Staatsbürgerschaft

Beiträge zum Thema Staatsbürgerschaft

LK-Gemeinschaft

Spontane Gedanken
Wir, die deutschen Staatsbürger

Der Frage des Brexit und wie er über die Bühne gehen soll oder gar wird, sind wir längst überdrüssig. Und der Klimawandel? Der aktuelle Regen und die beginnende kalte Jahreszeit lassen ihn im Bewusstsein erblassen. Und die Invasion der Türkei in Syrien? Die deutsche Bevölkerung, ausgenommen die Kurden in Deutschland, nimmt's hin. Erdogan ist man ohnehin längst überdrüssig. Und der antimemitische Anschlag in Halle? Man denkt kaum mehr an ihn. Und Trump? Interessiert doch kaum jemanden mehr. Und...

  • Rheinberg
  • 19.10.19
  •  6
Politik

Fußball-WM 2018; Löw nominiert

Es kann doch nicht sein, dass der DFB-Präsident Reinhard Grindel behauptet, dass der DFB für Werte steht, die von Herrn Erdogan nicht hinreichend beachtet werden und auf der anderen Seite unser Bundestrainer die Herren Özil und Gündogan  für das Aufgebot  der WM nominiert. Gibt es da keine Absprachen?  Können sich die Herren Özil und Gündogan noch morgens im Spiegel betrachten und sagen: ich bin ein deutscher Nationalspieler ?  Soviel zum Thema "doppelte Staatsbürgerschaft"

  • Gelsenkirchen
  • 15.05.18
  •  4
Überregionales

13 Hertener eingebürgert

13 Hertener Bürger haben jetzt offiziell die deutsche Staatsangehörigkeit erhalten. Im Rahmen einer Einbürgerungsveranstaltung im Rathaus überreichte ihnen Dirk Sopka, Fachbereichsleiter für Familie, Jugend und Soziales, die Einbürgerungsurkunden. In der feierlichen Zeremonie bekannten sich die Einbürgerungsbewerberinnen und -bewerber zur freiheitlich demokratisches Grundordnung. Bevor die Bewerberinnen und Bewerber endlich ihre Urkunden in den Händen halten können, durchlaufen sie ein...

  • Herten
  • 09.03.18
Politik
Dirk Kalweit, Vorsitzender des Konservativen-Forums der CDU Essen: "Gerade das Referendum in der Türkei mit seinen innenpolitischen Auswirkungen auch bei uns hat  unmissverständlich dokumentiert, dass wer in zwei Welten lebt, in keiner dieser Welten richtig ankommt. Der Doppelpass ist daher ein klares Integrationshindernis, weil er die Identitätsfindung – selbst bei Menschen der dritten und vierten Einwanderergeneration – nachhaltig erschwert."

Doppelte Staatsbürgerschaft ist klares Integrationshindernis

Konservatives Forum der CDU-Essen für `Deutsche Leitkultur` als Grundlage der Integrationspolitik Doppelten Staatsangehörigkeit, kommunales Wahlrecht für Nicht-EU-Bürger und die Zusammenarbeit mit der DITIP in der jetzigen Ausrichtung verfestigen Integrationsdefizite Die im Fernsehen dokumentierten Filmszenen aus deutschen Großstädten, in denen hunderte von türkisch-stämmigen Mitbürgern nationaltaumelnd mit türkischen Fahnen die Abschaffung von parlamentarischer Demokratie,...

  • Essen-Ruhr
  • 23.04.17
Politik
Der Volljurist Jörg Stratenwerth, Leiter des Ordnungsamtes in Essen und von 2009 bis 2015 Leiter der Essener Ausländerbehörde, ist der diesjährige Gastreferent des sommerlichen EAK/OMV Rathaus-Kamingespräches. Das Thema lautet „Wer ist deutscher Staatsbürger? – Die Historie und Gegenwart des deutschen Staatsangehörigkeitsgesetztes“.

CDU - Traditionelles Rathaus Kamingespräch im Sommer

Thema: "Wer ist deutscher Staatsbürger? - Die Historie und Gegenwart des deutschen Staatsangehörigkeitsgesetztes" Am Mittwoch, dem 29. Juni 2016, findet um 19.00 Uhr im Essener Rathaus, Raum 2.12, das zweite Rathaus-Kamingespräch des Evangelischen Arbeitskreises der CDU Essen (EAK) und der Ost- und Mitteldeutschen Vereinigung der CDU Essen (OMV) im Jahr 2016 statt. Die Abendveranstaltung der CDU-Themenreihe `Politische-Streitgespräche` widmet sich dem Themenkomplex „Wer ist deutscher...

  • Essen-Ruhr
  • 24.06.16
Überregionales

Neue Staatsbürger im Kreis

Im Rathaus der Stadt Haltern am See erhielten am Mittwoch 21 Männer, Frauen und Kinder von Landrat Cay Süberkrüb die Einbürgerungsurkunde und damit die deutsche Staatsbürgerschaft. Im Beisein des Halterner Bürgermeisters Bodo Klimpel, des Bürgermeisters von Oer-Erkenschwick, Carsten Wewers, des stellvertretenden Bürgermeisters von Waltrop, Ulrich Meick, und des stellvertretenden Bürgermeisters von Datteln, Norbert Benterbusch, begrüßte Landrat Cay Süberkrüb die neuen Staatsbürgerinnen und...

