Stadt Duisburg

Beiträge zum Thema Stadt Duisburg

Politik
Der Einfachheit halber erstattet die Stadt Duisburg den April-Beitrag.

Duisburg erleichtert Beitragsrückerstattung
Ohne Antrag - Rückerstattung der April-Beiträge für den Besuch der Kindertagesstätten, der Kindertagespflege und des Offenen Ganztags an Grundschulen

Duisburg entspricht mit einer zeitnahen Rückerstattung der April-Beiträge für den Besuch der Kindertagesstätten, der Kindertagespflege und des Offenen Ganztags an Grundschulen der landeseinheitlichen Regelung. Oberbürgermeister Sören Link hatte sich schon zu Beginn der Schließzeit für die Rückerstattung der Beiträge stark gemacht, um die betroffenen Eltern zu entlasten. Vorgesehen war ursprünglich die Erstattung auf Antrag, der erst nach der Schließzeit der Einrichtungen hätte gestellt...

  • Duisburg
  • 02.04.20
Politik
Wo sich sonst an ersten schönen Frühlingstagen die Menschen drängen, um ihren Cafè oder ihr Eis im Freien zu genießen, herrscht jetzt gähnende Leere.

Keine Außengastronomie wegen Corona-Pandemie
Stadt Duisburg setzt Sondernutzungsgebühren teilweise aus

Vor dem Hintergrund der Entwicklungen und Einschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie wird die Stadt Duisburg die von Geschäftsschließungen betroffenen Gewerbetreibenden entlasten, indem die Gebühren für die Sondernutzungen bis auf weiteres nicht erhoben werden. Darüber hinaus werden den Gastronomen, welche im ersten Quartal 2020 bereits Außengastronomie genutzt haben, die Gebühren für dieses erste Quartal nicht berechnet. Teilweise wurden bereits entsprechende Aufhebungsbescheide...

  • Duisburg
  • 26.03.20
Politik
Duisburgs Oberbürgermeister Sören Link

Coronavirus
Entschlüsse nur "Stückwerk" - Duisburgs Oberbürgermeister Sören Link kritisiert Landesregierung

Duisburgs Oberbürgermeister Sören Link gehen die Entschlüsse und Vorgaben der NRW-Landesregierung im Kampf gegen das Coronavirus nicht weit genug. OB Sören Link erklärt: „Es ist allerhöchste Zeit, dass die Landesregierung Nordrhein-Westfalen den Ernst der Lage erkennt. Die gefassten Entschlüsse sind Stückwerk und verspielen das Vertrauen der Bürger in die öffentlichen Institutionen. Unsere wichtigste Ressource im Kampf gegen das Virus ist Zeit! Es geht im Moment schlicht nicht darum,...

  • Duisburg
  • 17.03.20
Politik
Symbolfoto Kita

Update: Erstattung Elternbeiträge wegen Schließung von Kitas und Kindertagespflegestellen aufgrund Coronavirus
Für Duisburgs OB Sören Link "mehr als gerechtfertigt" - Rat muss zustimmen

Update: Oberbürgermeister Sören Link wird dem Rat der Stadt Duisburg analog zu den Regelungen für Eltern von Kindern in Kindertageseinrichtungen vorschlagen, allen Eltern, denen für den Zeitraum der Schließung von Kindertagespflegestellen kein Notbetreuungsplatz angeboten werden konnte, ebenfalls die gezahlten Elternbeiträge anteilig zurückzuerstatten. +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ Oberbürgermeister Sören Link wird dem Rat der Stadt Duisburg...

  • Duisburg
  • 17.03.20
Ratgeber
Am Donnerstagvormittag, 27. Februar, wurden die ersten beiden Verdachtsfälle ins Klinikum Niederrhein, Standort evangelisches Klinikum Duisburg-Nord, eingeliefert.

