Stadttauben

Beiträge zum Thema Stadttauben

Politik
Sabine Rodorff, Sachkundige Bürgerin der GFL-Ratsfraktion, hat auch ein großes Herz für Tiere. Was ließe sich in Lünen verbessern? Foto: GFL

Sonntag von 17 bis 19 Uhr
Tierschutz: Sabine Rodorff am GFL-Bürgertelefon

Das Bürgertelefon der GFL-Ratsfraktion ist am Sonntag, 6. Februar, von 17 bis 19 Uhr geschaltet. Unter der Rufnummer (0 23 06) 30 174 81 ist Sabine Rodorff erreichbar. Die Sachkundige Bürgerin der GFL-Ratsfraktion kümmert sich insbesondere um die Themengebiete Bürgerservice und Soziales. Sabine Rodorff setzt sich aber auch für einen besseren Tierschutz ein (z. B. Stadttauben, frei lebende Vierbeiner wie Katzen etc.). Was lässt sich aus Ihrer Sicht hier verbessern? Sabine Rodorff freut sich am...

  • Lünen
  • 03.02.22
Natur + Garten
6 Bilder

Durch das Füttern werden die Tiere krank
Bitte füttert keine Tauben

Bitte füttert keine Tauben rund um den Marler Stern Hallo Ihr lieben Marler es ist falsch verstandene Tierliebe wenn ihr auf der Busplatte oder auf dem Forumsplatz die Tauben füttert. Dadurch bekommen die Kleinen nicht genug Futter und sehen erbärmlich aus. Zudem ist das falsche Futter für die Tauben alles, nur nicht gesund und kann zum Tode führen. Wir haben am Marler Stern für diese Zwecke das Taubenhaus an dem sich liebevoll ehrenamtliche Helfer um die Tiere kümmern. Durch das zusätzliche...

  • Marl
  • 07.12.21
  • 1
  • 1
Vereine + Ehrenamt
5 Bilder

Stadttauben Marl e. V.
Taubenkalender 2022

Auch in diesem Jahr wird wieder ein Wandkalender mit Taubenfotos zugunsten des Vereins Stadttauben Marl  e.V. angeboten.  Ein Wandkalender mit 12 Monatsblättern in der Größe DIN A4 hoch. Jeden Monat gibt es ein hübsches Foto von einer oder mehreren Stadttauben.  Der Kalender wird für 12 Euro angeboten, Sie spenden also umgerechnet 1 Euro im Monat für die Marler Stadttauben und haben 365 Tage Freude beim Anschauen der wunderschönen Vögel mit der Nasenwarze! Der Kalender wird auch per Post...

  • Marl
  • 07.11.21
Politik
Unterführung Bockmühlenstrasse
3 Bilder

Für ein Gelsenkirchener Stadttaubenkonzept

Noch Mitte der 90er Jahre ging man in Augsburg radikal gegen Tauben im Stadtgebiet vor. Es wurde einfach abgeschossen. Eine Reduktion der Population konnte dadurch nicht bewirkt werden, wohl aber verärgerte man Bürgerinnen und Bürger. Diese standen dem Tierleid nicht gleichgültig gegenüber. Die Stadtverwaltung hatte ein Einsehen und entwickelte ein tierschutzgerechtes Managementkonzept, das in Absprache mit verschiedenen Tierschutzorganisationen Schritt für Schritt umgesetzt wurde. Heute stehen...

  • Gelsenkirchen
  • 01.11.21
Vereine + Ehrenamt
Durchweg zufriedene Gesichter bei der Präsentation des Gladbecker "Taubenwagen" auf dem Grundstück nahe der Horster Straße/Autobahn A 2 in Brauck. Obiges Foto zeigt von links nach rechts Jürgen Harks (Leiter der Umweltabteilung der Stadt Gladbeck), Astrid Stappert (Vorsitzende des Vereins „Stadttauben Gladbeck/Initiative Taubenhaus"), Bürgermeisterin Bettina Weist und Prof. Dr. Uli Paetzel (Vorstandsvorsitzender der Emschergenossenschaft und des Lippeverbandes).

