Stadt Dortmund

Beiträge zum Thema Stadt Dortmund

Ratgeber
Das Poster zur Aktion.

FreiwilligenAgentur, lokal willkommen und Seniorenbüros wollen Ältere unterstützen
Aufruf zur aktiven Nachbarschaftshilfe

Die FreiwilligenAgentur, das Integrationsnetzwerk lokal willkommen und die zwölf Seniorenbüros möchten ältere Menschen unterstützen helfen und rufen zu aktiver Nachbarschaftshilfe auf. Senior*innen und Menschen mit Vorerkrankungen gehören zur besonders gefährdeten Gruppe, bei der im Falle einer Infektion mit dem Coronavirus mit einem schwerwiegenden Krankheitsverlauf zu rechnen ist. Sie sollten das Infektionsrisiko daher so gering wie möglich halten und soziale Kontakte auf ein absolutes...

  • Dortmund-Ost
  • 24.03.20
  •  1
Ratgeber
Das Sonntags-Update für Dortmund.

Coronavirus-Update der Stadt Dortmund für Sonntag, 22. März // Acht weitere positive Testergebnisse:
Sieben Personen werden im Klinikum Nord stationär behandelt - drei davon werden beatmet -, eine im Knappschaftskrankenhaus Dortmund in Brackel

In Sachen „Coronavirus“ hat die Stadt Dortmund heute Nachmittag (22.3.) folgendes Update mitgeteilt: Am heutigen Sonntag sind acht positive Testergebnisse dazu gekommen. Insgesamt liegen damit jetzt 161 positive Ergebnisse in Dortmund vor. Einige Testergebnisse stehen noch aus. Sie werden morgen vorliegen. Im Diagnostikzentrum Nord wurden heute 56 Personen getestet, im Gesundheitsamt wurden sechs Personen getestet. Im Klinikum Westfalen, am Standort Knappschaftskrankenhaus Dortmund...

  • Dortmund-Ost
  • 22.03.20
Blaulicht
Das Signet der Dortmunder Polizei.
3 Bilder

Dortmunder Polizei erstattet bei ersten Kontrollen des Ansammlungsverbotes lediglich drei Strafanzeigen
Polizeipräsident Lange bedankt sich bei den Dortmundern für ihre Besonnenheit

Einsatzkräfte des städtischen Ordnungsamtes und der Polizei haben am Samstag (21.3.) bis in die Morgenstunden des heutigen Sonntags (22.3.) in Dortmund die Einhaltung des am Freitag (20.3.) erlassenen Ansammlungsverbots, das seit Samstag (21.3.), 0 Uhr, gilt, überwacht und kontrolliert. Es verbietet Menschenansammlungen über vier Personen. Ein erstes Fazit der Polizei fällt durchaus positiv aus - die Appelle von Stadt und Polizei scheinen nachhaltig gewirkt zu haben und wirken...

  • Dortmund-Ost
  • 22.03.20
Ratgeber
Update für Dortmund, 21. März.

Update der Stadt Dortmund für Samstag, 21. März
Coronavirus: Weitere 13 positive Testergebnisse

In Sachen „Coronavirus“ lässt sich für Dortmund folgendes Update geben: Am heutigen Samstag (21.3.) sind 13 positive Testergebnisse dazu gekommen. Insgesamt liegen damit jetzt 153 positive Ergebnisse in Dortmund vor. In der Ambulanz des Gesundheitsamts ließen sich heute sieben Personen testen. Ab heute neue Diagnostikstelle im Klinikzentrum Nord Vor dem Klinikzentrum Nord gibt es ab heute eine neue Diagnostikstelle. Etwa 60 Personen sind dort getestet worden. Viele Menschen, die...

  • Dortmund-Ost
  • 21.03.20
Wirtschaft
Das Projekt-Logo.

