Springen

Beiträge zum Thema Springen

Sport
Für die insgesamt 7.500 Euro Spende konnten auch noch eine Hängematte und ein Gokart gekauft werden und die Kinder und Jugendlichen freuten sich mit (v.l.): Dennis Soldmann (Wirtschaftsjunioren), Thomas Schieferstein (ProFiliis-Stiftung), Ninja Fricke (Wirtschaftsjunioren), Gisela Stöver te Kaat (Kinderheilstätte).

Umgestaltung des Freizeitbereiches
Endlich am Kinderhaus schaukeln und springen

Gemeinsam Gutes tun: Mit diesem Ziel haben sich die Wirtschaftsjunioren und die ProFiliis-Stiftung zusammengetan. Die Wirtschaftsjunioren planten das Benefiz-Fußballturnier Kick4Friends und stellten den Erlös der Stiftung zur Förderung von Kinder- und Jugendprojekten zur Verfügung. ProFiliis verdoppelte die Spende für die Kinderheil-stätte an der Kuithanstraße, eine Einrichtung für geistig und körperlich behinderte Kinder und Jugendliche. Sie plant gerade die Umgestaltung des Freizeitbereiches...

  • Dortmund-City
  • 17.04.19
Sport
Ein Dream-Team: Hengst "Damon Hill" verließ mit seiner Reiterin Helen Langehammenberg vor zwei Wochen das Dressur-Viereck mit einem Ergebnis über 90 Prozent. Das schafften nur zwei vor ihnen.

Jetzt werden die besten Pferde gesattelt

„Damon Hill“ ist nicht nur schmusig, sondern auch das Paradepferd, das Top-Dressur-Reiterin Helen Langehannenberg mit zum Turnier bringt. Denn in der Westfalenhalle werden die besten Reit- und Springpferde gesattelt. 90,375 Prozent standen vor knapp 2 Wochen nach der Grand Prix Kür, Wertungsprüfung für den Weltcup, auf der Anzeigentafel in Neumünster. Mit diesem Ergebnis oberhalb der magischen 90% Marke haben Vorzeigereiterin Helen Langehanenberg und ihr Paradepferd Damon Hill einmal mehr...

  • Dortmund-City
  • 07.03.14
  • 1
Sport
Stefan Schwarz sattelt Escada und gleich noch zwei weitere Pferde für das internationale Reitturnier.

Springender Schornsteinfeger

Stefan Schwarz ist im Alltag ein ganz gewöhnlicher Schornsteinfeger.Seine große Leidenschaft ist aber seit seiner Kindheit schon das Reiten. Was als Hobby angefangen hat, entwickelt sich zu etwas Großem. Vom 7. bis 9. März geht der 42-Jährige mit drei Pferden beim Signal Iduna Cup in der Westfalenhalle an den Start. Dabei tritt der Reiter des Vereins Dortmund-Barop gegen internationale Spitzensportler und mehrfache Medaillengewinner an. Schornsteinfeger gelten in weiten Teilen der Welt als...

  • Dortmund-City
  • 13.02.14
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.