Stadt Duisburg

Beiträge zum Thema Stadt Duisburg

Wirtschaft
Die Hamborner Wohnungsbörse lockte immer zahlreiche Interessenten aus nah und fern an. In diesem Jahr kann sie aufgrund der Corona-Pandemie allerdings nicht durchgeführt werden.
Foto: Ivo Beran

Hamborner Wohnungsbörse im September abgesagt
Andere Wege gefunden

Das wohnungswirtschaftliche Netzwerk „WoLeDu – Wohnen und Leben in Duisburg“ wird nach der Absage der Innenstadt-Wohnungsbörse im Mai auch auf das Ausrichten der Hamborner Wohnungsbörse am 3. September verzichten. Das Infektionsgeschehen in Duisburg erfordert weiter verantwortungsbewusstes Handeln aller Akteure“, so Wohnungsdezernentin Astrid Neese. Die Aussteller aus Wohnungswirtschaft und den wohnungsnahen Unternehmen waren sich daher schnell einig, dass es Priorität habe, dem Coronavirus...

  • Duisburg
  • 19.07.20
Sport
Am 28. Juni sollte rund um den Franz-Lenze-Platz die zweite Etappe der VIVAWEST-Ruhrpott Tour stattfinden. Aufgrund der Corona-Pandemie und zum Schutz der Fahrer und Besucher wurde das Event abgesagt. Trotz allem bleibt die Hoffnung der Veranstalter, dass die Rennen im Herbst nachgeholt werden können.
  4 Bilder

Das Radrennen in Walsum am 26. Juni findet wegen der aktuellen Lage nicht statt
Hoffen auf den Herbst

Nun hat es auch den Radsport erwischt: Vor dem Hintergrund der Corona-Krise muss der Rad Club Olympia Buer die zweite Etappe der VIVAWEST-Ruhrpott Tour am Sonntag, 28. Juni in Walsum leider absagen. Ebenso werden die Etappen in Gelsenkirchen und in Recklinghausen abgesagt. Um die Gesundheit der Fahrer und Zuschauer zu schützen, haben sich VIVAWEST, der RC Olympia Buer und alle Sponsoren dazu entschlossen, die Rennen kurzfristig abzusagen und die Termine zu verlegen. Top Fahrer sind...

  • Duisburg
  • 17.06.20
Ratgeber
Wer sich im Öffentlichen Nahverkehr nicht an die Maskenpflicht hält und erwischt wird, muss mit 50 Euro Bußgeld rechnen.,

Maskenpflicht im Nahverkehr
DVG und Stadt Duisburg verstärken Kontrollen

Die Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG) und die Stadt Duisburg werden die Kontrollen zur Einhaltung der Tragepflicht einer Mund-Nasen-Bedeckung in Bussen, Bahnen und an Haltestellen deutlich intensivieren. Ab der kommenden Woche werden täglich mehr Kontrolleure unterwegs sein, die neben den Tickets auch die Maskenpflicht überprüfen werden. „Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ist auf engem Raum wie in Bus und Bahn gesetzlich vorgeschrieben. Wer dies ignoriert und sich und andere...

  • Duisburg
  • 10.06.20
Politik
Die Stadt Duisburg könnte die Corona-Krise einen "niedrigen dreistelligen Millionen-Betrag" kosten.

Corona kostet:
Stadt Duisburg rechnet wegen der Pandemie mit drastischen Mindereinnahmen bei steigenden Mehrkosten

Corona kostet nicht nur Gesundheit und Nerven, die Krise sorgt auch für ein drastisches Loch in der Duisburger Stadtkasse. Stadtdirektor und Kämmerer Martin Murrack rechnet für 2020 mit rund 50 Millionen Euro weniger Gewerbesteuereinnahmen im Säckel. Satte Miese werden auch städtische Gesellschaften wie der Zoo verzeichnen: Bislang sind's hier eine Million Euro. Wie hoch die Mindereinnahmen bei der Duisburger Verkehrsgesellschaft sein werden, kann Murrack noch nicht beziffern. Die DVG dürfte...

