Alles zum Thema Staatsanwaltschaft

Beiträge zum Thema Staatsanwaltschaft

Blaulicht
Tötungsdelikt in Gelsenkirchen – Ückendorf

Polizei Gelsenkirchen
Tötungsdelikt in Gelsenkirchen – Ückendorf

Wie die Gelsenkirchener Polizei und die Staatsanwaltschaft Essen in einer Gemeinsame Presseerklärung Mitteilte, hat sich ein 43- jähriger Anrufer per Notruf am Freitag. 14. Juni 2019 um 08:50 Uhr gemeldet und gab an, seine Lebensgefährtin in der gemeinsamen Wohnung an der Bergmannstraße im Stadtteil Ückendorf tot aufgefunden zu haben. Die 42 Jahre alte Frau verstarb trotz Reanimationsmaßnahmen noch vor Ort. Die Einsatzkräfte nahmen den 43- Jährigen als Tatverdächtigen fest. Die...

  • Gelsenkirchen
  • 15.06.19
Blaulicht
Trauer.

Staatsanwaltschaft stellt Verfahren ein
Tödlicher Irrtum

Notwehr. Nach den tödlichen Schüssen auf einen 74-Jährigen Rentner in Altenbochum hat die Staatsanwaltschaft das Verfahren gegen einen Polizeibeamten der in Notwehr gehandelt habe eingestellt. Am 16.Dezember 2018 zog  ein 76 jähriger Rentner eine täuschend echte Revolver- Attrappe . (  Feuerzeug ) Gefahr: Ein tödlicher Irrtum ... Der sich bedroht  fühlende Beamte schoß 3 mal auf den vermeintlich Bewaffneten. Das Verfahren ist nun eingestellt. Ende gut alles gut? Irrtümlich gestorben...

  • Bochum
  • 13.06.19
  •  8
  •  1
Blaulicht
In der Nacht zu Sonntag eskalierte ein Streit zwischen zwei Personen auf dem Parkplatz eines Schnellrestaurants an der Werler Straße in Neheim. Ein 44-jähriger Arnsberger wurde durch ein Messer lebensgefährlich verletzt.

Angriff vor Schnellrestaurant in Neheim
Arnsberger lebensgefährlich mit Messer verletzt - Täter in U-Haft

In der Nacht zu Sonntag eskalierte ein Streit zwischen zwei Personen auf dem Parkplatz eines Schnellrestaurants an der Werler Straße. Ein Mann wurde durch ein Messer lebensgefährlich verletzt. Das teilten die Staatsanwaltschaft Arnsberg und die Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis heute in einer gemeinsamen Pressemitteilung mit. Nach ersten Erkenntnissen kam es gegen 1.35 Uhr zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen einem 47-jährigen Deutsch-Serben und einem 44-jährigen...

  • Arnsberg-Neheim
  • 11.06.19
Blaulicht
Ein Einbrecherpärchen ging der Polizei am 25. Mai in Rentfort-Nord ins Netz. Eine festgenommene 21-jährige sitzt derzeit in Untersuchungshaft.

Staatsanwalt erließ Untersuchungshaft gegen 21-jährige
Einbrecherpaar in Rentfort-Nord festgenommen

Rentfort-Nord. Sprichwörtlich "auf frischer Tat" erwische die Polizei jetzt ein Einbrecherpärchen in Rentfort-Nord. Gegen 17.15 Uhr hörten Zeugen am Samstag, 25. Mai, einen Knall und sahen, wie ein Mann und eine weibliche Person eine Fensterscheibe einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus am Partnerschaftsweg in Rentfort-Nord einschlugen. Als die Täter bemerkten, dass sie beobachtet wurden, ergriffen sie die Flucht. Ein Zeuge verfolgte das Pärchen und informierte zeitgleich die...

  • Gladbeck
  • 27.05.19
LK-Gemeinschaft
Oskar, "der letzte Grüne" meint:  Perfekt gelaufen! Sofort gefasst, Beweismittel/Tatwerkzeuge  sichergestellt und Staatsanwalt und Richter überzeugt! So muss es sein!  TPD-Foto:Volker Dau

Jens Artschwager von der Bochumer Polizeipressestelle berichtet von Polizeierfolg...
Drei auf einen Streich in Haft! Was will der Bürger mehr?