Taubenschwarm nimmt Standort nahe der Horster Straße und A 2 bereits gut an
Gladbecker "Taubenwagen" ist in Brauck angekommen

Nun hat also auch Gladbeck ein erstes "Taubenhaus". Oder soll man besser "Taubenwagen" sagen? Sei es drum, der neue Treffpunkt für Tauben hat seinen Standort gefunden: Dank der Mithilfe der Emschergenossenschaft und mit finanzieller Unterstützung der Stadt Gladbeck kann sich der Verein „Stadttauben Gladbeck/Initiative Taubenhaus" ab sofort an der Horster Straße nahe der A2-Autobahnbrücke um die dort ansässigen Vögel kümmern. Das Projekt stellte nun Astrid Stappert, Initiatorin und 1....

  • Gladbeck
  • 24.09.21
  • 1
Politik

Weil jedes Leben zählt!
Tierschützerin aus Lindenhorst rettet Tauben aus historischem Turm

Im Dortmunder Stadtteil Lindenhorst befindet sich die denkmalgeschützte, ehemals evangelische Kirche St. Johannes der Täufer. Diese in den 1910er erbaute Kirche ergänzt einen romanischen Kirchturm, welcher wohl im 13. Jahrhundert erbaut wurde. Im Jahre 2013 wurde die Kirche entwidmet und wird seitdem von einem Förderverein betreut. Für eine erforderliche Renovierung fehlen jedoch die Gelder, so dass der Turm auf Kosten der Stadt Dortmund zweimal jährlich durch Folien verkleidet wird, um so den...

  • Dortmund-Nord
  • 04.07.21
  • 1
Politik
Luisa-Maximiliane Pischel, stellvertretende Vorsitzende der FDP-Ratsfraktion

FDP-Ratsfraktion stellt im Umweltausschuss Maßnahmenbündel zur Abstimmung.
Pischel: „Bochum braucht ein pragmatisches Taubenkonzept.“

In der nächsten Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Nachhaltig und Ordnung am 9. März 2021 wird über Stadttauben in Bochum beraten. Die FDP-Ratsfraktion Bochum plädiert dabei für einen pragmatischen Umgang. „Stadttauben sind weder die Ratten der Lüfte, noch sind es Haustiere, die ohne die Hilfe der Menschen nicht überleben können. Wir sollten sie schlichtweg als Wildtiere sehen“, findet Luisa-Maximiliane Pischel, stellvertretende Vorsitzende der FDP-Ratsfraktion. „Dementsprechend sollte sich...

  • Bochum
  • 05.03.21
Natur + Garten
3 Bilder

Tierschutzpartei sieht Verstoß gegen Tierschutzgesetz
Taubenhäuser und betreute Fütterung für das Überleben der Stadttauben

Die aktuelle Corona-Pandemie und der Lockdown vieler Geschäfte in der Innenstadt beeinflusst nicht nur unser aller Leben, sondern verursacht auch weitreichende Folgen in der Tierwelt. Aktuell verschlechtert sich die ohnehin schon prekäre Lage der Dortmunder Stadttauben. Durch die menschenleeren Straßen ist es den Tieren nicht mehr möglich, ausreichend Nahrung zu finden, und wenn sich die Situation nicht verbessert, werden viele der Tiere kläglich verhungern. Städte wie Bonn und Köln haben vor...

  • Dortmund
  • 06.02.21
  • 1
  • 1
Politik

Tierschutzpartei gibt klare Wahlempfehlung
Die Stadttaube als Vogel des Jahres 2021

Der Wahlkampf stellt ja vielerorts eine Paradedisziplin für Politiker*innen dar, wenn es wie in diesem Fall noch um eine gute Sache handelt, war für die ehrenamtlich Aktiven der Partei Mensch Umwelt Tierschutz (Tierschutzpartei) in Dortmund direkt klar, auch jenseits von Kommunal- oder Bundestagswahlen, bei der Wahl zum „Vogel des Jahres“ eine eigene Kandidatin zu unterstützen. Seit 1971 bestimmt der Naturschutzbund Deutschland (NABU) in Zusammenarbeit mit dem bayerischen Landesbund für...