  • Duisburg
  • 18.05.20
  •  1
Politik
Symbolfoto Finanzen

Corona-Pandemie bringt auch die Stadt Duisburg in finanzielle Bedrängnis
Stadtdirektor Martin Murrack fordert: Kommunen helfen!

Die Corona-Pandemie bringt auch die Kommunen in finanzielle Bedrängnis. Duisburgs Stadtdirektor und Kämmerer Martin Murrack dazu: "Wir haben zur Entlastung des Gesundheitssystems Sichtungs- und Fieberzentren eingerichtet und mit dem Erlass von Allgemeinverfügungen die Bevölkerung und insbesondere die Risikogruppen geschützt. Das hat bereits jetzt massive Kosten verursacht – voraussichtlich im niedrigen zweistelligen Millionenbereich." Hinzu kämen Mindereinnahmen durch fehlende...

  • Duisburg
  • 19.04.20
Politik
Wann die Stadtbibliothek wieder öffnet, soll nächste Woche mitgeteilt werden.

Kitas, Schulbetrieb, VHS, Bibliothek, Theater, Museen und mehr
So geht's in der Stadt Duisburg weiter

Kindertagesstätten und Tagespflege bleiben grundsätzlich weiter geschlossen. Die Notbetreuung in Kindertagesstätten und Tagespflege wird ab dem 23. April auf weitere Schlüsselpersonen ausgeweitet. Es bleibt dabei, dass auch der neue Personenkreis der Kita/ der Tagespflege eine Bescheinigung vom Arbeitgeber vorlegen muss, aus der hervorgeht, wann und zu welchen Zeiten genau man unabkömmlich ist. Schulbetrieb findet ab Donnerstag, 23. April, statt in den Abschlussjahrgänge 10 und Q2 (12/13)...

  • Duisburg
  • 17.04.20
Ratgeber
Die Stadt Duisburg hat neue Regelungen für den Handel erlassen, die ab dem 20. April gelten.

Stadt Duisburg
Neuregelungen für Händler ab 20. April

Nach der Vereinbarung zwischen Bund und Ländern werden auch in Duisburg ab Montag, 20. April, wieder viele Einzelhändler öffnen dürfen. Dazu gehören alle Ladenlokale mit weniger als 800 Quadratmeter sowie unabhängig von der Ladengröße auch alle KfZ-Händler, Fahrradhändler und Buchhandlungen. Dabei müssen sie die notwendigen hygienischen Vorgaben erfüllen und dafür sorgen, dass pro 10 Quadratmeter begehbarer Verkaufsfläche maximal eine Person im Laden ist. Die Erfahrungen aus den letzten...

  • Duisburg
  • 17.04.20
Politik
Der Einfachheit halber erstattet die Stadt Duisburg den April-Beitrag.

Duisburg erleichtert Beitragsrückerstattung
Ohne Antrag - Rückerstattung der April-Beiträge für den Besuch der Kindertagesstätten, der Kindertagespflege und des Offenen Ganztags an Grundschulen

Duisburg entspricht mit einer zeitnahen Rückerstattung der April-Beiträge für den Besuch der Kindertagesstätten, der Kindertagespflege und des Offenen Ganztags an Grundschulen der landeseinheitlichen Regelung. Oberbürgermeister Sören Link hatte sich schon zu Beginn der Schließzeit für die Rückerstattung der Beiträge stark gemacht, um die betroffenen Eltern zu entlasten. Vorgesehen war ursprünglich die Erstattung auf Antrag, der erst nach der Schließzeit der Einrichtungen hätte gestellt...

  • Duisburg
  • 02.04.20
Blaulicht

Coronaschutzverordnung
Bei Kontrollen in Duisburg 39 Verstöße festgestellt - jetzt werden Bußgelder fällig

Das Bürger- und Ordnungsamt der Stadt Duisburg hat am Montag, 30. März, mit Unterstützung der Polizei die Einhaltung der Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus kontrolliert. Das Fazit: Die Mehrzahl der Duisburgerinnen und Duisburger hält sich an die Vorgaben. Vor allem in Hochfeld und in Marxloh waren der Sonderaußendienst sowie Beamte der Polizei unterwegs. Die meisten der 39 Verstöße stellten sie in Hochfeld (26) fest. Zudem wurden zehn Platzverweise...

