Stammzellen

Beiträge zum Thema Stammzellen

Vereine + Ehrenamt
Marco hat Krebs und will die Krankheit besiegen. Foto: Daniel Magalski
2 Bilder

Helft Marco und kommt am Samstag zur Regenbogenschule nach Rünthe!
"Ich habe noch viel vor und will meine Kinder aufwachsen sehen"

"Morgen ist einer der wichtigsten Termine des Jahres für unseren Verein. Am Samstag, 23. März, findet nämlich die Typisierung für Marco statt", erklärt Dietmar Wurst, erster Vorsitzender der SuS Rünthe. Seit Wochen gibt es in der SuS Rünthe fast kein anderes Thema mehr, als Hilfe für den schwerkranken Bergkamener zu finden. Marco Füllenbach ist das mediale Interesse etwas unangenehm, da er nicht gerne im Mittelpunkt steht. Er ist vielmehr der Typ, der mit anpackt. Daher wird er am morgigen...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 22.03.19
  •  1
Ratgeber
Marco Füllenbach, seine Frau Myriam und seine Kinder Jil und Luc hoffen auf viele neue Stammzellspender.

Marco braucht Hilfe
Typisierung ist seine Chance auf Leben

Sekunden sind es nur für die Menschen, die sich als neue Stammzellspender registrieren lassen - doch dieser winzige Moment ist für Marco Füllenbach vielleicht die Chance auf ein neues Leben. In Bergkamen gibt es im März eine Typisierungsaktion für den schwer kranken Familienvater. Blutkonserven und Trombozyten-Transfusionen gehören für Marco Füllenbach im Augenblick zum Alltag, doch Heilung verspricht nur eine Stammzellspende, denn sein Knochenmark produziert kein frisches Blut. Freunde und...

  • Lünen
  • 25.02.19
Ratgeber
Marco Füllenbach lächelt, doch wie seine Frau Myriam und die Kinder Jil und Luc, macht auch er sich Sorgen um seine Gesundheit und die Zukunft.

Stammzellspender gesucht
Papa Marco braucht einen Lebensretter

Marco Füllenbach räumt im Job mit dem Bagger die dicksten Brocken aus dem Weg, doch für den Stein, den ihm das Schicksal in den Weg gelegt hat, gibt es keine Maschine. Marco braucht einen Stammzellspender! Von Geburt an hat Marco, der mit seiner Frau Myriam und den beiden Kindern Jil und Luc in Bergkamen lebt, Thrombozytopenie. Im Blut gibt es einen Mangel an den so wichtigen Blutplättchen, den Trombozyten, das verbirgt sich hinter dem komplizierten Namen. Marco lebte viele Jahre mit der...

  • Lünen
  • 15.02.19
  •  1
Überregionales
Angst vor einer Blutentnahme muss am Samstag niemand haben, zur Typisierung reicht ein Abstrich mit einem Wattestäbchen.

Blutkrebs: Spende ist für Alex letzte Chance

Alex hat Blutkrebs - eine Stammzellspende ist seine letzte Chance! Samstag gibt es in Lünen eine Typisierungs-Aktion für den jungen Mann. Im Oktober letzten Jahres bekommt Alex, der in Landau in der Pfalz wohnt, die schlimme Diagnose: Blutkrebs, noch dazu eine sehr aggressive Form. Ärzte versetzten ihn schon kurze Zeit später aufgrund von Organversagen in ein künstliches Koma. Lichtblick in dieser schweren Zeit ist sein Bruder! Gabriel, der beim BV Lünen 05 an der Moltkestraße Fußball...

  • Lünen
  • 05.09.18
Überregionales
Einmal links, einmal rechts und zur Sicherheit noch einmal hinterher - mit drei Wattestäbchen und drei Abstrichen ist es bereits getan: Die Aufnahme in die Registrierungs-Kartei als potenzieller Stammzellenspender. Tut gar nicht weh.
4 Bilder

Stammzellenspende: So kann man Leukämie-Kranken das Leben retten!

