Alles zum Thema St. Elisabeth-Krankenhaus

Beiträge zum Thema St. Elisabeth-Krankenhaus

Ratgeber
Am Dienstag, 21. Mai um 19 Uhr, lädt die geburtshilfliche Abteilung des St. Elisabeth-Krankenhauses alle werdenden Eltern und Interessierten zur monatlichen Kreißsaalführung ein.

Werdende Eltern
Kreißsaalführung im St. Elisabeth-Krankenhaus

Am Dienstag, 21. Mai um 19 Uhr, lädt die geburtshilfliche Abteilung des St. Elisabeth-Krankenhauses alle werdenden Eltern und Interessierten zur monatlichen Kreißsaalführung ein. Treffpunkt ist der Konferenzraum auf der Ebene 2 des Krankenhauses. An diesem Abend informieren Chefarzt Dr. Stefan Wilhelms und sein Team rund um das Thema Geburt und moderne Geburtshilfe. „Das Wissen um geburtserleichternde Maßnahmen soll die Vorfreude auf das bevorstehende Ereignis steigern und helfen, Ängste...

  • Dorsten
  • 13.05.19
Ratgeber

Intensivpflegekurs im St. Elisabeth-Krankenhaus Niederwenigern
Angehörige lernen pflegen

Hattingen. Es ist schnell passiert: Eine Verletzung, eine schwere Krankheit, und ein Angehöriger benötigt Pflege. Beim 3-teiligen Intensivpflegekurs für Angehörige am St. Elisabeth-Krankenhaus Niederwenigern werden grundlegende Kenntnisse vermittelt, Themen sind u.a. Mobilisieren, Lagern, Hilfsmittel, Körperpflege, Prophylaxe und Inkontinenzversorgung. Der nächste Kurs findet jeweils am Samstag, 30. März., 6. und 13. April, von 10 bis 13 Uhr im Saal des St. Elisabeth-Krankenhauses...

  • Hattingen
  • 19.03.19
Ratgeber
Am Dienstag informieren Chefarzt Dr. Stefan Wilhelms und sein Team rund um das Thema Geburt und moderne Geburtshilfe.

Besonderer Service für werdende Eltern
Kreißsaalführung im St. Elisabeth-Krankenhaus

Am Dienstag, 19. März um 19 Uhr, lädt die geburtshilfliche Abteilung des Dorstener St. Elisabeth-Krankenhauses alle werdenden Eltern und Interessierten zur monatlichen Kreißsaalführung ein. Treffpunkt ist der Konferenzraum auf der Ebene 2 des Krankenhauses. An diesem Abend informieren Chefarzt Dr. Stefan Wilhelms und sein Team rund um das Thema Geburt und moderne Geburtshilfe. „Das Wissen um geburtserleichternde Maßnahmen soll die Vorfreude auf das bevorstehende Ereignis steigern und...

  • Dorsten
  • 07.03.19
Ratgeber

Von der Schlüssellochoperation bis zum Gelenkersatz
Was tun, wenn die Schulter schmerzt?

Dorsten. Wie Verletzungen und Beschwerden am Schultergelenk zu behandeln sind, darüber informiert am Mittwoch, 27. Februar, 19 Uhr Privat Dozent Dr. med. Mike H. Baums, Chefarzt der Klinik für Chirurgie, Fachbereich Orthopädie, Unfallchirurgie und Sporttraumatologie am örtlichen St. Elisabeth-Krankenhaus auf Einladung der Volkshochschule im BZ Maria Lindenhof, Raum 106. Das Schultergelenk ist durch seinen enormen Bewegungsradius eines der verletzungs- und verschleißanfälligsten Gelenke des...

  • Dorsten
  • 22.02.19
Ratgeber
...und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne.

Werdende Eltern aufgepasst!
Einblicke und Infos rund um den Dorstener Kreißsaal

Dorsten. Am Dienstag, 19. Februar um 19 Uhr, lädt die geburtshilfliche Abteilung des St. Elisabeth-Krankenhauses alle werdenden Eltern und Interessierten zur monatlichen Kreißsaalführung ein. Treffpunkt ist der Konferenzraum auf der Ebene 2 des Krankenhauses. An diesem Abend informieren Chefarzt Dr. Stefan Wilhelms und sein Team rund um das Thema Geburt und moderne Geburtshilfe. „Das Wissen um geburtserleichternde Maßnahmen soll die Vorfreude auf das bevorstehende Ereignis steigern und...

