Sprichwort

Beiträge zum Thema Sprichwort

Kultur
Auf "verhextem Boden" - die frühere Karmelitessenkapelle St. Joseph

Freitag, der 13. - seit 710 Jahren zum Fürchten?

Genau vor 710 Jahren, am Morgen des 13. Oktober umstellten königliche Gefolgsleute die Komtureien der Tempelritter in Frankreich. Die von langer Hand geplante, geheime Razzia war der Höhepunkt einer Intrige des französischen Königs gegen die Templer. Seitdem gilt ein Freitag, der auf einen 13. fällt, als Unglückstag. Die Katastrophen der Düsseldorfer Stadtgeschichte bestätigen dieses Sprichwort jedoch nicht. Der Fluch des letzten Templers Der Ritterorden, Anfang des 12. Jahrhunderts im Zuge...

  • Düsseldorf
  • 14.10.17
Überregionales

Wer den Cent nicht ehrt...

"Wer den Pfennig nicht ehrt, ist des Talers nicht wert!“ lautet ein altes Sprichwort, dass auch noch viele Gladbecker kennen. Auch wenn die Zeit des Pfennigs seit nunmehr 14 Jahren vorbei ist. In Kleve droht nun aber auch den Ein- und Zwei-Cent-Stücken das Aus. In der Stadt am Niederrhein wollen die Einzelhändler auf die kleinen Münzen verzichten, Rechnungen auf Fünf-Cent-Beträge auf- beziehungsweise abrunden. So wie es auch in den Niederlanden bereits praktiziert wird. Eine Praxis, die...

  • Gladbeck
  • 26.01.16
  •  1
  •  1
Politik

Tolles EUROPA - wenn nur wir Bürger nicht wären!

War der Aufschrei nicht putzig, als vor einigen Tagen durchsickerte, dass Merkel ein drittes Hilfspaket für Griechenland dezent erwähnt haben soll? Nein, das habe man nicht gehört. Das halte man nicht für möglich. Meine Herrschaften! Welch eine Inszenierung über Wochen, Monate und Jahre, als ob es keine anderen Probleme in Deutschland, Europa und der Welt gäbe. Deutschland hat doch Erfahrungen damit, seine Könner und Besserwisser in Regionen zu entsenden, die "unterbemittelt sind". Vor 25...

  • Gladbeck
  • 13.07.15
  •  1
  •  2
Überregionales
Die Übergabe der symbolischen Spendenschecks.

Stiftung würdigt Projekt "Anpfiff zur Integration" von Westfalia Wickede

Jeweils mit ihrem Stiftungspreis à 500 Euro bedacht hat die Town und Country Stiftung, die u.a. benachteiligte Kinder fördert, auf Empfehlung der örtlichen Bundestagsabgeordneten Sabine Poschmann (im Bild 3.v.l.) den Fußballverein Westfalia Wickede und das Diakonische Werk Dortmund. Die Stiftungsbotschafter Frank Lümkemann und Bronislawa Nowak übergaben die symbolischen Spendenschecks an den Westfalia-Ehrenvorsitzenden Hans Walter von Oppenkowski (im Bild 3.v.r.) und an...

  • Dortmund-Ost
  • 13.07.15
  •  1
LK-Gemeinschaft

Nachtgedanken

Wer im Glashaus sitzt, sollte sich im Dunkeln ausziehen (aktualisiertes deutsches Sprichwort)

  • Lünen
  • 28.04.15
  •  4
  •  1
Kultur
Naturparkführer Arno Straßmann (r.) erklärte in der Haard viele alte Sprichworte und Redewendungen. Hier verdeutlicht er mit einer Baumscheibe, warum der Baum "kerngesund" und "astrein" war, und wo der Begriff "splitterfasernackt" herrührt. Fotos: Borgwardt
3 Bilder

Naturführung: Splitterfasernackt auf dem Holzweg

"Keine Sorge, es ist keine Nudistenveranstaltung", beruhigte Arno Straßmann gleich zu Beginn die Anwesenden. Statt dessen geleitete der Naturparkführer die Besucher auf einem Weg durch die Natur zurück in die Geschichte so manchen Sprichwortes - und am Ende sogar weit darüber hinaus. Bei der ersten Sprichwortführung durch die Haard brauchten die Teilnehmer keine Angst zu haben, dass man ihnen "einen Bären aufbindet". Arno Straßmann, seines Zeichens Geologe und erfahrener Naturparkführer,...

  • Haltern
  • 06.05.14
  •  2
  •  2
Überregionales

SPRICHWORT

Ich halte mich seit Jahren an das Sprichwort: „Nulla dies sine linea“ Da kommt etwas zusammen Was zusammen gehört

  • Arnsberg
  • 01.06.13
Ratgeber

Namenstage und Bauernregeln

3. Jan. -- Irmina, Genoveva, Theoderich, Cordius, Peterus, Adula, Odilo, Telemach, Adele, Hermine, Irma, Genoveffa, Genovefa, Adelina, Rudi, Gyöngyver, Odin Jayden, Hermina, Arletta, Nancy, Danuta, Ginette, Daria, Adel, Genevieve, Nova, Arbnora, Minou, Aabid, Adelia, Gordius, Primus, Geni. Januarsonne hat weder Kraft noch Wonne. Wenn´s zu Neujahrsbeginn Regen gibt, oft an Ostern Schnee noch...

  • Neukirchen-Vluyn
  • 03.01.13
LK-Gemeinschaft
Kindermund tut Wahrheit kund. Foto: Alexander Altmann

Die knallharte Wahrheit

Nichts ist schöner als die Wahrheit. Eine Lüge kann sehr weh tun. Doch wo auf dieser Erde findet man noch die pure Wahrheit? Im Wahlkampf in den USA wird kräftig gelogen und selbst in der Kneipe wird die eine oder andere Anekdote aufgeblasen. Die Lösung liegt ganz nah. Schließlich heißt es sogar in einem alten Sprichwort „Kindermund tut Wahrheit kund“. Die Frage der Mutter „Hast du dir die Hände gewaschen?“ beantwortet neulich ein Junge auf der Straße mit einem trockenen „Nein“. Und auf die...

  • Oer-Erkenschwick
  • 11.09.12
  •  3
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.