Stadtverwaltung

Beiträge zum Thema Stadtverwaltung

Ratgeber
Die Dienststellen der Stadtverwaltung bleiben in den meisten Fällen vom 24. bis 31. Dezember geschlossen.

Dienststellen bleiben zu
Betriebsferien der Essener Stadtverwaltung vom 24. bis 31. Dezember

Die Stadtverwaltung macht von Freitag, 24. Dezember, bis Freitag, 31. Dezember, Betriebsferien. Die Dienststellen bleiben in dieser Zeit geschlossen. Für einige Bereiche gelten allerdings Sonderregelungen. Ab Montag, 3. Januar, stehen die Ämter dann wieder wie gewohnt zur Verfügung. Regelungen für Fachbereiche mit viel Publikumsverkehr im Überblick: Amt für Geoinformation, Vermessung und Kataster: Die Katasterauskunft bleibt während der Betriebsferien geschlossen. Amt für Soziales und Wohnen:...

  • Essen
  • 14.12.21
  • 1
Ratgeber
Jetzt läuft es wieder: Das Terminmanagement der Stadt Essen

Systemfehler bei Terminmanagementsystem der Stadt

Essen/Kettwig. Termine bei der Verwaltung einfacher und komfortabler gestalten: Das verspricht die Stadt Essen. Richten soll es das neue Terminmanagementsystem „tempus“. Doch bis Montagmittag gab es einen Systemfehler. Seit dem 1. Juli ist es installiert. Durch das System werde sich, „ ... in Zukunft der Gang zum Bürgeramt schneller und einfacher gestalten“, verspricht die Stadt. Außerdem berücksichtige es direkt das Anliegen der Bürger. Von Vorteil sei auch, dass die Wartezeiten weitgehend...

  • Essen-Kettwig
  • 13.07.15
Politik
Zweieinhalb Jahre sind für den Abriss und kompletten Neubau der Kampmannbrücke anberaumt.

Kampmannbrücke: CDU Heisingen kritisiert lange Bauzeit

Die CDU Heisingen begrüßt, dass der Neubau der desolaten Kampmannbrücke nun endlich konkret wird. Allerdings sei die geplante Bauzeit von zweieinhalb Jahren den Bürgerinnen und Bürgern nicht zumutbar. Große Umwege von Heisingen nach Kupferdreh „Die Zuwegung von Heisingen nach Kupferdreh ist ohne die Kampmannbrücke mit großen Umwegen verbunden. Für Fahrzeuge mit einer zulässigen Höchstgeschwindigkeit von unter 60 km/h bedeutet der Abriss der Kampmannbrücke einen Umweg von mehreren Kilometern....

  • Essen-Ruhr
  • 16.04.14
Politik

Dilldorf: Erste Asylbewerber in Behelfsunterkunft eingezogen

In der vergangenen Woche ist die ehemalige Dilldorfschule an der Oslenderstraße als Behelfs­einrichtung für Asylbewerber in Betrieb genommen worden. Zurzeit sind über 800 Asylantragsteller in Essener Übergangseinrichtungen untergebracht. Für den kommenden Winter rechnet die Stadtverwaltung mit insgesamt rund 1.000 Asylbewerbern. Da bereits jetzt alle vorhandenen Unterkünfte im Stadtgebiet ausgelastet sind, ist die ehemalige Grundschule in Dilldorf in der vergangenen Woche als Behelfseinrichtung...

  • Essen-Ruhr
  • 30.09.13
Politik

Kein Asylbewerberheim in Heisingen

Die Tageszeitung mutmaßte am 31. August, dass die Stadt Essen möglicherweise die Errichtung eines Asylbewerberheims im ehemaligen Landschulheim, Heisinger Aue 4, plant. Laut Tageszeitung hatten am 29. August Anwohner eine Art Begehung in dem Gebäude beobachtet und waren misstrauisch geworden. Die SPD-Fraktion in der Bezirksvertretung VIII (Ruhrhalbinsel) hat umgehend die Verwaltung nach dieser Planung befragt. „Der Antrag lautete: Die Verwaltung wird aufgefordert, umgehend den Mitgliedern der...

  • Essen-Ruhr
  • 05.09.13
Politik
Weiterhin ist ungewiss, ob der der Bürgertreff Überruhr am Nockwinkel 64 der Ruhrhalbinsel als Veranstaltungsort erhalten bleibt.   Archivfoto: Janz
2 Bilder

Überruhr: Zukunft des Bürgertreffs weiterhin ungewiss

Die Zukunft des Bürgertreffs Überruhr ist nach wie vor ungewiss. Seit Sommer 2011 ringen Politik und Verwaltung um eine Entscheidung, wie es mit dem 1973 eröffneten Veranstaltungszentrum am Nockwinkel 64 weitergehen soll. Verwaltung hat Mietvertrag um ein Jahr verlängert „Die Hängepartie geht weiter“, moniert die Linken-Fraktion im Rat der Stadt Essen. „Der Mietvertrag wurde zwar um ein Jahr verlängert, aber damit ist noch nichts gewonnen“, so Stefan Dolge für die Linke in der Bezirksvertretung...