Einmal links, einmal rechts und zur Sicherheit noch einmal hinterher - mit drei Wattestäbchen und drei Abstrichen ist es bereits getan: Die Aufnahme in die Registrierungs-Kartei als potenzieller Stammzellenspender. Tut gar nicht weh. So eine Registrierungsaktion fand jetzt am Ricarda-Huch-Gymnasium in Hagen statt. "Geboren, um zu leben" klingt aus den Lautsprechern der Aula an der Voswinckelstraße. Zum zweiten Mal hat Antje Gritzka die Oberstufe des Ricarda-Huch-Gymnasiums dazu eingeladen,...

  • Hagen
  • 13.03.18
  •  2
Überregionales

Lebensretter gesucht: Blutspende in Kamen-Methler ist auch Hilfe gegen Blutkrebs

Wir suchen Lebensretter!“ Das haben sich der DRK-Blutspendedienst West und die Stefan-Morsch-Stiftung, Deutschlands erste Stammzellspenderdatei, auf die Fahnen geschrieben. Gemeinsam rufen sie zur Blutspende und zur Registrierung als Stammzellspender auf. Kamen-Methler. Am Montag, 19. Februar will man mit dem DRK Ortsverein Kamen e.V. darauf aufmerksam machen, wie durch Blut- und Stammzellspenden das Leben von Krebspatienten gerettet werden kann. Von 16 bis 19:30 Uhr kann man im Bürgerhaus,...

  • Kamen
  • 17.02.18
Überregionales
Redakteur Daniel Magalski spendete im vergangenen Jahr Stammzellen für einen Patienten aus Italien. Dietmar Maasjosthusmann hatte Leukämie und berichtete ihm vom Leben nach der Stammzellspende.
2 Bilder

Stammzellspende: Brief an den Blutsbruder

Rheda-Wiedenbrück kenne ich aus den Verkehrshinweisen, wenn mal wieder Stau ist auf der Autobahn vor den Toren der Stadt. Heute ist Rheda-Wiedenbrück mein Ziel, denn hier wohnt Dietmar. Ohne Stammzellspender wäre Dietmar heute nicht mehr am Leben. Redakteure schreiben über Menschen und ihre Geschichten, soweit ist das Alltag. Der Termin bei Dietmar ist aber alles andere als Standard, denn im letzten Jahr wurde ich selbst zum Stammzellspender. Dietmar erzählt mir heute von der Zeit nach...

  • Lünen
  • 30.12.17
  •  1
  •  1
Überregionales
Ein Spaß, der in der Realität gefährlich ist: Der Überschlagssimulator.
4 Bilder

Aktionstag "Bleib gesund" am Robert-Schuman-Kolleg

"Gesund bleiben" war das Motto eines Vormittags für Schüler des Robert-Schuman-Berufskollegs. Fast 200 Schüler und Lehrer ließen sich bei der DKMS typisieren und werden vielleicht irgendwann zu Lebensrettern. Körperliche Gesundheit, mentale Gesundheit, die eigene und die von Mitmenschen: So vielschichtig wie das Oberthema waren die Workshops und Aktionen, die das Kolleg mit vielen Partnern anbieten konnte. Die Schüler testeten ihr Geschick an einer Kletterwand, diskutierten über...

  • Dortmund-City
  • 11.05.17
Überregionales
Angelika Hermey mit ihren Töchter Annika und Karina.

Hoffnung ist zurück: Spender für Angelika Hermey gefunden

Es ist eine gute Nachricht: Ende Januar fand in der Martin-Luther-Schule eine Typisierungsaktion (wir berichteten) statt, bei der ein Stammzellenspender für die an Krebs erkrankte Angelika Hermey (54) gefunden werden sollte. Dort wurde ein Spender nicht ermittelt, dennoch erhielt die gelernte Zahntechnikerin jetzt die Mitteilung, dass aus der Datenbank der Deutschen Knochenmarks-Spenderdatei (DKMS) ein passender Gegenpol gefunden wurde. Umsonst war die Typisierung in Westerholt natürlich...

  • Herten
  • 15.02.17
  •  1
Ratgeber
Der Kommentar im Lüner Anzeiger und im Lokalkompass Lünen.

