St.-Reinoldi-Gemeinde

Beiträge zum Thema St.-Reinoldi-Gemeinde

Kultur
Die Wambeler Gemeindebücherei "Leseratte".

Urlaubs-Geschichten in der Wambeler "Leseratte"

Die St.-Reinoldi-Gemeindebücherei "Leseratte" im Wambeler St.-Jakobus-Gemeindezentrum, Eichendorffstr. 31, lädt am Dienstag, 24. Mai, von 16 bis 18 Uhr zum letzten "Literaturcafé" vor den Sommerferien ein. Es werden Urlaubsgeschichten gelesen, z.B. von Heinz Erhardt, Wilhelm Busch und anderen Autoren. Die Teilnahme ist frei. - Anmeldungen werden in der "Leseratte" erbeten unter Tel. 0231/593046.

  • Dortmund-Ost
  • 20.05.16
Ratgeber
Auch in Wambel soll es zukünftig  unter dem LOGO ReairCafe defekten Haushaltsgeräten, Fahrrädern, PC´s und deren Zubehör, Audio- und Videogeräten, kleineren Möbelstücken, usw.  im besten Sinne an den "Kragen gehen", so dass sie für Ihren Besitzer nach Möglichkeit wieder funktionstüchtig sind.

Ein weiteres RepairCafe eröffnet bald in Wambel

Fast Jede und Jeder hat es zu Hause: Ein liebgewonnenes Alltags- und Nutzgerät oder ein Kleinmöbelstück, angefangen vom Haarfön, über die Nähmaschine bis hin zum Kinder-Keyboard oder der Holzschublade im Küchentisch. Gemeinsam ist Ihnen allen: Die Geräte sind irgendwo defekt, funktionieren nicht mehr und Reparaturen sind für den ungeübten Laien technisch/handwerklich nicht möglich oder zu teuer, um sie von Profis wieder funktionstüchtig zu machen. Dem soll nun auch im Stadtbezirk Brackel...

  • Dortmund-Ost
  • 14.04.15
Überregionales
Damit hatte Pfarrerin Leona Holler (hinten, halb verdeckt) nicht gerechnet: Lebensmittel und Drogerieartikel, die insgesamt zwölf Bananenkisten füllten, hatten die Wambeler Kirchgänger zugunsten der Dortmunder Tafel e.V. gespendet. Tafel-Betriebsleiter Volker Geißler (hinten) war genauso begeistert wie der Nikolaus.
2 Bilder

Nikolaus als Vorbild: Wambeler teilen mit den Armen und spenden der Dortmunder Tafel

Nicht nur der Nikolaus, der beim Familiengottesdienst in der Wambeler Jakobus-Kirche zunächst über sich berichtete und dann die Kinder bescherte, hatte schwer an seinem Geschenkesack zu tragen. Kinderarmut und Teilen – das waren die Themen von Apostel-Pfarrerin Leona Holler (im Bild hinten, halb verdeckt) im Gottesdienst, falle doch jeder vierte Dortmunder unter die Kategorie „arm“. Klar, dass die rund 160 Kirchgänger an diesem Mittag auch gern dem Aufruf der evangelischen...

  • Dortmund-Ost
  • 10.12.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.