  • Duisburg
  • 31.03.20
  •  1
Kultur
Auch Zuhause schmeckt das Eis! Archivfoto: Kirchner

Thekenverkauf bleibt verboten
Eisdielen in Duisburg dürfen liefern

Auch in Duisburg können die Eisdielen jetzt wieder aktiv werden. Der Verkauf an der Theke ist zwar weiterhin verboten und bleibt bußgeldbewehrt. Aber als Lieferdienst auf Anforderung (telefonisch oder per Internet) dürfen die Speisen zum Kunden gebracht werden. Dieses Vorgehen begegnet zum einen den wirtschaftlichen Folgen und sichert aber weiterhin die nötige Corona-Vorsorge. Die Einrichtung von Lieferdiensten hatte sich ja auch bei den ebenfalls geschlossenen Restaurants bewährt.

  • Duisburg
  • 30.03.20
  •  1
  •  1
Politik
Die Stadt Duisburg verschärft noch einmal die Regeln.

Coronavirus
Update: Stadt Duisburg verbietet Hamsterkäufe - für andere miteinkaufen weiter möglich

Update Montag, 30. März: Was ist, wenn Duisburger für mehr als einen Haushalt einkaufen, Einkaufshilfe für Oma, Opa oder ältere Nachbarn leisten wollen? Auf unsere Nachfrage erklärt dazu die Stadt: "Uns ist natürlich sehr daran gelegen, dass die Duisburgerinnen und Duisburger, die sich für ältere und kranke Nachbarn einsetzen und für diese zum Beispiel einkaufen gehen, beide Einkäufe zugleich erledigen können. Dass die Bürger dies nicht als Vorwand für den persönlichen Hamsterkauf ausnutzen,...

  • Duisburg
  • 28.03.20
  •  2
LK-Gemeinschaft
Noch heller sendet der Stadtwerketurm sein Licht in die Dunkelheit.

Stadtwerke Duisburg
Stadtwerketurm erstrahlt als Zeichen der Solidarität in weiß

Die Stadtwerke Duisburg senden ein sichtbares Zeichen der Dankbarkeit und Solidarität in die Stadt: Ab Samstag wird der Stadtwerketurm in den Abend- und Nachtstunden in Weiß und damit noch heller als sonst erstrahlen. „Der Einsatz so vieler Menschen in der Stadt verdient Respekt, Wertschätzung und Solidarität. Deshalb sowohl in Richtung aller Alltagshelden, die täglich für Duisburg im Einsatz sind, als auch in Richtung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein herzliches Dankeschön für...

  • Duisburg
  • 27.03.20
LK-Gemeinschaft
Ausrüstung für die Behelfsklinik stellte die Hilfsorganisation I.S.A.R. Germany zur Verfügung.

Ausreichende Kapazitäten schaffen
Update: Behelfskrankenhaus in Duisburg ist betriebsbereit

Update: Duisburg bereitet sich weiter auf steigende Zahlen von COVID-19-Infektionen und einem damit verbundenen Anstieg von Patientenzahlen in den Krankenhäusern vor. Eine der Maßnahmen ist die Einrichtung eines Behelfs-Krankenhauses zur Aufnahme von Patienten aus den Regel-Krankenhäusern. Seit heute ist das Behelfs-Krankenhaus in der Helios „Rhein-Klinik“ in Beeckerwerth mit 50 Patientenbetten betriebsbereit. „Durch eine Verlegung von unkritischen Patienten schaffen wir in den...

  • Duisburg
  • 27.03.20
Politik
Wo sich sonst an ersten schönen Frühlingstagen die Menschen drängen, um ihren Cafè oder ihr Eis im Freien zu genießen, herrscht jetzt gähnende Leere.