Kommentar: Stammzellen zu Weihnachten

Jahr für Jahr sind wir auf der Suche nach dem perfekten Weihnachtsgeschenk. Der Verfasser dieser Zeilen hat da aus ganz persönlichen Gründen eine Idee. Ein Kommentar von Daniel Magalski: Von Menschen zu erzählen, das ist das tägliche Brot eines Journalisten. Geschichten, die oft ans Herz gehen, manche bleiben im Kopf und haben Einfluss auf das eigene Leben. Der Artikel über ein an Leukämie erkranktes Kind war bei mir der Auslöser, ich registrierte mich über das Internet als Stammzellspender....

  • Lünen
  • 15.11.16
  •  2
  •  6
Ratgeber

Stammzellspender für Alessio aus Bochum gesucht

Der einjährige Alessio Armando aus Bochum leidet an einem lebensbedrohlichen Gendefekt. Eine Stammzellspende ist seine einzige Überlebenschance. Bislang ist die weltweite Suche nach einem ‚genetischen Zwilling‘ erfolglos. Wer gesund und zwischen 17 und 55 Jahren alt ist, kann helfen und sich am Sonntag, 19.06.2016, im rewirpowerSTADION als potenzieller Stammzellspender bei der DKMS registrieren lassen. Auch Geldspenden werden dringend benötigt, da der gemeinnützigen Gesellschaft allein für die...

  • Bochum
  • 18.06.16
  •  1
Ratgeber
Für Manuela werden passende Stammzellen für eine Transplantation gesucht.

Manuela braucht dringend Hilfe

Manuela aus Bochum ist an Blutkrebs erkrankt. Die 40-jährige Mutter kann nur überleben, wenn rechtzeitig ein passender Stammzellspender gefunden wird. Familie und Freunde rufen deshalb öffentlich dazu auf, sich am Freitag (22.) in der Lessingschule in Langendreer bei der DKMS Deutsche Knochenmarkspenderdatei registrieren zu lassen. Als Spender aufnehmen lassen darf sich, wer gesund und zwischen 17 und 55 Jahre alt ist. Auch Geldspenden werden dringend benötigt, um die Neuaufnahmen...

  • Wattenscheid
  • 19.01.16
  •  1
  •  1
Überregionales
Mit ihrer Fotoshooting-Aktion am Montag (7. Dezember) möchten Martina Wolenin und Uwe Wortmann die Deutsche Knochenmarkspender-Datei unterstützen und dafür werben, sich als möglicher Spender registrieren zu lassen.

Stammzellen - Martina Wolenin engagiert sich für die DKMS

Zwei Mal hat Martina Wolenin geliebte Menschen durch Krebs verloren: 1996 starb ihre Schwiegermutter im Alter von 57 Jahren an Brustkrebs, 2012 ihre Freundin Ulla (60) an Blasenkrebs. – Das hat Martina Wolenins Leben verändert. Erst wurde sie Blutspenderin, dann Knochenmarkspenderin. Mit großem Engagement wirbt die Unternehmerin dafür, sich für die Stammzellspender-Datei registrieren zu lassen. Und nutzt jetzt ihr Geschäft und ihren Kontakt zu einem örtlichen Fotostudio, um mittels eines...

  • Castrop-Rauxel
  • 03.12.15
Überregionales
Michael Henkel aus Marl hat vor gut zehn Jahren mit seinen Stammzellen einer damals 35-jährigen Amerikanerin das Leben gerettet. Im Bundesstaat Iowa wurde er dafür wie ein Held gefeiert.

Lebensretter Michael Henkel wird in Amerika als Held gefeiert

Der 32-jährige Michael Henkel aus Marl hat vor gut zehn Jahren mit seinen Stammzellen einer damals 35-jährigen Amerikanerin das Leben gerettet. Im Bundesstaat Iowa wurde er dafür wie ein Held gefeiert. Jetzt ruft er die Bevölkerung auf, die geplante Aktion für die schwer erkrankte Katrin aus Dorsten zu unterstützen. Ihre einzige Überlebenschance ist ein passender Stammzellspender. Anfang 2006 ließ sich der damals 23-jährige Michael bei der DKMS registrieren. Anlass war die Erkrankung einer...