  • Dortmund-Süd
  • 25.01.21
  • 11
Politik
Betreute Taubenhäuser nach Augsburger Modell? Im Schwarz-Grünen Koalitionsvertrag nicht vorgesehen.
2 Bilder

Tierschützer kritisieren Koalitionsvertrag
Schwarz-Grün ohne politischen Willen zum Tierschutz in Essen

Enttäuscht zeigt sich die Ratsgruppe Tierschutz Essen angesichts des Schwarz-Grünen Koalitionsvertrages für die Ratsarbeit in Essen. "Wenn eine Koalition es auf 29 Seiten schafft, gerade einmal zwei lauwarme Sätzchen zum Thema Tierschutz unterzubringen, dann ist dies ein Armutszeugnis," rügt Elisabeth Maria van Heesch-Orgass, Sprecherin der Ratsgruppe Tierschutz Essen. Städtischer Tierschutzbeauftragter - nur als Ehrenamt? Während die Essener Tierschützer seit Jahren einen hauptamtlichen...

  • Essen
  • 14.01.21
Natur + Garten
6 Bilder

(TEIL)Leuzistische Dohle
Glücksvogel

Aus der Ferne erinnerte der schwarz-weiße Vogel, der am Kronenbergcenter zwischen den Krähen nach Nahrung suchte, zunächst an eine Taube, die es inzwischen ja in unzähligen Farbvariationen gibt. Beim näheren Hinsehen verrieten die hellen Augen ihn jedoch als Dohle. Gleich neben dem Vogel suchte ihr/sein schwarzer Partner nach Fresssbarem. Ähnliche Farbabweichungen wie bei der schwarz- weißen Dohle  kann man ab und zu bei Amseln beobachten. Im Gegensatz zum Albinismus, wo Farbzellen...

  • Essen-West
  • 26.12.20
  • 10
  • 4
Natur + Garten
Bisher auf Platz 2- das Rotkehlchen
5 Bilder

Jeder kann mitmwählen!
Wahl zum "Vogel des Jahres 2021"

Es wird ein Jubiläumsjahr. Zum 50.ten Mal wird 2021 der "Vogel des Jahres" gekürt. Erstmalig wird der Vogel aber nicht vom NABU (Naturschutzbund Deutschland) und dem LBV (Landesbund für Vogelschutz Bayern),,bestimmt, sondern alle Vogelfreundinnen und -freunde haben diesmal  die Möglichkeit, ihrem Favoriten  mit ihrer Stimme zum Sieg zu verhelfen. Deshalb ist auch das Wahlverfahren ein gänzlich anderes und neues. Zur Wahl stehen 307 Brut- und Gastvogelarten. Aus diesen werden in einer ersten...

  • Essen-West
  • 09.12.20
  • 5
  • 2
LK-Gemeinschaft
Britta Müller aus Marl ist engagierte Tierfreundin und Fotografin. Kanadagänse sind eines ihrer Markenzeichen im Lokalkompass.
4 Bilder

Lokalkompass-Community
Bürgerreporterin des Monats Dezember: Britta Müller aus Marl

Britta Müller hat ein großes Herz für Tiere. Ihnen gilt das Engagement der Marlerin, die im Lokalkompass für Ihre Kanadagansbilder bekannt ist. Seit 2011 berichtet sie im Lokalkompass und im Stadtspiegel. Begrüßt unsere Bürgerreporterin des Monats Dezember! 1. Wie kam es, dass du Bürgerreporterin geworden bist? Das ist schon so lange her, dass ich es nicht mehr sagen kann. Mein ältester Beitrag, der noch online ist, ist von 2011. Da habe ich über den Halloween Ritt der VFD Freizeitreiter...

  • Herne
  • 01.12.20
  • 24
  • 11
Natur + Garten
3 Bilder

Jeden Monat eine hübsche Taube
Stadttaubenkalender 2021

Seit Anfang des Jahres steht das erste offizielle Taubenhaus der Marler Stadttauben neben dem Busbahnhof Marl-Mitte. Betreut wird der Schlag von dem gemeinnützigen Verein Stadttauben Marl e.V., allen voran Karin Muc und Rainer Pospiech. Mit viel Aufwand werden die Stadttauben in das Taubenhaus gelockt, wo sie artgerechtes Futter, sauberes Wasser und tierärztliche Versorgung erfahren. Im Gegenzug werden Taubeneier gegen Gipseier getauscht, damit die Population gesund und übersichtlich bleibt. ...