  • Dorsten
  • 08.02.19
Ratgeber
Dr. Baums und sein Team nutzen die Methode der Arthroskopie beispielsweise für Eingriffe an der Schulter.

Chirurgie durchs Schlüsselloch: Der schonende Blick in das Gelenk

Dorsten. "Arthroskopie hilft!“ lautet die Kampagne der AGA, der Gesellschaft für Arthroskopie und Gelenkchirurgie. Im Rahmen dieser Kampagne wurde in Deutschland, Österreich und der Schweiz der erste „Tag der Arthroskopie“ einberufen, am 1. Februar 2019. Damit wollte die weltweit größte Arthroskopie-Gesellschaft über diese Operationsmethode aufklären. Die Frage ist: Was kann eine Arthroskopie überhaupt? Antwort darauf gaben an diesem Tag deutschlandweit orthopädische und unfallchirurgische...

  • Dorsten
  • 28.01.19
Ratgeber
Der Kreißsaal des St. Elisabeth-Krankenhauses in Dorsten.

Mit dem Shuttlebus in den Kreißsaal
St. Sixtus-Hospital lädt ein zum Informationsabend für werdende Eltern

Haltern/Dorsten. Die Erwartung eines Babys ist eine ganz neue, spannende Erfahrung. Umso mehr freut sich das St. Sixtus-Hospital, werdende Eltern auf dem Weg dorthin begleiten zu dürfen. Das Team der geburtshilflichen Abteilung lädt alle Interessierten am Montag, 28. Januar, um 17.30 Uhr zum monatlichen Informationsabend in das Café Sixtina des Krankenhauses ein. Die leitende Hebamme Claudia Müffler gibt einen Überblick über wichtige Abläufe in der Schwangerschaft und informiert rund um...

  • Haltern
  • 18.01.19
Ratgeber

Knoten in der Brust?
Frauen erlernen Tasttechnik zur Brustkrebsfrüherkennung

Dorsten. Je früher Brustkrebs erkannt wird, desto größer sind die Heilungschancen. Um Frauen zur gezielten Selbstuntersuchung der Brust zu verhelfen, bietet das St. Elisabeth-Krankenhaus Dorsten nun sogenannte Mamma-Care-Kurse an. „In unseren Kursen möchten wir in Kleingruppen von maximal zwei Frauen an einem Silikonmodell üben, die eigene Brust systematisch abzutasten“, so Breast Care Nurse (Brustschwester) und Leiterin des Kurses Nicole Theißen. „Mit einer besonderen Tasttechnik lernen...

  • Dorsten
  • 04.01.19
Ratgeber
Im Kurs werden unter anderen die richtigen Handgriffe gezeigt.

Hilfe bei der häuslichen Pflege
Kostenfreier Kurs für pflegende Angehörige

Dorsten. Eine kostenfreie Schulung für pflegende Angehörige beginnt am Donnerstag, 24. Januar, im Dorstener Krankenhaus. Die Kurse finden an drei aufeinanderfolgenden Donnerstagen (24. und 31. Januar sowie 7. Februar) von 15 bis 19 Uhr statt. An den Kursen können sowohl Angehörige als auch Interessierte, die sich an der Pflege beteiligen oder in Zukunft Pflege übernehmen wollen, teilnehmen. Der Umgang mit Pflegehilfsmitteln steht im Mittelpunkt des Seminars. „Die Teilnehmer erfahren ebenso,...

  • Dorsten
  • 02.01.19
Ratgeber
Dank der beiden Spezialisten im Bereich Alterstraumatologie kann Elisabeth Linnemann wieder über den Flur des Krankenhauses laufen.

Alterstraumatologie-Zentrum macht Senioren schneller fit
Dorstener Krankenhaus verhilft zur Selbstständigkeit

Dorsten. Ob der gewellte Teppich, die steile Treppe oder das rutschige Laub: Schnell ist es geschehen und der Sturz ist passiert. Stürzen kann jeder, doch gerade bei betagteren Menschen sind die Auswirkungen oft gravierend. Sie haben schwächere Knochen und können sich nur schlecht und langsam abstützen. Die Folge: Ein Knochenbruch am Oberschenkelhals, Unter- oder Oberarm, der operiert werden muss. Doch kann ein älterer Mensch, der womöglich medikamentös voreingestellt ist, mit einer solchen...

