Stadtkirche Duisburg

Beiträge zum Thema Stadtkirche Duisburg

Kultur
Die Salvatorkirche Duisburg ist jetzt auch zu bestimmten Zeiten zum stillen Gebet geöffnet.
Foto: www.kirche-duisburg.de

Die Duisburger Salvatorkirche öffnet auch zum stillen Gebet
Momente der Einkehr und Besinnung

Die Salvatorkirche ist nicht nur zu den Gottesdienstzeiten geöffnet, sondern auch donnerstags von 10 bis 12 Uhr, dienstags und freitags von 15 bis 17 Uhr und samstags von 11 bis 13 Uhr. Die Gemeinde lädt die Menschen ein, das Gotteshaus zu diesen Zeiten zum stillen Gebet, zum Kerzenanzünden und für Momente der Einkehr und der Besinnung zu besuchen. Während der Öffnungszeiten ist ein mit Mundschutz ausgestatteter Mitarbeiter der Gemeinde anwesend. Am Eingang gibt es Möglichkeiten zur...

  • Duisburg
  • 11.11.20
Vereine + Ehrenamt
Ein halbes Kreuz der Jugendkirche Tabgah in Oberhausen wird am 8. Oktober schon einmal auf die Pilgerreise zum Dellplatz nach Duisburg geschickt.

Fundraising-Aktion für künftige Jugendarbeit nach dem Umzug nach Duisburg
Jugendkirche Tabgha pilgert von Oberhausen nach Duisburg

Auf die baldige Ankunft in Duisburg aufmerksam machen und um Spenden für die zukünftige Jugendarbeit werben: Das will die Jugendkirche Tabgha mit einer besonderen Pilgeraktion von Oberhausen nach Duisburg am Donnerstag, 8. Oktober. Denn nach 20 Jahren in Oberhausen-Buschhausen zieht die erste Jugendkirche Deutschlands bald in die Duisburger Innenstadt. Dann soll „Tabgha“ in der St. Joseph-Kirche am Duisburger Dellplatz eine neue Heimat finden – und möglichst vielen Jugendlichen und jungen...

  • Duisburg
  • 02.10.20
Wirtschaft

Absolventenparty in der Duisburger Werkkiste
„Ohne Hilfe hätten wir das nicht geschafft“

Große Wiedersehensfreude, aber auch eine gehörige Portion Stolz auf die eigene Leistung – das waren die emotionalen Zutaten einer fröhlichen Absolventenparty, zu der am vergangenen Freitag die Duisburger Werkkiste in ihren Garten an der Dahlstraße geladen hatte. Siebzehn junge Frauen und Männer feierten an diesem Tag den erfolgreichen Abschluss ihrer Berufsausbildung im vergangenen Sommer. Daran hatten viele ein paar Wochen vorher nach dem Ende des Lockdowns schon gar nicht mehr zu hoffen...

  • Duisburg
  • 01.10.20
  • 1
Kultur
v.l. Willibert Pauels (©Michael Schopps) und Okko Herlyn (©www.okkoherlyn.de)

Ökumenisches Kirchenkabarett in der Kulturkirche Liebfrauen
Jung, wie isset? - Himmelschreiendes aus der Provinz mit zwei Kabarettisten in der Kulturkirche Liebfrauen

Wenn ein katholischer und ein evangelischer Theologe kabarettistisch aufeinandertreffen, kann man sich auf Himmelschreiendes gefasst machen. „Ne bergische Jung“ Willibert Pauels und der niederrheinische Kleinkünstler Okko Herlyn werden die Provinz innerhalb und außerhalb der Kirche kräftig aufmischen. Pauels, bekannt aus dem rheinischen Karneval und fest von der „unglaublichen Leichtigkeit der Religion“ überzeugt, und Herlyn, vielen als scharfsinniger Beobachter niederrheinischen Wesens...

