Stadt Dortmund

Beiträge zum Thema Stadt Dortmund

Ratgeber
5 Bilder

Landtagswahl am 15.Mai 2022
Briefwahl-Unterlagen anfordern - So einfach geht´s!

Am Sonntag, dem 15. Mai 2022, wird ein neuer Landtag in Düsseldorf gewählt. Zum aktuellen Zeitpunkt ist der Ausgang dieser Wahl noch komplett offen. Die Landtagswahl stellt nach Kommunalwahl (2020) und Bundestagswahl (2021) die dritte Wahl unter Corona-Bedingungen dar. Ein Grund, weswegen auch hier die Anzahl der Briefwahl-Stimmen einen neuen Rekord erreichen wird. Auch bei dieser Wahl gilt: Alle wahlberechtigten Dortmunderinnen und Dortmunder können auf dem Stimmzettel gleich zwei Kreuze...

  • Dortmund
  • 15.04.22
Politik

Nach Fuchsangriff auf Chihuahua
Tierschutzpartei kritisiert "Panikmache" der Stadt Dortmund

In Dortmund-Dorstfeld wurde am vergangenen Freitag ein Chihuahua von einem Fuchs angegriffen und lebensgefährlich verletzt. In einem Interview der Ruhr-Nachrichten sieht Stadtsprecher Christian Schön eine grundsätzliche Gefahr durch Füchse vor allem für Kinder. Die Partei Mensch Umwelt Tierschutz (Tierschutzpartei) sowie die Bürgerinitiative Pro Fuchs Deutschland widersprechen dieser Darstellung entschieden. „Dem kleinen Eddy und seiner Familie gilt unser vollstes Mitgefühl“, kommentiert...

  • Dortmund-West
  • 18.03.22
  • 1
Kultur

1701 Jahre in Deutschland
Jüdisches Leben im Museum der Stadt Lünen

Anfänge jüdischen Lebens auf deutschem Gebiet: Über die genauen Anfänge lässt sich nur spekulieren, die erste Erwähnung findet sich 321 in einem römischen Erlass, in dem jüdischen Bürgern der Stadt Köln das Recht verliehen wurde, städtische Ämter zu bekleiden. Damit lebten Jüdinnen und Juden im Jahr 2021 mindestens seit 1.700 Jahren auf dem Gebiet des heutigen Deutschlands. 1.700 Jahre als Anlass eines Jubiläumsjahrs: Anlässlich dieses Nachweises hat der in Köln ansässige Verein "321 - 2021:...

  • Lünen
  • 01.02.22
  • 2
Natur + Garten
In einem ersten Bauabschnitt wurden Wege im Fredenbaum-Park mit einer Gesamtlänge von rund 1,4 Kilometern – vorwiegend im westlichen Parkbereich – mit einer neuen Asphaltdecke versehen.
2 Bilder

Neue Asphaltdecke für Wege und neue Bänke
Der Fredenbaum-Park soll auch im kommenden Jahr weiter modernisiert und aufgemöbelt werden

Der Fredenbaum-Park ist eine der wichtigsten Grünanlagen Dortmunds und hatte gleich nach seiner Eröffnung Anfang des letzten Jahrhunderts eine führende Stellung in der Erholungskultur und Freizeitgestaltung der Dortmunder eingenommen. Das Grünflächenamt der Stadt versucht nun, mit einer jährlichen Investition seitens des Rates der Stadt in Höhe von 500.000 Euro, diese prägende Stellung wieder hervorzuheben, denn der Park zwischen Lindenhorst und der Nordstadt, Kanal und B54 hat diese Stellung...

  • Dortmund-Nord
  • 20.12.21
  • 1
Vereine + Ehrenamt

Dortmunder Nachhaltigkeits-Siegel 2021
Bienenautomaten Projekt gewinnt 3.Preis

Bereits seit 2004 wird in Dortmund das Nachhaltigkeits-Siegel vergeben. Damit sollen herausragende Projekte, die sich an den 17 UN-Nachhaltigkeitszielen (SDGs) orientieren und Aspekte einer nachhaltigen Entwicklung in den Fokus der gesellschaftlichen Wahrnehmung rücken, öffentlich wertgeschätzt werden. Projekte und Jury Auch in diesem Jahr war eine hohe Beteiligung in diesem rein Dortmunder Wettbewerb zu verzeichnen: 28 eingereichte Projekte hatte die vierköpfige Jury zu sichten und zu...