Im Dortmunder Norden
Appell an Unternehmen zur Teilnahme am Wettbewerb "Nordstern"

Auch in diesem Jahr findet wieder der Unternehmenswettbewerb "Nordstern" statt, der sich in den vergangenen 13 Jahren als feste Größe in Dortmund etabliert hat. Er richtet sich an bestehende Klein- und Kleinstbetriebe sowie Unternehmen, die ihre Ideen im Wettbewerbsgebiet umsetzen wollen. Das Wettbewerbsgebiet umfasst die "nordwärts"-Gebietskulisse: die Stadtbezirke Huckarde, Mengede, Eving, Scharnhorst und Innenstadt-Nord sowie Teile der Stadtbezirke Innenstadt-West und Lütgendortmund....

  • Dortmund-Nord
  • 28.02.20
Ratgeber
Evings Bezirksbürgermeister Oliver Stens gratulierte der Jubilarin Erika Jeromin namens der Stadt Dortmund.
4 Bilder

In der AWO-Seniorenwohnstätte Eving
Erika Jeromin hat ihren 100. Geburtstag gefeiert

Ihren 100. Geburtstag hat die gebürtige Mecklenburgerin Erika Jeromin am Valentinstag im Kreise ihrer Lieben in der AWO-Seniorenwohnstätte Eving gefeiert. Dass extra für sie die Knappenkapelle Dortmund ein Konzert spielt und ihr der Evinger Bezirksbürgermeister Oliver Stens namens der Stadt Dortmund persönlich gratuliert, damit habe sie nicht gerechnet. Und so erlebte die Jubilarin einen ganz besonderen Tag, den sie in Erinnerung behalten wolle. Erika Jeromin lebt seit Oktober 2019 im...

  • Dortmund-Nord
  • 18.02.20
Ratgeber
Dr. Christoph Zerm wird als Spezialist  dauerhaft Mitglied beim wiederbelebten Runden Tisch zum Thema weibliche Genitalverstümmelung.

Runder Tisch in Dortmund wird wieder belebt
Arzt spricht über heimliche Verstümmelung von Kindern

Immer wieder gibt es Berichte von heimlichen Beschneidungen an Kindern auch in Deutschland und an Kindern, die beim Urlaub im Heimatland beschnitten wurden. Der Gynäkologe Dr. Christoph Zerm engagiert sich seit vielen Jahren gegen weibliche Genitalverstümmelung und informierte im Jugendamt Mitgliedern der Arbeitsgemeinschaft „Hilfen bei sexueller Gewalt“ über aktuelle Entwicklungen sowie Prävention. Die Verletzung oder Entfernung der weiblichen äußeren Genitalien ist sexualisierte Gewalt:...

  • Dortmund-City
  • 30.01.20
Natur + Garten
In dieser Form, mit Info-Banderole und Farbkreuz, werden die zu fällenden Bäume gekennzeichnet.

Vor allem auf Schulhöfen und an einer Kindertagesstätte
Zahlreiche nicht mehr standsichere Bäume im Stadtbezirk Brackel werden gefällt

Das Tiefbauamt lässt aus Gründen der Verkehrssicherheit derzeit u.a. im Stadtbezirk Brackel eine Reihe nicht mehr standsicherer Bäume auf städtischen Flächen fällen, viele davon an Schulen bzw. Kitas.  Dazu zählen drei Erlen an der Brackeler Reichshof-Grundschule, Am Westheck, zwei Buchen, eine Baumhasel, eine Weide, eine Kiefer, ein Ahorn und eine Mehlbeere an der Steinbrink-Grundschule, Langschedestraße, in Wickede, an der Brackeler Geschwister-Scholl-Gesamtschule, Haferfeldstraße, eine...

  • Dortmund-Ost
  • 27.01.20
Politik
Dr.-Ing. Kurt Berlo, Projektleiter Energie-, Verkehrs- und Klimapolitik, Forschungsbereich Energiepolitik am Wuppertal Institut.