Coronavirus in Duisburg
Update 131: aktuell 143 Infizierte, 1.825 wieder Genesene, 62 Todesfälle - in Summe 2.030 Corona-Fälle

Update Donnerstag, 6. August, 20 Uhr: Insgesamt haben sich in Duisburg in Summe 2.030 Personen mit dem Coronavirus infiziert. 62 Personen sind verstorben. 1.825 Personen sind wieder genesen, so dass es aktuell 143 Infizierte in der Stadt gibt. Insgesamt wurden 30.799 Corona-Tests durchgeführt. Update Mittwoch, 5. August, 20 Uhr: Insgesamt haben sich in Duisburg in Summe 2.014 Personen mit dem Coronavirus infiziert. 62 Personen sind verstorben. 1.815 Personen sind wieder genesen, so...

  • Duisburg
  • 27.02.20
  •  1
Politik
Astrid Neese

Rat der Stadt Duisburg entscheidet über OB-Vorschlag am 30. Januar
Astrid Neese soll neue Dezernentin werden

Astrid Neese, Geschäftsführerin der Agentur für Arbeit Duisburg, soll auf Vorschlag von Oberbürgermeister Sören Link das Dezernat für Familie, Bildung und Kultur, Arbeit und Soziales übernehmen und somit die Nachfolge von Thomas Krützberg antreten. Wie berichtet, soll Krützberg ja das städtische Immobilienmanagement (IMD), das rund 1.200 Immobilien wie Schulen und Kindergärten verwaltet, auf Kurs bringen. OB Link wird dem Rat der Stadt Duisburg seinen Vorschlag in der nächsten Sitzung...

  • Duisburg
  • 17.01.20
Politik

Start für Duisburgs Wort-Bild-Marke
"Duisburg ist echt"

Es ist der Auftakt zu einer neuen selbstbewussten Duisburg-Kampagne, die zukünftig auch überregional gestartet wird. Oberbürgermeister Sören Link präsentierte am Montag gemeinsam mit dem Beigeordneten Thomas Krützberg und Duisburg Kontor die neue Wort-Bild-Marke, die die Stadt ab sofort bei all ihren Auftritten repräsentativ begleiten wird. „Wir haben gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern ein Leitbild für Duisburg entwickelt. Bei diesem Leitbild allein sollte es nicht bleiben“, erklärt...

  • Duisburg
  • 19.11.19
  •  1
Politik
Der geplante Campus Marxloh: Gebäudeansicht aus dem Siegerentwurf der Berliner Architekten Grundei/Kaindl.

Duisburg erhält 22,5 Millionen Euro Fördermittel von EU, Bund und Land
Stadtteile sollen aufgewertet werden

Kommunen in Nordrhein-Westfalen erhalten 2019 rund 466,5 Millionen Euro aus der Städtebauförderung und dem Investitionspakt „Soziale Integration im Quartier“ der Europäischen Union, des Bundes und des Landes Nordrhein-Westfalen. Die Stadt Duisburg ist mit rund 22,5 Millionen Euro der Förderempfänger mit dem zweithöchsten Betrag aller Kommunen in NRW. „Mit dieser Hilfe werden wir massiv in Bildung investieren. Jeder Euro trägt dazu bei, dass wir die Lebensumstände in den Stadtteilen und...

  • Duisburg
  • 27.07.19
Politik
Die Linke bemängelt die Sparpolitik der Stadt und den damit verbundenen Sanierungsstau.

Stadt Duisburg baut weiter Schulden ab
Weniger "Miese"

Die Stadt Duisburg baut weiter Schulden ab. Ende Dezember 2018 belief sich der Schuldenstand der Stadt Duisburg auf gut 2,8 Milliarden Euro. Gegenüber dem Vorjahr konnte die Stadt Duisburg den Schuldenstand um 133,4 Mio. Euro (-4,5 Prozent) verringern. Damit verlief die Entwicklung in Duisburg günstiger als im Landesdurchschnitt (NRW –1,1 Prozent). Betrachtet man die letzte Dekade, fällt der Trend noch positiver aus. Im Vergleich zu 2008 konnte die Stadt Duisburg ihren Schuldenstand um...

