Stadt

Beiträge zum Thema Stadt

LK-Gemeinschaft
Neben gestandenen Karnevalsgesellschaften nahmen auch wieder zahlreiche Vereine und Gruppen aus dem Stadtteil am Neumühler Viertelzug teil.
Fotos: Reiner Terhorst
5 Bilder

Neumühler trotzten dem Wetter – Tränen bei der Kinderprinzencrew
Das „In-Kostüm“ war der Regenumhang

„Na, wenigstens konnte unser Viertelzug diesmal stattfinden“, stellte Pils-Sucher-Geschäftsführerin Petra Hofstetter am Rosenmontagmorgen fest. Und die Vorsitzende Inge Hanßen ergänzte kalauernd: „Der Regenumhang war das absolute In-Kostüm.“ Der fröhlichen Stimmung beim 45. Stadtteilumzug durch Neumühl tat das durchwachsene Wetter aber keinen Abbruch. Die Straßenränder waren an manchen Stellen prall gefüllt. Ebenso die Kamelle-Beutel, denn was beim ausgefallenen Niederrheinischen...

  • Duisburg
  • 24.02.20
Politik
Der Arbeitskreis Dichter hat jetzt die künftigen Aktivitäten koordiniert und gebündelt.       Foto: EGDU

Arbeitskreis Dichterviertel in Hamborn hat viel vor
Den Zusammenhalt im Quartier stärken

Zum ersten Mal in diesem Kalenderjahr hat sich der Arbeitskreis Dichterviertel getroffen, um Veranstaltungen und Termine abzusprechen. Dabei waren und sind viele engagierte Köpfe und  helfende Köpfe und Hände mit im Boot. 19 Institutionen aus dem Dichterviertel kamen zusammen, um auch im Jahr 2020 miteinander zu kooperieren. Die Berichte aus den Einrichtungen zeigten auch dieses Mal, dass ein lebens- und liebenswertes Dichterviertel das gemeinsame Ziel ist. Die Förderer des Stadtteils,...

  • Duisburg
  • 15.02.20
LK-Gemeinschaft
Viele Ausstellungen hat Hans Lembeck konzipiert, organisiert und gestaltet. Einge davon hat er persönlich eröffnet und mit hmorvollen und gleichermaßen „geschichtsträchtigen“ Worten begleitet.
Fotos: Terhorst
2 Bilder

Hans Lembeck ist mit 100 Jahren verstorben und findet in tiefer See seine letzte Ruhe
Ein Hamborner Herz schlägt nicht mehr

Ende August des vergangenen Jahres feierte Hans Lembeck seinen 100. Geburtstag, und es ist nur wenige Wochen her, da trug sich das „Hamborner Geschichtsbuch auf zwei Beinen“ in das Goldene Buch „seines“ Hamborns ein. In den Abendstunden des 1. Februar ist der Hamborner aus und mit Leidenschaft friedlich eingeschlafen. Jetzt gab es eine kleine Trauerfeier für den Verstorbenen. Ganz nach seinem Wunsch, keine große öffentliche Gedenkfeier durchzuführen, nahm daran nur der engste Familien- und...

  • Duisburg
  • 06.02.20
Politik
Fünf Marxloher Schulen ziehen an einem Strang und und koopieren jetzt mit Unterstützung von Land, Stadt und Wübben Stiftung. Auf dem Foto v.l. Bildungsdezernent Thomas Krützberg, Dr. Markus Warnke (Wübbben-Stiftung), NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer, Regina Balthaus-Küper (Schulleiterin Henriettenstraße), Holger Rinn (Schulleiter Elly-Heuss-Knapp-Gymnasium) und OB Sören Link.
Fotos: Reiner Terhorst
5 Bilder

Marxloher Schulen starten übergreifende Kooperation für mehr Bildungsgerechtigkeit
Kein Sprint, sondern ein Marathon: Den Reden sollen Taten folgen

„Jede Veränderung beginnt mit einer Idee für die Zukunft.“ Mit diesem Satz dankt NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer fünf Marxloher Schulleitungen, die jetzt gemeinsam an einem Strang ziehen, um bessere Chancen und mehr Bildungsgerechtigkeit für alle Schüler auf den Weg zu bringen. Unterstützt werden sie dabei vom Land, der Stadt Duisburg und der privaten Wübben-Stiftung, die sich die Förderung von Schülern in Stadtteilen und Regionen mit sozialen Brennpunkten und sozialökonomisch schwachen,...