  • Essen-Ruhr
  • 16.05.13
Politik
SPD-Ratsfrau Janine Laupenmühlen

Obdachlosenunterkunft: Rats-SPD fordert schnelles Handeln

Mit Erstaunen reagiert die SPD-Fraktion auf das plötzliche Interesse der CDU in Sachen Liebrechtstraße. „Dass die Verhältnisse dort seit Jahren völlig unzumutbar sind, mahnt die SPD seit ihrem Antrag von 2008 an. Längst gibt es Beschlüsse zur Sanierung. Konsequent wäre, wenn hier endlich gehandelt würde“, erklärt Janine Laupenmühlen, Ratsfrau aus Überruhr. Flexible Gebäudelösungen Erst die SPD habe das Thema in 2012 endlich wieder auf die Tagesordnung gesetzt. „Den Menschen muss eine...

  • Essen-Ruhr
  • 10.01.13
Politik

Dilldorfschule ist bezugsbereit

Das Gebäude der ehemaligen Dilldorfschule an der Oslenderstraße ist mittlerweile für rund 120.000 Euro hergerichtet worden. Der Bau verfügt nun über ein neues Heizungssystem. Außerdem sind die Elektroinstallationen ergänzt worden. Somit steht die ehemalige Grundschule mit acht Klassenräumen als Notunterkunft für bis zu 80 Personen zur Verfügung. Am 30. Oktober 2012 hatte die Verwaltungsspitze entschieden, das ehemalige Schulgebäude als Behelfs­einrichtung für nicht die planbare notfallmäßige...

  • Essen-Ruhr
  • 10.01.13
Politik

Die Linke fordert kurzfristige Lösung für Obdachlosenunterkunft

Von „Hängepartie“ spricht die Linke im Rat der Stadt Essen im Zusammenhang mit der seit Jahren ausstehenden Sanierung von Essens letzter Obdachlosenunterkunft und kritisiert: „Nun meldet die Stadtverwaltung, ein externes Gutachten in Auftrag geben zu müssen, da schlicht das Personal fehlt, die längst überfällige Sanierung der Liebrechtstraße zu planen und durchzuführen.“ Die Baumaßnahmen verzögerten sich somit noch weiter. Die Linke kritisiert Verfahrensverzögerungen „Der Personalmangel der...

  • Essen-Ruhr
  • 08.01.13
Politik
Seit August 2010 steht das ehemalige Schulgebäude an der Oslenderstraße leer. Jetzt sollen hier Asylbewerber unterkommen.    Archivfoto: Lukas

Dilldorfschule wird Asylunterkunft

Seit August 2010 steht das Gebäude der ehemaligen Grundschule an der Oslenderstraße in Kupferdreh leer. Lange war nicht klar, was aus dem Schul­standort, der im Rahmen des Schulentwicklungsplans aufgegeben worden war, werden soll. Jetzt tat sich wieder einmal etwas an der Dilldorfschule. Wie Anwohner dem KURIER berichteten, hat es in der vergangenen Woche eine Ortsbegehung gegeben. Seit Dienstagabend, 30. Oktober, steht nun fest: Das Schulgebäude soll als behelfsmäßige Notunterkunft für...

  • Essen-Ruhr
  • 31.10.12
Politik

Haltepunkt Kupferdreh: Rad- und Fußweg seit heute geöffnet

Seit heute Mittag ist die Sperrung des alten Bahnübergangs am Haltepunkt Kupferdreh aufgehoben und der Rad- und Fußweg vorbei an Torwesten zum Gewerbegebiet Prinz Friedrich wieder geöffnet - allerdings nur vorübergehend - und zwar so lange, wie die Verzögerung der Arbeiten der Deutschen Bahn zur Offenlegung des Deilbachs anhält (lokalkompass.de berichtete). Wie Wolfgang Reinhardt vom Amt für Stadterneuerung berichtet, hat es am heutigen Dienstag einen Ortsterin mit Mitgliedern der...

  • Essen-Ruhr
  • 28.08.12
  • 1
Politik
Vorübergehend geöffnet wird in Kürze der direkte Weg vom alten Bahnübergang am Kupferdreher Markt zum Gewerbegebiet Prinz Friedrich.

Haltepunkt Kupferdreh: Fußweg öffnet frühestens morgen

Der alte Bahnübergang am Haltepunkt Kupferdreh, der vom Marktplatz zum Gewerbegebiet Prinz Friedrich führt, wird kurzfristig wieder geöffnet. „Der Weg wurde erst einmal wieder hergestellt und wird heute im Laufe des Tages von der Bahn und der Stadt abgenommen“, erklärt Dipl.-Ing. Wolfgang Reinhardt vom Amt für Stadterneuerung. „Voraussichtlich am morgigen Dienstag wird der Weg wieder für die Öffentlichkeit geöffnet“, so Reinhardt. Die Lösung ist allerdings zeitlich begrenzt: „Dass der Fußweg...

  • Essen-Ruhr
  • 27.08.12
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.