Stadt Duisburg

Beiträge zum Thema Stadt Duisburg

Politik
Die Stadt Duisburg verfügt nach eigenen Angaben inzwischen über das modernste Sirenenalarmierungssystem Deutschlands.

Stadt Duisburg zieht Bilanz des Probealarms
Nur drei von 82 Sirenen nicht im Einsatz

Im Rahmen des landesweiten Warntags wurden am Donnerstag die im gesamten Duisburger Stadtgebiet verteilten Sirenen getestet. Insgesamt gibt es 82 Sirenen, die von der Leitstelle der Feuerwehr gezielt angesteuert werden können. Drei der Sirenen kamen aufgrund technischer Probleme allerdings nicht zum Einsatz. Im Rahmen des Probealarms wurde festgestellt, dass eine Sirene im Duisburger Süden komplett ausgefallen ist und zwei weitere Sirenen (im Süden und in Rheinhausen) nicht alle Alarme...

  • Duisburg
  • 06.09.19
  •  1
Ratgeber
Bei Temperaturen bis 40 Grad und mehr sind intakte Kühlketten ein Muss.

Duisburger Lebensmittelkontrolleure in der Hitzewoche im Einsatz
Kühlketten überprüft - Beanstandungen bei acht Betrieben

Die Lebensmittelkontrolleure der Stadt haben die zurückliegende heiße Woche genutzt, um die Einhaltung der Kühlkette bei insgesamt 27 Duisburger Betrieben zu prüfen. Darunter befanden sich 16 Filialen von Lebensmittel-einzelhandelsketten, neun kleine Einzel­handels­geschäfte und zwei Betriebe, die nur ein Lager betreiben. Die hochsommerlichen Temperaturen stellen höchste Anforderungen an die Technik und an die Verantwortung der Lebensmittelunternehmer. 27 Betriebe im Blick In acht...

  • Duisburg
  • 29.07.19
  •  1
Politik
Der geplante Campus Marxloh: Gebäudeansicht aus dem Siegerentwurf der Berliner Architekten Grundei/Kaindl.

Duisburg erhält 22,5 Millionen Euro Fördermittel von EU, Bund und Land
Stadtteile sollen aufgewertet werden

Kommunen in Nordrhein-Westfalen erhalten 2019 rund 466,5 Millionen Euro aus der Städtebauförderung und dem Investitionspakt „Soziale Integration im Quartier“ der Europäischen Union, des Bundes und des Landes Nordrhein-Westfalen. Die Stadt Duisburg ist mit rund 22,5 Millionen Euro der Förderempfänger mit dem zweithöchsten Betrag aller Kommunen in NRW. „Mit dieser Hilfe werden wir massiv in Bildung investieren. Jeder Euro trägt dazu bei, dass wir die Lebensumstände in den Stadtteilen und...

  • Duisburg
  • 27.07.19
Politik
Die Linke bemängelt die Sparpolitik der Stadt und den damit verbundenen Sanierungsstau.

Stadt Duisburg baut weiter Schulden ab
Weniger "Miese"

Die Stadt Duisburg baut weiter Schulden ab. Ende Dezember 2018 belief sich der Schuldenstand der Stadt Duisburg auf gut 2,8 Milliarden Euro. Gegenüber dem Vorjahr konnte die Stadt Duisburg den Schuldenstand um 133,4 Mio. Euro (-4,5 Prozent) verringern. Damit verlief die Entwicklung in Duisburg günstiger als im Landesdurchschnitt (NRW –1,1 Prozent). Betrachtet man die letzte Dekade, fällt der Trend noch positiver aus. Im Vergleich zu 2008 konnte die Stadt Duisburg ihren Schuldenstand um...

  • Duisburg
  • 18.07.19
  •  1
  •  1
Ratgeber
Der Schwelgernpark symbolisiert die Gratwanderung zwischen Industrie und Natur.
Fotos: Stadt Duisburg
  3 Bilder

Neues Themenspecial auf der städtischen Homepage beeindruckt
Das „wahre“ Marxloh erleben und entdecken

Ab sofort gibt es auf der städtischen Seite ein Themenspecial zum Duisburger Stadtteil Marxloh. Hier gibt es Tipps und Anregungen, Hinweise auf Sehenswürdigkeiten und Kleinode. Das Special zeigt die Vielseitigkeit des Stadtteils und stellt Menschen vor, die sich hier engagieren. Es lädt dazu ein, den Stadtteil einmal selbst zu erkunden. Zu Marxloh hat fast jeder eine Meinung. Jeder glaubt Bescheid zu wissen, auch diejenigen, die sich noch nie im Stadtteil umgesehen haben. Der Stadtteil...