Wohnungseinbruch: Polizei ergreift drei Tatverdächtige Erfolg für die Polizei: Auf frischer Tat erwischten Beamte in Bochum-Hamme drei Tatverdächtige nach einem Wohnungseinbruch. Eine aufmerksame Zeugin rief am Montagmittag, 13. Mai, gegen 13 Uhr den Polizeinotruf und meldete einen Einbruch in eine Wohnung an der Hildegardstraße. Den wenig später eingetroffenen Polizisten gelang es, drei Tatverdächtige beim Verlassen der Wohnung zu ergreifen. Die drei Männer (29, 33, 34, aus...

  • Bochum
  • 14.05.19
Blaulicht

Die Polizei meldet Fahndungserfolg der Ermittlungskommission "Sichel"
Sind die "Schlitzer" geschnappt?

Wesel/Xanten/Neuss. In einer gemeinsamen Presseerklärung teilen die Staatsanwaltschaft Düsseldorf und die Polizei im Rhein-Kreis Neuss mit, dass die Arbeit der Ermittlungskommission "Sichel" erfolgreich war. Neun Verdächtige sitzen in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen der Kommission "Sichel" führten am Donnerstag (11.April) zur Festnahme einer mutmaßlichen Diebesbande in Duisburg.  Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Düsseldorf wurden neun Verdächtige, am Donnerstagnachmittag (11. April),...

  • Xanten
  • 12.04.19
Blaulicht
Auf einem der Bahnsteige des Hauptbahnhofs in Castrop-Rauxel kam es zu dem folgenschweren Streit.

Staatsanwaltschaft: Streit auf dem Castrop-Rauxeler Hauptbahnhof "aus nichtigem Anlass"
Mutmaßlicher Messerstecher (16) in Untersuchungshaft

"Aus nichtigem Anlass", sagt die Staatsanwaltschaft, sind ein 16-Jähriger und ein 23-Jähriger, beide aus Castrop-Rauxel, auf einem Bahnsteig des Rauxeler Hauptbahnhofs in Streit geraten. Bei der Auseinandersetzung wurde der 23-Jährige durch mehrere Messerstiche lebensgefährlich verletzt. Jetzt sitzt der 16-jährige mutmaßliche Täter in Untersuchungshaft. Die U-Haft habe der Haftrichter am Montag (8. April) angeordnet, erklärte Staatsanwältin Sandra Lücke am Dienstag gegenüber dem...

  • Castrop-Rauxel
  • 10.04.19
Politik
Stand im Fokus der Ermittlungen: Mit Spürhunden wurde das Finanzamt nach Sprengstoff abgesucht, weil eine Drohung einging. 250 Menschen wurden evakuiert.

Rechtsextremistischer Hintergrund kann von Staatsanwaltschaft noch nicht bestätigt werden
Ist Bombendrohung gegen Finanzamt Gelsenkirchen Teil einer Serie von Drohmails in Deutschland?

Die Bombendrohung, die am Dienstagvormittag im Finanzamt Gelsenkirchen einging, kam wohl per E-Mail. Viele Medien berichteten darüber, dass sie zu einer Serie von bundesweit verschickten E-Mails gehören würde, die auf einen rechtsextremistischen Hintergrund schließen lassen. Laut "Süddeutsche Zeitung" und der NDR gehe es um mehr als 100 verschickte E-Mails, die mit "Nationalsozialistische Offensive", "NSU 2.0" oder "Wehrmacht" unterzeichnet worden seien. Doch offiziell bestätigt wurde das...

  • Gelsenkirchen
  • 14.03.19
Politik
Loveparade-Duisburg-Header__www.nrz.de_staedte_duisburg_loveparade

Verjährung zur Loveparadetragödie wäre vermeidbar gewesen

Düsseldorf, 18. Januar 2019 Am 24. Juli 2010 kam es bei der Loveparade in Duisburg zum Unglück. 21 Menschen starben und weit über 600 wurden verletzt. Im Dezember 2017 begann endlich der Prozess. Nun gab es zwischen Gericht, Staatsanwaltschaft und Verteidigern ein Rechtsgespräch, da man davon ausgehen muss, dass bis zum Ende der Verjährung – 10 Jahre nach der Tragödie – nicht mehr alle noch ausstehenden Zeugen gehört und am Ende, also nach Beweisaufnahme und Plädoyers, noch zeitgerecht das...

