Stadt Duisburg

Beiträge zum Thema Stadt Duisburg

Wirtschaft
Die Hamborner Wohnungsbörse lockte immer zahlreiche Interessenten aus nah und fern an. In diesem Jahr kann sie aufgrund der Corona-Pandemie allerdings nicht durchgeführt werden.
Foto: Ivo Beran

Hamborner Wohnungsbörse im September abgesagt
Andere Wege gefunden

Das wohnungswirtschaftliche Netzwerk „WoLeDu – Wohnen und Leben in Duisburg“ wird nach der Absage der Innenstadt-Wohnungsbörse im Mai auch auf das Ausrichten der Hamborner Wohnungsbörse am 3. September verzichten. Das Infektionsgeschehen in Duisburg erfordert weiter verantwortungsbewusstes Handeln aller Akteure“, so Wohnungsdezernentin Astrid Neese. Die Aussteller aus Wohnungswirtschaft und den wohnungsnahen Unternehmen waren sich daher schnell einig, dass es Priorität habe, dem Coronavirus...

  • Duisburg
  • 19.07.20
Sport
Am 28. Juni sollte rund um den Franz-Lenze-Platz die zweite Etappe der VIVAWEST-Ruhrpott Tour stattfinden. Aufgrund der Corona-Pandemie und zum Schutz der Fahrer und Besucher wurde das Event abgesagt. Trotz allem bleibt die Hoffnung der Veranstalter, dass die Rennen im Herbst nachgeholt werden können.
  4 Bilder

Das Radrennen in Walsum am 26. Juni findet wegen der aktuellen Lage nicht statt
Hoffen auf den Herbst

Nun hat es auch den Radsport erwischt: Vor dem Hintergrund der Corona-Krise muss der Rad Club Olympia Buer die zweite Etappe der VIVAWEST-Ruhrpott Tour am Sonntag, 28. Juni in Walsum leider absagen. Ebenso werden die Etappen in Gelsenkirchen und in Recklinghausen abgesagt. Um die Gesundheit der Fahrer und Zuschauer zu schützen, haben sich VIVAWEST, der RC Olympia Buer und alle Sponsoren dazu entschlossen, die Rennen kurzfristig abzusagen und die Termine zu verlegen. Top Fahrer sind...

  • Duisburg
  • 17.06.20
Natur + Garten
Sie wollen gemeinsam erreichen, dass die Pergola am grünen Büdchen im Jubiläumshain schnell saniert wird: v.l. Uschi Eckstein, Wolfgang Segerath, Ramon Alvarez, Annelie Kaspar, Erdal Duran, Elke Segerath, Brzirksbürgermeister Marcus Jungbauer und Carsten Kaniuth.
Foto: J. Jungbauer

Sanierungsmaßnahmen im Jubiläumshain – Viele Senioren haben einen großen Wunsch
Ein Dach für das Miteinander

„Wenn so eine Summe zur Verfügung steht, dann wünschen sich die vielen Besucherinnen und Besucher am grünen Büdchen im Jubiläumshain trockene und windgeschützte Sitzgelegenheiten.“ Bei diesem Satz von Annelie Kaspar nicken alle anwesenden Personen, unter ihnen auch Hamborns Bezirksbürgermeister Marcus Jungbauer. Den hatte die engagierte Seniorengruppe, die seit vielen Jahren die grüne Oase im Einzugsbereich von Röttgersbach und Marxloh regelmäßig besucht und schätzt, zu einem Ortstermin...

  • Duisburg
  • 06.03.20
  •  1
Wirtschaft
Der Duisburger Norden profitiert, mit Hilfe der VINCI Stiftung für gesellschaftliche Verantwortung, von einer Spendensumme in Höhe von 113.160 Euro. Neun soziale Projekte werden mit dem Geld unterstützt. Oberbürgermeister Sören Link freut sich über die Förderung und nahm den symbolischen Scheck im Rathaus entgegen.

VINCI-Stiftung unterstützt neun soziale Projekte in Duisburg
Für eine „Solidarische Stadt“

Mit insgesamt 113.160 Euro unterstützt die VINCI-Stiftung neun soziale Einrichtungen in den ausgewählten Stadtvierteln Hochheide und Meiderich / Beeck. Oberbürgermeister Sören Link erhielt im Beisein der Projektträger und -paten den symbolischen Fördermittel-Scheck von Nathalie Vogt, Geschäftsführerin der VINCI-Stiftung. „Unter dem Motto ‚Handeln, damit jeder Mensch seinen Platz in der Gesellschaft findet‘ können wir mit dem Förderprogramm ‚Solidarische Stadt‘ mehrere Einrichtungen in ...