  • Duisburg
  • 21.01.20
Ratgeber

Übrigens
Im Auge behalten

Die verkaufsoffenen Sonntage in Duisburg bleiben ein Dauerthema. Der Handel begrüßt sie, die Dienstleistungsgesellschaft ver.di nicht und will sogar von Fall zu Fall Rechtsmittel dagegen einlegen. Und der Einzelhandel kämpft indes nicht selten um die Existenz. Die Kombination, tolle Stadt- und Stadteilfeste mit einen verkaufsoffenen Sonntag durchzuführen, macht da durchaus Sinn. Gerade in den Stadtteilen sind es oft die organisierten Kaufmannschaften, die Leben in die Bude bringen und sich...

  • Duisburg
  • 17.01.20
Politik
Die verkaufsoffenen Sonntage in Verbindung mit einem Fest waren und sind in Duisburg stets ein Renner und locken auch viele auswärtige Besucher. an Die Dienstleistungsgesellschaft Verdi kritisiert aber eine „Inflation an verkaufsoffenen Sonntagen“.
Archivfoto: Angelika Barth
5 Bilder

ver.di kritisiert die „Inflation“ an verkaufsoffenen Sonntagen in Duisburg – Händler halten dagegen
Streit um Sonntagsshopping - „Ohne Handel stirbt die Stadt“

In Duisburg soll es auf Antrag des auch für unsere Stadt zuständigen Einzelhandelsverbandes Niederrhein insgesamt 15 verkaufsoffene Sonntage geben, verteilt auf die Innenstadt und etliche Stadtteile. Ein sinnvoller Beitrag zur Stärkung der Einkaufstandorte und der dortigen bürgerschaftlichen Aktivitäten, sagen die Händler. Eindeutig zu viele, sagt die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di. Schon vor der Antragsberatung in den Ausschüssen, den Bezirksvertretungen und dem Rat hat die Mehrheit...

  • Duisburg
  • 17.01.20
Politik
"Jetzt können wir nun die Zukunft der Stadtteilentwicklung Duisburgs durch die EG DU weiter kanalisieren“, freut sich GEBAG-Geschäftsführer Bernd Wortmeyer.           Foto: Frank Preuß
2 Bilder

EG DU wird hunterprozentige Tochter der GEBAG
Wichtige Projekte besser vorantreiben

Die Entwicklungsgesellschaft Duisburg mbH (EG DU) ist seit dem 1. Januar 2020 eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der GEBAG Duisburger Baugesellschaft mbH. Die GEBAG übernimmt damit die Anteile an der EG DU, die bisher bei der Bürgerstiftung Duisburg lagen. Mit der strategischen Neu-Ausrichtung der Entwicklungsgesellschaft geht auch die weitere Planung und Projektierung der Quartiersarbeit in Hochfeld, Marxloh, Laar und im Dichterviertel einher. Die Stadt Duisburg, die EG DU und die...