Klimabündnis Dortmund & DEW kommunal
"Wem gehört die DEW21?" - Möglichkeiten einer Kommunalisierung der Energieversorgung

Das Bündnis DEW kommunal lädt gemeinsam mit dem Klimabündnis Dortmund zu einer Informations- und Diskussionsveranstaltung "Wem gehört die DEW21 - Möglichkeiten einer Kommunalisierung" am Dienstag, den 28. Januar, um 19:00 Uhr in die Stadt und Landesbibliothek (Studio B) ein. Bekanntlich hat sich für DEW21 durch die Übernahme von Innogy durch Eon eine neue Situation ergeben: Der Eigentümerwechsel für die Fremdbeteiligung eröffnet erneut die Möglichkeit, durch Anwendung der „Change of Control...

  • Dortmund
  • 25.01.20
LK-Gemeinschaft
5 Bilder

„Unbürokratische Hilfe“... ein Luftschloss?!
Hängepartie für Mieter/innen des Hannibal II in Dortmund Dorstfeld geht weiter, Ausgang Ungewiss!

Das Hochhaus war im September 2017 kurzfristig geräumt worden. Die Stadt hatte dies mit gravierenden Mängeln beim Brandschutz begründet. Für die Mieter/innen bestehe „akute Gefahr für Leib und Leben.“ Durch die bestehende Gefahr für die Mieter/innen – und unter dem Eindruck des Brandes im Londoner Greenfell Tower mit über 70 Toten im Juni 2017 – ordnete die Stadtverwaltung der Stadt Dortmund Ende September 2017 die sofortige Evakuierung der rund 412 Wohneinheiten des Hannibal II-Komplexes an....

  • Dortmund
  • 29.12.19
Politik
Auf öffentlichen Geldern lässt es sich gut ausruhen. Werbung für den Kirchentag in Dortmund beim Kirchentag 2017 in Berlin.
Video

Milchmädchenrechnung
Angeblicher regionalwirtschaftlicher Effekt der Kirchentage

Sobald in der Kommunalpolitik der Begriff „regionalwirtschaftlicher Effekt“ auftaucht, ist in der Regel davon auszugehen, dass es sich um eine unsinnige Millionenausgabe einer Kommune handelt, die zumindest finanzpolitisch nicht anders zu rechtfertigen ist. Die Klassiker dabei sind Kongress- und Messehallen, Bahnhöfe oder defizitäre Regionalflughäfen. Oder eben die von der öffentlichen Hand hochsubventionierten Kirchentage. Die Realisierung dieser Prestige- und Leuchtturmprojekte dient dann...

  • Dortmund
  • 17.12.19
Politik
Ausgezeichnet wurde u.a. das Projekt "Bergstraße" mit dem Quartiersbüro "BergAuf".
2 Bilder

Weitere Projekte im Norden ausgezeichnet
"nordwärts prämiert"

Das Vivawest-Projekt "Bezahlbares Wohnen in Scharnhorst" auf dem ehemaligen Hoesch-Gelände im Viertel Brüggenfeld/Am Bellwinkelhof, ein Derwald-Neubauprojekt mit hochwertigen Wohnungen an der Evinger Straße 432, direkt am Grävingholz gelegen, sowie das Quartiersmanagement-Projekt "Bergstraße" inklusive Gründung der dortigen Interessengemeinschaft plus Anmietung eines eigenen Ladenlokals fürs Quartiersbüro "BergAuf" (siehe Foto 1) gehören zu den neu ausgezeichneten Projekten von "nordwärts...

  • Dortmund-Nord
  • 13.12.19
  •  1
Politik
Was für ein Vertrauen der Wirtschaftsförderung Dortmund in die eigenen Zahlen.

Millionenspektakel
Finanzen: Wirtschaftsförderung Dortmund rechnet sich Kirchentag schön

Die Wirtschaftsförderung der Stadt Dortmund verbreitet die Behauptung, dass der Evangelische Kirchentag 2019 in Dortmund sogenannte regionalwirtschaftliche Effekte in Höhe von 15 Millionen Euro gehabt hätte.  Diese Aussage der Wirtschaftsförderung Dortmund kann man getrost bezweifeln. Die Behauptung der Wirtschaftsförderung beruht auf einer nicht wissenschaftlichen und offensichtlich nicht repräsentativen Onlineumfrage unter Kirchentagsteilnehmer*innen und auf Besucherzahlen der...