  • Düsseldorf
  • 18.01.19
Blaulicht

Hiesfelder in U-Haft
Haftbefehl erlassen: Ehemann (50) aus Dinslaken soll seine Frau ermordet haben

Am Dienstag war ein 50-jähriger Dinslakener festgenommen worden, der verdächtigt wird, seine Frau (52) ermordet zu haben. Die Obduktion hatte eine "unnatürliche Todesursache" ergeben. Der zuständige Richter des Amtsgerichtes Dinslaken hat auf Antrag der Staatsanwaltschaft Duisburg nun Haftbefehl wegen Totschlags gegen den tatverdächtigen 50-jährigen Ehemann erlassen. Beamte führten den Mann aus Hiesfeld am Mittwoch, 16. Januar, einem Haftrichter vor, der ihm den Haftbefehl verkündete. Der...

  • Dinslaken
  • 17.01.19
Politik
Hans-Peter Schöneweiß - Fraktionsvorsitzender der Essener FDP

Zusammenarbeit verstärken
FDP-Fraktion hält Sonderermittler gegen Clan-Strukturen für sinnvoll

Die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Essen begrüßt die Einsetzung zweier „Staatsanwälte vor Ort“ gegen kriminelle Clan-Strukturen in Essen und sieht einen wichtigen Lückenschluss der behördlichen Kooperation. „Bereits die Intensivierung der Zusammenarbeit kommunaler Dienststellen mit bspw. Polizei und Zoll hat den Druck auf die Machenschaften polizeibekannter Großfamilien erhöht“, sagt Hans-Peter Schöneweiß, Fraktionsvorsitzender der Essener FDP. „Bereits im Februar 2018 haben wir Freie...

  • Essen
  • 09.01.19
Blaulicht

Nach Gasalarm in Gladbeck-Brauck
Mordkommission und Staatsanwaltschaft ermitteln

Brauck. Ungeahnte Folgen zieht nun der Gas-Alarm im Gladbecker Stadtsüden nach sich: Wie die Staatsanwaltschaft Essen und das Polizeipräsidium Recklinghausen in einer gemeinsamen Presseerklärung mitteilen, hat eine eigens gebildete Mordkommission mit Ermittlungen begonnen. Wie bereits berichtet, wurde am Donnerstag, 3. Januar, die Polizei von der Gladbecker Feuerwehr über einen Gasaustritt in einem Mehrfamilienhaus an der Horster Straße in Brauck informiert. Zuvor hatte ein Hausbewohner die...

  • Gladbeck
  • 04.01.19
Politik

Offener Brief der B/G/L an die Staatsanwaltschaft zum Betrug im Rathaus
"Bürger haben trotz des hohen finanziellen Schadens noch keine Informationen"

Ende Februar 2018 kam ans Licht, dass ein Mitarbeiter der Stadtverwaltung mit fingierten Rechnungen die Langenfelder Stadtkasse über einen Zeitraum von fast 20 Jahre um 1,9 Millionen Euro betrogen haben soll.  Die B/G/L-Fraktion hat nun in einem offenen Brief die Düsseldorfer Staatsanwaltschaft aufgefordert, „aktiver zu werden“. Hoher finanzieller Schaden In dem Brief beklagt der B/G/L-Fraktionsvorsitzende Gerold Wenzens, dass der Öffentlichkeit bis heute keine weiteren Informationen über...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 04.01.19
  •  1
  •  1
Blaulicht
Die Polizei in Essen konnte die Amokfahrt eines 50-jährigen Mannes in Bottrop und Essen schließlich stoppen.

Amokfahrt in Bottrop und Essen
Mann fährt in Menschenmengen - Fremdenhass das Motiv?