  • Duisburg
  • 05.01.20
LK-Gemeinschaft
Längst gehört es zur guten Tradition im Duisburger Rathaus, dass eine Abordnung der Sternsinger vom Oberbürgermeister empfangen wird. Mit dankbaren Worten für ihren Einsatz schickte OB Sören Link auch jetzt die Mädchen und Jungen auf den Weg.        Fotos: Bartosz Galus
3 Bilder

Duisburgs Sternsinger machen sich wieder auf den Weg
„Frieden beginnt bei jedem Einzelnen“

„Kurz vor Weihnachten wurde das Friedenslicht aus Bethlehem ins Duisburger Rathaus gebracht, und jetzt machen sich die Sternsinger von hier aus auf den Weg, um Frieden in der ganzen Welt zu erbitten“, betont Sören Link. Einen nahtloseren Übergang vom alten zum neuen Jahr kann sich der Oberbürgermeister nicht vorstellen. Seit 1959 ist die Aktion Dreikönigssingen die größte Solidaritätsaktion von Kindern für Kinder weltweit. Über eine Milliarde Euro wurden seitdem gesammelt, die...

  • Duisburg
  • 03.01.20
Politik
3 Bilder

Statement zur Schließung des Projektladens 47
Gestern wurde das 47 vom Ordnungsamt geschlossen und versiegelt

Hallo Duisburg, eigentlich wollten wir euch gestern mitteilen, dass unser Ladenprojekt zum 31.12. endet und warum... Dann kam uns das Ordnungsamt zuvor und hat gestern abend mit einem Dutzend Beamten den Spieleabend beendet, alle zum Verlassen des Lokals aufgefordert, die Tür versiegelt und uns untersagt, die Räumlichkeiten zu betreten. Warum das? Die Argumentation des Ordnungsamts lautet: Wir hätten öffentliche Veranstaltungen (auf FB) angekündigt und daher seien wir verpflichtet für...

  • Duisburg
  • 13.12.19
Politik

Übrigens
Zukunft ist kein Zufall

Nicht so schnell wie möglich, sondern so gut wie nötig will die städtische Wohnungsbaugesellschaft GEBAG die Entwicklung des alten Güterbahnhofgeländes, das (noch) die Bezeichnung „Duisburger Freiheit“ hat, auf den Weg bringen. Diese Freiheit will man sich nehmen. Das ist richtig und gut. Zeit ist Geld, heißt es. Aber Übereifer kostet nicht selten Geld. Dass das Riesenareal in exponierter Lage entscheidend zu einer guten Zukunft Duisburgs beitragen kann, ist unstrittig. Aber Zukunft ist kein...

  • Duisburg
  • 22.11.19
  •  1
Vereine + Ehrenamt
Andreas Feller, Vorsitzender des Werberings Hamborn, wünscht sich mehr Rückhalt aus Politik und Verwaltung.
Foto: Werbering Hamborn

Werbering Hamborn kritisiert mangelnde Unterstützung der Stadt
„So geht Engagement kaputt“

Der Werbering Hamborn nutzt seine Aktivitäten und Veranstaltungen auch und gerade, um zu verdeutlichen, dass Hamborn pulsiert, Kaufkraft hat, aber zusätzlich jede Menge Spaß an der Freud. Aber die Freude kann auch getrübt werden, wie der Werbering Hamborn feststellen muss. „Wir wünschen uns einfach mehr Rückhalt und Unterstützung bei der Stadt“, sagt Vorsitzender Andreas Feller, der bemängelt, dass es immer schwieriger werde, solch große Fest wie den Hamborner Herbst zu organisieren und zu...

  • Duisburg
  • 28.09.19
Politik
Als dieses Foto aufgenommen wurde, steckte die Rhein-Ruhr-Halle noch voller Leben. Stars wie Michael Jackson, Udo Lindenberg oder Thomas Gottschalk gaben sich die Klinke in die Hand. Nun vergammelt die Halle langsam, aber sicher. Jetzt ist ihr Abriss in greifbare Nähe gerückt.
Foto: Reiner Terhorst
2 Bilder

Abriss der Rhein-Ruhr-Halle wird bald auf den Weg gebracht – Fördergelder sorgen für Aufbruchstimmung
50 Millionen Euro für Hamborn und Marxloh

„Das ist eine Riesenchance für eine fundamentale Veränderung. Hamborn und Marxloh sind auf dem Sprung in eine bessere Zukunft.“ Mit diesen Worten leitete Oberbürgermeister Sören Link die Nachricht ein, dass die Stadt bald 50 Millionen Euro zur Verfügung hat, die sie gezielt in den beiden nördlichen Stadtteilen einsetzt. Duisburg wurde als einzige Stadt im Westen gemeinsam mit Rostock, Plauen und Erfurt für ein „Modellvorhaben zur Weiterentwicklung der Städtebauförderung“ vom...

