Stadtplaner

Beiträge zum Thema Stadtplaner

Politik
2024 bis 2025 wird laut Stadtplanern wohl erst diese heutige erhöhte Parkfläche hinter den Gleisen des Hauptbahnhofes mit dem nördlichen Bahnhofsausgang als neuer Busbahnhof umgestaltet.
6 Bilder

Nach dem Umbau der Gleise am Hauptbahnhof soll der Hinterausgang zum Highlight werden
Grün statt Beton: Neues Tor zur Nordstadt

Lange gewartet haben die Dortmunder auf die Mordernisierung ihres Hauptbahnhofes. "Was dabei herauskommt mit dem neuen Durchgang, Aufzügen und Barrierefreiheit hat hohe Qualität", sagt Planungsdezernt Ludger Wilde und hofft, dass auch der wenig attraktive Nordausgang zukünftig zum wahren Tor zur Nordstadt wird. Heller, höher und breiter wird der oft volle Durchgang des Hauptbahnhofes durch die Modernisierung. Zu sehen ist dies schon auf dem Weg zum Bahnsteig 26/31, welcher bereits neu...

  • Dortmund-City
  • 05.10.19
Natur + Garten
Die Bürgerinitiative freut sich, dass es auf dem Festplatz an der Schacht-Kronprinz-Straße richtig voll geworden ist: V.l.: Michael Happe, Dr. Wolfgang Sykorra, Uwe van Hoorn, Christian Müller und Karsten Fähndrich.
2 Bilder

Stadtplaner begrenzt Wohnflächenbedarf bis 2030 auf 3.000 Wohnungen
Stadt arbeitet mit falschen Zahlen

 „Wir wollen uns nicht von unseren Kindern Vorwürfe machen lassen, dass wir uns nicht gekümmert haben“. Christian Müller, Mitgründer der Bürgerinitiative 'Rettet die Schönebecker Grünflächen' sieht durch die Wohnraumbebauungspläne der Stadt Essen nicht nur eine Gefährdung großer Grünflächen und Frischluftoasen im Stadtteil. Sie stellt für ihn auch eine lebenswerte Zukunft künftiger Generationen in Gefahr. von Doris Brändlein Zu Wochenbeginn konnten sich rund 400 interessierte Bürger bei...

  • Essen-Borbeck
  • 14.09.19
Politik
Die Terminkalender aus fast 30 Jahren Tätigkeit bei der Stadtverwaltung Heiligenhaus - Siegfried Peterburs hat sie alle aufbewahrt, ebenso wie zahlreiche Visitenkarten.
4 Bilder

Technische Dezernent der Stadt Heiligenhaus wird verabschiedet
Grüner Strich ist ihm ein wichtiges Anliegen

Fast 30 Jahre war Siegfried Peterburs für die Stadtverwaltung Heiligenhaus tätig. Nun verabschiedete sich der Technische Dezernent im Rahmen einer kleinen Feier in den Ruhestand. Dabei blickte er - ebenso wie Bürgermeister Michael Beck - auf das zurück, was er in seinem Berufsalltag gemeistert und angestoßen hat. "Allein über 30 Bebauungspläne hast du seit der Jahrtausendwende auf die Schiene gebracht", so Beck. "Eine Stadt entwickelt sich fortlaufend weiter. Und du warst in Heiligenhaus...

  • Heiligenhaus
  • 05.04.19
Politik
Dortmund hat den Strukturwandel am Beispiel einer alten Industriefläche beispielhaft gemeistert und erhielt in Mainz den Deutschen Städtebaupreis.
2 Bilder

Dortmund holt den Städtebaupreis mit neuer Stadtlandschaft Phoenix

Einst war es eine skurrile Idee, die Vision aus einem Stahlwerkstandort einen See mit Park zu machen, jetzt erhielt Dortmund für seine gelungene neue Stadtlandschaft den  Deutschen Städtebaupreis 2018. Spannend war es in Mainz bei der Preisverleihung des Deutschen Städtebaupreises nach Oscar-Prinzip: Belobigung? Auszeichnung? Preis? Dann die Bekanntgabe: Das Projekt „Phoenix – Eine neue Stadtlandschaft in Dortmund“ erhielt den Deutschen Städtebaupreis 2018. Die Freude über diese besondere...

  • Dortmund-City
  • 02.10.18
Politik

Der Konrad-Adenauer-Platz soll attraktiver werden

(est). Der schon etwas in die Jahre gekommene Konrad-Adenauer-Platz am Rathaus soll attraktiver werden. Darüber sind sich die Kommunalpolitiker ebenso wie die Anwohner einig. Ideen-Forum für den 27. September Wie die Stadtplaner nun im Fachausschuss mitteilten, soll es am 27. September ein öffentliches "Ideenforum" unter der Moderation von Fachleuten im Rathaus geben. Für den 22. November ist dann ein "Planungsforum" vorgesehen, in dem die aus dem Ideenforum hervorgegangenen Entwürfe...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 27.06.17
Überregionales
Dezernent Ludger Wilde (M.) mit Oberbürgermeister Ullrich Sierau (l.) und Cityring-Vorsitzendem Dirk Rutenhofer.
19 Bilder

Cityring zeichnet einen "stillen Star" aus: Stadtplaner Ludger Wilde

Als Planer ist Dezernent Ludger Wilde pragmatisch. "Ein Ringträger hat doch immer einen Wunsch frei?", fragt er gleich, als er vom Cityring mit dem Ehrenring ausgezeichnet wird, und nutzt gleich die Gunst der Stunde bei der Feier Im Industrieclub so viele Entscheidungsträger ansprechen zu können. "Ich wünsche mir, dass die Stadt sich im Landesprogramm kommunaler Klimawandel bewirbt. Damit verbunden sind 15 Mio. Euro an Fördermitteln für Projekte die den CO2-Ausstoß reduzieren. Denn...