  • Duisburg
  • 30.06.19
  •  1
  •  1
Politik
Der sechsspurige Ausbau der A59 in Meiderich und Hamborn soll "unter Tage" erfolgen.

Über 4.000 Unterschriften gesammelt
"DU - für den Tunnel"

Auf Initiative des Meidericher Bürgervereins von 1905 e.V. und unterstützt durch weitere Meidericher und Duisburger Institutionen und Vereine ist es dem Bündnis „DU - für den Tunnel“ gelungen, innerhalb weniger Wochen über 4.000 Unterschriften für den Ausbau der A59 in Meiderich und Hamborn als Tunnel zu sammeln. Ein sehr beachtlicher Teil der Bürgerinnen und Bürger hat sich dafür ausgesprochen, dass der geplante Aus- und Neubau der A59 auf sechs Spuren zuzüglich je eines Standstreifens pro...

  • Duisburg
  • 04.06.19
  •  1
Ratgeber
Die Stadtverwaltung ist am Brückentag in großen Teilen nur eingeschränkt erreichbar.

Duisburger Stadtverwaltung nur eingeschränkt erreichbar
Freitag ist wieder Brückentag

Die Stadtverwaltung ist am Freitag, 31. Mai (Brückentag), nur eingeschränkt erreichbar. Einzelne Dienststellen sind von dieser Regelung ausgenommen, wie beispielsweise der Notruf der Feuerwehr. Der telefonische Bürgerservice Call Duisburg ist nur mit einem eingeschränkten Notdienst besetzt. Die Bürgerservicestationen, das Amt für Soziales und Wohnen, das Amt für Rechnungswesen und Steuern, das Bürger- und Ordnungsamt, die Ausländerbehörde, das Straßenverkehrsamt, alle Dienststellen im...

  • Duisburg
  • 28.05.19
Blaulicht
Polizei Duisburg, Steuerfahndung und der Sonderaußendienst des Bürger- und Ordnungsamtes der Stadt Duisburg (SAD) haben mehrere Shisha-Bars im Duisburger Norden kontrolliert.

Behördenübergreifende Kontrollen von Shisha-Bars im Duisburger Norden
"Politik der kleinen Nadelstiche" gegen Clan-Kriminalität

Am Donnerstag, 16. Mai, haben Polizei, Steuerfahndung und der Sonderaußendienst des Bürger- und Ordnungsamtes der Stadt Duisburg (SAD) in der Zeit von 19 bis 22.30 Uhr die "Politik der kleinen Nadelstiche" fortgeführt und mehrere Shisha-Bars im Duisburger Norden kontrolliert. Im Rahmen des behördenübergreifenden Einsatzes wurden die Ordnungshüter um 20.50 Uhr in einer Shisha-Bar auf der Friedrich-Ebert-Straße in Vierlinden schnell fündig. Der SAD stellte im Gastraum zwei genutzte Shishas...

  • Duisburg
  • 17.05.19
LK-Gemeinschaft
Der Pavillon der Mahnwache ist weg – die Hoffnung bleibt. Gerd Bovenkamp und Elke Schwind möchten gerne nach Hause. Gemeinsam mit vielen anderen Anwohnern warten sie tagtäglich auf positive News seitens der Stadt.

Anwohner der Wohntürme an der Husemannstraße sind verzweifelt – Stadt Duisburg: Rückkehr ist derzeit nicht absehbar
„Wir wollen wieder nach Hause zurück!“

Die Anwohner der beiden Hochhäuser an der Husemannstraße 1 bis 3 sind sauer. Und nicht nur das. Enttäuschung, Verzweiflung und Hoffnungslosigkeit machen sich breit. Seit dem 14. Februar sind die 200 Bewohner der beiden Häuser quasi obdachlos, nachdem sie ihre Wohnungen fluchtartig an diesem Tag verlassen mussten. Der Hintergrund: die Stadt Duisburg stellte erhebliche Brandschutzmängel fest – die Rauchschächte seien alle miteinander verbunden, hieß es. Das solle geändert werden, damit der...