  • Dorsten
  • 05.12.18
Vereine + Ehrenamt
Drei Klassen der St. Agatha Grundschule zogen mit ihren Laternen über die Stationen des St. Elisabeth-Krankenhauses und sangen Martinslieder.

Schöne Überraschung
Martinskinder singen im St. Elisabeth-Krankenhaus

Hardt. Drei Klassen aus dem dritten Schuljahr der St. Agatha Grundschule in Dorsten zogen am Montag (12. November) mit ihren Laternen über die Stationen des St. Elisabeth-Krankenhauses und sangen Martinslieder. Patienten und Mitarbeiter freuten sich über die gelungene Überraschung, zu der auch selbstgebastelte Bilder für die Fenster des Dorstener Krankenhauses gehörten.

  • Dorsten
  • 14.11.18
Ratgeber
Tag der Palliativmedizin: Zum 10-jährigen Bestehen der Palliativstation Spes Viva finden am Samstag informative Angebote im St. Elisabeth-Krankenhaus statt. Foto: Olaf Hellenkamp

Tag der Palliativmedizin
10 Jahre Spes Viva im Krankenhaus Dorsten

Dorsten. Schwer kranke Menschen und ihre Angehörigen in besonderer Weise zu begleiten, im Krankenhaus, aber auch zu Hause – geboren wurde diese Idee von Prof. Dr. Winfried Hardinghaus, Ärztlicher Direktor des Krankenhauses St. Raphael in Osterkappeln. Er gründete 1994 Spes Viva als Modellprojekt. Im Jahre 2007 wurde beschlossen, dieses Projekt auch in Dorsten umzusetzen. Die Eröffnung der Palliativstation erfolgte am 25. April 2008 im Dorstener Krankenhaus. Seitdem wird Schwerkranken einen...

  • Dorsten
  • 12.11.18
Ratgeber
Über 30 Interessierte nahmen an dem Workshop teil: Sie erhielten viele neue Einblicke und lernten, wie sie auf dem Feld Verletzungen vermeiden können.

Handball
Durch richtiges Training Verletzungen vermeiden

Dorsten/Haltern. Handball ist ein schneller Sport mit vielen Zweikämpfen, bei dem Verletzungen vorprogrammiert scheinen. Gerade ein Kreuzbandriss kommt bei Handballspielern oft vor. Er kann durch das Landen nach dem Sprung, durch plötzliches Abstoppen oder aber bei Drehbewegungen entstehen und dazu führen, dass ein Handballspieler gleich mehrere Monate ausfällt. „Daher ist es wichtig, vorzubeugen und es erst gar nicht so weit kommen zu lassen. Studien belegen, dass präventive...

  • Dorsten
  • 07.11.18
Ratgeber
Wollen das Thema Demenz in die Öffentlichkeit bringen: Pia Grebe, Sabine Müller, Dr. Christine Bienek und Michael Klüter (KISS). Foto: Pielorz

Netzwerker feiern Geburtstag

Sie befinden sich in einem fremden Land. Sie verstehen die Sprache nicht. Ständig reden Menschen auf Sie ein und erwarten, dass Sie das verstehen. So müssen sich Menschen mit der Diagnose Demenz fühlen: Störungen des Gedächtnisses, der Sprache, des Denkens, des Erkennens und der zeitlichen sowie örtlichen Orientierung gehören zum fortschreitenden Krankheitsbild. Das Kompetenznetzwerk Demenz Hattingen und Sprockhövel feiert mit einer Reihe von Veranstaltungen seinen zehnten Geburtstag. Hier...

  • Hattingen
  • 13.09.18
Überregionales
Wer kennt diesen Mann, der vom Konto eines 76-jährigen Krankenhauspatienten unberechtigt Geld vom Konto abhob.