  • Dorsten
  • 02.11.15
  •  1
  •  6
Überregionales
Für einen leukämiekranken Kollegen ließ sich der Rosendahler 2011bei der Stefan-Morsch-Stiftung als potenzieller Lebensretter registrieren.
2 Bilder

Christian Laukamp spendet Stammzellen für italienische Blutkrebspatientin

Vier Jahre ist es her, dass die Firma J. W. Ostendorf in Coesfeld gemeinsam mit der Stefan-Morsch-Stiftung, der ältesten Stammzellspenderdatei Deutschlands, ihre Mitarbeiter zur Hilfe für Leukämie- und Tumorkranke aufrief. Ein Mitarbeiter war an Blutkrebs erkrankt und dringend auf eine Stammzelltransplantation angewiesen. Fast 240 Kollegen ließen sich als mögliche Spender registrieren, um ihrem Kollegen oder einem anderen Leukämiekranken im Kampf gegen Blutkrebs zu helfen. Unter ihnen war auch...

  • Menden (Sauerland)
  • 21.08.15
Überregionales
2 Bilder

Hilfe für Kevin: 1591 Lebensretter

Mit einem großen Erfolg ist die Typisierungsaktion für den an Blutkrebs erkrankten Kevin (22) aus Bossendorf in der Haard-Klinik zu Ende gegangen: 1591 Menschen wollten helfen. Ob ein Spender dabei ist, ist noch nicht klar. Überwältigende Bereitschaft zur Hilfe demonstrierten Hunderte Menschen am Wochenende für einen jungen Mann aus Haltern. Kevin hat Blutkrebs und hofft nun auf eine Stammzell-Spende. Um herauszufinden, ob sie als Spender in Frage kamen, ließen sich die Freiwilligen...

  • Haltern
  • 23.06.15
  •  1
Ratgeber

Frintroper starten Hilfsaktion für die kleine Ava

Es war ein langer Tag für Emrah Killic und die anderen Helfer. Insgesamt 90 Ehrenamtler waren am 22. Februar bei der Registrierungsaktion der DKMS Deutsche Knochenmarkspenderdatei in der Sporthalle der Bezirkssportanlage am Wasserturm im Einsatz. Unter ihnen eine Delegation der Johanniter. Die Datenerfasser, die Helfer in der Blutabnahme, Kuchenverkäufer und Spendensammler hatten alle Hände voll zu tun. Von 10 bis 16 Uhr herrschte reger Betrieb in der Sporthallee und auf dem Gelände. „872...

  • Essen-Borbeck
  • 27.02.15
  •  1
Überregionales
Hatice aus Lünen braucht Hilfe! Freunde planen aus diesem Grund weitere Aktionen.
2 Bilder

Leukämie: Moschee plant Hilfe für Hatice

Montag begann für Hatice aus Lünen die zweite Bestrahlung im Kampf gegen die Leukämie. Freunde der jungen Frau aus der Ulu Moschee in Brambauer übergaben am gleichen Tag im Rathaus zwei Schecks mit hohen Spenden. "Hatice geht es den Umständen entsprechend gut“, berichtet Ismail Özyurt, der Ehemann der kranken Lünerin. Die Mutter von drei Kindern liegt weiter in der Uniklinik in Münster. Die Ärzte planen insgesamt zwanzig Bestrahlungen und die Suche nach einem Stammzellenspender läuft weiter...

  • Lünen
  • 24.02.15
  •  1
Überregionales
Ergotherapeut Sascha Tenholt aus Bergkamen rettet mit seinenStammzellen ein Menschenleben. Foto: Stefan-Morsch-Stiftung

Bergkamener rettet Leukämiepatienten das Leben

Ergotherapeut Sascha Tenholt aus Bergkamen war vor sieben Jahren bei einer Typisierung - jetzt spendet er Stammzellen, um einem Leukämiepatienten das Leben zu retten. 2007 hatte Sascha Tenholt aus Bergkamen einen Freund nach Birkenfeld zur Stefan-Morsch-Stiftung begleitet. Der Freund spendete damals Stammzellen, um einem Patienten zu helfen. Der Ergotherapeut fand das so überwältigend und ließ sich ebenfalls als Spender registrieren. Vor einigen Monaten war es soweit: „Anderen Menschen...