Ein 50-jähriger Mann hat in der Silvesternacht versucht, in Bottrop und Essen gezielt mit seinem Auto in Menschenmassen zu fahren. Womöglich liegt Fremdenhass den Taten zu Grunde.  Nach ersten Erkenntnissen der Polizei fuhr er um kurz nach Mitternacht auf der Osterfelder Straße in Bottrop offensichtlich absichtlich auf eine Person zu, um sie anzufahren. Der Fußgänger konnte sich retten. Mindestens vier Menschen in Bottrop verletztAnschließend fuhr der aus Essen stammende Autofahrer mit...

  • Bottrop
  • 01.01.19
  •  6
  •  1
Blaulicht
Bild Polizei Hagen

Nachtrag zur gemeinsamen Presseerklärung der Hagener Staatsanwaltschaft und Polizei

Insgesamt wurden vier Personen mit Haftbefehl und zehn weitere vorläufig festgenommen. Eine der festgenommenen Personen hatte bei seiner Festnahme eine scharfe Schusswaffe im Hosenbund, andere hatten eine solche zugriffsbereit in ihrer Wohnung deponiert. Auf dem Foto ist ein Großteil der sichergestellten Waffen zu sehen. Es handelt sich überwiegend um scharfe Schusswaffen. Einige der Gegenstände wurden von PTB-Waffen zu schussfähigen Feuerwaffen umgebaut. Entsprechende...

  • Hagen
  • 06.12.18
Überregionales

EDV-Lizenzen - Kein Verfahren der Staatsanwaltschaft gegen die Stadt Sprockhövel

Wegen der zeitweisen Verwendung nicht rechtmäßiger EDV-Lizenzen bei der Stadt Sprockhövel wird die Staatsanwaltschaft in Essen kein Verfahren aufnehmen. In der Sitzung des Rates der Stadt Sprockhövel am 27. September 2018 wurde die Öffentlichkeit u.a. darüber informiert, dass Verantwortlichen der Stadtverwaltung mindestens seit 2015 bewusst bekannt war, dass ihr EDV-Bereich mit nicht ordnungsgemäßen Lizenzen für die IT gearbeitet hat. Dieser Zustand soll erst später abgestellt worden...

  • Hattingen
  • 19.10.18
Natur + Garten

Gesundheit in Gefahr?

Gladbeck ist Bestandteil des Ruhrgebietes. Einer Region, in der die Bewohner über Jahrzehnte hinweg mit den Nebenwirkungen der Industrie und des Bergbaus leben mussten. Inzwischen gehören rauchende Schlote größtenteils der Vergangenheit an, die Luftqualität hat sich nachhaltig verbessert. Doch nun erschüttern die Vorkommnisse um die Verbrennung so genannter "Ölpellets" die Menschen vor Ort. Genannte Pellets sind Abfallprodukte des Raffinierungsprozesses in Ölraffinerien und enthalten...

  • Gladbeck
  • 19.10.18
  •  11
  •  2
Überregionales
3 Bilder

Abschlussbericht von Staatsanwaltschaft und Bundespolizei NRW zum Zugunglück in Meerbusch am 05.12.2017

Am 05.12.2017 um 19:27 Uhr kam es auf der zweigleisigen, elektrifizierten Bahnstrecke zwischen der Abzweigstelle Neuss-Weißenberg und dem Bahnhof Meerbusch-Osterath bei Bahnkilometer 41,72 zu einer Kollision zwischen einem mit ca. 200 Reisenden besetzten Personenzug der National Express Rail GmbH (Zugnummer 32547) und dem gerade anfahrenden Güterzug 48714 der DB Cargo AG. Durch die Wucht des Aufpralls entgleisten drei der unbeladenen Güterwagen des Güterzugs und zwei Wagen stürzten in...

  • Marl
  • 16.10.18
Überregionales
Schuh der Person.

Leiche in Neheim gefunden - Identität ungeklärt - Polizei sucht Zeugen

Am Sonntagnachmittag wurde gegen 15.45 Uhr eine Leiche im Bereich der Tribüne des Binnerfeldstadions in Neheim gefunden. Aufgrund des Zustandes des Körpers kann trotz Obduktion derzeit nicht gesagt werden, ob es sich um einen Mann oder eine Frau handelt. Das teilten die Staatsanwaltschaft Arnsberg und die Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis heute in einer gemeinschaftlichen Presseerklärung mit. Knochenformen und Kleidung deuten jedoch auf einen Mann mittleren bis hohen Alters hin, der etwa...