76-Jähriger im Krankenhaus bestohlen, größere Summe Bargeld vom Konto abgehoben

Dorsten/Waltrop. Anfang Juni wurde an Geldautomaten in Dorsten und Waltrop mit einer fremden EC-Karte Geld abgehoben. Der 76-jährige Kontoinhaber lag seit Ende Mai in einem Dorstener Krankenhaus, am 8. Juni erfuhr er, dass eine größere Summe Bargeld von seinem Konto abgehoben worden war. Die EC-Karte befand sich zwar noch in seinem Portemonnaie, allerdings in einem anderen Kartenfach. Nach jetzigem Ermittlungsstand wurde die EC-Karte entweder kurz entnommen, um davon eine Kopie zu machen -...

  • Dorsten
  • 20.08.18
Ratgeber

Diagnose und Therapie von Lungenentzündungen

Im Rahmen des Treffens der Dorstener Selbsthilfegruppe für Sauerstofflangzeittherapie referiert Dr. Hermann Thomas, Chefarzt der Lungenabteilung am St. Elisabeth-Krankenhaus in Dorsten, am Mittwoch, 14 Februar um 16 Uhr über das Thema "Lungenentzündung".  „Zur kalten Jahreszeit ist die Erkrankungshäufigkeit an Lungenentzündungen in der Bevölkerung besonders hoch“, erklärt der Chefarzt der Pneumologie. In seinem Vortrag erklärt er zunächst, was eine Lungenentzündung ist, beschreibt...

  • Dorsten
  • 08.02.18
Überregionales
Freuen sich über den bestandenen Qualitätscheck (v.lks): Johanna Grömping, Chefarzt Dr. Thomas Holtbecker, Atemtherapeut Marius Hackforth, Tobias Schlusemann, Heike Szepanski, Qualitäts- und Risikomanagerin;. Maren Sender, Chefarzt Dr. Hermann Thomas.

Qualitätscheck bestanden

Die Abteilungen Pneumologie, Allergologie, Schlaf- und Beatmungsmedizin des St. Elisabeth-Krankenhauses wurden zertifiziert. Ein Jahr intensiver Vorbereitungen liegt hinter den beiden Teams der Abteilung Pneumologie, Allergologie, Schlaf- und Beatmungsmedizin im St. Elisabeth-Krankenhaus und im St. Sixtus-Hospital. In dieser Zeit überarbeiteten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Abläufe und Dokumentationswesen, damit diese den hohen Anforderungen der neuen Norm DIN EN ISO 9001:2015...

  • Dorsten
  • 20.12.17
Sport
Von Aquyfitness bis Zumba – Das St. Elisabeth Krankenhaus hat ein umfangreiches Trainingsprogramm im Angebot.

Nach den Ferien starten im St. Elisabeth Krankenhaus neue Fitnesskurse

Ob Pilates oder Faszilates, Aquafitness, Halswirbelsäulengymnastik, Rückenfit oder Fit Mix – der KKRN-aktiv bietet im St. Elisabeth Krankenhaus ein vielseitiges Gesundheits- und Fitnessprogramm an. Nach den Sommerferien starten wieder neue Kurse.  Ab September im Programm: Faszilates-Training. „Ziel des Faszilates-Trainings ist es das Bindegewebe zu trainieren und in Verbindung mit gezielten Pilatesübungen die Muskulatur, besonders im Bauch-, Beckenboden- und Rückenbereich, zu kräftigen und...

  • Dorsten
  • 16.08.17
Überregionales

St.Elisabeth-Krankenhaus bietet verschiedenste Schnupperkurse an

Dorsten. Fit und aktiv in den Sommer – Neue Schnupperkurse im St. Elisabeth-Krankenhaus Der KKRN-aktiv Verein bietet in den Sommerferien wieder verschiedene Schnupperkurse an, die jetzt schon über das Büro gebucht werden können. „Wir möchten Interessierten die Gelegenheit geben, sich in den Schnupperkursen unsere verschiedenen Kurs-Angebote anzuschauen. Diese reichen von Spinning über Pilates, Faszilates und Zumba-Gold“, erklärt Brigitte Winkler, Kurskoordinatorin am Dorstener Standort. ...