  • Dortmund
  • 12.12.19
Politik

Verwaltungsvorstand hat sich mit Vorhaben für Straße in der Neuen Evinger Mitte befasst
Umbaupläne für die Gärtnerstraße

Die Neuplanung und der Umbau der Gärtnerstraße standen heute (26.11.) auf der Tagesordnung des Verwaltungsvorstandes. Über den Planungsbeschluss zur Maßnahme berät die Bezirksvertretung (BV) Eving am 4. Dezember, der Ausschuss für Bauen, Verkehr und Grün dann am 4. Februar und schlussendlich der Ausschuss für Finanzen, Beteiligungen und Liegenschaften am 6. Februar 2020. Nach Abschluss der Planungsarbeiten wird das Tiefbauamt der Stadt dem Finanzausschuss einen konkretisierenden Baubeschluss...

  • Dortmund-Nord
  • 26.11.19
Politik
Kein Dornröschenschloss, sondern die Bahnunterführung Westicker Straße/Im Telgei in Husen: Das Unkraut wuchert. Und die Brombeerranken wirken wie Fußangeln. Es besteht echte Unfallgefahr.
3 Bilder

An der Eisenbahn-Unterführung in Husen
"Desolate Zustände"

"Desolat präsentiert sich die Eisenbahn-Unterführung zwischen der Westicker Straße und ,Im Telgei' an der Stadtgrenze Dortmund/Kamen", beklagt Hartmut Neumann. Der Neu-Kurler hat die Missstände am Ostrand Husens gleich in mehreren eindrucksvollen Bildern festgehalten. Das Unkraut wuchert allenthalben, Treppenstufen sind brüchig und Wände beschmiert. Triebe wilder Brombeeren wirken wie Fußangeln und stellen eine Unfall-Gefahr für Fußgänger dar. Der Müll ist schon seit geraumer Zeit nicht...

  • Dortmund-Ost
  • 05.11.19
Natur + Garten
Freuen sich auf der Talwiese des Hauptfriedhofes über die Auszeichnung: Annette Kulozik, Geschäftsleitung Sport- und Freizeitbetriebe, Claudia Vennefrohne, Teamleitung Landschafts- und Umweltplanung im Umweltamt, Georg Sümer, Teamleitung Gewässer bei der Stadtentwässerung, Martin Rüthers, Technische Dienste Grün im Tiefbauamt, Gerhard Hettwer, Hauptfriedhof Dortmund, Jürgen Hundorf, Technische Dienste Grün im Tiefbauamt, Stadtrat Arnulf Rybicki, Dezernent für Bauen und Infrastruktur, Sylivia Uehlendahl, Leiterin Tiefbauamt, und Ralf Dallmann, Betriebsleitung Friedhöfe Dortmund (von links).

Dortmund erhält Label „StadtGrün naturnah“ in Silber // Präsentation auf dem Hauptfriedhof im Osten
Für mehr Stadtnatur

Dortmund wurde mit dem Label "StadtGrün naturnah" in Silber ausgezeichnet. Das Projekt wurde im Bundesprogramm Biologische Vielfalt durch das Bundesamt für Naturschutz mit Mitteln des Bundesumweltministeriums gefördert. Für die Stadt Dortmund nahm Stadtrat Arnulf Rybicki die Auszeichnung im September in Bonn entgegen. Die Laudatio für die Preisträger hielt Prof. Beate Jessel, Präsidentin des Bundesamtes für Naturschutz. „Stadtgrün ist unverzichtbar“, sagte Prof. Jessel, „denn es schafft...