  • Duisburg
  • 10.08.20
  • 1
LK-Gemeinschaft
Das Foto zeigt Claudia Kanaß am Fürbittenleuchter der Salvatorkirche.
Foto: Holger Kanaß

Fürbittenkerze in Salvator brennt jeden Tag
„Bleibt gesund“

Die Salvatorkirche in Duisburg ist seit mehr als drei Wochen geschlossen, und sie bleibt es wegen der Corona-Virus-Krise auch mindestens bis zum 19. April. Trotzdem sehen Küster Holger Kanaß und seine Frau Claudia jeden Tag nach dem rechten. Was bei dem Rundgang nie fehlt, ist der Stopp am großen Fürbittenleuchter, der seine Anmutung einer Weltkugel durch Glasscheiben mit eingravierten Kontinenten erhalten hat. Claudia Kanaß zündet dort seit Wochen jeden Tag „eine Kerze für alle“ an, und sagt...

  • Duisburg
  • 13.04.20
  • 1
Vereine + Ehrenamt

Abendgeläut als Hoffnungszeichen in Zeiten von Corona
In Duisburg läuten jetzt jeden Abend um 19.30 Uhr die Kirchenglocken und laden zum Gebet

Die in der vergangenen Woche in Oberhausen gestartete Gebetskette, mit der sich Gläubige zum Vaterunser-Gebet am Abend verbinden, hat jetzt auch die katholischen und evangelischen Gemeinden Duisburgs erreicht. In ökumenischer Verbundenheit läuten seit Montag, 23. März nun in vielen Kirchen Duisburgs um 19.30 Uhr fünf Minuten lang die Glocken und laden die Gläubigen ein, kurz im Gebet innezuhalten und eine brennende Kerze als sichtbares Zeichen der Hoffnung in die Fenster zu stellen. Schon seit...

  • Duisburg
  • 24.03.20
Vereine + Ehrenamt

TelefonSeelsorge Duisburg Mülheim Oberhausen geht neue Wege
Ratsuchende können ihre Sorgen jetzt auch im Online-Chat loswerden

Die TelefonSeelsorge Duisburg Mülheim Oberhausen hat seit Anfang 2020 ihr Angebot für Ratsuchende um neue Kommunikationswege per Online-Chat erweitert. Gab es bislang schon neben den beiden rund um die Uhr besetzten Notfalltelefonen und der Krisenbegleitung zur Suizidprävention vor Ort auch die Seelsorge per E-Mail, so können sich Menschen in Krisensituationen nun auch an die sogenannte ChatSeelsorge wenden. „Schreiben ist manchmal eine niedrigere Hürde als das persönliche Gespräch“, weiß die...

  • Duisburg
  • 11.03.20
Vereine + Ehrenamt

Ordensschwester schaut mit „liebendem Blick“ auf ihren Duisburger Norden
Hamborn hat viele Hoffnungsorte

Als sich das Pastoralteam von St. Judas Thaddäus aus dem Duisburger Süden vor einigen Jahren überlegte, wohin sein nächster Jahresausflug gehen könnte, entschied man sich für eine Reise in den Duisburger Norden. „Das ist gut“, fanden alle, „denn da waren wir noch nie“. Mit dieser kleinen Anekdote begrüßte am vergangenen Samstag, 7. März, Pastor Hermann-Josef Brandt die Besucher der samstäglichen Vorabendmesse in der katholischen Kirche St. Judas Thaddäus in Buchholz. Grund für seine...

  • Duisburg
  • 10.03.20
  • 1
Vereine + Ehrenamt

Öffentliche Stadtkonferenz der katholischen Kirche Duisburg über Pfarreientwicklungsprozesse
PEP in DU - Aufbruch oder Katerstimmung?

Im Rahmen von PEP, den sogenannten „Pfarreientwicklungsprozessen“, haben sich in der Vergangenheit alle katholischen Pfarreien im Bistum Essen intensiv damit auseinandergesetzt, wie eine lebendige Kirche in den kommenden zehn Jahren trotz Rückgang der Gläubigen und wirtschaftlicher Zwänge aussehen könnte. Jetzt soll erstmals Bilanz gezogen werden. Unter dem Motto „PEP in DU – Aufbruch oder Katerstimmung?“ lädt Stadtdechant Roland Winkelmann am 18. März um 19.30 Uhr zu einer öffentlichen...

  • Duisburg
  • 06.03.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.