  • Duisburg
  • 18.07.19
  •  1
  •  1
Politik
"Durchstarten und bewerben": Oberbürgermeister Sören Link (r.) und Stadtdirektor Martin Murrack (l.) präsentieren das Plakat zum Bewerbungsstart.
  2 Bilder

117 neue Stellen für die Duisburger Stadtverwaltung - Bewerbungsverfahren ist gestartet
OB Link stellt "spürbare Verbesserungen" in Aussicht

Die Schaffung von 100 zusätzlichen Stellen in der Stadtverwaltung hatte Oberbürgermeister Sören Link Ende letzten Jahres angekündigt. Nun sind gar 117 neue Jobs ausgeschrieben. Die sind unter www.duisburg.de/karriere zu finden. Interessierte können sich jetzt bewerben. Eine gute Nachricht, die OB Link da mit Freude verkündet. Schließlich ist es lange - gefühlt eine Ewigkeit - her, dass die klamme Kommune nicht nur ausbilden, sondern auch neue, externe Mitarbeiter einstellen durfte. Im...

  • Duisburg
  • 10.04.19
Politik
Im Rathaus Duisburg sind zwei Dezernenten-Stellen vakant.

Oberbürgermeister Sören Link schlägt Rat Kandidaten vor
Zwei neue Dezernenten

Oberbürgermeister Sören Link wird dem Rat der Stadt Duisburg in seiner kommenden Sitzung seine Kandidaten für die vakanten Dezernentenpositionen vorschlagen. Das Dezernat für Personal, Organisation und bezirkliche Angelegenheiten soll künftig von der Duisburgerin Kerstin Wittmeier geleitet werden. Die Diplom-Sozialwissen­schaftlerin ist derzeit Polizeipräsidentin in Bochum. Das Stadtentwicklungsdezernat soll nach dem Vorschlag des Oberbürgermeisters künftig von Martin Linne geführt...

  • Duisburg
  • 17.02.19
Kultur
Nach 14-monatiger Hauptverhandlung und 101 Verhandlungstagen müssen sich sieben Beschuldigte nicht länger für die Loveparade-Katastrophe im Karl-Lehr-Tunnel vor Gericht verantworten.

Loveparade-Strafprozess
Für sieben Angeklagte endete heute das Verfahren - gegen drei Beschuldigte geht's weiter

Die 6. Große Strafkammer des Landgerichts Duisburg hat heute, 6. Februar, beschlossen, das Strafverfahren gegen sechs (ehemalige) Bedienstete der Stadt Duisburg und einen Mitarbeiter des Veranstalters einzustellen. Keiner dieser Angeklagten muss einen Geldbetrag zahlen. Das Verfahren ist damit für die sieben Personen nach 14-monatiger Hauptverhandlung und 101 Verhandlungstagen beendet. Die Verfahrenseinstellung ist laut 6. Großer Strafkammer nicht mit einer Feststellung von individueller...

  • Duisburg
  • 06.02.19
Kultur
Der Bergmann weist den Weg bei Grün.
  2 Bilder

Glück auf, Duisburg! Stadt freut sich über Bergmann-Ampelmännchen

Zukünftig erinnern nicht nur Fördertürme an die große Bergbau-Geschichte im Revier und natürlich in Duisburg, sondern auch besonders gestaltete Ampeln, deren Ampelmännchen einen Bergmann darstellen. Die erste Ampel am Zoo wurde heute im Beisein von Oberbürgermeister Sören Link in Betrieb genommen. Die Idee stammt von der Journalistin Kathrin Hänig, Duisburgerin mit Leib und Seele, die Gestaltung übernahmen Claudia Richter und Jürgen Becker vom media team. Fünf weitere Ampeln werden...