  • Duisburg
  • 20.02.20
Sport
Der Vorstand des Stadtsportbundes kann im kommenden Jahr für die Duisburger Vereine viel bewegen. Auf dem Bild von links: Stellvertretender Vorsitzender Hans-Joachim Gossow, Geschäftsführer Uwe Busch, Vorsitzender Rainer Bischoff, Christoph Gehrt-Butry Koordination Breitensport und Sebastian Staats, Leiter des Bildungswerkes beim Stadtsportbund.
  2 Bilder

Der Stadtsportbund blickt zufrieden auf das abgelaufene Jahr zurück und will sich weiter verbessern für die kommenden Jahre
Bewegung für die Stadt

„Wir sind Männer mit Millionen“, mit diesem Satz eröffnete der Vorsitzende des Stadtsportbundes (SSB) Duisburg, Rainer Bischoff, die diesjährige Bilanz-Pressekonferenz. Bischoff wurde im April wiedergewählt und blickt mit seinen Vorstandskollegen auf ein gutes Jahr zurück. Für 2020 steht vor allem auf der Agenda, Geld unter den Duisburger Vereinen zu verteilen. Im Rahmen des NRW-Landesprogramms „Moderne Sportstätten 2020“ stehen 300 Millionen Euro zur Verfügung für die Instandsetzung und...

  • Duisburg
  • 16.12.19
Ratgeber
Der Schwelgernpark symbolisiert die Gratwanderung zwischen Industrie und Natur.
Fotos: Stadt Duisburg
  3 Bilder

Neues Themenspecial auf der städtischen Homepage beeindruckt
Das „wahre“ Marxloh erleben und entdecken

Ab sofort gibt es auf der städtischen Seite ein Themenspecial zum Duisburger Stadtteil Marxloh. Hier gibt es Tipps und Anregungen, Hinweise auf Sehenswürdigkeiten und Kleinode. Das Special zeigt die Vielseitigkeit des Stadtteils und stellt Menschen vor, die sich hier engagieren. Es lädt dazu ein, den Stadtteil einmal selbst zu erkunden. Zu Marxloh hat fast jeder eine Meinung. Jeder glaubt Bescheid zu wissen, auch diejenigen, die sich noch nie im Stadtteil umgesehen haben. Der Stadtteil...

  • Duisburg
  • 30.06.19
  •  1
  •  1
Blaulicht
Bei einer Bombentschärfung gilt es, keine Zeit zu verlieren. Anwohner, die sich weigern, sollen für Verzögerungen bei Räumungen nun zur Kasse gebeten werden.

Widerstand bei Bombenentschärfung kann teuer werden
Stadt erstattet Strafanzeige

Bei der Entschärfung einer Säurezünderbombe in Meiderich kam es am 28. März zu erheblichen zeitlichen Verzögerungen, weil sich Anwohner weigerten, ihre Wohnungen im unmittelbaren Gefahrenbereich zu verlassen. Ein Anwohner, der in der Evakuierungszone wohnte, widersetzte sich den mehrfachen Aufforderungen der Einsatzkräfte seine Wohnung zu verlassen. Gegen diese Person hat die Stadt Duisburg nun Strafanzeige erstattet. Oberbürgermeister Sören Link: „Eine solche Widerstandshandlung kann nicht...

  • Duisburg
  • 26.04.19
  •  1
  •  1
Politik
Bezirksbürgermeisterin Elvira Ulitzka und Baudezernent Carsten Tum bei der symbolischen Freigabe einer Verkehrsspur der Mercatorstraße.
  2 Bilder

Es ist geschafft! Mercatorstraße wieder für den Verkehr freigegeben

Die Mercatorstraße zwischen Friedrich-Wilhelm-Straße und Saarstraße ist fertiggestellt. Seit Montag konnten Busse und Taxis schon wieder beide Fahrspuren nutzen, seit Dienstagnachmittag darf auch der Individualverkehr über die neu gestaltete Mercatorstraße fahren. In jede Fahrtrichtung steht eine breite Fahrspur für den Kraftfahrzeugverkehr bereit, für den Fahrradverkehr ist jetzt die lang erwartete Radverkehrsspur auf der Fahrbahn markiert. Damit ist eine wichtige Lücke im Radverkehrsnetz...

  • Duisburg
  • 09.05.18
  •  2
  •  2
Überregionales
Symbolfoto

Mehrere Verletzte nach Gefahrenbremsung eines Linienbusses in Laar

Heute morgen wurde die Feuerwehr Duisburg zu einem Einsatz auf der Friedrich-Ebert-Straße in Laar gerufen. Mehrere Fahrgäste wurden im Bus durch eine Gefahrenbremsung verletzt. Gegen 7:45 Uhr kam die Feuerwehr beim Unfallort an. Durch die Bremsung des Busses wurden insgesamt drei Personen schwer und drei leicht verletzt. Nachdem die Verletzten versorgt wurden, sicherte die Feuerwehr den Einsatzbereich ab und half weiteren Fahrgästen. 30 Einsatzkräfte vom Rettungsdienst und von der Feuerwehr...