  • Duisburg
  • 20.09.19
  •  1
  •  1
Kultur
Bei einem ersten Treffen von Röttgersbacher Heimatfreunden tauschte man nicht nur alte Fotos und Karten aus, um Vergangenes aus dem Stadtteil zu dokumentieren. Es wurden auch viele Gespräche geführt, deren Ergebnisse in einem Röttgersbacher „Geschichtsbuch“ veröffentlicht werden sollen.           Fotos: Terhorst
4 Bilder

Die Röttgersbacher wollen Geschichte und Zukunft in einem Buch zusammenfassen
Vom Bach zum Stadtteil

Das Vorhaben ist ambitioniert, und die ersten Schritte von der Idee zur Vollendung ermutigend. Thorsten Fischer, Historiker an der Universität Duisburg-Essen, und der Landtagsabgeordnete Frank Börner wollen die Vergangenheit des Stadtteils Röttgersbach unter die Lupe nehmen und zugleich einen Bogen in die Zukunft spannen. Und das mit Hilfe vieler Bürger. Historisch und sogar geografisch betrachtet, mutet der Stadtteil wie ein unerforschtes Niemandsland an. Die Nähe zu Marxloh und...

  • Duisburg
  • 17.09.19
Wirtschaft
Nicole Niephaus (rechts im Bild) und Laura Schmitz von der WoGe Hamborn führten in vielen Jahren intensive Gespräche mit Interessenten. Das wird auch diesmal nicht anders sein.
Archivfotos: Reiner Terhorst
2 Bilder

Die Wohnungsbörse Hamborn bietet wieder eine Fülle von Informationen rund ums Wohnen
„Wir vermitteln ein Zuhause“

Wie in jedem Jahr, so findet auch jetzt wieder die beliebte und erfolgreiche Hamborner Wohnungsbörrse statt. Zahlreiche Wohnraumanbieter werben am Donnerstag, 5. September, zwischen 9 und 13 Uhr in ihren Pagodenzelten um neue Mieter. Aber nicht nur das. Sie stellen auch ihre Zukunftsprojekte vor. Das Angebot auf dem „Shared Space“ am Altmarkt im Einzugssbereich Schrecker- und Richterstraße wird durch Beratungsangebote wohnungsnaher Dienstleister ergänzt. Die Hamborner Wohnungsbörse wurde im...

  • Duisburg
  • 24.08.19
Wirtschaft
Sie präsentieren voller Stolz die „inhaltsschwere“ Chronik „50 von 175“. V.l. Dirk-Marko Hampel, Johannes Hümbs, Dr. Joachim Bonn, Karl-Heinz Weiner und Andreas Vanek.
Foto: Reiner Terhorst
4 Bilder

Sparkassen-Chronik der vergangenen 50 Jahre ist zugleich ein Beitrag zur Stadtgeschichte
„Was hat sich nicht alles verändert?“

„In den letzten 50 Jahren hat sich unglaublich viel verändert. Und das haben wir jetzt schwarz auf weiß dokumentiert, manchmal sogar recht bunt, farbenfroh und vor allem aussagekräftig.“ Dr. Joachim Bonn, Vorstandsvorsitzender der Duisburger Sparkasse, meint damit die druckfrische Chronik „50 aus 175“. Ein Blick auf die vergangenen 50 Jahre gelebte und erlebte Sparkassengeschichte ist zugleich ein Beitrag zur Stadtgeschichte und geht weit über den Rahmen einer Festschrift oder einer...

