Stadtentwicklung

Beiträge zum Thema Stadtentwicklung

Politik
In Altendorf hat sich in den letzten Jahren viel getan. Links das neue Kronenberg Center und unten der dritte Bauabschnitt des Krupp-Parks, der derzeit umgesetzt wird.

Dreistufiges Quartiermanagement demnächst auch in Bochold, Stadtkern, Ostviertel und Südostviertel
Wie viel Förderung brauchen unsere Stadtteile?

Essen ist mit seinen rund 580.000 Einwohnern nach Köln, Düsseldorf und Dortmund die viertgrößte Stadt in NRW. Dank zahlreicher Sehenswürdigkeiten und einiger Messen liegt Essen bei Touristen voll im Trend und so konnte im Vorjahr mit 1,6 Millionen Übernachtungen ein neuer Übernachtungsrekord aufgestellt werden. Doch innerhalb der Stadt gibt es für die Einwohner große Unterschiede, manche Stadtteile (Altendorf, Katernberg sowie Altenessen-Süd/Nordviertel) wurden ins Landesprogramm "Stadtteile...

  • Essen-West
  • 22.08.19
  • 1
Politik

Denkmalschutz für Karstadt-Zentrale darf Stadtentwicklung nicht gefährden

Die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Essen sieht den Vorstoß der Denkmalschutzbehörde, die Karstadt-Zentrale in Bredeney in die Liste denkmalgeschützter Bauten in Essen aufzunehmen, kritisch. „Auch wenn das entsprechende Gutachten noch aussteht, sehen wir die wirtschaftliche Entwicklung der Stadt als vorrangig an“, sagt Peter Lotz, planungspolitischer Sprecher der FDP-Fraktion. „Die Diskussion in den politischen Gremien muss in enger Abstimmung mit dem Planungsdezernenten der Stadt, Herrn...

  • Essen-West
  • 25.08.15
  • 1
Politik

Abruch des Jugenzentrum Papestraße beginnt

Es ist soweit! Nun soll das ehemalige Jugenzentrum an der Papestraße in Holsterhausen endgültig abgerissen werden. Der Stadtrat hatte im Frühjahr die dazu benötigten finanziellen Mittel beschlossen. Für die Abbruchkosten wurden zwei Millionen Euro veranschlagt. In eine Prioritätenliste für nicht mehr benötigte und zum Abriss vorgesehne städtische Immobilien steht das ehemalige Jugendzentrum auf Platz zwei. Jetzt hat, so Bezirksvertreter Bernd Schlieper vom ESSENER BÜRGER BÜNDNIS die...

  • Essen-West
  • 07.10.13
  • 6
Überregionales

Herzschuss oder Hilfe

Stadtteilprojekt mit 36 Gruppen sowie das Personal hängen ab 2013 in der Luft! 60000 € fehlen. Nur? Für Josef Ackermann, scheidender Deutsche Bank-Chef, ist diese Summe vielleicht ein Tagestaschengeld. 60000 € sind aber gigantisch für das Stadtteilprojekt Altendorf. Überlebenswichtig ab 2013. Warum? Die Personalkosten sind dann nicht mehr gesichert für das Mega-Modellprojekt. Geboren wurde die „Soziale Stadt“ 1998 von Bund/Land. Aus dem Nichts gestampft- jetzt für den Stadtteil...

  • Essen-West
  • 07.06.12
  • 3
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.