  • Duisburg
  • 30.08.17
Natur + Garten
Die Bürger sollen sich in ihrem Kantpark wieder wohlfühlen können.

Kantpark: Umgestaltung in den Startlöchern - erste Bäume werden gefällt

In dieser Woche beginnen die vorbereitenden Arbeiten zur Umgestaltung des Kantparks in der Duisburger Innenstadt mit der vorgesehenen "Gehölzentnahme", wie es laut Mitteilung der Stadt Duisburg heißt. Über 100 Bäume sollen gefällt werden. Hierfür muss unter anderem der Parkplatz an der Düsseldorfer Straße gegenüber der Dellstraße für einige Tage gesperrt werden. Die nun anstehenden Arbeiten sollen bis Ende Januar abgeschlossen sein. Die eigentliche Umgestaltung erfolgt dann ab Mai dieses...

  • Duisburg
  • 24.01.17
Ratgeber
Der Duisburger Weihnachtsmarkt.

Nach Anschlag in Berlin: Stadt verschärft Sicherheitsmaßnahmen für den Duisburger Weihnachtsmarkt

Die unfassbaren Ereignisse auf dem Weihnachtsmarkt in Berlin führen auch in Duisburg zu weiteren Sicherheitsmaßnahmen. In Abstimmung mit der Polizei werden zwei große mobile Sperren an Zufahrtswegungen des Weihnachtsmarktes platziert. Diese sind während der Öffnungszeiten des Marktes mit Mitarbeitern der Polizei und der Stadt Duisburg besetzt. Außerdem werden auf dem Weihnachtsmarktgelände zahlreiche technische Sicherungsmaßnahmen platziert. Zwei große mobile Sperren Beide...

  • Duisburg
  • 20.12.16
  •  4
Überregionales
Erfolgreicher Petrijünger am Duisburger Rheinufer. Wie sieht Ihr ganz persönliches Bild der Stadt aus? Wir freuen uns auf Ihre Motive.
  157 Bilder

Fotowettbewerb 'Ihre Ideen, unsere Stadt.' Tolle Preise für Duisburger Schnappschüsse

Die Stadt Duisburg, Wochen-Anzeiger Duisburg und Lokalkompass.de rufen gemeinsam zum Fotowettbewerb auf: Wir wollen Duisburg mit Ihren Augen sehen. Halten Sie mit der Kamera fest, was für Sie die Stadt an Rhein und Ruhr ausmacht, was für Sie der Kern der Stadt ist, was Ihnen am Herzen liegt. Die schönsten Bilder veröffentlichen wir im Wochen-Anzeiger und belohnen die Fotografen der Siegermotive mit tollen Preisen! Wir suchen die Bilder, die Duisburg so zeigen, wie die Stadt wirklich ist. Ob...

  • Duisburg
  • 20.07.16
  •  26
  •  20
Ratgeber
Ohne ehrenamtliches Engagement, wie hier in der Kleiderkammer Walsum, würde in der Flüchtlingshilfe vieles nicht funktionieren.
  2 Bilder

Flüchtlinge in Duisburg: Hier können Sie helfen!

Nach wie vor strömen Flüchtlinge nach Deutschland und auch nach Duisburg. Ohne das Engagement zahlreicher Institutionen sowie vieler Duisburgerinnen und Duisburger wäre die ausreichende Versorgung und Betreuung kaum zu stemmen. Hier finden Sie (städtische) Angaben, wo und wie auch Sie helfen können: In allen Bezirken in Duisburg: => Maßnahmen zur Förderung der Integration von Kindern und Jugendlichen aus Zuwanderer- und Flüchtlingsfamilien: Zum Beispiel gibt es an vielen Duisburger...

  • Duisburg
  • 30.10.15
  •  3
Politik

100 "Aghet" In Erinnerung an die Opfer des Osmanischen Reichs 1915/1916

Am 24. April 1915 begann das Osmanische Reich mit der sogenannten Umsiedlung religiöser Minderheiten. Im Zuge dieser Zwangsdeportationen stellte sich bald heraus, dass nicht die Umsiedlung, sondern die Vernichtung insbesondere der armenischen und ara- mäischen Bevölkerung das politische Ziel der osmanischen Herrscher war. 100 Jahre nach diesem Ereignis, das als erster Genozid des 20. Jahrhunderts in die Mensch- heitsgeschichte eingegangen ist, wollen wir im Rahmen einer öffentlichen...

  • Bottrop
  • 18.08.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.