  • Dortmund-Ost
  • 30.10.19
Wirtschaft
Auch dank ihrer Farbgestaltung wird die neue Kita Fröbelweg ein echter Hingucker in Eving.

Neubau am Fröbelweg in Eving nimmt Form und Farbe an
Eine Kita wie aus bunten Bauklötzchen

Es hat etwas von Bauhaus und Baukasten. Bereits sichtlich Form und Farbe nimmt der Kita-Neubau am Fröbelweg 1-3 in Eving an. Die Baugerüste sind bereits abgebaut. Und wie bunte Bauklötzchen stechen einem so die in unterschiedlichen Farben angestrichenen Gebäudeteile ins Auge. Schon jetzt ein Hingucker. Platz für 120 Kinder in der neuen Fabido-Kita Weil es in Dortmund immer mehr Kinder im Alter bis zu sechs Jahren gibt, ist die Stadt gefordert, zusätzliche Betreuungsplätze zu bauen. Dabei...

  • Dortmund-Nord
  • 29.10.19
Politik
Direkt vor dem Rathaus der Stadt Dortmund machten zahlreiche Hilfsorganisationen auf die Situation von obdachlosen Menschen aufmerksam und formulierten ihre Forderungen.

UNO-Welttag
Armut in Dortmund: Vier Forderungen angesichts des nahenden Winters

Am 17. Oktober, dem Welttag zur Beseitigung der Armut, hatte der Verein bodo, der selber Anlaufstellen für Wohnungslose in Dortmund und Bochum betreibt und stationäre und aufsuchende Versorgungs- und Beratungsangebote für Menschen in Not anbietet, nun schon zum inzwischen dritten Mal zum Dortmunder Rathaus geladen. Gemeinsam mit dem Gast-Haus e.V., der Kana Suppenküche und der Suppenküche Wichern wurde in Wortbeiträgen und Interviews über die Situation der Wohnungslosen in Dortmund...

  • Dortmund
  • 20.10.19
Politik
Einfach nicht satt sehen können sich Besucher der Halde Schleswig am Ausblick! Wer die Bergehalde zwischen Brackel, Asseln und Neuasseln erklommen hat, wird mit einer beeindruckenden Weitsicht belohnt. Die SPD im Stadtbezirk fordert, das Gelände endlich öffentlich zugänglich zu machen.
2 Bilder

SPD-Fraktion in der BV Brackel fordert die Verwaltung auf, eine neue Regelung mit Thyssen zu finden
Freier Zugang zur Halde Schleswig gefordert

Nach der endgültigen Absage des Regionalverbandes, die Halde Schleswig zu übernehmen, fordert die SPD-Fraktion in der Bezirksvertretung (BV) Brackel nun ein schnelles Handeln der Stadt mit dem Ziel, gemeinsam mit Thyssen eine Regelung für die Nutzung der Halde zu finden. Der Antrag zur nächsten BV-Sitzung wurde bereits gestellt. Fabian Erstfeld, Ortsvereinsvorsitzender der SPD in Asseln: "Seit Jahren wartet die Bevölkerung darauf, das Gelände betreten und für Freizeitzwecke nutzen zu können....

  • Dortmund-Ost
  • 10.10.19
  •  1
Politik
Kamila Shamsie (2017)

"Kunst & Kultur bedeutungsloser Luxus"
Kein Nelly-Sachs-Preis für Kamila Shamsie wegen BDS: 250 Künstler protestieren gegen Stadt Dortmund Entscheidung

Die Stadt Dortmund hatte entschieden der britisch-pakistanischen Schriftstellerin Kamila Shamsie wegen ihres Engagements für die BDS-Bewegung den Nelly-Sach-Preis abzuerkennen. Mehr als 250 Künstler*innen und Intellektuelle aus aller Welt haben nun gegen diese Entscheidung der Stadt Dortmund protestiert. Kunst & Kultur werde durch solche Entscheidungen zu bedeutungslosem Luxus. Eigentlich sollte Shamsie den Dortmunder Preis erhalten. Doch die Jury nahm unter großem politischen Druck ihre...