  • Dortmund-City
  • 11.12.21
  • 1
  • 1
Politik
Dr. Bernd Ramthun, Andrea Knobloch, Tom Bauernfeind und Thomas Westphal (v.l.n.r.) vor dem Einfamilienhaus in Brackel-Hohenbuschei, auf dem jetzt die 5000. Photovoltaikanlage Dortmunds angeschlossen wurde.

5000. Photovoltaik-Anlage in Dortmund am Netz
OB Westphal informiert sich in Brackel-Hohenbuschei über Ausbau

Die Donetz, eine hundertprozentige Tochter der DEW21, hat in einem privaten Haushalt in Brackel Dortmunds 5000. Photovoltaik-Anlage ans Netz angeschlossen. Oberbürgermeister Thomas Westphal und Dr. Bernd Ramthun, Geschäftsführer der Donetz, haben jetzt bei einem Besuch des Eigentümers der Anlage, Tom Bauernfeind, in Hohenbuschei einen Überblick über den Ausbau der Photovoltaik in Dortmund gegeben. „Beim Ausbau der Photovoltaik auf Dortmunds Dächern müssen wir weiter deutlich zulegen! Unser...

  • Dortmund-Ost
  • 30.11.21
Ratgeber
Ein zweiter Impfbus rollt jetzt durch Dortmund.
3 Bilder

Kampf gegen Corona: Stadt schickt zweiten Impfbus los
Der Weg aus der Pandemie

Die Stadt hat am Freitag 190 neue positiven Corona-Testergebnisse gemeldet. Der RKI-Inzidenzwert ging leicht auf 157,2 zurück. Aktuell sind 1.634 Menschen in Dortmund mit dem Virus infiziert. Es befinden sich 1.798 Menschen in Quarantäne. Zurzeit werden in Dortmund 54 Corona-Patienten stationär behandelt, darunter 14 Patienten intensivmedizinisch, neun davon mit Beatmung. In Dortmund starben bislang 304 Menschen ursächlich an COVID-19, weitere 122 mit Corona infizierte Patienten verstarben...

  • Dortmund-West
  • 15.11.21
Politik
Die Baustelle nach dem Rückbau.

Ehemaliges Dortmunder "Horror-Hochhaus"
Hochhaus in der Kielstraße 26 ist fast komplett zurückgebaut

Von dem Hochhaus in der Kielstraße mit der Hausnummer 26 ist fast nichts mehr zu sehen. In dieser Woche werden noch das 1. und 2. Untergeschoss abgetragen. Die Tiefgarage bleibt dabei erhalten. Im Anschluss wird das Gelände noch angepasst und die Baustelle schließlich geräumt. Aller Voraussicht nach wird das Mitte Dezember der Fall sein. Die Städtische Immobilienwirtschaft ist mit dem Verlauf des Abbruchs bisher sehr zufrieden. Die 18 Etagen sind zu 4.500 m3 mineralischem Bauschutt geworden....

  • Dortmund-City
  • 15.11.21
Kultur
Das Ehrenmal für die deutschen Kriegstoten (Archivfoto).
2 Bilder

Auf dem Hauptfriedhof und auf dem Internationalen Friedhof
Zentrale Gedenkstunde der Stadt Dortmund zum Volkstrauertag

Zur zentralen Gedenkstunde der Stadt Dortmund zum Volkstrauertag wird für Sonntag, 14. November, ab 11 Uhr eingeladen. Auftakt ist auf dem Hauptfriedhof am Mahnmal für die deutschen Kriegstoten, das am besten über den Friedhofseingang Leni-Rommel-Straße in Neuasseln erreichbar ist. Kranzniederlegungen und Ansprachen u.a. von Bürgermeister Norbert Schilff und Polizeipräsident Gregor Lange sowie musikalische Beiträge sind hier geplant. Gegen 11.35 Uhr erfolgt dann ein „Friedensmarsch“ zum...

  • Dortmund-Ost
  • 10.11.21
Politik
Die sechs Kita-Neubau-Standorte.

Stadt zielt auf Ausbau der U3-Betreuung
Drei Neubauten im Norden ersetzen alte Kitas

Um das U3-Ausbauziel zu erreichen und ein bedarfsgerechtes Angebot an Tagesbetreuungsplätzen für Kinder von vier Monaten bis zum Schuleintritt zu schaffen, hat die Stadt den weiteren Ausbau der Betreuung festgelegt. Als einen Baustein davon bringt die Stadt das erste Neubaupaket von sechs Kitas mit einem Investitionsvolumen von über 50 Mio. € auf den Weg. Drei der geplanten Standorte davon liegen im Dortmunder Norden: am Burgweg direkt an der Stadtbezirksgrenze Eving/Innenstadt-Nord sowie im...

