Alles zum Thema Stadtteilzeitung

Beiträge zum Thema Stadtteilzeitung

Überregionales
Die Quartiersmanager Dennis Sakowski (links) und Liberto Balaguer präsentieren die Zeitung aus Königsborn für Königsborn.

#HeimatKönigsborn: Stadtteilzeitung gibt Einblicke ins Quartier

Die neue Stadtteilzeitung des Quartiersmanagements trägt den Titel „#HeimatKönigsborn“, hat eine Auflage von 3.500 Exemplaren, erscheint einmal im Quartal und ist kostenlos. Die erste Ausgabe liegt ab 16. Dezember in vielen Geschäften, bei den Bürgerdiensten und im Quartiersbüro, Berliner Allee 28a aus. „Wir möchten schon mit dem Titel deutlich machen worum es geht: Ein Blick ins Quartier, seine Geschichte, seine Menschen, Themen und Aktionen“, erläutert Quartiersmanager Liberto...

  • Unna
  • 15.12.16
  • 39× gelesen
  •  1
LK-Gemeinschaft
3 Bilder

Mit dem BO Süd Boten in den Frühling

Stadtteilzeitung mit Frühlingsanzeichen Mit Geschichten vom Krähenpaar, den Krokussen, der Katze und die Hummel sowie Swatch Watch und Richard Serra in den Frühling starten. Hier geht es zu den Stories: BO Süd Bote Frühlingsgeschichten

  • Bochum
  • 11.03.16
  • 17× gelesen
  •  1
Überregionales

Preis für den Althoffblock

Zwölf Nachbarschaften aus NRW werden für ihre kreativen und nachhaltigen Projekte zum Wettbewerb „Die schönsten Nachbarschafts-Aktionen 2015“ ausgezeichnet. Initiator ist das bundesweite Netzwerk Nachbarschaft. Und in der Kategorie „Nachbarschafts-Medien“ geht ein Preis jeweils an die Dorfgemeinschaft Häger für ihre Homepage und die Dortmunder Nachbarn der Wohnanlage Althoffblock für ihre Stadtteil-Zeitung.

  • Dortmund-City
  • 16.12.15
  • 89× gelesen
Politik
Michael Gerdes, MdB, lobt die Rhader SPD: "Hier kann man fast mit den Händen greifen, wie wichtige Themen, die das Zusammenleben aller Rhaderinnen und Rhader verbessern, angepackt werden.“

Neue Ausgabe „SPD-Nachrichten für Rhade“ erschienen - Stadtteilzeitung fällt aus dem Rahmen

Sie haben einen Spagat gewagt – die Herausgeber der Stadtteilzeitung „SPD-Nachrichten für Rhade“. Wer erwartet hat, dass kurz vor der Wahl die bunten (Wahl)-Bilder überwiegen, sieht sich enttäuscht. Pralle Informationen auf 8 Seiten, so kommt die 114. Ausgabe der Rhader Sozialdemokraten deutlich umfangreicher als gewohnt daher. „Natürlich steht die Bundestagswahl im Zentrum unserer Berichterstattung. Aber, wir haben fast jedem Artikel den passenden Rhader Bezug zugeordnet“, so die Herausgeber...

  • Dorsten
  • 12.09.13
  • 94× gelesen
Politik
Hans-Willi Niemeyer: Ein Blick zurück ist notwendig, zwei nach vorn dringlich.

Neue SPD-Stadtteilzeitung zum Parteijubiläum

Da staunten die Besucher der 150-Jahrtfeier in Wulfen nicht schlecht. Auf dem Stand der Rhader Sozialdemokraten wurde nämlich eine Sonderausgabe der SPD-Nachrichten für Rhade präsentiert. In Rhade selbst besteht die SPD mit ihrem lebendigen Ortsverein erst 45 Jahre. Die hatten es aber in sich. „Kontinuität, Seriosität und Kreativität, anders ausgedrückt, wir Sozis in Rhade sind nah bei den Menschen“, heißt es selbstbewusst im Leitartikel auf der ersten Seite. Immerhin konnte man so im letzten...

  • Dorsten
  • 13.06.13
  • 88× gelesen
Überregionales

"Der Schepersfelder" - Neue Ausgabe in Vorbereitung

Seit September 2010 berichtet "Der Schepersfelder" einmal jährlich über Aktuelles und Wissenswertes aus dem Stadtviertel Schepersfeld/Wesel. Er versteht sich als soziales Netzwerk für Bürger, Vereine, Einrichtungen und Initiativen und beinhaltet auch Informationen zur Historie des Quartiers und der Stadtteilentwicklung. Mitmacher gesucht Eine weitere Herausgabe der StadtteilZeitung ist für September 2013 geplant. Die "Macher" sind interessierte Bürger und Akteure aus dem Stadtteil, die...

  • Wesel
  • 13.03.13
  • 173× gelesen
  •  3
Überregionales
Abschieds- und gleichzeitig Neuaufbruch-Stimmung in Rentfort-Nord: Das Projekt „Soziale Stadt“ ist Ende des Jahres 2012 ausgelaufen, doch die Mitglieder des „Runden Tisch“ wollen die sehr erfolgreiche Arbeit nun fortsetzen.      Foto: Rath

Von diesen Jahren hat der gesamte Stadtteil profitiert

Rentfort-Nord. Nein, ein totaler Neuanfang ist es nicht, auch wenn die finanzielle Förderung aus dem Programm „Soziale Stadt“ nach sechs Jahren für den Bereich Rentfort-Nord Ende des Jahres 2012 ausgelaufen ist. Denn die Arbeit der Stadtteilmanagerinnen Ute Ellermann und Tülün Kabis-Staubach war sehr erfolgreich und so konnte nun die symbolische „Staffelübergabe“ an die engagierten Bürger aus dem Stadtnorden erfolgen, die in den nächsten Jahren die begonnene Arbeit fortsetzen wollen. Seit...

  • Gladbeck
  • 22.01.13
  • 351× gelesen