  • Duisburg
  • 25.03.19
Kultur
Oberbürgermeister Sören Link gab ein klares Bekenntnis zur Salvatorkirche als Duisburgs Wahrzeichen mit Geschichte und Zukunft ab und wurde Mitglied im neuen Bauverein Salvatorkirche.
Fotos: Ev. Kirchenkreis Duisburg
2 Bilder

Bauverein Salvatorkirche setzt Zeichen für die Zukunft – Gelungene Auftaktveranstaltung
Wahrzeichen und Wegmarke für die Stadt

„Die Salvatorkirche ist aus Duisburg nicht wegzudenken.“ Dieser Satz von Oberbürgermeister Sören Link zog sich wie ein roter Faden durch die Auftaktveranstaltung des Bauvereins, der sich zum Ziel gesetzt hat, die Stadtkirche nachhaltig zu fördern und auf Dauer zu erhalten. Seinen ausgefüllten und unterschriebenen Aufnahmeantrag hatte Link gleich mitgebracht. Der erste Bürger der Stadt wurde das erste Mitglied des Vorstellungsabends und weitere schlossen sich an, den Erhalt der Stadtkirche zu...

  • Duisburg
  • 25.03.19
Kultur
Sie wollen mit vielen Unterstützern aus der Stadtgesellschaft die Salvatorkirche als Wahrzeichen Duisburgs auf Dauer erhalten und mit Leben füllen: Superintendent Armin Schneider, die Grünen-Politikerin Dr. Birgit Beisheim und Bürgermeister Volker Mosblech (v.l.).
Fotos: Reiner Terhorst
3 Bilder

Neu ins Leben gerufener Bauverein Salvatorkirche sucht Unterstützer
Dauerhafte Hilfe für Duisburgs Wahrzeichen

„Die Salvatorkirche ist nicht nur die evangelische Stadtkirche, sie ist längst auch so etwas wie ein Wahrzeichen unserer Stadt geworden.“ Mit dieser Einschätzung liegen Superintendent Armin Schneider und Oberbürgermeister Sören Link auf einer Linie. Zum Erhalt der Salvatorkirche hat deshalb ein Kreis von Duisburgerinnen und Duisburgern einen Förderverein gegründet. Am Freitag, 8. März, 19 Uhr, stellt sich der „Bauverein Salvatorkirche“, so die offizielle Bezeichnung, vor und lädt...

  • Duisburg
  • 06.03.19
Natur + Garten
Was gibt es Schöneres, als Gemüse aus dem eigenen Garten zu ernten? Foto: Pixabay
64 Bilder

Foto der Woche: Tag des Gartens

"Grüner geht's nicht" - so lautet das Motto des diesjährigen Tag des Gartens. Der ist an diesem Sonntag, 10. Juni, und soll die Freude am eigenen Garten und der Natur verdeutlichen. Der Tag des Gartens soll auf den eigenen Garten aufmerksam machen oder für die Leute, die keinen besitzen, wie schön so ein Garten sein kann. Er wurde 1984 vom damaligen Präsidenten des Bundesverbands Deutscher Gartenfreunde e. V. ins Leben gerufen und findet seitdem an jedem zweiten Sonntag im Juni statt. Das...

  • 09.06.18
  •  11
  •  22
Kultur
Es gibt sogar Tourismus in Herne! Welche Orte sollte man in eurer Heimatstadt mal gesehen haben?
26 Bilder

Frage der Woche: Was macht eure Stadt besonders?

Ich bin Herner. Das war zwar nicht immer so, aber seit 2011 nenne ich den Flecken Erde, an dem sich A43 und A42 kreuzen, mein Zuhause. Wie in den allermeisten Städten gibt es in Herne Sachen, die funktionieren ganz gut, andere nicht so gut. Ich bin aber ganz sicher, dass Herne besonders ist. Hernes größter Vorteil ist auch gleichzeitig ein ziemliches Problem: Man kommt schnell weg aus Herne. Ruckzuck ist man mit der U-Bahn, mit Auto oder Bahn nach Bochum, Dortmund oder Essen gefahren. Das...