  • Dortmund-Nord
  • 05.11.21
Ratgeber
Voraussichtlich drei bis vier Wochen wird der Radweg zur Baustelle (Symbolbild).

Entlang der Auffahrt zur L663n wird im Norden Brackels der Radweg saniert
Radverkehr wird umgeleitet

Seit dem heutigen Mittwoch (3.11.) wird in Brackel der Radweg zwischen der Flughafen- und der Oesterstraße entlang der Auffahrt zur L663n (Brackeler Straße) saniert. In drei bis vier Wochen wird die Verbindung laut Mitteilung der Stadt voraussichtlich wieder befahrbar sein. Während der Bauarbeiten kann dieser Bereich allerdings nicht mehr befahren werden. So wird der Radverkehr in dieser Zeit über die Breitscheid- und Scheidemannstraße umgeleitet. Aktuelle Informationen zu Dortmunder Baustellen...

  • Dortmund-Ost
  • 03.11.21
Ratgeber
Diese Grafik der Stadtwerke verdeutlichen die Auswirkungen der Gleisbauarbeiten auf dem Hellweg südlich des Brackeler Feldes.

Schienenersatzverkehr vom 30. bis 31. Oktober zwischen Brackel Kirche und Wickede
Busse fahren auf der Linie U43

Aufgrund von Bauarbeiten für den zweigleisigen Stadtbahnausbau auf der Strecke der Linie U43 im Bereich Brackeler/Asselner Hellweg kommt es von Samstag, 30., 8 Uhr, bis Sonntag, 31. Oktober, 23.58 Uhr, zu Einschränkungen. In diesem Zeitraum ist der Streckenabschnitt zwischen der Haltestelle „In den Börten" und den Endstellen in „Wickede" von der Stadtbahn nicht befahrbar. Zwischen der Haltestelle „Brackel Kirche" und der Endstelle „Wickede S" werden Busse im 10- bzw. 15-Minuten-Takt im...

  • Dortmund-Ost
  • 28.10.21
Ratgeber
Der Dortmunder Impfbus (Archivfoto).

Am Scharnhorster Wochenmarkt und bei Edeka in Wickede
Impfbus macht auch im Dortmunder Nordosten Station

Ab Freitag, 15. Oktober, wird der Dortmunder Impfbus wieder in der Stadt unterwegs sein. Nach dem Auftakt beim Wochenmarkt in Huckarde macht der blaue Impfbus diesen Monat u.a. noch gleich zweimal Station im Dortmunder Nordosten: am Donnerstag, 21. Oktober, von 8 bis 13.30 Uhr am Wochenmarkt Scharnhorst auf dem Parkplatz der Gesamtschule am Buschei sowie am Mittwoch, 27. Oktober, von 8 bis 15 Uhr am Supermarkt Edeka Patzer an der Eichwaldstaße 9 in Wickede. Und wer in der Innenstadt unterwegs...

  • Dortmund-Ost
  • 13.10.21
Politik
 Seit mehr als vier steht die Wohnanlage Hannibal leer. Jetzt hat das Verwaltungsgericht entschieden, dass die Räumung rechtens war.

Verwaltungsgericht fällte Urteil zur Evakuierung der Wohnanlage Hannibal
Räumung war rechtens

Vier Jahre nach der Räumung des Wohnkomplexes Hannibal in Dorstfeld hat das Verwaltungsgericht Gelsenkirchen ein Urteil zur Nutzungsuntersagung der Wohnanlage mit über 400 Wohnungen gefällt. Die damalige Eigentümerin des Hannibal, die Lütticher 49 Properties GmbH, hatte gegen die Räumung und die Nutzungsuntersagung durch die Stadt Dortmund geklagt. Das Gericht entschied im ersten Schritt, ob die Stadt Dortmund die Nutzung des Gebäudes untersagen durfte und im zweiten Schritt, ob sie die Kosten...

  • Dortmund-West
  • 11.10.21
Politik
Das ehemalige Klönne-Stahlbau-Gelände am westlichen Rande des Ost-Anzeiger-Erscheinungsgebietes, das die Studierenden im Schlaun-Wettbewerb neu überplanen sollen, ist hier auf dem Luftbild blau gestrichelt eingezeichnet.