  • Marl
  • 14.10.20
  • 1
Politik
Die Spitzenkandidatinnen der Tierschutzpartei Essen zur Kommunalwahl: v.l.n.r. Dr. Elisabeth Maria van Heesch-Orgass, Fraktionsvorsitzende der Ratsfraktion der Tierschutzpartei im Rat der Stadt Essen, Simone Trauten-Malek, Landesvorstandsmitglied und Kreisparteivorsitzende der Tierschutzpartei.
2 Bilder

Tierschutzpartei prangert Ignoranz aller übrigen Fraktionen und der Verwaltung an
Taubensituation in der Innenstadt dramatisch

Seit Jahren ein Dauerthema, dem sich die Tierschutzpartei Essen und die Ratsfraktion Tierschutz mit Engagement widmen: Die Not der Tauben in der Innenstadt, insbesondere am Hauptbahnhof und auf den großen Plätzen der Stadt. Ebenfalls seit Jahren die Forderung der Tierschützer nach Einführung des Augsburger Modells auch in Essen. Forderung nach Augsburger Modell "Entlang des von uns auch für Essen geforderten Augsburger Modells sollen im Innenstadtbereich betreute Taubenschläge geschaffen...

  • Essen
  • 02.09.20
Politik

Coronavirus - COVID-19
Aufforderung an Verwaltung: Hebt das Taubenfütterungsverbot auf

Düsseldorf, 20. April 2020 Tauben im Stadtgebiet Düsseldorfs haben es in der Zeit der Coranakrise deutlich schwieriger, Nahrung zu finden, da das Angebot stark abgenommen hat. Deshalb haben Berlin, Köln, Kiel, Braunschweig, Salzgitter, Mannheim und weitere Städte die Fütterung von Stadttauben mittlerweile erlaubt. Claudia Krüger, Vorsitzende der Ratsfraktion Tierschutz FREIE WÄHLER: „Da wir das auch in Düsseldorf möchten, hat die Fraktion heute den Oberbürgermeister und die Beigeordneten...

  • Düsseldorf
  • 20.04.20
  • 5
Politik
Die Spitzenkandidatinnen von Tierschutz Essen zur Kommunalwahl 2020: v.l.n.r. Elisabeth Maria van Heesch, Fraktionsvorsitzende der Ratsfraktion Tierschutz/SLB, Simone Trauten-Malek, Kreisvorstand Tierschutz Essen.
2 Bilder

Tierschutzpartei Essen appelliert an Stadt
Taubenfütterungsverbot während Coronazeit aufheben - Tiere verhungern

Die Corona-Pandemie erschüttert inzwischen die Welt. Viele Tote und schwer Erkrankte sind zu beklagen, Menschen kämpfen in Krankenhäusern um ihr Leben. Zahllose engagierte Einsatzkräfte in Krankenhäusern, Pflegeheimen u.a.O. sind rund um die Uhr im Einsatz, um diese Krise gemeinsam zu meistern. Tierschicksale nicht vergessen "Die Not der Menschen ist groß, Ängste und Sorgen bestimmen weltweit aktuell und auf absehbare Zeit das Leben der Bürgerschaft. Als TierschützerInnen behalten wir...

  • Essen
  • 06.04.20
  • 6
Natur + Garten
Die weiße Taube gilt als Symbol der Reinheit und Unschuld.
11 Bilder

Straßentaube
Wertewandel: Vom 'heiligen' Vogel zur Ratte der Lüfte

Vorbei die Zeiten, wo die Taube fast als heiliger Vogel galt und als Symbol des Friedens, des Sanftmuts  und der Gnade verehrt wurde. Diese einst innige Beziehung des Menschen  zur Taube ist unwiderruflich zerbrochen. Im Alten Testament steht  die Taube noch als Sinnbild des Heiligen Geistes. Sie war es, die Noah auf seiner Arche mit einem frischen Olivenzweig  das Ende seiner Rettungsmission ankündigte. Schon im alten Jerusalem zeugten auf der Königsburg viele Taubenttürme von der Verehrung...

  • Essen-West
  • 05.03.20
  • 2
  • 1
Vereine + Ehrenamt
Benjamin Voigt möchte offensiver auf die Leistung der "Arbeitsgruppe Stadttauben" für Steele hinweisen und um Unterstützung bitten. Fotos: Voigt
2 Bilder

Taubenplage in Essen-Steele
Verein kämpft seit 19 Jahren

„Steele erstickt am Tauben-Kot“, so beschweren sich unsere Leser regelmäßig. Dagegen kämpfen die Mitglieder der „Arbeitsgruppe Stadttauben Essen-Steele e.V.“ an, doch es mangelt dabei an Unterstützung. Vor allem die "Kohle" fehlt... Vor über 19 Jahren hat Monika Hedtkamp, damals noch mit ihrem Mann, auf einem Parkdeck an der Grenoblestraße einen Taubenschlag im Ehrenamt gebaut. Ihre Methode, die Tauben anzulocken und dann echte Eier gegen Attrappen auszutauschen, damit es nicht zu einer...