  • Dorsten
  • 29.06.17
WirtschaftAnzeige
Diabetesteam des St. Elisabeth-Krankenhauses freut sich über die erfolgreiche Zertifizierung (von links): Petra Wilkes, Chefarzt PD Dr. Christoph Elsing, Sandra Weiß

Deutsche Diabetes Gesellschaft zeichnet das St. Elisabeth-Krankenhaus aus

Dorsten. Diabetes-Patienten aufgepasst – ab sofort gilt das St. Elisabeth-Krankenhaus als geeignet für Diabetiker. Als eine der ersten Einrichtungen in Deutschland hat die Deutsche Diabetes Gesellschaft die KKRN, Katholisches Klinikum Ruhrgebiet Nord GmbH, an allen vier Klinik–Standorten zertifiziert. Darunter auch das St. Elisabeth-Krankenhaus Dorsten. Jährlich werden etwa zwei Millionen Diabetespatienten in einer Klinik behandelt. Wer an Diabetes erkrankt, will sicher sein, dass seine...

  • Dorsten
  • 23.06.17
Überregionales
Chefarzt Dr. Michels freut sich auf viele Besucher am Informationstag im St. Elisabeth-Krankenhaus.

Herzenssache Lebenszeit: Bus der Deutschen Schlaganfall-Hilfe macht Station am St. Elisabeth-Krankenhaus

Dorsten. Bei einem Schlaganfall kommt es auf jede Minute an. Denn je schneller ein Mensch behandelt wird, desto größer die Chance, dass im Hirn keine irreparablen Schäden zurückbleiben. „Time is brain“, sagen die Mediziner dazu. Ein besonderes großes Risiko, einen Schlaganfall zu erleiden, haben dabei Menschen mit einem Typ-2-Diabetes. Um über Schlaganfall, Risikofaktoren und Diabetes aufzuklären, beteiligt sich das Team um Dr. Marco Michels, Chefarzt der Klinik für Innere Medizin,...

  • Dorsten
  • 04.05.17
Überregionales
Symbolfoto: Pixabay.com

Unfallflucht - Polizei sucht Zeugen

Hardt. Auf dem Parkplatz des St. Elisabeth-Krankenhauses am Hülskampsweg wurde ein parkender VW-Beetle schwer beschädigt. Der schwarze VW-Beetle mit Weseler Kennzeichen wurde von dem unbekannten Fahrzeugführer so stark beschädigt, dass ein Schaden in Höhe von 3500 Euro entstand. Nach dem Unfall verschwand der Verursacher spurlos, ohne sich um den verursachten Schaden zu kümmern. Die Polizei sucht somit Zeugen, die etwas von dem Tathergang mitbekommen haben. Hinweise bitte an das...

  • Dorsten
  • 06.02.17
Überregionales
Stolz bestanden zu haben: Die 55 neuen Gesundheits- und Krankenpfleger des St. Elisabeth Bildungsinstitutes.

55 neue Gesundheits- und Krankenpfleger im St. Elisabeth Bildungsinstitut

Dorsten. Nach Tagen angespannter Erwartung und mündlicher Examensprüfung ist es heraus: 55 Schüler haben ihre Prüfung in der Gesundheits- und Krankenpflege bestanden. Das St. Elisabeth Bildungsinstitut für Gesundheitsberufe bildet Schüler aus dem St. Elisabeth Krankenhaus Dorsten, dem Marienhospital Bottrop, dem St. Clemens Hospital Sterkrade und dem Elisabeth Krankenhaus Recklinghausen aus. Neben dem praktischen Examen am Krankenbett unter Aufsicht durch Pflegende und Mitarbeiter des St....

  • Dorsten
  • 16.09.16
Sport

Aktiv in den Sommer mit Fitnesstraining

Der KKRN-aktiv e.V. bietet ab sofort ein gezieltes Fitnesstraining an. Es ist eine perfekte Mischung aus Ausdauer- und Kräftigungstraining, Straffung und Fettverbrennung. Bauch, Beine, Po, Oberarme und Rücken werden mit effektiven Übungen und speziellen Fitnessgeräten trainiert und gestrafft. Die Gruppen finden fortlaufend montags und mittwochs von 19 Uhr bis 20 Uhr im Raum Physio-Aktiv des Bildungsinstituts am St. Elisabeth-Krankenhaus, Hülskampsweg 1, statt. Weitere Informationen und...

  • Dorsten
  • 27.04.16