Sportplatz Holzwickeder Straße

Beiträge zum Thema Sportplatz Holzwickeder Straße

Vereine + Ehrenamt
Der TuS-Vorstand um die 1. Vorsitzende Anita Albert (3.v.l.), ihren Stellvertreter Thorsten Büth (2.v.l.), Geschäftsführer Friedrich-Wilhelm Harbott (l.) und Kassierer Dieter Albert (r., mit seiner Enkelin) konnten zahlreiche Gäste zur Ascheplatz-Abschieds-Fete auf dem Sportplatz Holzwickeder Straße begrüßen.
2 Bilder

TuS Neuasseln feiert Abschied von der Asche // Spiel- und Trainingsbetrieb läuft während des Umbaus in Brackel

Zur Ascheplatz-Abschieds-Fete konnte der Vorstand des TuS Neuasseln um die Vorsitzende Anita Albert jetzt sehr viele aktive und ehemals aktive Spiele, dazu Freunde und Gönner auf dem Sportplatz an der Holzwickeder Straße begrüßen. Ab August 2016 erhält der Neuasselner Fußball-B-Kreisligist im Rahmen des städtischen Kunstrasenprogramms den lang ersehnten neuen Kunstrasenplatz mit neuer Flutlichtanlage. "Fertigstellung voraussichtlich Oktober/November 2016", weiß TuS-Geschäftsführer...

  • Dortmund-Ost
  • 06.07.16
Sport
Auch der Sportplatz des TuS Neuasseln an der Holzwickeder Straße erhält nun in 2016 einen Kunstrasenbelag.

Kunstrasenplatz in 2016 auch für den TuS Neuasseln // Gute Nachricht beim Ehemaligentreffen

Der TuS Neuasseln hatte geladen und alle kamen: Mehr als 60 ehemalige Aktive, Vorstandsmitglieder und Freunde fanden sich im Vereinsheim ein. „Die letzten haben gegen 5.30 Uhr in der früh das Vereinsheim verlassen“, freute sich Organisator „Männe“ Harbott über die große Resonanz. Zudem gab es die gute Nachricht, dass der Verein bis zum Jahr 2016 einen Kunstrasenplatz erhalten wird und mit einem Aufschwung rechnet. Anekdoten aus der guten alten Zeit des Traditionsvereins machten die Runde, zumal...

  • Dortmund-Ost
  • 25.04.14
Sport
Die örtliche SPD-Ratsvertreterin Brigitte Thiel (3.v.l.) und Thomas Wesnigk (2.v.l.), SPD-Fraktionssprecher in der Bezirksvertretung Brackel, stellten als Mitglieder des SPD-Ortsvereins Asseln-Neuasseln gemeinsam mit Detlef Wienhöfer (l.) von den städtischen Sport- und Freizeitbetrieben die Kunstrasen-Pläne für Neuasseln vor.
3 Bilder

Chancengleichheit für den TuS Neuasseln in Sachen Kunstrasen erhofft

„Die Entscheidung, ob der TuS in naher Zukunft einen Kunstrasenplatz erhält, ist für den Verein sicherlich zukunftsweisend“, befand Anita Albert, 1. Vorsitzende des Neuasselner Fußball-A-Ligisten, am Ende des Info-Abends im Vereinsheim. In ihrem Schlusswort verwies Albert explizit auf die diversen Kunstrasenplätze in der Nähe: „Unter sportlichen Gesichtspunkten ist eine Chancengleichheit mit den Nachbarvereinen nicht mehr gegeben.“ Zuvor hatten Detlef Wienhöfer von den städtischen Sport- und...

  • Dortmund-Ost
  • 06.02.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.