  • Duisburg
  • 27.04.19
  •  3
  •  1
Politik

Widerstand bei Bombenentschärfung - das Nachspiel

Stadt erstattet Strafanzeige –Widerstand bei Bombenentschärfung kann teuer werden Bei der Entschärfung einer Säurezünderbombe in Duisburg-Meiderich kam es am 28. März zu erheblichen zeitlichen Verzögerungen, weil sich Anwohner weigerten, ihre Wohnungen im unmittelbaren Gefahrenbereich zu verlassen. Ein Anwohner, der in der Evakuierungszone wohnte, widersetzte sich den mehrfachen Aufforderungen der Einsatzkräfte seine Wohnung zu verlassen. Gegen diese Person hat die Stadt Duisburg nun...

  • Duisburg
  • 26.04.19
Blaulicht
Bei einer Bombentschärfung gilt es, keine Zeit zu verlieren. Anwohner, die sich weigern, sollen für Verzögerungen bei Räumungen nun zur Kasse gebeten werden.

Widerstand bei Bombenentschärfung kann teuer werden
Stadt erstattet Strafanzeige

Bei der Entschärfung einer Säurezünderbombe in Meiderich kam es am 28. März zu erheblichen zeitlichen Verzögerungen, weil sich Anwohner weigerten, ihre Wohnungen im unmittelbaren Gefahrenbereich zu verlassen. Ein Anwohner, der in der Evakuierungszone wohnte, widersetzte sich den mehrfachen Aufforderungen der Einsatzkräfte seine Wohnung zu verlassen. Gegen diese Person hat die Stadt Duisburg nun Strafanzeige erstattet. Oberbürgermeister Sören Link: „Eine solche Widerstandshandlung kann nicht...

  • Duisburg
  • 26.04.19
  •  1
  •  1
Kultur
Ostern ohne Ostereier?  Undenkbar!

Pünktlich zum Osterfest
Schwerpunktkontrolle der Stadt Duisburg zur Eier-Kennzeichnung

Ostern ohne Ostereier ist undenkbar. Pünktlich zum Fest haben die Lebensmittel­kontrolleure der Stadt Duisburg eine Schwerpunktkontrolle zur Eier-Kennzeichnung durchgeführt und insgesamt 36 Betriebe (18 Lebensmittel­einzel­händler, 14 mobile Verkaufsstände auf Wochenmärkten und 4 Hofläden) daraufhin überprüft, ob der Verbraucher über das Mindesthaltbarkeits­datum, den Erzeugercode sowie die Haltungsart informiert wird. Das Ergebnis ist durchwachsen. Erfreulicherweise enthielten alle Eier...

  • Duisburg
  • 16.04.19
  •  1
Politik

117 Stellen bei der Stadt

117 neue Jobs für die Stadtverwaltung - Start des Bewerbungsverfahrens Nach erfolgreichen Gesprächen mit der Bezirksregierung Düsseldorf über eine notwendige Personalverstärkung und der Freigabe des Haushalts 2019, ist es derStadt Duisburg nun möglich, 117 Stellen zusätzlich extern zu besetzen. Oberbürgermeister Sören Link, Stadtdirektor Martin Murrack und PersonalamtsleiterRalph Cervik haben heute (9. April) das Bewerbungs- und ...

  • Duisburg
  • 10.04.19
Politik
"Durchstarten und bewerben": Oberbürgermeister Sören Link (r.) und Stadtdirektor Martin Murrack (l.) präsentieren das Plakat zum Bewerbungsstart.
  2 Bilder

117 neue Stellen für die Duisburger Stadtverwaltung - Bewerbungsverfahren ist gestartet
OB Link stellt "spürbare Verbesserungen" in Aussicht

Die Schaffung von 100 zusätzlichen Stellen in der Stadtverwaltung hatte Oberbürgermeister Sören Link Ende letzten Jahres angekündigt. Nun sind gar 117 neue Jobs ausgeschrieben. Die sind unter www.duisburg.de/karriere zu finden. Interessierte können sich jetzt bewerben. Eine gute Nachricht, die OB Link da mit Freude verkündet. Schließlich ist es lange - gefühlt eine Ewigkeit - her, dass die klamme Kommune nicht nur ausbilden, sondern auch neue, externe Mitarbeiter einstellen durfte. Im...

