternen. Der Bürgerpark war ursprünglich als Ersatz für das Kuhlhoffbad gedacht, ein klares Konzept konnten weder...

  • Essen-Nord
  • 11.03.15
Sport
Verstimmt: Nach einem halben Jahr Bezirkssportanlage Bäuminghausstraße können Hannes Götz, 1. Vorsitzender TuS Helene, und Wolfgang Hartwig, 2. Vorsitzender, keine positive Bilanz ziehen. Foto: Müller

Hinterm Zaun: Bilanz nach einem halben Jahr an der neuen Bezirkssportanlage Bäuminghausstraße

Seit knapp einem halben Jahr ist die Altenessener Bezirkssportanlage an der Bäuminghausstraße im Spielbetrieb, von einem reibungslosen Start können die Verantwortlichen des dort heimischen TuS Helene nicht berichten. Von Vandalismus über Parkplatzprobleme bis hin zu Belegungsengpässen war alles dabei. Viel ist in den letzten eineinhalb Jahren passiert auf der Bezirkssportanlage an der Bäuminghausstraße in Altenessen. Im Zuge der „2-zu-1-Lösung“ der Sport- und Bäderbetriebe (SBE) wurde das...

  • Essen-Nord
  • 20.12.14
  • 3
Sport
Der Fußball fliegt! Bürgermeister Rudolf Jelinek (Mitte) eröffnete den Sportpark Löwental, mit ihm freuten sich die E-Jugendlichen von SC Werden-Heidhausen und Rot-Weiss Essen sowie v.l.n.r.: Markus Bäcker, Michael Kurtz, Klaus Diekmann, Andreas Bomheuer, Hans-Jürgen Koch.
4 Bilder

Offizielle Übergabe der Anlage im Löwental durch die Stadt an die Sportler

Nun ist die Anlage „Sportpark Löwental“ auch offiziell eröffnet! Michael Kurtz als Betriebsleiter der Sport- und Bäderbetriebe begann den Reigen von geradezu euphorisierten Rednern, die immer wieder unterstrichen, dass sich jede Minute der langen, zähen, oft kontroversen Verhandlungen gelohnt hat. Nun ist an historischer Stätte ein topmodernes Kleinod des Sports entstanden. Kurtz begrüßte Landtagsabgeordneten Peter Weckmann, einige Ratsherren, den Sportdezernenten Andreas Bomheuer, die...

  • Essen-Werden
  • 02.07.13
Sport

Eröffnung Sportpark Löwental

Am Samstag, 29. Juni, ist es soweit: Die Stadt Essen übergibt den Werdener Sportlern offiziell die neue Anlage "Sportpark Löwental". Ab 13.30 Uhr findet eine Feier statt. Die Redner werden der Betriebsleiter Sport- und Bäderbetriebe Michael Kurtz, der Vorsitzende des SC Werden-Heidhausen Hans-Jürgen Koch, der 2. Vorsitzende des Leichtathletik-Kreises Klaus Diekmann, der Vorsitzende des Werdener Turnerbundes Ulrich Legel sowie der 1. Bürgermeister der Stadt Essen Rudolf Jelinek sein....

  • Essen-Werden
  • 28.06.13
Politik
Foto: Thomas Klauer/Pixelio
2 Bilder

Bezirksvertretung VIII beschließt Haushalt 2013

Bei der ersten Sitzung der Bezirksvertretung (BV) VIII im neuen Jahr stand traditionell die Vergabe der Haushaltsmittel für bezirkliche Maßnahmen für das laufende Jahr auf der Tagesordnung. Die Bezirksvertreter der Ruhrhalbinsel folgten der vom interfraktionellen Arbeitskreis „Haushalt 2013“ ausgearbeiteten Liste von Maßnahmen und Projekten. Unterm Strich stehen dem Stadtteilparlament auf der Ruhrhalbinsel in diesem Jahr 297.879 Euro zur freien Verfügung, die wie folgt verplant wurden: Die...

  • Essen-Ruhr
  • 21.02.13
Sport
Das Wasser läuft nicht ab: Die Drainage unter den Ascheplätzen ist überfordert. Schon nach „einer halben Stunde“ Regen verwandelt das Spielfeld in eine Schlammlandschaft. Fotos: Höfel
2 Bilder

Hallo: Sportpark mit dem Janusgesicht

Der Sportpark am Hallo gilt als ein richtiges Schmuckstück. Doch vom Prestige der Anlage profitiert der FC Stoppenberg kaum. Im Gegenteil: Dem Klub graut es schon vor der kalten Jahreszeit. Schon im vergangenen Winter ging auf den zwei Ascheplätzen im hinteren Teil der Anlage nichts mehr. „Drei Monate, von Dezember bis Februar, waren die Spielfelder unbrauchbar. Dabei zahlen wir die Nutzungsgebühr für ein volles Jahr“, klagt der Vorsitzende des FC Stoppenberg, Thomas Spitz. Der Grund für den...

  • Essen-Nord
  • 05.10.12
Politik
In der Jugendhalle wurde gründlich renoviert. Bis zuletzt fehlte noch der neue Boden. Archivfoto: Janz

Jugendhalle wird im September fertig

Zunächst sollte der neue Boden in der Krayer Jugendhalle in den Osterferien verlegt werden, jetzt ist‘s Sommer geworden. Der KURIER hatte gefragt, wann die Halle denn wieder nutzbar ist. Dazu Bezirksbürgermeister Arnold Kraemer: „Nach Auskunft der Sport- und Bäderbetriebe steht die Halle ab 3. September wieder allen Nutzern zur Verfügung. Außerdem ist eine Einweihungsfeier in Planung.“

  • Essen-Steele
  • 20.08.12
Politik
Keine Trainingskiebitze:  Reinhold Gomolinski, Vorsitzender des FC Karnap, Ratsherr Udo Bayer und Bezirksvertreter Michael Schwamborn (beide Essener Bürgerbündnis) vor dem Standort der geplanten Ersatzhalle an der Lohwiese.
2 Bilder

Karnaper Puzzle: Sportpark Lohwiese vor Realisierung?

Große Pläne für Karnap: Die Frischzellenkur für das Ortszentrum in Form neuen Einzelhandels ist in Vorbereitung, nun sieht Ratsherr Udo Bayer die Voraussetzungen für den „Sportpark Lohwiese“ geschaffen. Die Verwaltung hält sich dagegen bedeckt. Lange lagen die Vorstellungen weit auseinander. Ten Brinke und die Stadt näherten sich an, als sich das Bauunternehmen, das für hochwertigen Einzelhandel am Karnaper Markt sorgen möchte (Lebensmittelmarkt, Drogerie und Textilgeschäft, wir...

  • Essen-Nord
  • 25.07.12
Sport
Rücken (notgedrungen) zusammen: Spieler und Verantwortliche des VfB Nord in ihrem Containerraum auf der Sportanlage Seumannstraße. Fotos: Gohl
2 Bilder

VfB Nord kämpft ums Überleben

Es ist eine Geschichte mit einer traurigen Note: Die vom Abstieg des VfB Nord. Der Verein kämpft schon seit einiger Zeit ums Überleben. Eine Insolvenz, die konnte er noch abwenden, die im Masterplan Sport verankerte Aufgabe der Spielstätte am Altenbergshof nicht mehr. Die Nordmänner zogen sich aus der Bezirksliga zurück: Heute fristet der VfB Nord ein Dasein in der Kreisliga B. Viel ist nicht vom Traditionsverein (103 Jahre) übrig geblieben. Anderthalb Containerräume an der Seumannstraße...

  • Essen-Nord
  • 23.02.12
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.