  • Recklinghausen
  • 23.12.15
  •  1
Ratgeber
Die neue Broschüre ist ein Gemeinschaftsprojekt von Brücke, Ausländerbehörde und Integrationsrat - Bürgermeister Christoph Tesche stellt sie zusammen mit Karl-Heinz Broß, Daniel Prichalla und Sinan Özen sowie weiteren Mitgliedern des Integrationsrates vor.

Der Weg zur deutschen Staatsbürgerschaft

Seit acht Jahren in Deutschland leben, die deutsche Sprache beherrschen und sich zum Grundgesetz bekennen - das sind drei von insgesamt acht Voraussetzungen, die auf dem Weg zum deutschen Pass erfüllt sein sollten. Weil aber nicht jeder Recklinghäuser Bürger mit ausländischer Staatsbürgerschaft über die Bedingungen, das Vorgehen und die Vorteile der Einbürgerung informiert ist, hat das Auslandsinstitut der Stadtverwaltung „Die Brücke“ in Zusammenarbeit mit der Ausländerbehörde und dem...

  • Recklinghausen
  • 03.11.15
  •  1
Politik
Das Organisatorenteam: Von links: Halyna Fritz, Ulrike Westkamp, Bärbel Reining-Bender, Lena Persing

Buntes Volksfest in Wesel: Interkulturelle Tage 2015

Ein buntes Fest erwartet Halyna Fritz, Vorsitzende des Integrationsrates, rund um die Verleihung des diesjährigen Integrationspreises. Die Stadt Wesel veranstaltet, in Zusammenarbeit mit dem Integrationsrat, vom 27. bis zum 29. August die Interkulturellen Tage. Es beginnt am 27. August um 17:00 Uhr mit der Ausstellung „Fahrräder aus aller Welt“. „Wesel ist als fahrradfreundliche Stadt ausgezeichnet worden“, erläutert Ulrike Westkamp und fährt fort: „Deshalb erschien es uns sehr interessant zu...

  • Wesel
  • 13.08.15
  •  1
Politik

Inge Blask: „Stärkung der politischen Teilhabe für Migrantinnen und Migranten in Menden“

„Dank der Änderung der Gemeindeordnung können nun auch Mehrstaater, Aussiedler, Eingebürgerte und Deutsche, die als Kinder ausländischer Eltern durch ihre Geburt in Deutschland die deutsche Staatsbürgerschaft erworben haben, ihren Integrationsrat in Menden wählen“, so die SPD-Landtagsabgeordnete Inge Blask. Erstmals wird am 25. Mai der Integrationsrat in Nordrhein-Westfalen gemeinsam mit den Kommunalräten und dem Europaparlament gewählt. Der nordrhein-westfälische Landtag hatte im...

  • Menden (Sauerland)
  • 26.03.14
Überregionales
18 neue deutsche Staatsbürger erhielten im Rathaus ihre Einbürgerungsurkunde. Mit auf dem Foto sind Beigeordneter Michael Eckhardt (2.v.l.) und Rita Paul (M., vorn) vom Bereich Einwohner- und Ausländerwesen. Foto: Vera Demuth

„Alle Rechte und Pflichten“: 18 Mitbürger nahmen die deutsche Staatsbürgerschaft an

Monatlich nehmen ausländische Mitbürger die deutsche Staatsbürgerschaft an und erhalten während einer feierlichen Übergabe im Rathaus ihre Einbürgerungsurkunde. In diesem Monat waren es 18 Menschen, die unter anderem aus der Türkei, Spanien, Marokko, Serbien, Kroatien, Irak den Niederlanden stammen. „Viele von ihnen fühlen sich als Deutsche, weil sie hier geboren sind“, weiß Rita Paul vom Bereich Einwohner- und Ausländerwesen, die die Menschen berät, die die deutsche Staatsbürgerschaft...

  • Castrop-Rauxel
  • 08.11.13
Politik
Beim ursprünglichen Plakat mit Ruziye Malkus hieß es noch „Ich wähle Frank Schwabe“. Nun wurde ein Aufkleber mit der Aussage „Ich unterstütze Frank Schwabe“ darüber geklebt. Foto: Demuth

Einige Unterstützer dürfen kein Kreuzchen machen

„Ich wähle Frank Schwabe“ steht auf allen 100 Motiven der Plakatkampagne, mit der der SPD-Bundestagsabgeordnete im gesamten Wahlkreis für seine Wiederwahl wirbt. Doch wie sich herausstellte, dürfen ihn nicht alle der mit ihm abgebildeten Personen wählen. Darunter ist Ruziye Malkus, Gründerin des Internationalen Bildungs- und Kulturvereins für Frauen (IBKF), die sich zwar seit Jahren ehrenamtlich in Castrop-Rauxel engagiert, aber nicht die deutsche Staatsbürgerschaft hat. Auf fünf, höchstens...

  • Castrop-Rauxel
  • 16.09.13
Politik
3 Bilder

Podiumsdiskussion

'Migration und Integration' lautete das Thema der Podiumsdiskussion, zu der der gleichnamige Arbeitskreis der Bezirke Duisburg und Moers der IG BCE am Montag, dem 09.09.2013 den IG BCE-Jugendtreff nach Duisburg-Walsum einlud. Unter der Moderation des Redakteurs Martin Krampitz stellten sich die DirektkandidatInnen der im Bundestag vertretenen Parteien (außer der CDU) des Wahlkreises 116 den vorbereiteten Fragen der Moderation sowie denen des Publikums, das aus rund 60 TeilnehmerInnen bestand....

  • Duisburg
  • 13.09.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.