  • Herne
  • 20.04.18
  •  28
  •  10
Überregionales
Ein leeres Schild

Schwarze Punkte

In Duisburg ein weit verbreitetes Mysterium. Neue Steine werden verlegt, und binnen weniger Stunden sind sie von einer klebrigen Masse übersät. Um was es sich hier handelt sind jedoch keine geheimnisvollen Flecken, sondern ganz klar: Kaugummis. Unbedacht und vollkommen ahnungslos (alles andere wäre Boshaftigkeit) spucken die Verursacher und somit auch Sachbeschädiger das geschmacklose Gummi auf den Boden. Nicht nur, dass das überaus anwidernd und obszön gegenüber den Mitmenschen ist, macht es...

  • Duisburg
  • 06.09.17
LK-Gemeinschaft
Zusammen mit den beiden Maskottchen Ingo Flamingo und Katta, freuen sich Benno Linde, künstlicherischer Leiter (l.) und Michael Jacubi von Schauinsland-Reisen auf die größte Sandburg der Welt.

Größte Sandburg der Welt im Landschaftspark Nord

Es geht wieder los. Der Versuch geht in die zweite Runde. Schauinsland-Reisen startet einen neuen Anlauf und baut die höchste Sandburg der Welt im Landschaftspark Nord. Der Weltrekordversuch löst bei dem einen oder anderen womöglich Kindheitserinnerungen aus. Eine Sandburg am Strand zu bauen, hat damit jedoch wenig zu tun. Bis zum 1. September ist der Bau der höchsten Sandburg der Welt mit viel Schweiß und Arbeit verbunden. Denn bis das Kunstwerk erst einmal zu einem Weltrekord...

  • Duisburg
  • 09.08.17
  •  3
Überregionales
Freude bei der Neueröffnung: (v.l.n.r.) Christof Weber, Immobilien-Management-Duisburg, Oberbürgermeister Sören Link, die Leiterin der Bezirksbücherei Jutta Flaßhove, Bezirksbürgermeister Winfried Boeckhorst und der Direktor der Stadtbibliothek Jan-Pieter Barbian.
3 Bilder

Bezirksbibliothek Rheinhausen ist nach Sanierungsarbeiten wieder geöffnet

Die Bezirksbibliothek Rheinhausen öffnet nach brandschutztechnischen Sanierungsarbeiten wieder ihre Ausleihe. „Die Bezirksbibliothek ist für viele Rheinhauser von klein auf die zentrale Anlaufstelle für ein vielfältiges Bildungsangebot. Dass die Wiedereröffnung noch in den Sommerferien gelungen ist, ist besonders für die viele Schüler eine tolle Sache“, so Oberbürgermeister Sören Link. Besonders hervorzuheben ist die sogenannte Brandabschnittsbildung durch den Einbau neuer Brandschutztüren und...

  • Duisburg
  • 03.08.17
Überregionales
Symbolfoto Polizei

Wegen Handy am Steuer kamen weitere Delikte ans Licht

Am 4. Juli geriet ein Mann auf der Kremerstraße im Dellviertel in eine Verkehrskontrolle, weil er am Steuer telefonierte. Die Beamten stellten dabei eine Reihe weiterer Straftaten fest. Während der Verkehrskontrolle gegen 16.50 Uhr deckten die Beamten weitere Delikte auf. Neben dem Telefonat am Steuer, besaß der Mann keinen Führerschein, der Wagen war nicht zugelassen und die Kennzeichen waren entstempelt. Zudem hatte er einen Joint geraucht und gegen ihn lag ein Haftbefehl vor. Diesen...

  • Duisburg
  • 06.07.17
  •  1
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.