  • Arnsberg-Neheim
  • 13.08.18
Überregionales
3 Bilder

"Angsteinflößende Raubüberfälle" / Tätergruppe (am 6. Juni) auch in Dingden am Werk

Eine "gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Münster und der Kreispolizeibehörde Borken" erreicht über die Kreispolizei Wesel auch die lokalen Medien. Darin heißt es ... In der Zeit vom 15. März 2018 bis zum 16. Mai kam es in Bocholt zu einer Serie von Raubüberfällen in Wohnungen. Die Täter waren jeweils in die Wohnungen eingebrochen und gezielt auf die Bewohner zugegangen. Die Geschädigten wurden teilweise gefesselt, bis zu 1,5 Stunden festgehalten und auch mit dem Tode bedroht....

  • Wesel
  • 27.06.18
Überregionales

Staatsanwaltschaft vermittelt: 13 Pferde suchen ein liebevolles Zuhause

In einem Ermittlungsverfahren vermittelt die Staatsanwaltschaft Kleve 13 Pferde im Rahmen einer Notveräußerung. Es handelt sich dabei um zwölf Traber und einen Galopper. Die Tiere befinden sich in einem guten Allgemeinzustand. Die Pferde sind alle sehr umgänglich. Es sind keine Equidenpässe vorhanden. Die Pferde wurden von der Kreiszüchterzentrale Kleve auf ihren Wert geschätzt. Sie werden zum aktuellen Marktpreis verkauft. Der Kreis Kleve unterstützt die Staatsanwaltschaft Kleve bei der...

  • Kleve
  • 24.05.18
  •  1
Blaulicht
Trauer und Entsetzen herrschten nach der Bluttat.

Fall Leon: Schüler steht bald vor Gericht

Leon Hoffmann wurde nur vierzehn Jahre alt, der Schüler starb im Januar nach einem Messerstich in den Hals. Der Verdächtige, fünfzehn Jahre alt, steht bald vor Gericht. Die Staatsanwaltschaft Dortmund erhebt Anklage. Der Vorwurf lautet auf heimtückischen Mord, denn Leon war - so steht es in der Anklageschrift - zum Zeitpunkt des Angriffs arg- und wehrlos und der Angeklagte nahm den Tod des Opfers billigend in Kauf. Leon Hoffmann starb noch am Tatort, einem Flur in der...

  • Lünen
  • 18.05.18
Ratgeber

Versuchter Betrug am Telefon: Anrufer geben sich als Polizeibeamter und als Staatsanwalt aus

Am Mittwoch (9. Mai 2018) erhielt eine 66-jährige Frau aus Emmerich einen Anruf von einem angeblichen Polizeibeamten. Der Anrufer erklärte, dass er im Auftrag der Staatsanwaltschaft Berlin Geld eintreiben würde. Der falsche Polizist verwies auf einen folgenden Anruf der Staatsanwaltschaft. Kurz nach dem Gespräch rief ein zweiter Mann an, der sich als Berliner Staatsanwalt ausgab. Dieser Anrufer erklärte der 66-Jährigen, dass sie im Verdacht stehe, den IS mit Geld zu unterstützen. Sie werde...

  • Emmerich am Rhein
  • 11.05.18
Überregionales

Ermittlungen wegen Farbschmierereien eingestellt

Die Empörung war groß, als im Herbst 2017 die blaufarbenen Farbschmierereien auf dem neuen Pflaster in der Fußgängerzone im Bereich der Horster Straße entdeckt wurden. Die Stadt Gladbeck erstattete umgehend Strafanzeige und lobte eine Belohnung in Höhe von 500 Euro für Beweise zur Ergreifung des Täters aus. Und im Rathaus ging tatsächlich ein sehr konkreter Hinweis ein. Inklusive Angabe einer Adresse und auch mit Nennung von zwei Personen, die als Täter in Frage kamen. Diese Informationen...

  • Gladbeck
  • 27.03.18