  • Duisburg
  • 10.04.19
Ratgeber
Beliebter Brauch: das Osterfeuer.

Ohne Genehmigung nicht erlaubt
Osterfeuer melden

Das Bürger- und Ordnungsamt Duisburg weist darauf hin, dass Osterfeuer („Brauchtumsfeuer“) nur im Rahmen öffentlicher, für jedermann zugänglicher Veranstaltungen und auch nur von Karsamstag bis Ostermontag in der Zeit von 16 bis 22 Uhr gestattet sind. Außerdem müssen Osterfeuer beim Bürger- und Ordnungsamt unter Fax. 0203/283-8491 oder per E-Mail an veranstaltungen@stadt-duisburg.de angezeigt werden. Gerne wird Hecken-Schnittgut als Osterfeuer verbrannt. Hierbei gilt es jedoch verschiedene...

  • Duisburg
  • 09.04.19
  •  1
  •  1
Natur + Garten
Ute Schramke von der Stabsstelle für Strategisches Marketing und Dr. Ribhi Yousef vom städtischen Umweltamt (vorne Mitte) werben in der Ausstellung mit den schönsten Garten-Motiven mit Plakaten für die diesjährige Neuauflage des Tags der offenen Gärten.
  6 Bilder

Die schönsten Garten-Motive in einer kleinen Ausstellung im Rathaus
Zeigt her Eure Gärten!

Im Rahmen der Umweltwochen 2018 hatte die Stadt Duisburg nicht nur zum Tag der offenen Gärten aufgerufen, sondern alle teilnehmenden Gartenbesitzer darüber hinaus zu einem Fotowettbewerb, um auch auf diese Weise ihr idyllisches Grün der Öffentlichkeit vorzustellen. Die zehn schönsten Motive des Wettbewerbs sind nun in einer kleinen Ausstellung im Rathaus am Burgplatz zu sehen. Und weil beide Aktionen so gut ankamen, steht in diesem Jahr eine Neuauflage an. Am 9. Juni haben Gartenbesitzer...

  • Duisburg
  • 20.03.19
  •  1
Ratgeber

Bombenfund in Duisburg-Neuenkamp, Essenberger Straße
Bombe erfolgreich entschärft - alle Sperrungen werden aufgehoben!

Update,  20.56 Uhr:Die Bombe wurde um 20.55 Uhr erfolgreich entschärft! Die Sperrungen der Straßen sowie der Autobahn werden jetzt aufgehoben. Zur Entwarnung werden die städtischen Sirenen in Neuenkamp zu hören sein. Voraussichtlich ab 22 Uhr wird mit der Entschärfung der zweiten Bombe in Beeckerwerth begonnen.  Update, 20.17 Uhr:Die Entschärfung hat um 20.15 Uhr begonnen. Update 19.07 Uhr:Die Vorbereitungen für die geplante Entschärfung um 20 Uhr laufen nach Plan. Vor Ort sind...

  • Duisburg
  • 13.03.19
  •  1
  •  1
Politik
90 Prozent der Sirenen waren funktionstüchtig.

Nur an vier Sirenen wurden Störungen festgestellt
Erfolgreicher Probealarm

Am Donnerstag wurde im Rahmen des NRW-Warntages durch die Leitstelle der Feuerwehr Duisburg das Sirenenwarnsystem ausgelöst. Bereits gegen 9.15 Uhr wurden die Bürger der Stadt Duisburg über die Warnapp NINA des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe über das Vorhaben informiert. Während der drei Alarmierungsmodi wurden Störungen an vier Sirenen festgestellt. Betroffen waren Sirenen in der Altstadt, in Beeckerwerth, am Masurensee in Wedau und in Serm. Die Fachabteilung der...

  • Duisburg
  • 07.03.19
  •  1
Politik
Wie gut sind die Sirenen zu hören? Das will die Stadt wissen.