  • Dortmund
  • 26.09.19
Politik
Beflaggung der Rockefeller Plaza, New York City, anlässlich des fünfzigjährigen Jubiläums der Stonewall Riots 2019.

Demonstration & Straßenfest
CSD-Dortmund: Demonstration der Vielfalt wirbt für gleiche Rechte für alle

Im Rahmen des CSD Dortmund gehen am Samstag (14. September 2019) LSBTI*Q gegen Rassismus, Homophobie, Transphobie, Hass und Gewalt auf die Straße. Im Rahmen des 22. CSD Dortmund am kommenden Samstag (14. September) ruft SLADO, Dachverband der Schwulen-, Lesben-, Bisexuellen und Transidentenvereine und –initiativen, zur „Demonstration der Vielfalt“ auf. Die Demonstration beginnt um 12 Uhr am Nordausgang des Hauptbahnhofs und führt über Steinstraße, Kurfürstenstraße, Mallinckrodtstraße,...

  • Dortmund
  • 14.09.19
Politik
Diskussionsveranstaltung mit Vertreter*innen der LINKEN, Umweltbewegung und der Gewerkschaft ver.di am 13.09.19 um 18:00 Uhr im Dortmunder Rathaus, Friedensplatz 1, 44135 Dortmund, Saal Rothe Erde.

Klimaschutz & Arbeit
Roter Freitag im Dortmunder Rathaus: Klimaschutz macht Arbeit!

Spätestens seit den Protesten rund um den Hambacher Forst und den andauernden wöchentlichen Bildungsstreiks ist das Thema Klimaschutz nicht aus der politischen Debatte weg zu denken. Doch während die Einen den sofortigen Kohle-Ausstieg und das Aus für den Verbrennungsmotor fordern, haben die Anderen Angst um ihre Arbeitsplätze und ihre Lebensweise. Besonders Arbeitsplätze in der Industrie scheinen vom Klimaschutz bedroht zu sein. Die Linke, die traditionell stark durch die Arbeitnehmer*innen...

  • Dortmund
  • 12.09.19
Politik
Mitglieder der Bezirksgruppe-Ost der Partei DIE LINKE fordern in Dortmund-Brackel die Rekommunalisierung der Energieversorgung: "DEW21 den Dortmunder*innen"

Rekommunalisieren
Gegen Profitinteressen: DEW21 wieder in kommunale Hand

Die Bezirksgruppe-Ost der Partei DIE LINKE stand mit einem Infotisch  in Dortmund-Brackel und hat dort Infomaterial und Postkarten über den Dortmunder Energieversorger DEW21 verteilt. "Wir haben einige interessante Gespräche geführt und viel Unterstützung für unser Anliegen, die DEW21 wieder vollständig in öffentliches Eigentum zu überführen, bekommen. Die DEW21 gehört zu rund 40 Prozent der RWE-Tochter Innogy. Bei einer privaten Beteiligung stehen die Profite im Vordergrund. Wir wollen...

  • Dortmund-Ost
  • 09.09.19
Natur + Garten
In dieser Form kennzeichnen die städtischen Tiefbauer die zu fällenden Bäume.

Im Stadtbezirk Scharnhorst
Bäume werden gefällt

Aus Gründen der Verkehrssicherheit müssen laut Mitteilung der Stadt u.a. im Stadtbezirk Scharnhorst eine Reihe von nicht mehr standsicheren Bäumen auf städtischem Areal gefällt werden. Die betroffenen Bäume sind bereits in gewohnter Weise mit einer orangefarbenen Banderole und einem farbigen Kreuz gekennzeichnet worden. Im einzelnen handelt es sich um folgende Bäume: ein Ahorn am Buschei (Rodelberg/Bikerpark), ein Kirschbaum und eine Erle in der Grünanlage Meuselwitzstraße, ein Apfelbaum an...

  • Dortmund-Nord
  • 16.08.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.