Schlaun-Wettbewerb: Fläche der ehemaligen Stahlbaufirma Klönne in der Oststadt soll u.a. entwickelt werden
Urbanes Wohnquartier statt Stahlbau und Gewerbe

Unter dem Titel „Triologie für Dortmund“ ist der 10. Schlaun-Wettbewerb 2021/22 - wegen der Corona-Pandemie mit einjähriger Verzögerung - gestartet. Als eine von drei zu entwickelnden Flächen wurde das Klönne-Areal am Rande der Heimbau-Siedlung in der Oststadt zwischen der Bahnlinie Dortmund - Hamm, Günther-, Eisenacher und Klönnestraße ausgewählt. Das Schlaun-Forum e.V. lobt jährlich in Nordrhein-Westfalen einen Wettbewerb in den Fachbereichen Städtebau, Architektur und Bauingenieurwesen für...

  • Dortmund-Ost
  • 01.10.21
Politik
Eine Rundlaufstrecke mit innenliegendem Kleinspielfeld - Kosten: rund 600.000 Euro netto - könnte 2025/2026 am Rande des Areals mit Anbindung an die Leichtathletik-Anlagen realisiert werden.
2 Bilder

Stadt plant neue moderne Sportanlagen in der Großsiedlung für rund 16 Millionen Euro
Scharnhorst-Ost fit machen

Scharnhorst-Ost fit machen und kräftig in die sportliche Infrastruktur in der Großsiedlung investieren will die Stadt. In den nächsten fünf bis sechs Jahren sollen dazu rund 16 Millionen Euro in verschiedenen Teilprojekten realisiert werden. Jüngst gab der Dortmunder Verwaltungsvorstand eine entsprechende Vorlage zum Investitionsprogramm für Sportanlagen zur Abstimmung in die politischen Gremien. Zunächst soll eine Machbarkeitsstudie die planerischen und rechtlichen Rahmenbedingungen klären....

  • Dortmund-Nord
  • 27.09.21
Natur + Garten
Sie begutachteten die entstehende neue Vielfalt am Rande des Fredenbaum-Parks (v.l.n.r.): Vorsitzender Wilhelm Grote vom Freundeskreis Fredenbaumpark, die Dortmunder Bürgermeisterin Barbara Brunsing, Grünflächenamtsleiter Ulrich Finger und sein Mitarbeiter Jürgen Hundorf, Julia Andreas vom Verein Kommunen für biologische Vielfalt, sowie Brigitte Bornmann-Lemm und Klaus-Dieter Lemm vom NABU Dortmund.
4 Bilder

Grünflächenamt präsentiert Zwischenstand beim Bundeswettbewerb „Naturstadt"
Neue Vielfalt am Rande des Fredenbaum-Parks

Dortmund hat als eine von 40 Kommunen im bundesweiten Wettbewerb „Naturstadt – Kommunen schaffen Vielfalt“ einen Preis für die eingereichte Projektidee zur Förderung von Stadtnatur und Insekten im Siedlungsraum bekommen. Für das Projekt am Rande des Fredenbaum-Parks hat die Stadt zudem eine Förderung von 25.000 Euro erhalten. Von der Umsetzung des Projektes, die noch nicht beendet ist, hat sich Julia Andreas aus dem Projektteam des Bündnisses „Kommunen für biologische Vielfalt e.V.“ gestern...

  • Dortmund-Nord
  • 22.09.21
Ratgeber
Das überschwemmte Freibad in Wellinghofen.

Beratungsangebot der Stadt Dortmund zu finanziellen Hilfen des Landes NRW
Starkregen im Juli: Betroffene sollen unterstützt werden

Im Bundesrat wurde am 10. Septemberdas Aufbauhilfegesetz 2021 (AufbhG 2021) verabschiedet. Die dazu gehörende Förderrichtlinie „Wiederaufbau Nordrhein-Westfalen“ hat das Land NRW am 13. September 2021 veröffentlicht. Aus diesem Förderprogramm können Dortmunder BürgerInnen, die durch die Unwetterkatastrophe und das Starkregen-Ereignis Schäden erlitten haben, nun finanzielle Unterstützung beantragen. Seit Freitag, 17. September, können Anträge für Aufbauhilfen für Privathaushalte und Unternehmen...