  • Duisburg
  • 11.10.18
  •  7
  •  5
Politik
Die Bürgerinitiative „Cölve-Brücke jetzt!“ fordert eine "umgehende Wiederherstellung".

Cölve-Brücke: konkrete Planungen für eine Behelfsbrücke!

Nachdem eine Machbarkeitsstudie aufgezeigt hat, dass eine Behelfsbrücke als vorübergehender Ersatz für die gesperrte „Cölve-Brücke“ zwischen Moers-Schwafheim und Duisburg Rheinhausen/Trompet technisch umsetzbar ist, gilt es nun die nächsten Schritte zur Realisierung der Behelfsbrücke in Angriff zu nehmen. Die konkrete Planung der Behelfsbrücke wird nun auf den Weg gebracht. Die hierfür benötigten Kosten sollen anteilig von beiden Kommunen getragen werden. Oberbürgermeister Sören Link zeigt...

  • Duisburg
  • 29.06.18
  •  3
Kultur
Seit September vergangenen Jahres diente die Glückauf-Halle als Flüchtlingsunterkunft.

Glückauf-Halle wird wieder geöffnet: Spielstätte hat als Flüchtlingsunterkunft ausgedient

Endlich ist es soweit: die Glückauf-Halle in Homberg wird noch in diesem Jahr wieder der Allgemeinheit zur Verfügung stehen. Dazu Oberbürgermeister Sören Link: "Ich freue mich sehr, dass die Glückauf-Halle nun wieder den Menschen im Stadtteil, den Vereinen und allen sport- und kulturbegeisterten Duisburgern zur Verfügung steht. Die dramatische Flüchtlingssituation hat uns im letzten Jahr leider keine andere Wahl gelassen, als die Halle für die Unterbringung von Asylsuchenden zu nutzen."...

  • Duisburg
  • 12.12.16
  •  2
Ratgeber
Bei der Vertragsunterzeichnung: Umwelt- und Verbraucherschutz-Dezernent Ralf Krumpholz, Oberbürgermeister Sören Link, NRW-Verbraucherzentralenvorstand Wolfgang Schuldzinski und Marina Steiner, Leiterin der Bberatungsstelle Duisburg.

Auf drei weitere Jahre! Stadt Duisburg erneuert Vertrag mit Verbraucherzentrale bis 2019

Auf drei weitere gute Jahre! Oberbürgermeister Sören Link und der NRW-Verbraucherzentralenvorstand Wolfgang Schuldzinski unterzeichneten jetzt eine vertragliche Vereinbarung zur Finanzierung der Verbraucherberatung bis Ende 2019. Mit einem städtischen Finanzierungsanteil von 133.000 Euro pro Jahr wird die Arbeit des Beratungsteams in der Einrichtung an der Friedrich-Wilhelm-Straße 30 auch über 2016 hinaus auf ein sicheres Fundament gestellt. Die andere Hälfte der Kosten trägt das Land...

  • Duisburg
  • 19.07.16
  •  1
Politik
CDU-Fraktionsvorsitzender Rainer Enzweiler: „Wer einen Keller leerräumen muss, der kann nicht erst im Morgengrauen beginnen."
  3 Bilder

"Anständige Bürger nicht bestrafen": Regelungen zum Rausstellen des Sperrmülls führten zu Irritationen - Stadt nimmt Stellung

Höhere Bußgelder für Müllsünder sind nach Ansicht der CDU-Fraktion ein geeignetes Mittel, um die Stadt sauberer zu machen. „Wer sich an einfache Regeln des Zusammenlebens nicht halten will, dem muss es im Geldbeutel wehtun“, sagt der CDU-Fraktionsvorsitzende Rainer Enzweiler. Die Entscheidung der Verwaltung gehe in die richtige Richtung. „Duisburg hat definitiv ein Müllproblem. In einigen Vierteln nehmen wilde Müllkippen und dreckige Straßen immer mehr zu. Die bisherigen Bußgelder haben...

  • Duisburg
  • 17.02.16
  •  1
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.