Keine Außengastronomie wegen Corona-Pandemie
Stadt Duisburg setzt Sondernutzungsgebühren teilweise aus

Vor dem Hintergrund der Entwicklungen und Einschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie wird die Stadt Duisburg die von Geschäftsschließungen betroffenen Gewerbetreibenden entlasten, indem die Gebühren für die Sondernutzungen bis auf weiteres nicht erhoben werden. Darüber hinaus werden den Gastronomen, welche im ersten Quartal 2020 bereits Außengastronomie genutzt haben, die Gebühren für dieses erste Quartal nicht berechnet. Teilweise wurden bereits entsprechende Aufhebungsbescheide...

  • Duisburg
  • 26.03.20
Politik
Zusammenkünfte sind verboten, um die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen.

"Unvermeidlich zum Schutz der Bevölkerung"
Kontaktverbote für Menschen in Duisburg

Für alle Menschen in Duisburg gilt ab heute ein Kontaktverbot. Das bedeutet, dass Zusammenkünfte in der Öffentlichkeit von mehr als zwei Personen verboten sind. „Die Kontaktsperre fordert nach allem, was wir in den vergangenen Wochen schon erlebt haben und aushalten mussten, ein weiteres großes Opfer. Unsere persönliche Freiheit wird dadurch massiv eingeschränkt und unsere Geduld auf eine harte Probe gestellt“, sagt Oberbürgermeister Sören Link. „Allerdings ist dieses Kontaktverbot...

  • Duisburg
  • 23.03.20
Politik
Die Duisburger Innenstadt am Mittwoch, die Geschäfte sind geschlossen.

Corona: Aktuelle Hinweise der Stadt Duisburg zur Schließung/Öffnung von Betrieben und Einrichtungen
Das alles ist verboten!

Das Bürger- und Ordnungsamt der Stadt Duisburg weist darauf hin, dass die nachfolgend genannten Betriebe, Einrichtungen und Begegnungsstätten geschlossen haben müssen und der Betrieb somit verboten ist (Stand 18. März): => Alle Restaurants, Speisegaststätten, Kneipen, Cafés, Bars, Clubs, Diskotheken, Theater, Opern- und Konzerthäuser, Kinos, Museen => Alle Fitness-Studios, Schwimmbäder, „Spaßbäder“, Saunen, Solarien, Sonnenstudios und ähnliche Einrichtungen => Alle Spiel- und...

  • Duisburg
  • 19.03.20
  •  1
  •  1
Politik
Duisburgs Oberbürgermeister Sören Link

Coronavirus
Entschlüsse nur "Stückwerk" - Duisburgs Oberbürgermeister Sören Link kritisiert Landesregierung

Duisburgs Oberbürgermeister Sören Link gehen die Entschlüsse und Vorgaben der NRW-Landesregierung im Kampf gegen das Coronavirus nicht weit genug. OB Sören Link erklärt: „Es ist allerhöchste Zeit, dass die Landesregierung Nordrhein-Westfalen den Ernst der Lage erkennt. Die gefassten Entschlüsse sind Stückwerk und verspielen das Vertrauen der Bürger in die öffentlichen Institutionen. Unsere wichtigste Ressource im Kampf gegen das Virus ist Zeit! Es geht im Moment schlicht nicht darum,...

  • Duisburg
  • 17.03.20
Politik
Symbolfoto Kita

Update: Erstattung Elternbeiträge wegen Schließung von Kitas und Kindertagespflegestellen aufgrund Coronavirus
Für Duisburgs OB Sören Link "mehr als gerechtfertigt" - Rat muss zustimmen

Update: Oberbürgermeister Sören Link wird dem Rat der Stadt Duisburg analog zu den Regelungen für Eltern von Kindern in Kindertageseinrichtungen vorschlagen, allen Eltern, denen für den Zeitraum der Schließung von Kindertagespflegestellen kein Notbetreuungsplatz angeboten werden konnte, ebenfalls die gezahlten Elternbeiträge anteilig zurückzuerstatten. +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ Oberbürgermeister Sören Link wird dem Rat der Stadt Duisburg...

  • Duisburg
  • 17.03.20
Politik
Stadtbibliothek und VHS Duisburg mit allen Außenstellen schließen ab Montag.