  • Kamen
  • 05.02.15
  •  2
Überregionales

Endlich einen Spender gefunden

Wie auf der Onlineseite der WAZ zu lesen ist, wurde nun endlich ein passender Spender für Sina gefunden. Viele Hilfsaktionen haben nun doch wohl zu einem guten Ergebnis gefunden und ein Stammzellenspender wurde gefunden. Wie dort zu entnehmen ist, wird Sina mit ihren Eltern am 15.7. nach Freiburg fahren und dort wohl dann am 5.8. der Transplantation unterzogen. Die Informationen kommen von der FB Seite die von den Unterstützern der kleinen Sina eingerichtet wurde. Auch von hier aus alles...

  • Kamp-Lintfort
  • 29.06.14
  •  4
  •  3
Überregionales

Kommentar: Spenden, bevor es persönlich wird

Blutspende, Registrierung bei der DKMS (Deutsche Knochenmarkspenderdatei) oder Organspendeausweis. In meinen Augen wichtige Sachen. Jeder darf da natürlich seine eigene Meinung haben. Aber viel zu wenige Menschen beschäftigen sich mit dem Thema. Wie es anders geht, zeigt die Geschichte von Christopher Vieth. Der Lüner hatte im letzten Sommer Stammzellen gespendet, an eine 67-jährige Amerikanerin, die schwer an Blutkrebs erkrankt war (wir berichteten). Nun erhielt Christopher wieder ein...

  • Lünen
  • 28.01.14
  •  2
  •  1
Überregionales
Christopher Vieth spendete Stammzellen an eine 67-jährige Amerikanerin.
3 Bilder

Zum lebenswichtigen Helfer in wenigen Wochen

Christopher Vieths Geschichte in Sachen Stammzellenspende ist bisher so etwas wie eine Bilderbuchgeschichte. Dabei fing alles zufällig mit einer Reportage im Fernsehen an. Ein Zufall, der einer 67-jährigen Amerikanerin, die schwer an Blutkrebs erkrankt ist, das Leben retten kann. Vor rund vier Monaten schaute Christopher Vieth eine Reportage im Fernsehen. Dort wurde berichtet, dass trotz weltweiter Vernetzung der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS) es noch immer zu wenig registrierte...

  • Lünen
  • 11.08.13
Überregionales
Maike Hornberg von der DKMS und Metro Cash & Carry Deutschland-Chef Dominique Minnaert ehrten die Metro-Mitarbeiter Pascal Weber (2.v.l.) und Markus Kessler (3.v.l.).

Engagement für Fremde: Metro-Mitarbeiter spendeten Stammzellen

Ganz einfach ist es nicht. Blutspenden ist wesentlich leichter. Zwei Metro-Mitarbeiter haben Stammzellen gespendet, um fremden Menschen, die an Blutkrebs erkrankt sind, zu helfen. Für ihr Engagement wurden sie von der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS) und ihrem Arbeitgeber geehrt. „Zwei Patienten wurde so eine neue Chance gegeben“, sagt Maike Hornberg von der DKMS. „Die beiden Metro-Mitarbeiter kannten die Betroffenen nicht. Trotzdem haben sie ihre Zeit geopfert, gingen zum Arzt und...

  • Düsseldorf
  • 22.05.13
Überregionales

Lieke ist so stark!

Ein Update von Cyril Koop, Liekes Opa: Chemo und Stammzelltransplantation Die Chemo der vorletzten Woche hat Lieke gut vertragen, jedoch verträgt sie die Sondennahrung nicht mehr, sie bekommt ihr Essen nun durch einen Tropf direkt ins Blut. Auf diese Art der Ernährung kann Lieke nicht verzichten, damit sie nach der kräftezehrenden Chemo schnell wieder auf die Beine kommen kann. Glücklicherweise sind bei ihr Blutdruck und Körpertemperatur stabil, was ihr sehr zugute kommt. Dennoch ist Lieke...

  • Wesel
  • 04.05.13
  •  2
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.