  • Essen-Steele
  • 13.02.20
  • 2
  • 1
Natur + Garten
So genannte "Stadttauben" gehören auch in Gladbeck zum Stadtbild.

Glabecker Taubenhasser greift zu radikalem Mittel:
Giftige Saatkörner sind völlig unakzeptabel!

Ein Kommentar Wild lebende Tauben sind so manchem Gladbecker "ein Dorn im Auge". Die Tiere werden ja auch als "Ratten der Lüfte" bezeichnet. Also wird immer wieder nach Möglichkeiten gesucht, die ungeliebten Tauben zu vergrämen. Eindeutig zu weit gegangen ist der/die Unbekannte, der/die in der vergangenen Woche im Bereich der Autobahnbrücke über die Horster Straße an der Grenze zwischen Butendorf und Brauck scheinbar vergiftete Saatkörner verstreut hat. Eine Vielzahl von Tauben fiel dem...

  • Gladbeck
  • 04.02.20
  • 1
Vereine + Ehrenamt
25 Bilder

Stadttauben Marl e.V. kann schon bald die gefiederten Freunde einziehen lassen
Das Taubenhaus in Marl-Mitte machte dank tatkräftiger Helfer, am heutigen Samstag, 18.01.2020 große Fortschritte

Die Vorteile von Taubenhäusern: • Die frisch gelegten Eier können durch Attrappen aus Gips oder Kunststoff ersetzt werden. Dadurch kann man Nachwuchs zu 100% verhindern. Mittel- bis langfristig lässt sich so die Taubenpopulation reduzieren.Die Tauben erleiden, wie Fachleute bestätigen, keinen gesundheitlichen Schaden. • Der Kot der Tauben bleibt zum überwiegenden Teil im Schlag, da sich die Tauben nicht nur die ganze Nacht, sondern auch den weitaus größten Teil des Tags im Schlag aufhalten. Die...

  • Marl
  • 18.01.20
Vereine + Ehrenamt
Wie mit den Stadttauben in Unna umgegangen wird macht den Tierschutzverein Unna sauer. "Aushungern" sei keine Lösung, meinen auch Annette Zimmermann(l.) und Petra Wagner-Bajric vom Tierschutzverein.
3 Bilder

Tierschützer entsetzt über Vorgehen der Stadt Unna
"Aushungern" oder "Umsetzen" - Stadttauben erhitzen die Gemüter

Auf Dachrinnen, Gebäudesimsen, Laternen oder Brunnen sitzen sie gerne und prägen das Stadtbild wie kein anderes Tier. Hungersnot macht sie zutraulich, was besonders Vogelfreunde und Kinder oft zum Füttern veranlasst. Unschön sind die Hinterlassenschaften der grauweißen Flieger, egal an welcher Stelle. Zu viel wird es jetzt Markthändlern und City-Werbering, sie fordern die strikte Durchsetzung des geltenden Fütterungsverbot. Doch wer kontrolliert die Einhaltung. Was etwa beim Hundekot schon...

  • Unna
  • 08.08.19
  • 1
Vereine + Ehrenamt

Stadt Wesel prüft Antrag auf Fütterungsstelle am Bahnhof
Kontrollierte Fütterungsstelle für Stadttauben am Bahnhof Wesel

Das Stadttaubenprojekt Wesel hat eine schriftliche Bitte auf Einrichtung einer kontrollierten Fütterungsstelle der bisher unversorgten Stadttauben am Bahnhof über das Ordnungsamt der Stadt Wesel gestellt. Zunächst soll die Fütterung als zeitlich begrenztes Pilotprojekt durch die Mitarbeiter des gemeinnützigen Stadttaubenprojekts durchgeführt werden, so der Verein.  Seit 2010 sucht das Projekt bisher ohne Erfolg einen geeigneten Standort für ein Stadttaubenhaus am Bahnhof, um damit die dort wild...

  • Wesel
  • 19.01.19
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.