Coronavirus
Duisburger Bibliotheken, VHS, Bäder und mehr schließen

Der Verwaltungsvorstand hat unter der Führung von Oberbürgermeister Sören Link entschieden, nachfolgend aufgelistete Einrichtungen ab Montag, 16. März, zunächst bis nach Beendigung der Osterferien zu schließen: Studieninstitut Duisburg   Fortbildung der Stadt Duisburg Volkshochschule der Stadt Duisburg mit allen Außenstellen Stadtbibliothek der Stadt Duisburg mit allen Außenstellen Stadthistorisches Museum Museum der Deutschen Binnenschifffahrt Duisburg Sport eigene, betriebene...

  • Duisburg
  • 14.03.20
Ratgeber
Regelmäßig die Hände waschen!

Coronavirus
Vorsichtsmaßnahmen in städtischen Kindertagesstätten in Duisburg

Wie die Stadt Duisburg mitteilt, gelten für den Bereich der Kindertageseinrichtungen aktuell folgende Vorsichtsmaßnahmen: => Hygienevorschriften werden wie sonst auch bei Viruserkrankungen eingehalten. => Die Kinder waschen entsprechend der Empfehlung des Robert-Koch-Institutes regelmäßig die Hände. => Bei der Benutzung der Taschentücher wird darauf geachtet, dass diese nach einmaliger Benutzung entsorgt werden. => Veranstaltungen wie...

  • Duisburg
  • 06.03.20
Politik
Derzeit kein Unterricht an der Grundschule Hermann-Grothe-Straße in Bissingheim.

Vorsichtsmaßnahme, da eine Schülerin Kontakt zu einer Corona-infizierten Person hatte
Grundschule und KiTa Hermann-Grothe-Straße in Bissingheim für zwei Tage vorsorglich geschlossen

Update Donnerstag, 5. März, 16.30 Uhr: Kindertageseinrichtung Hermann-Grothe-Straße auch vorübergehend geschlossen. Da sich die Kindertageseinrichtung Hermann-Grothe-Straße direkt im Schulgebäude befindet und es einige Geschwisterkinder gibt, gibt es räumlich wie familiär eine „Nähe“ zwischen den Schul- und KiTa-Besuchern. Deswegen muss auch die Kindertageseinrichtung Hermann-Grothe-Straße bis zum 9. März schließen. "Wir betonen noch einmal, dass dies eine rein prophylaktische Maßnahme ist....

  • Duisburg
  • 05.03.20
  •  1
Ratgeber
Am Donnerstag wird es landesweit keinen Test der Sirenen geben.

Warntag NRW wegen Corona-Virus ausgesetzt
Kein Probealarm in Duisburg, um Panik zu vermeiden

Am Donnerstag, 5. März, werden keine Sirenen ertönen. Das NRW-Innenministerium hat den geplanten landesweiten Warntag ausgesetzt. "Angesichts der derzeitigen Sorge innerhalb der Bevölkerung vor einer Verbreitung des Corona-Virus (COVID-19) soll so möglichen Missverständnissen und Verunsicherungen vorgebeugt werden", heißt es zur Begründung. Wann der Warntag nachgeholt wird, steht noch nicht fest.

  • Duisburg
  • 03.03.20
Ratgeber
Am Donnerstagvormittag, 27. Februar, wurden die ersten beiden Verdachtsfälle ins Klinikum Niederrhein, Standort evangelisches Klinikum Duisburg-Nord, eingeliefert.

Coronavirus in Duisburg
Update 128: aktuell 104 Infizierte, 1.797 wieder Genesene, 62 Todesfälle - in Summe 1.963 Corona-Fälle

Update Montag, 3. August, 20 Uhr: Insgesamt haben sich in Duisburg in Summe 1.963 Personen mit dem Coronavirus infiziert. 62 Personen sind verstorben. 1.797 Personen sind wieder genesen, so dass es aktuell 104 Infizierte in der Stadt gibt. Insgesamt wurden 29.672 Corona-Tests durchgeführt. Update Sonntag, 2. August, 20 Uhr: Insgesamt haben sich in Duisburg in Summe 1.961 Personen mit dem Coronavirus infiziert. 62 Personen sind verstorben. 1.781 Personen sind wieder genesen, so dass...

  • Duisburg
  • 27.02.20
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.