Stadt Duisburg testet Sirenensystem
Donnerstag wieder Probealarm

Die Stadt Duisburg überprüft wieder die Technik zur Warnung und Information der Bevölkerung im Gefahrenfall. Dies erfolgt mit einem stadtweiten Probealarm des Sirenensystems am Donnerstag, 7. März, um 10.15 Uhr. Der Probealarm findet im Zuge eines landesweiten Probealarms statt. Der Beginn des Probealarms wird mit einem einminütigen Dauerton für die Entwarnung ausgelöst. Es folgt der einminütige auf- und abschwellende Heulton für die Warnung. Zum Abschluss erfolgt wieder das...

  • Duisburg
  • 06.03.19
Politik
Symbolfoto Sperrung

Nach Häuserräumung der Husemannstraße 1 und 3 in Homberg
Stadt unterstützt Mieter finanziell

Wie berichtet, können die Wohnungen in den Häusern Husemannstraße 1 und 3 in Homberg wegen lebensgefährlicher Brandschutzmängel derzeit nicht genutzt werden. Der Vermieter wäre dafür verantwortlich, alternativen Wohnraum für seine Mieter zu suchen und zu bezahlen. "Da der Vermieter die Rechte seiner Mieter jedoch immer noch ignoriert und untätig zusieht, erhalten die Mieter nun weitere unbürokratische Unterstützung durch die Stadt Duisburg", teilt Stadtsprecherin Anja Kopka mit....

  • Duisburg
  • 21.02.19
Politik
Im Rathaus Duisburg sind zwei Dezernenten-Stellen vakant.

Oberbürgermeister Sören Link schlägt Rat Kandidaten vor
Zwei neue Dezernenten

Oberbürgermeister Sören Link wird dem Rat der Stadt Duisburg in seiner kommenden Sitzung seine Kandidaten für die vakanten Dezernentenpositionen vorschlagen. Das Dezernat für Personal, Organisation und bezirkliche Angelegenheiten soll künftig von der Duisburgerin Kerstin Wittmeier geleitet werden. Die Diplom-Sozialwissen­schaftlerin ist derzeit Polizeipräsidentin in Bochum. Das Stadtentwicklungsdezernat soll nach dem Vorschlag des Oberbürgermeisters künftig von Martin Linne geführt...

  • Duisburg
  • 17.02.19
Kultur
Nach 14-monatiger Hauptverhandlung und 101 Verhandlungstagen müssen sich sieben Beschuldigte nicht länger für die Loveparade-Katastrophe im Karl-Lehr-Tunnel vor Gericht verantworten.

Loveparade-Strafprozess
Für sieben Angeklagte endete heute das Verfahren - gegen drei Beschuldigte geht's weiter

Die 6. Große Strafkammer des Landgerichts Duisburg hat heute, 6. Februar, beschlossen, das Strafverfahren gegen sechs (ehemalige) Bedienstete der Stadt Duisburg und einen Mitarbeiter des Veranstalters einzustellen. Keiner dieser Angeklagten muss einen Geldbetrag zahlen. Das Verfahren ist damit für die sieben Personen nach 14-monatiger Hauptverhandlung und 101 Verhandlungstagen beendet. Die Verfahrenseinstellung ist laut 6. Großer Strafkammer nicht mit einer Feststellung von individueller...

  • Duisburg
  • 06.02.19
Politik
Die neuen Mitarbeiter beim Straßenverkehrsamt werden von Dezernent Paul Bischof willkommen geheißen.

Straßenverkehrsamt Duisburg wegen Modernisierung am 7. und 8. Februar geschlossen
Service soll verbessert, Arbeit erleichtert werden

Die technische Ausstattung im Straßenverkehrsamt muss den heutigen Anforderungen angepasst werden. Damit soll nicht nur den Kunden ein besserer Service geboten, sondern auch den Mitarbeitern die Arbeit erleichtert werden. Das Straßenverkehrsamt bleibt daher am Donnerstag, 7. Februar, und Freitag, 8. Februar, geschlossen. Ab dem 11. Februar sind dann sowohl die Fahrerlaubnis- als auch die Zulassungsstelle wieder wie gewohnt erreichbar. Die Arbeiten wurden bewusst auf einen Donnerstag und...

  • Duisburg
  • 05.02.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.