  • Dortmund-City
  • 20.09.21
Politik
2 Bilder

Dortmund setzt auf Blumenwiesen statt Scherrasen
Mehr Biodiversität und Insektenschutz bei der Grünpflege

„In Dortmund werden ein Teil des öffentlichen und der größte Teil privaten Grüns als Scherrasen häufig in kurzen Intervallen gemäht. Was bei der Nutzung als Spiel- oder Liegewiese durchaus Sinn macht, kann auf der anderen Seite jedoch von den wenigsten Insektenarten als Lebensraum genutzt werden“, gibt Michael Badura, stellvertretender Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE+ (LINKE, Tierschutzpartei, Piratenpartei), die aktuelle Situation in Dortmund wieder und begrüßt dabei ausdrücklich die neuen...

  • Dortmund
  • 18.09.21
  • 1
  • 1
Reisen + Entdecken

Verzahnung mit Stadtradeln und Europäischer Mobilitätswoche
Bike to Work gestartet

Mit Beginn der Europäischen Mobilitätswoche, die international für klimafreundliche Mobilität wirbt, startete die dortmundweite Kampagne „Bike to Work“, die von der Stadt angestoßen wurde und bis zum 14. November 2021 läuft. Sie motiviert Mitarbeitende aller Dortmunder Unternehmen dazu, den Weg ins Büro mit dem Fahrrad statt mit der Bahn oder dem Auto zurückzulegen.Die Vorteile auf einen Blick: Gesundheit: Alle PendlerInnen, die mit dem Rad zur Arbeit fahren, bewegen sich mehr, verbringen Zeit...

  • Dortmund-City
  • 16.09.21
Kultur
Bebauung an der Freiligrathstraße in der Dortmunder Gartenstadt.

Wohnen in der Villenkolonie
Kunst-Spaziergang durch die Gartenstadt

Die Dortmunder Gartenstadt ist seit über 100 Jahren ein beliebtes und gehobenes Quartier. Mehr über Architektur und Anlage der Gartenstadt erfahren Interessierte am Donnerstag, 16. September bei einem geführten Rundgang durchs Viertel. Los geht es um 16 Uhr am Freiligrathplatz, wo am 2. August 1913 der Grundstein für die südlich der B1 gelegene Siedlung gelegt wurde. Axel Rickel erzählt von den Absichten der Gründer und diskutiert mit den Teilnehmer*innen über die Realität heute. Der Rundgang...

  • Dortmund-Ost
  • 13.09.21
Politik
U.a. zeichnete OB Thomas Westphal den früheren Scharnhorster Bezirksbürgermeister Heinz Pasterny (l.) mit der Ehrennadel der Stadt aus.

Ehrennadel der Stadt Dortmund für den ehemaligen Scharnhorster Bezirksbürgermeister
Heinz Pasterny geehrt

Die Stadt Dortmund hat alle fraktionsgebundenen, ausgeschiedenen Mitglieder der Bezirksvertretungen, die nach der Kommunalwahl am 13. September 2020 kein Mandat mehr übernommen bzw. erhalten haben, im Rahmen einer zuvor coronabedingt verschobenen Veranstaltung im Kongresszentrum an den Westfalenhallen geehrt. Oberbürgermeister Thomas Westphal bedankte sich bei ihnen für das geleistete Engagement im Rahmen des politischen Ehrenamts zum Wohl der Stadt. Darüber hinaus wurden besondere städtische...

  • Dortmund-Nord
  • 09.09.21
Politik
Coronabedingt musste die Ehrung in zwei Veranstaltungen aufgeteilt werden.,

Ehemalige Ratsmitglieder und sachkundige BürgerInnendurch Stadt Dortmund geehrt
Ehrung ausgeschiedener Mandatsträger

Die Stadt Dortmund hat fraktionsgebundene, ausgeschiedene Ratsmitglieder und ausgeschiedene sachkundige BürgerInnen, die nach der Kommunalwahl am 13.09.2020 kein Mandat mehr übernommen bzw. erhalten haben, zur einer städtischen Ehrungsveranstaltung eingeladen, die  im Restaurant Rosenterrassen stattfand. Bei dieser Gelegenheit hat sich Oberbürgermeister Thomas Westphal für das geleistete Engagement im Rahmen der Ausübung des politischen Ehrenamts zum Wohl der Stadt Dortmund bedankt. Darüber...

  • Dortmund-City
  • 06.09.21
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.