  • Dortmund-City
  • 16.01.17
Überregionales
Schülerinnen und Schüler aus der Klasse 7c der Theodor-Heuss-Realschule in Eving präsentieren die Ergebnisse ihrer Beschäftigung mit den Spielflächen im Westfalenpark in ihrer Schule.

Evinger Theodor-Heuss-Realschüler nehmen Westfalenpark-Spielplätze unter die Lupe

Sind die Spielplätze im Westfalenpark noch attraktiv genug? Was fehlt – und können dort auch Kinder spielen, die im Rollstuhl sitzen? Mit diesen Fragen beschäftigten sich Siebtklässler der Theodor-Heuss-Realschule in Eving unter dem Motto „Für sich und andere Verantwortung tragen“ eine Projektwoche lang als Stadtplaner. Als Spielplatz-Experten trugen sie ihr Knowhow für die Neugestaltung und Planung der Spielflächen im Park bei. Mit dabei waren auch Kinder der Peter-Vischer-Grundschule, die...

  • Dortmund-Nord
  • 04.08.16
Politik
Markus Schaffrath: Der neue Mann an der Spitze des Planungs- und Umweltamtes
3 Bilder

Markus Schaffrath ist neuer Leiter des Planungsamtes in Marl

Markus Schaffrath (55) ist seit dem 1.1.2015 neuer Leiter des Planungs- und Umweltamtes der Stadt Marl. Der gebürtige Aachener ist Nachfolger von Georg Reynoss. Er wechselt Mitte dieses Jahres in den Ruhestand und übernimmt bis dahin auf der Grundlage seiner 25jährigen Erfahrung als Stadtplaner in Marl Spezialaufgaben im Bereich der langfristigen Zielentwicklung für die Stadt Marl. Stadtplaner mit großer kommunaler Erfahrung Der neue Mann an der Spitze des städtischen Planungs- und...

  • Marl
  • 02.02.15
  •  1
Überregionales

Deutliche Worte aus dem Gladbecker Rathaus

Alfred Luggenhölscher ist vielen Gladbeckern bekannt. Beruflich auch als Stadtplaner tätig, bringt sich der Diplom-Ingenieur ständig in Diskussionen mit ein, wenn es um die Zukunft Gladbecks geht. Auch Ideen unterbreitet Luggenhölscher unentwegt. Ideen, über die man fast immer geteilter Meinung sein kann. Jetzt erhielt der streitbare Architekt Post aus dem Rathaus. In einem eineinhalbseitigen Brief bezieht Stadtbaurat Harter kurz und mit klaren Worten Stellung zu den von Luggenhölscher...

  • Gladbeck
  • 04.04.14
  •  1
Politik
Der August-Bebel-Platz als zentraler Knotenpunkt in Wattenscheid.

Warnstreik: Bürgerwerkstatt zum Bebel-Platz abgesagt

Wattenscheid - Wie sollen der August-Bebel-Platz als zentraler Knotenpunkt und sein Umfeld zukünftig aussehen? Das Stadtplanungs- und Bauordnungsamt wollte eingentlich ihre Vorschläge, Wünsche und Anregungen am Donnerstag (27.) in der Aula der Liselotte-Rauner-Schule, Voedestraße 46, in einer Bürgerwerkstatt einbringen lassen. Wegen des Warnstreiks im öffentlichen Dienst wurde diese Veranstaltung abgesagt. Förderanträge beim Land Hintergrund: Die Stadt Bochum erarbeitet zurzeit ein...

  • Wattenscheid
  • 26.03.14
Politik
Dr. Ernst Kratzsch informiert am 20. Juni in der Rauner-Schule an der Voedestraße.

Stadtplaner zeigen am Donnerstag Perspektiven für WAT-Stadtteile auf

Stadtbaurat Dr. Ernst Kratzsch lädt am Donnerstag, 20. Juni, um 18 Uhr zum Informationsabend über den „Untersuchungsraum West“ in die Aula der Liselotte-Rauner-Schule, Voedestraße 46. Der „Untersuchungsraum West“ umfasst Wattenscheid, Leithe, Westenfeld und Teile von Sevinghausen und Günnigfeld. Er ist geprägt durch Strukturwandel und demographische Veränderungen, die negative Entwicklungen hervorrufen. Um Zukunftsperspektiven aufzuzeigen, wird vom Stadtplanungsbüro Dr. Jansen ein Integriertes...

  • Wattenscheid
  • 18.06.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.